Spielende Kinder im Garten: Was ist wann erlaubt???


Hallo!

Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Wir haben ein kleines Fußballtor im Garten stehen. Unser Sohn (10 Jahre) spielt dort sehr gern Fußball :D ! Nun scheint sich eine Nachbarin darüber aufzuregen. :wallbash: Sie hat zu uns direkt noch nichts gesagt. Aber es wurde mir zugetragen. :labern:
Nun meine Frage:
Was dürfen eigentlich die Kinder wann im Garten spielen?
Dürfen sie ggf. auch am Sonntag im Garten Fußball spielen?
Ich muß dazu noch mitteilen, dass wenn Besucherkinder da sind, sie zum Fußballspielen auf den Sportplatz gehen ( also mehr als 2 Kinder im Garten Fußballspielen würden)!

Ich wollte auch noch bei unserem Ordnungsamt nachfragen, was die dazu sagen!
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?


Soweit kommt das noch, das spielende Kinder in ihrem Freiraum gebremst werden, weil es einer Nachbarin nicht gefällt! :hirni:
Erst einmal hat die Nachbarin selber den Mund aufzumachen , wenn sie was stört und dann wüßte ich nicht, das Kinder nur zu bestimmten Zeiten spielen dürfen- jedenfalls nicht in meinem Umkreis.


hallo sandy,
habe zwar kein haus mit garten, könnte mir aber vorstellen, dass es sich ähnlich wie in einem mietshaus verhält.
könnt mir vorstellen, dass morgens ab acht ganz o.k. wäre. dann sollte vielleicht zwischen 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr ruhe herrschen (um manch nickerchen zu ermöglichen) und vielleicht abends ab 20:00 Uhr, damit omi ihren tatort in aller ruhe gucken kann! sonntags ist das allerdings so eine sache. vielleicht sollten die kinder (egal wieviele) lieber gleich auf den bolzplatz gehen.
wenn du das einhälst, sollte es eigentlich keinen ärger geben.
leider sind manche nachbarn auch damit nicht zufrieden, die werden auch dann noch meckern. Aber damit wirst du dann wohl leben müssen.

vielleicht habe ich ein klein wenig helfen können?!

:trösten: :trösten:

alles liebe
selito


Hallo Selito,

das mit dem Bolzplatz wäre ja an und für sich garnicht mal so schlecht. Der einzige Hakendaran ist, dass er bei uns um die Ecke liegt, und somit auch wieder an dem Grundstück der besagten "älteren" Nachbarin. Auch dort wird sich beschwert, wenn kinder am Sonntag spielen. Übrigens auch, wenn dort Fußballspiele stattfinden.
Ansonsten halten wir uns ja auch an die Mittagsruhe sowie die Abendruhe!

Es ist halt hier "auf dem Dorfe" alles nicht so einfach!


Ruhezeiten einhalten ist okay. Abends kann er ruhig bis 22.00 Uhr kicken. Und Sonntag erst recht. Muss sich ja von der Schule erholen. Was meinst Du, welch Lärm bei uns Sonntag im Sommer ist, wenn die Kinder im Pool toben. Da schalte ich einfach ab. Es gibt echt Schlimmeres.


tschuligung, dass er gleich um die ecke liegt habe ich nicht gewußt! :blink:

ich schließ mich persönlich der meinung von leuchtfeuer an, dann ich würde kinder auf gar keinen fall das spielen und toben verbieten.
weiß aber wie es ist, wenn so ein quengelmors einem das leben schwer macht.

vielleicht solltes du dich mit :labern: anfreunden. back ihr doch mal einen kuchen oder lade sie zum kaffee ein.
"angriff ist manchmal die beste verteidigung"

ich habe das mit dem opa bei uns im haus so gemacht. er hat immer die kinder beschimpft und bepöbelt. seitdem ich ihn "besteche" ist er wenigstens zu meinem sohn >> mehr als freundlich<< :pfeifen:
und selbst die anderen nachbarskinder haben daraus ihren nutzen gezogen!

wie auch immer, ich hoffe, dass ihr bald in frieden leben könnt

alles gute
selito


Kenne sie ja schon ewig. er ist ein ruhiger Zeitgenosse. Aber sie hat Haare auf den Zähnen! Das mit dem Kaffe klappt wohl auch eher nicht, da sie "vorne rum" immer freundlich tut und auch grüßt. Aber wenn ihr etwas nicht paßt, wird sie zur "rasenden Furie". Haben andere auch schon erlebt. Muß ja nur gewappnet sein, wenn wir dann dran sind. Wegen dem Pool im Garten hat sie sich wohl noch nicht beschwert. Aber auch da achten wir auf Ruhezeiten!

Ihre eigenen Enkelkinder sieht man bei ihr ja auch nicht, und die wohnen auch noch auf dem selben Grundstück! Wenn das mal nicht alles sagt, oder???

Vielleicht muß man sich ja einfach nur ein dickes Fell anschaffen!

Das ist allerdings leichter gesagt als getan!

Mal sehen, ob sie mal was zu uns direkt sagt! Ist hier manchmal richtig spannend ( oder sollte man sagen das ist Kindergarten Niveau???)


Zitat (Sandy @ 12.06.2008 21:24:03)
Vielleicht muß man sich ja einfach nur ein dickes Fell anschaffen!


das ist wahrscheinlich das einzige was hier noch hilft! :labern:

dann wünsche ich starke nerven.
:blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht:

Hatte fast genauso einen Fall.Ging allerdings um den Rasenmäher.
Da meinte meine Nachbarin zu mir :"Die Leut haben gesagt ......
Mir ist es ja egal" Sag ich daraufhin:"Na,wenns dir egal ist ,sollen doch
DIE LEUT zu mir kommen und es mir selbst sagen"
Es kam keiner.
Meckerer gibt es immer.Gerade im Dorf.Gerade die,die penibel bei anderen
auf Ruhezeiten und sonstiges achten,gerade für die zählen dieselben
nämlich nicht!
Noch mehr Rücksicht kannst du ja gar nicht nehmen.Außer du läßt die Kinder
ständig im Haus.Und wer will das schon?
Bleib ruhig und laß sie meckern.Wenn sie deshalb nicht meckern ,dann wegen etwas
anderem.Du kannst es denen ehe nicht recht machen.


Zitat (Sandy @ 12.06.2008 21:03:16)
Hallo Selito,

das mit dem Bolzplatz wäre ja an und für sich garnicht mal so schlecht. Der einzige Hakendaran ist, dass er bei uns um die Ecke liegt, und somit auch wieder an dem Grundstück der besagten "älteren" Nachbarin. Auch dort wird sich beschwert, wenn kinder am Sonntag spielen. Übrigens auch, wenn dort Fußballspiele stattfinden.
Ansonsten halten wir uns ja auch an die Mittagsruhe sowie die Abendruhe!

Es ist halt hier "auf dem Dorfe" alles nicht so einfach!

Kinder spielen nun mal, und beim Fussball geht es nicht leise zu. Warum auch. Auf dem Bolzplatz wurd Fussball gespielt, wofuer gibt es den denn sonst? Was wollen denn die Leute, dass die Kinder anstatt zu spielen irgendwelchen "leisen" Unsinn machen?

Ich schliesse mich Trucker Ute an. Ignoriere einfach die Frau und fertig. Sei froh, dass Deine Kinder draussen im Garten oder Park spielen.

Mittagsruhe sehe ich ein...Aber ansonsten lass die Kids weiter im Garten spielen!! Soweit kommt es noch...Und ganz ehrlich, sie machen sicher nicht so viel Lärm wie ein ganzes Fußballstadion im EM-Finale :grinsen:

Ok, was jetzt kommt, bitte nicht ganz ernst nehmen :ph34r: Aber sollte sich diese Nachbarin persönlich mal bei dir beschweren, ruhig folgendes sagen: "psssst, Frau Nachbarin, bitte stören sie nicht IHRE zukünftigen Rentenzahler dabei, wie sie sich unbeschwert entwickeln, damit aus diesen fröhlichen Kindern später mal potentielle Rentenbeitragszahler werden" :grinsen:


Zitat (Sandy @ 12.06.2008 20:30:48)
Sie hat zu uns direkt noch nichts gesagt. Aber es wurde mir zugetragen.

...vielleicht will da auchjemand intrigen schmieden und deine nachbarin weiss ueberhaupt nix davon <_<

cutie :peace:

Wir wohnen in einem Miethaus mit 16 Parteien. Davon gibt es 12 "Blöcke" und dementsprechend auch superviele Kinder aller Nationen. Einen großen schönen Spielplatz haben wir im "Innenhof", um die Ecke gibt es noch einen riesigen Bolzplatz.

Dennoch spielen die meisten Kinder "vor der Haustür", wo die Mülltonnen stehen und Autos parken. Sie finden es einfach toll, auf den Mülltonnen zu klettern (zur Info: die Mülltonnen sind in so einem "Bunker" aus Steinen). Fussball wird auf der Straße gespielt. Fangen zwischen den Autos.

Es gab bei uns einen einzigen Querulanten, der seit Jahren in unserem Block bekannt war. (Mittlerweile ist der Choleriker an seinem Herzleiden gestorben....). Die Mittagsruhe nimmt keiner sooo genau, aber die Gegend ist glücklich und zufrieden! Wollt ihr nicht zu uns kommen :D :P :blumen:


Keine schlechte Idee zu Euch zu kommen. Haben aber hier gebaut.
Sonst fühlen wir uns auch wohl :rolleyes:


Werden das ganze wohl aussitzen! Das ist das beste! Wenn Sie was will, wird sie sich melden! :lol:

Ansonsten schicke ich sie zu unserem Ordnungsamt, die haben nämlich die selbe Meinung wie ihr! :D


Man kann ja noch froh sein, wenn Kinder überhaupt noch Kinder sein können. Und wenn sie sich so richtig austoben und sich auch mal - spaßeshalber - raufen (was Jungs eben so machen) dann ist es ein gutes Zeichen, dass sie gesund sind und keine Antriebsschwäche haben. :D

Die Nachbarin kenne ich nun nicht, werde mich im Urteilen deshalb zurückhalten. Aber nach dem, was ich hier so gelesen habe, kommt mir so ein Verhalten sehr bekannt vor. Bei Leuten wie sie blicke ich immer nicht so durch. Kommt mir etwas scheinheilig vor. Vielleicht ist die Idee, sie persönlich mal zum Ordnungsamt zu schicken ja wirklich nicht verkehrt?

Und Leute, die dauernd damit beschäftigt sind, auf irgendwelche "Verfehlungen" bei den Nachbarn zu gucken, haben in meinen Augen einfach zu viel Zeit und zu wenig zu tun. <_<

Bearbeitet von Monschi am 14.06.2008 16:30:12


Es ist wohl leider häufig so, daß die Leute jeden Splitter beim anderen finden, ihren Balken aber nicht sehen... .

In unserer Nachbarschaft ging es angeblich (vor Jahren) einmal sogar bis vor Gericht wegen dem "Lärm" den die eine Partei machte.
Es wurde sogar zu ihren Gunsten entschieden.
Witzig nur: Ein paar Jahre später hatten die ehemaligen Kläger den gleichen "Lärm" zu verzeichnen und plötzlich war es völlig normal und in Ordnung und jeder sollte Verständnis für ihre Situation haben... .



Kostenloser Newsletter