Hilfe! Die Mücken fressen mich...nicht mehr: Die Lösung ist da!!!!


Zitat (pestcontroller @ 26.07.2005 - 16:58:28)
was nützt ein Moskitonetz überm Bett, wenn sie dich auf dem Scheißhaus stechen????? :lol:

Dann musste halt auch deinen Allerwertesten vernetzen :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (Tulpe @ 26.07.2005 - 14:06:01)
Da mein Mann gelegentlich die Ambitionen hatt, sogar das Bett im schlaf auseinander zu nehmen würde ich bestimmt keine Freude damit haben sollte er man an dem Fliegennetz hängen bleiben, der reißt dieses auch noch runter.
gruß Tulpe :winkewinke:

Was tobt er denn im Bett herum, um gotteswillen? Da ist ja meiner mit seinem Geschnarche oder Gerede harmlos!

Die ollen "Schuster" (so sagt man hier) sperre ich via Fliegengitter aus- genauso wie eklige "Hubschrauber"(Nachtfalter).

-_-

Bearbeitet von zwiebelwurz am 10.10.2006 20:37:05


@zwiebelwurz:

bei meinen Fernstern ist das ein bisschen anders, da gibt es keinen Zwischenrum. Ich müsste es entweder aussen hin machen oder ausgebeult innen.

Danke für die Unterstützung. :wub:

Liebe Grüße
Murphy

Bearbeitet von murphy am 27.07.2005 13:08:30


Zitat (murphy @ 27.07.2005 - 13:08:17)
@zwiebelwurz:

bei meinen Fernstern ist das ein bisschen anders, da gibt es keinen Zwischenrum. Ich müsste es entweder aussen hin machen oder ausgebeult innen.

Danke für die Unterstützung. :wub:

Liebe Grüße
Murphy

Dann mach doch die Scheiben raus und darein tust du dann die Gage. :pfeifen:

Zitat (zwiebelwurz @ 27.07.2005 - 13:06:04)
Hier mal ein Bild von einem meiner Fenster, Ecke oben links, nicht extra vor dem Foto gereinigt worden, Fenster selbst ist geöffnet und auf dem Foto nicht zu sehen, ist nur der Rahmen selbst.
Vielleicht kannst du so erkennen, wo das Klettband angeklebt wird, zumindest bei mir.
Das schwarze davor ist die Gummidichtung des Fensters.
Schau doch mal bei Bekannten/Freunden dir das in Natura an, wie es angebracht wird, ist kinderleicht.

Entschuldige bitte aber das ganze sieht sehr brutal aus :pfeifen:

:wallbash:

Bearbeitet von zwiebelwurz am 10.10.2006 20:37:48


OK , ich guck weg


Hallo Ihr Lieben,

endlich eine Nacht ohne Schnaken :-)

Und hier meine Lösung (mit Dank an MEike für den link):


Zitat (murphy @ 11.08.2005 - 06:56:29)
Hallo Ihr Lieben,

endlich eine Nacht ohne Schnaken :-)

Und hier meine Lösung (mit Dank an MEike für den link):

Hi Murphy,

das sieht ja klasse aus! Gratuliere zur schnakenfreien Nacht!

Die vielen

Eine neue, schnakenfreie Ära wird beginnen in Murphys Schlafgemach!

Lieben Gruß
chris

Zitat (murphy @ 11.08.2005 - 06:56:29)
Hallo Ihr Lieben,

endlich eine Nacht ohne Schnaken :-)

Und hier meine Lösung (mit Dank an MEike für den link):

:D Wow Murphy, das sieht ja toll aus!!!

Wir hatten auch mal so ein Mosquitonetz, aber irgendwie bekam ich da Platzangst :wacko:

Jetzt mit den Fliegengitterrollos klappts prima!

Susanne

Platzangst kriegt man nicht wenn das Netz oben und unten übers Bett gespannt ist...es war toll, darunter zu schlafen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 11:01:55


@MEike: ich glaube mit Versand 93€. Die Preise standen aber auch auf der Webseite, soweit ich weiss.

Da das Ding an 4 Seiten "offen" ist, kann man reinsteigen aber ich wollte das offene nicht wegen den Viechern. Habe mit kleinen Haarklammern vorne und hinten zugemacht (da muss ich nicht reinsteigen), und an der Seite so bis auf halbe höhe. Das funktioniert wirklich gut.

Grüße
Murphy


Hallo Murphy,

nun habe ich auch deinen Schnaken-Thread gefunden. Bei uns bezeichnet man diese ekeligen Langbeine als Schnaken, deshalb war ich etwas irritiert. Aber du meinst diese gemeinen Stechmücken, die einem den Schlaf rauben.

Ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit Mückenstichen, aber in diesem Jahr haben sie sich gegen mich verschworen. Ich hatte teilweise bis zu 20 Mückenstiche. Ein Apotheker riet mir zu Autan Spray, mit dem ich mich einsprühen sollte, bevor ich ins Bett gehe, damit mich die Biester nicht mehr stechen. Angeblich sollte auch Gewürznelkenöl helfen, die Viecher aus der Wohnung zu vertreiben.

Fazit: Das Autan Spray ist sehr teuer und hilft nicht wirklich. Auch das Nelkenöl brachte keinen Erfolg. Letztendlich habe ich es mit Teebaumöl auf einem Duftsäckchen versucht, das ich auf meinen Nachtschrank legte. Die Mücken haben das Weite gesucht.

Das Problem ist nur, dass Teebaumöl nicht sonderlich gut duftet, weshalb ich das Duftsäckchen nicht stänidg auf dem Nachtschrank liegen habe. Am letzten WE wurde ich mal wieder von einer Stechmücke nachts terrorisiert und als ich den Tag darauf das Duftsäckchen wieder auf den Nachtschrank legte und es frisch mit Teebaumöl betreufelte, verschwand die Mücke.

Wenn es etwas gibt, das Mücken vertreibt und das auch nicht sehr teuer ist, dann schwöre ich auf Teebaumöl. :daumenhoch:


Lieben Gruß


NiceTalk :blumen:


Hallo zusammen,
also auch, wenn der Tipp schon mal geschrieben wurde, ich habe jedenfalls eine Zitrone ausgepreßt, den Saft in eine Schale gefüllt und einen Teelöffel Nelken in den Saft getan.
Auch wenn Ihr es nicht glauben könnt, ich habe seitdem keine Stechmücken mehr im Schlafzimmer gehabt. Selbstverständlich muß man den Saft - so einmal die Woche - erneuern. Der Nelken-Zitronenduft verliert sich ja nach ein paar Tagen.
Jedenfalls in unserem Schlafzimmer funktioniert es. Mein Mann und ich haben weder nochmal eine Mücke gehört noch hat uns in den letzten beiden Wochen eine gestochen.
Ist wohl offensichtlich doch was dran, daß die Mücken den Duft nicht mögen.

:schlafen: :schlafen:

Mit ausgeruhten und
unzerstochenen Grüßen

Murmeltier


Hi,

das mit dem Duft hätte bei der Plage vor 2 Jahren nicht geholfen (20 Schnaken im Schlafzimmer während einer Nacht :blink: ). Ich schlafe noch immer unter dem wunderbaren Baldarin und möchte ihn nicht missen. Dieses Jahr hat es allerdings extrem wenig Viecher, sehr erstaunlich. Habe bisher nicht eine Schnake gesehen.


Das mit dem Blumengießen ist derbe einfach, auch mit Fliegengittern. Man pappt nicht einfach ein breites Stück Gitter ans Fenster, sondern zwei schmalere. In der Mitte lappen die übereinander, wieviel entscheidet jeder selber, bei uns sinds so ca. 15 cm. Wenn draußen was zu tun ist, Blumen gießen, n Tier raussetzen oder sowas einfach einfach unten n Stück Gitter vom Klettband lösen oder seitlich mit der Hand durch, dann sollte man das auch nicht so fest spannen, danach wieder draufpappen. Ist aber immer noch straff genug, dass da kein Tier durchkommt.


Ich habe den Thread erst vorhin entdeckt, du gehst mit
Bei der Vorstellung konnte ich nur noch rofl rofl rofl

Ich bin froh, dass wir hier Fliegengitter haben, somit hat sich für uns das Problem gelöst und die nächtliche Jagd auch :D. Sollte es aber mal schlimm werden, wird das Moskitonetz aufgehängt.

tante ju


Hallo Leidensgenossen!

Oh ja! Mücken (oder wie man sie in meiner "Muttersprache" auch nennt: Schnaken) !!! *grusel*

Auch ich erinnere mich mit Schaudern an Nächte, in denen ich einfach nur entnervt aufgegeben habe und von einem Zimmer ins andere geflüchtet bin. Kaum zu glauben, was diese kleinen Biester mit einem anfangen: Habe sogar mal eine Nacht auf dem Badezimmerteppich verbracht - alle anderen Räume waren leider "infiziert". :( Und dann dieses furchtbare Gesumme am Ohr... Wer kennt das noch? - da denkt man schon manchmal: Wenn sie sich doch einfach hinsetzen und stechen würden... ABER WENIGSTENS KÖNNTE ICH JETZT IN RUHE SCHLAFEN!!! Komischerweise ist immer sofort Ruhe, sobald man das Licht anmacht um den Plagegeist zu jagen...

Der Vorteil für alle anderen ist, dass sie nicht gestochen werden, wenn ich dabei bin. Der Nachteil für mich: Ich seh dann schon mal recht geschwollen aus, nach einer durchkämpften Nacht...

Fliegengitter haben bei mir nie viel gebracht, nach meiner Erfahrung gibt es immer irgendwelche Schlupflöcher (Tür etc.) die dann doch was durchlassen. *seufz*
Zum Thema "Autan":
Letzten Monat waren wir für 10 Tage in Schweden (Flitterurlaub... :wub: :wub: :wub: ) Haben uns brav mit Autan (jenes, welches auch angeblich vor Zecken schützt) eingeschmiert - die Arme, die Beine, den Hals, das Gesicht... Allerdings ist dann das Rumgeknutsche vorbei - schon nach einem Küsschen auf den Arm war der Geschmack im Mund so ekelhaft, dass nur noch Zähneputzen und Duschen übrig blieb. Und danach haben wir auf weitere Versuche verzichtet :rolleyes: daher kann ich leider auch nicht viel zur Wirksamkeit berichten.

Aber sollte jemand DAS ultimative Gegenmittel haben: Immer her damit! ;-)

Grüßlis von der Bonsaimona


Immer noch dasselbe: einen Baldachin...da stört das Summen nicht mehr, weil die Viecher nicht an mich rankommen :D


Hmmm... Ok... Und wie mach ich so nen Baldachin am besten unter einer Dachschräge fest?

Bin ja etwas skeptisch - weil ich werd sogar vom Summen wach...


Das hat hier schon mal jemand gefragt. Du könntest eventuell einen Seilzug spannen, an dem Du das Teil aufhängen kannst, ich kenne ja Deine Dachschräge nicht...

Bearbeitet von murphy am 21.08.2007 18:27:11


Guten Morgen!

Joa, Seilzug ist eigentlich ne wirklich gute Idee... Werde ich mal testen, ob es möglich ist. Und wenn das hier schon mal jemand gefragt hat - dann werd ich den Thread mal suchen. Man soll ja immer hübsch brav die Suchfunktion nutzen!
Und dann... har-har-har... werden SIE ausgesperrt!!! :zwinkern:

Meinen Dank!

Wünsche noch einen ganz wundervollen Tag (hoffentlich trockener als gestern!)

Die Bonsaimona


Die letzten Jahre über wurde ich auch immer von Schnaken / Mücken geplagt (=beinahe aufgefressen) - diesen Sommer nicht mehr.

Ich vermute mal vorsichtig, dass das eventuell daran liegen könnte, dass ich seit einiger Zeit regelmäßig so einen Hefe-Brotaufstrich aus dem Reformhaus zum Frühstück auf mein Brot schmiere?
Der enthält nämlich u.a. sehr viele B-Vitamine, und im Nachhinein fiel mir dann auch wieder ein, dass ich sowas Ähnliches schon mal gehört habe (Vitamin-B-Präparate vorsorglich einnehmen, die verändern dann angeblich den Körpergeruch dergestalt, dass man für die Stechviecher nicht mehr so lecker riecht...)

Anders kann ich es mir eigentlich kaum erklären.
Wie gesagt, in den vergangenen Jahren haben die Stechmücken mich wirklich geliebt. Ich hatte immer Fliegengitter vor allen Fenstern, musste mich aber zusätzlich noch mit Autan Family einschmieren, vor allem wenn ich abends ins Freie ging. Irgendwie fanden die Biester immer einen Weg zu mir :angry: , und bei mir war schon ein einziger Stich echt übel, weil jeder Stich immer mindestens auf Handgranatengröße anschwoll :( :blink:

Nun ja, dieses Jahr überhaut nicht, und ich kann nicht behaupten, dass wir auf einmal weniger Stechmücken hätten als in den Jahren davor. Mein Lebensgefährte steht nämlich nach wie vor morgens wie ein Streuselkuchen auf. Und jetzt war ich 10 Tage mit zwei Bekannten im Urlaub in Italien, auch dort waren meine beiden Mitreisenden regelmäßig völlig zerstochen. Bei mir: Nix. Gar nix. Obwohl ich die Autanflasche vorsorglich dabei hatte, ich habe mich kein einziges Mal eingerieben.

Und irgendwann vor ein paar Wochen habe ich dann im Fernsehen so einen eher albernen Beitrag über Camping gesehen, da ging es u.a. auch im Stechmücken. Und die meinten dort, man könne zur Vorbeugung auch ein paar Monate lang jeden Abend ein Glas Hefeweizen trinken. Wegen der B-Vitamine (naja, wie gesagt, es war ein eher doofer Fernsehbeitrag ;) ) Aber da kam ich dann ins Grübeln, ob das vielleicht an meiner heißgeliebten Hefepaste liegen könnte, dass ich neuerdings von den Mückenstichen verschont bleibe??

Das Problem mit der Hefepaste ist allerdings:
Entweder man liebt den Geschmack, oder man hasst ihn (wer schon mal in England war: Schmeckt so ähnlich wie Marmite, wenn auch farblich anders).
Naja, mir schmeckt's, und offensichtlich schmeckt mein Blut den Stechmücken nicht mehr :P


Es liegt tatsächlich am Vitamin B, wenn einen die Stechmücken nicht mehr belästigen.
Bei unserem letzten Urlaub in Italien wurden alle Campingnachbarn gestochen , nur wir nicht, weil wir regelmäßig Vitamin B einnehmen.

Ciao
Elisabeth


Hi Leute ihr kennt das geräusch bestimmt. sssssssssssssssssssssssssssssssssssss nachts wird man aus dem tief schlaf gerissen und dann batsch ins gesicht mit der hand und siehe da eine Mücke


was kann ich machen damit sie nicht mehr stechen???


Wir haben ein Fliegen Netz am fenster und so eines übers bett zum runterhängen. Chemie will ich nicht einsetzten damit habe ich es nicht so. Die zimmer tür muss leider immer offen bleiben wegen dem Hund der Katze und meiner kleinen tochter.


Zum einschmieren das zeug vertrage ich nciht davon bekomme ich ausschlag am ganzen körper haben schon nen haut test gemacht weil wir nie wussten von was das kommt liegt an den inhaltsstoffen.


So jetzt habe ich gehört das Lavendelbüschel helfen sollen, stimmt das???



Bitte Bitte Helft mir das jucken ist unerträglich und bei mir kratze ich die dann auf!!! :( :(


...google einfach mal nach preiswerten Moskitonetzen...

Zitat (Ludwig @ 08.07.2009 13:09:18)
...google einfach mal nach preiswerten Moskitonetzen...

Habe ich doch schon übern bett hängen habe ich doch schon geschrieben und selbst da kann sich tagsüber eine drin verirren und dann sticht sie mich auch wieder. meinen mann lassen seja inruhe, mein neve sieht aus wie ein streuselkuchen :angry: weil seine mutter nicht einsieht sowas zu kaufen oder aufzuhängen.

naja liegt an der person. :heul:

Spritze doch das Netz mit Kick ein. Hält sicher eine Nacht.

risiko :aengstlich:


Zitat (risiko @ 08.07.2009 13:18:15)
Spritze doch das Netz mit Kick ein. Hält sicher eine Nacht.

risiko :aengstlich:

risiko was für ein ding für eine nacht :wacko: :unsure:

Zitat (Daniela2009 @ 08.07.2009 13:13:36)
und dann sticht sie mich auch wieder. meinen mann lassen seja inruhe, mein neve sieht aus wie ein streuselkuchen
naja liegt an der person. :heul:


Ja liegt es definitiv. Mücken werden durch den Geruch angezogen, und bevorzugen bestimmte Gerüche mehr als andere.
Was man bis jetzt herausgefunden ist, dass manche süssen Parfüms, und solche mit Sexuallockstoffen im Parfüm (Stichwort Moschus etc) Mücken anziehen, genauso wie mancher Schweissgeruch.
Probier im Zweifel doch einfach mal, dich vor dem Schlafen gehen zu duschen, um deinen Körpergeruch zu neutralisieren, und dann kein Parfüm oder Body Lotion etc zu benutzen.

Mücken werden übrigens im gegensatz zu anderen Insekten NICHT durch Licht angezogen, im Gegenteil, Licht irritiert sie wohl eher, da sie ja nachtaktiv sind. Sie stechen am Liebsten im Dunkeln. Klingt logisch, ich hab noch nie mittags ne Mücke auf mir landen gesehen :D
Ist natürlich wenig pratikabel, nachts helles Licht anzulassen... :lol:

Im übrigen: wenn man oft viel gestochen wird über einen längeren Zeitraum, wird man unempfindlich dem Gift gegenüber. Ist mir zum Beispiel auch iM schweden-Urlaub aufgefallen, als die Einheimischen nur über uns kratzenden Touris lachten. Mückenstiche hatten die zwar auch, aber sie jucken dann nicht mehr bei Ihnen :blink:

Zitat (Bierle @ 08.07.2009 13:30:20)
Probier im Zweifel doch einfach mal, dich vor dem Schlafen gehen zu duschen, um deinen Körpergeruch zu neutralisieren, und dann kein Parfüm oder Body Lotion etc zu benutzen.

ich geh doch immer duschen vorm schlafen und dann gleich ins bett nach dem abtrockne, den nass ist nicht so angenehm. aben trozdem juckt es mich jede nacht an ner neuen stelle. und das jedes jahr das gleiche.

Zitat (Daniela2009 @ 08.07.2009 13:13:36)
... meinen mann lassen seja inruhe, ...

... schlaf einfach eng, angekuschelt an Deinen Mann, das sollte die Viecher einigermaßen abhalten...

P.S.: Meinem Frauchen hilft das auch, kann aber in warmen Sommernächten maßlos zum kollektiven Schwitzen verleiten... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Da Mückenstiche sich bei mir sehr schnell zu Blutvergiftungen entwickeln, habe ich mir Fliegengitter am Schlafzimmerfenster + Balkontür einbauen lassen. Seitdem habe ich Ruhe und kann trotzdem jederzeit lüften. Diese Investition hat sich für mich gelohnt.

Es gibt aber auch so Teile, die man einfach in die Steckdose steckt, die vertreiben Mücken durch Geruch oder hohe Frequenztöne.

Bevor ich mir die Fliegengitter angeschafft habe, hatte ich eine Lampe mit UV-Licht, die Insekten anzog. Ist ein ziemliches makabres Gefährt, da die Insekten darin verbrennen. Liegt jetzt bei mir nur noch in der Abstellkammer - hat aber damals auch seinen Dienst erfüllt.


ich kann nicht mit meinem mann eng einschlafen brauche mein ganzes bett denn ich bin zwar nicht so breita ber ich wergel mich immer hin und her bis ich die richtige stellung habe *schäm* :hihi:

ich will keine chemie da ich nicht weis wie es wirkt und ob oder wie ich darauf reagiere.

Fliegengitter habe ich auch an allen fenstern.


ich glaube ich lege ein schild auf mich und schreib drauf bitte nicht stecken wenn doch naja pech sommer ist ja bald vorbei

Bearbeitet von Daniela2009 am 08.07.2009 13:46:32


Sorry, wenn ich das jetzt mal loslassen muss!!!
Kann es sein, dass du mit nichts zufrieden bist? Bei mir kommt dein Gemeckere auf jeden Fall so rüber.


Zitat (Claude @ 08.07.2009 13:54:41)
Sorry, wenn ich das jetzt mal loslassen muss!!!
Kann es sein, dass du mit nichts zufrieden bist? Bei mir kommt dein Gemeckere auf jeden Fall so rüber.



kann man keine spaß machen, echt immer so verbissen wenn es dir so rüber kommt antworte nicht drauf. sorry das ich kein :D :D rofl rofl dran gehängt habe.






sag gleich das ich mit meiner umweld nicht zufrieden bin. also sowas regt mich voll auf. sowas zu unterstellen.

Bearbeitet von Daniela2009 am 08.07.2009 14:03:33

Zitat (Daniela2009 @ 08.07.2009 13:45:38)
ich kann nicht mit meinem mann eng einschlafen brauche mein ganzes bett denn ich bin zwar nicht so breita ber ich wergel mich immer hin und her bis ich die richtige stellung habe *schäm*  :hihi:

ich will keine chemie da ich nicht weis wie es wirkt und ob oder wie ich darauf reagiere.

Fliegengitter habe ich auch an allen fenstern.


ich glaube ich lege ein schild auf mich und schreib drauf bitte nicht stecken wenn doch naja pech sommer ist ja bald vorbei

rofl rofl rofl kommt an den letzten satz mit hin habe ich vergessen für gewisse leute :D :D


Claude das ist jetzt nicht persönlich oder böse gemeind. Ok??? :blumen:
bin nicht unzufrieden höchstens mit dem wetter weil ich noch was im Garten tun muss und es nur regnet :pfeifen: rofl

Bearbeitet von Daniela2009 am 08.07.2009 14:02:54

da du schon länger dabei bist, weißt du sicher auch,
dass es eine suchfunktion gibt :o

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...=stechm%FCcken#


Zitat (bonny @ 08.07.2009 15:37:02)
da du schon länger dabei bist, weißt du sicher auch,
dass es eine suchfunktion gibt  :o

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...=stechm%FCcken#

meine güte wie schlimm :D


wenn man dann was sucht dann findet er das nicht und da ihr das wisst macht ihr das dann auch schon wenn man euch was meldet. soll jetzt nicht böse gemeind sein aber ganz ehrlich faulheit siegt doch immer oder???
und da steht auch nix drin was meine pflanzen frage betrifft.

Bearbeitet von Daniela2009 am 08.07.2009 17:07:00

Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen. Hat schon jemand Bierhefe-Tabletten empfohlen ? Die helfen sicher net von jetzt auf gleich, aber seit ich regelmässig Bierhefe schlucke, hab ich bloss noch sehr selten mal einen Stich.


Ich hatte im vergangenen Jahr einen Tipp zum Thema Mückenplage abgegeben, der aber - trotz Wirksamkeit - von einigen Forumsmitgliedern sehr verrissen wurde. Vielleicht hilft er Dir ja genauso gut wie mir. Hier ist er:

Wenn es mit den Mücken mal wieder zu viel wird, schlüpfe ich ganz einfach in den Bettbezug und knöpfe ihn am Hals zu. Der Körper ist so schon einmal geschützt.
Ein oder mehrere Lavendelkissen neben dem Kopfkissen mögen die Blutsauger auch nicht und stechen dann meist auch nicht ins Gesicht.

P.S.: Mücken stechen nicht durch den Bezug!

lg spaetzchen


Zitat (Daniela2009 @ 08.07.2009 16:59:06)
meine güte wie schlimm :D


wenn man dann was sucht dann findet er das nicht und da ihr das wisst macht ihr das dann auch schon wenn man euch was meldet. soll jetzt nicht böse gemeind sein aber ganz ehrlich faulheit siegt doch immer oder???
und da steht auch nix drin was meine pflanzen frage betrifft.

Ehrlich gesagt, den ersten Schlauchsatz versteh ich nicht... :mellow:

Und wenn du ne Pflanzenfrage hast (hab jetzt nicht den ganzen Fred gelesen), kannste ja erstmal nach dieser Frage suchen. Klar steht im Mückenvernichtungsfred nix über Pflanzen :lol:

Zitat (Daniela2009 @ 08.07.2009 16:59:06)
... aber ganz ehrlich faulheit siegt doch immer oder???
...

Nein, ganz sicher nicht. Jemanden mit dieser Einstellung kann man sehr schön auflaufen lassen...

Zu deiner Frage, ob "Lavendelbüschel" gegen Mücken(stiche) helfen: keine Ahnung. Probier es aus, falls bisher kein anderer damit Erfahrung gemacht hat.


Den Schlauchsatz hab ich übrigens auch nicht verstanden. :wacko:

Im Bettbezug bis oben zugeknöpft schlafen??? Und das bei den Temperaturen, nein danke.

Einfach in der Apotheke ein kleines Fläschchen Nelkenöl kaufen, kostet nicht viel.
In Nähe der Schlafstelle ein mit ein paar Tropfen davon beträufeltes Tüchlein
(Papieraschentuch geht auch, dann aber einen kleinen Teller noch drunter, weil das Öl sonst evtl. Holz etc. angreift) deponieren.

Es sticht keine Mücke mehr. Die sind über Nacht von dem Geruch so beduselt, dass man sie am nächsten Tag matt an der Wand sitzen sieht.
Bleibt dann ja jedem selbst überlassen, was er mit der Mücke macht....

Von Lavendel gegen Mücken habe ich noch nichts gehört, aber gegen Motten soll das helfen.


Zitat (Wecker @ 08.07.2009 20:28:06)
Zu deiner Frage, ob "Lavendelbüschel" gegen Mücken(stiche) helfen: keine Ahnung. Probier es aus, falls bisher kein anderer damit Erfahrung gemacht hat.

Um die Frage mal zu beantworten: Meines Wissens uns meiner Er4fahrung nach eher nein, im gegenteil, süße Gerüche ziehen Mücken eher noch an.
Hab Lavendelbüsche auf dem Balkon, hilft nicht gegen Mücken dort.
Lavendelsäckchen im schrank helfen gegen Motten, vielleicht hast du das verwechselt, daniela

Hmm, also wenn die Moskitonetze versagen, weiss ich auch nicht weiter... aber ich weiss, dass es wunderbare Cremes und Gels in der Apotheke gibt, die den Juckreiz lindern. Ich schwoere da auf Fenistil.

Bei Nelkenoel wuerde ich auch nur noch beduselt dasitzen, das Zeuch stinkt in meiner Nase so schrecklich.


Nelkenöl im Schlafzimmer? Auweia... Na, es kommt auf das Schlafzimmer und dessen Größe und die verwendete Menge des Nelkenöls an, schätze ich - aber Kopfschmerzen am Morgen gibts nicht nur für die Mücken, fürchte ich...

Eine Möglichkeit ist: abends nach dem Duschen und vorm Zubettgehen damit alles das einschmieren, was schlafenderweise aus dem Bett und unterm Bezug vorragt.
Pflegt die Haut, ist gut verträglich und schützt relativ gut. Vorbeugen ist immer besser als nachkratzen... oder so.
Juckt's doch: Fenistil drauf (oder, wer wirklich Mut hat: ganz kurz glühende Zigarettenspitze an den Stich halten: der juckt nicht mehr! Nicht so nah, daß es Brandflecken gibt: nur, daß es kurz heiß wird ;) hilft sicher über viele Stunden).

Wir haben seit 5 Jahren immer noch das strombetriebene "Pfeifkästchen" im Schlafzimmer, welches verschiedene Tonfrequenzen abgibt, die denen der Mücken entsprechen.
Wir haben nicht mal Schnaken im Schlafzimmer, so gut wie keine Fliege und auch keine Mücken, obwohl wir nicht weit vom Fluß wohnen, ein Hühnerstall 10 m Luftlinie beim Nachbarn ist, im Hof die Regentonne (mit Mückenlarven drin) steht.
Der Raum ist den ganzen Sommer über völlig insektensauber, obwohl Tag und Nacht das Fenster ohne Fliegengitter offensteht.

Anscheinend "vebraucht" sich das Pfeifgeräusch auch nie... DAS Ding ist jedenfals genial.
Ab Ende Oktober motte ich es im

Hat Männe damals mal bei einem NoName-Versand über Internet für 1, 29 als letztes Stück gekauft. Unglaublich, was das Bißchen Geld bis jetzt sinvoll angewendet ist. :)


Keine Bange, im Vergleich zu uns sind Mücken wesentlich kleiner und schneller vom Nelkenöl beduselt.
Es reichen übrigens zwei oder drei Tropfen.

Davon gibt es weder Kopfschmerzen noch sonstige Beschwerden, schlimmere Gerüche gibt es auch.

Wir haben das schon lange Jahre im Gebrauch und keine Mücke sticht mehr - wenn dann mal wirklich eine hereinkommt (Fliegengitter).

Wenn die Kinder und man selbst allergisch reagieren, probiert man jede Menge aus. Das Fazit daraus ist, dass nichts bessere Wirkung zeigt als Nelkenöl.