Trockner notwendig?


Ein liebes Hallo :)

Ich bin vor kurzem in meine erste eigene Wohnung gezogen und möchte mir in den nächsten Wochen eine kaufen.

Im Bad wäre Platz für eine Waschmaschine und einen (Trockner allerdings auf Waschmaschine). Ich glaub das erscheint mir dann aber ziemlich erdrückend.

Meine Frage jetzt: Ist ein Trockner denn unbedingt notwendig oder kann man auch ohne Trockner “leben“?

Ich lebe alleine, so dass ich keine Berge von Wäsche zu bewältigen habe und mit etwas längerer Trocknungszeit zu Recht kommen würde.

Ein Waschtrockner kommt eher nicht in Frage (habe mehr negative als positive Meinungen darüber gelesen).

Wäre lieb, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet!

Erdbeerchen


Hi!

Erstmal vorab: Was ist denn ein Waschtrockner? Hab ich ja noch nie gehört... :unsure:

Ich würde mal sagen, es kommt darauf an, inwieweit du Möglichkeiten hast, einen Wäscheständer aufzustellen bzw. Wäscheleinen zu nutzen.

Ich habe keinen Trockner und ich will auch keinen. Meine WaMA steht im Keller, da stehen 2 Wäscheständer und alles ist super. Die Wäsche trocknet innerhalb von max. 2 Tagen.

In der Wohnung würde ich die Wäscheständer aber nicht stehen haben wollen. Erstens steht dann ständig was rum, und du musst unbedingt einen Raum haben, den du gut lüften kannst. Ansonsten ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch und es besteht Schimmelgefahr!!!
Im Winter wird es dann schonmal etwas fies (Bei dem kalten Wetter das Fenster aufmachen, nur um Wäsche zu trocknen?!?) Es kommt dann bei dir natürlich darauf an, wie groß deine Wohnung ist und ob du evtl. einen extra Raum hast, in dem dich das nicht stören würde.



Gruß Steffi


Ja, es gibt ein Leben ohne Trockner ;)

Wir hatten zu Hause nie einen, meine Mutter hielt das schon für Energieverschwendung und uns als umweltbewussten Menschen ist das wichtig. Wir hatten genug Platz, die Wäsche aufzuhängen und wir alle mögen unsere Handtücher lieber 'fest'.

Inzwischen wohn ich allein und wäre nie im Leben auf die Idee gekommen, mir einen Trockner anzuschaffen. Ich dachte auch noch nie "hätt ich doch einen Trockner" und als ich neulich mit meinem Freund Waschmaschine kaufen war und mir bei der Gelegenheit den Energieverbrauch von Trockner angeschaut hab - ne danke. Das muss wirklich nicht sein.

Wenns im Winter wirklich mal eng ist mit oder wenn ich meine waschen möchte, geh ich mit dem Kram in einen Waschsalon, werf 1€ in die große Waschmaschine, danach 50cent in den Trockner und meine Bettwäsche und ich sind glücklich :D


Ein Waschtrockner ist WaMa und Trockner in einem Gerät!

Bei mir im Haus gibt es leider keinen zur Verfügung stehenden Keller zum waschen & trocknen. Daher bleibt mir nur die Wohnung übrig.

Im Bad ist leider kein Fenster und im Schlafzimmer heize ich nicht. Daher würde ich die Wäsche im Wohnzimmer auf einen Wäscheständer zum trocknen aufhängen. Dort ist auch im Winter geheizt.

Wie groß da allerdings ohne Trockner die Schimmelgefahr ist weiß ich nicht :mellow:


Habe früher auch im Wohnzimmer oder Wohnküche die Wäsche auf Ständer
getrocknet.Schimmel hatte ich nie.Man lüftet ja und im Winter hilft es sogar gegen
trockene Heizungsluft.
Einen Waschtrockner hatte ich auch.Sehr lange sogar.Das Problem war das er
nicht ganz so flott war wie mein jetztiger Trockner und du darfst nur die
Hälfte der Wäsche reintun.Das heißt ,bei 4 kg Wäsche kannst du nur 2kg davon
trocknen.Der Rest muß warten oder du mußt die Wäsche doch auf einen
Ständer hängen.
Da du alleine bist ,bin ich der Meinung du brauchst eigentlich keinen Trockner.
So riesige Mengen an Wäsche trocknest du eh nicht auf einmal.Das wäre
bloß unwirtschaftlich.


Haben hier auch keinen Trockner.

Im Keller steht ne Gemeinschaftswaschmaschine und es gibt einen großen Trockenraum.
Ich hänge nur Unterwäsche und Socken bei uns in der Wohnung auf, die ist schnell trocken.


Werde mir später auch keinen anschaffen, die Dinger verbrauchen zu viel Strom.


Ich habe seit 2 jahren einen Wäschetrockner und möchte ihn nicht mehr missen.Wir wohnen parterre, da kann ich auf unseren kleinen balkon nur
kurze Wäschestücke aufhängen, also mußte ein Wäschetrockner her.
Ich bin sehr zufrieden, er hat die Energieverbrauchsklasse A, es hält sich also im Rahmen. Für eine Person lohnt es sich sicher nicht. Als ich den Trockner
noch nicht hatte, habe ich auch die Wäscheständer über Nacht im
Wohnzimmer stehen gehabt. Er wird hauptsächlich im Winter benutzt.
Hergeben würde ich ihn nicht wieder


Hallo,

wenn ich alleine leben würde, bräuchte ich mit Sicherheit keinen Trockner. So viel Wäsche fällt doch nicht an. :pfeifen:


Hiho!

Ich denk auch mal, ein Trockner ist nicht unbedingt notwendig.
Wir haben ne Waschküche im Haus, mit WaMa und Trockner, und den nutze ich (aus Bequemlichkeit :pfeifen: ) ab und an für die Handtücher, weil die da einfach weicher werden (ich bin gegen Weichspüler und normale Waschmittel allergisch). Aber selber würde ich mir keinen zulegen, es geht echt auch ohne, grade wenn man allein oder zu zweit wohnt.
Lieber ne gute WaMa mit gutem Schleuderprogramm.
LG,
Phoenixtear


Wir haben auch erst n Trockner seit das Baby da ist. Es ist praktisch, denn wir haben nur einen Trockenkeller, und je nach Witterung hängt die Wäsche dort ewig, bevor sie trocken ist.Aber zwingend notwendig ist es sicherlich nicht!
Wir haben einen supertollen Energieklasse-A-Trockner..... von meinen Schwiegereltern zur Hochzeit geschenkt bekommen, sonst wäre der mit über 800 € nicht drin gewesen. Alleine würd ich auch keinen Trockner haben!


Hallo,

ich wohne ja mit meiner Tochter auch allein. Wir haben auch keinen Trockner. Unsere Wäsche hängen wir immer auf einem Wäscheständer auf, der im Wohnzimmer steht. Und bei schönem Wetter steht er auf dem Balkon. Ich hatte mal einen Trockner, als ich dann aber umgezogen bin, hatte ich ihn im Keller stehen, dort stand er rum, benutzt habe ich ihn nie wieder. Er ist dann irgendwann auf dem Sperrmüll gelandet. (Allerdings hatte er seine Jahre auch schon auf dem Buckel. Energiefresser hoch drei.) :pfeifen:


Liebe Grüsse

Letrina2008


Ich schließe mich meinen Vorschreibern an.
Ein Trockner muß nicht sein.

Es ist pure Energieverschwendung.
Warum Strom bezahlen wenn die Natur es genauso gut und viel günstiger kann.

Ich habe auch noch nie einen besessen.
In unserer kleinen Wohnung war auch immer Platz für einen Wäscheständer zum aufzustellen.
Da gibt es auch Modelle die man auf die Badewanne stellen kann oder über der Badewanne befestigt.
Die sind zwar kleiner müßten aber für eine Person ausreichen.

Ich lebe alleine und habe einen WÄSCHETROCKNER. Dort trockne ich:

Bettwäsche
Handtücher und Duschtücher (natürlich nur die aus dem Badezimmer)
Kopfkissen und Bettdecke

Pflegeleichte Textilien, Sportwäsche und dergleichen trockne ich auf dem Wäscheständer. Da aber mein Balkon eher klein ist, kann ich auf dem Wäscheständer keine Bettwäsche trocknen.

Ich möchte den Wäschetrockner nicht missen. Man sollte sich allerdings kein billiges Noname-Gerät anschaffen. Da ist der Stromverbrauch ja gar nicht zu bezahlen.

Zu meinen Vorschreibern:

Woher wollt Ihr denn wissen, daß in einem 1-Personen-Haushalt nicht soviel Wäsche anfällt. Heutzutage wechselt doch niemand mehr erst nach 14 Tagen seine Wäsche. 3 x Wäschewechsel im Badezimmer (mit 5 Handtücher + Waschlappen) und die Maschine ist FAST voll.

Gruß Klaus N


Zitat (KlausN @ 16.06.2008 17:54:08)
Ich lebe alleine und habe einen WÄSCHETROCKNER.

hallo klaus,
ich kann dich sehr gut verstehen. auch wenn man alleine lebt ist so ein wäschetrockner fantastisch! außerdem kann man sich das ein oder andere bügeln sparen. und wenn man in einer wohnung lebt, dann sowieso.
laß dich nicht beirren und genieße deine weichen handtücher etc.
viel spaß noch ;)

Vielen lieben Dank für eure Antworten! :)

Ich denke jetzt, dass ein Trockner ganz hilfreich wäre die Trocknungszeit zu verkürzen (für Handtücher, Bettwäsche etc.) aber nicht notwendig. D.h. erstmal eine gute Waschmaschine mit hoher Schleuderzahl!

Ich hätte jetzt nur noch eine kleine Frage:

Die Wäsche werde ich im Wohnzimmer aufhängen (Parkett, im Winter geheizt). Besteht somit die Gefahr, dass sich Schimmel wegen der Feuchtigkeit bildet oder dem Parkett geschadet wird? Hat da jemand Erfahrung damit?


Zitat (erdbeerchen @ 17.06.2008 09:41:35)

Ich hätte jetzt nur noch eine kleine Frage:

Die Wäsche werde ich im Wohnzimmer aufhängen (Parkett, im Winter geheizt). Besteht somit die Gefahr, dass sich Schimmel wegen der Feuchtigkeit bildet oder dem Parkett geschadet wird? Hat da jemand Erfahrung damit?

Wenn Du konsequent lüftest passiert nix. Aber obs da im Wohnzimmer auch noch gemütlich ist :keineahnung: Ich habe ein Haus und einen Extraraum dafür, dort steht im ganzen Jahr das Fenster angekippt. Ist insofern teuer, da die Heizung zwecks Frostschutz anspringt.

darüber brauchst du dir keine Sorgen zu machen
ich trockne meine Wäsche seit weit über 20 Jahren entweder im WoZi oder im Schlafzi
und mit Schimmel habe ich keinerlei Probleme

du hängst die Wäsche ja nicht tropfnass auf, sie ist doch geschleudert
die Feuchtigkeit, die sie dann noch abgibt, ist für das Raumklima eher von Vorteil
also keine Panik


Zitat (erdbeerchen @ 17.06.2008 09:41:35)
Vielen lieben Dank für eure Antworten! :)

Ich denke jetzt, dass ein Trockner ganz hilfreich wäre die Trocknungszeit zu verkürzen (für Handtücher, Bettwäsche etc.) aber nicht notwendig. D.h. erstmal eine gute Waschmaschine mit hoher Schleuderzahl!

Ich hätte jetzt nur noch eine kleine Frage:

Die Wäsche werde ich im Wohnzimmer aufhängen (Parkett, im Winter geheizt). Besteht somit die Gefahr, dass sich Schimmel wegen der Feuchtigkeit bildet oder dem Parkett geschadet wird? Hat da jemand Erfahrung damit?

Kauf eine GUTE Wama mit 1600 UpM. Ich selber habe eine M...E und bin sehr sehr damit zufrieden.

Reicht es, wenn man das Fenster ständig auf kipp hat? Oder muss man regelmäßig mit weit geöffnetem Fenster lüften?



Kostenloser Newsletter