VERSPANNT


Hello!

Ich habe als mal eine verspannte Schulter (Ich trage die Lasten DER WELT auf mir rofl ).

Jetzt gibt es nur ein Problem....

immer wenn mir meine Schulter weh tut ist kein männliches Wesen in der Nähe zum Massieren und wenn ich es selbst irgenwie versuche (und mich dabei noch verrenke), hat es nicht wirklich einen lindernden Effekt.


Habt Ihr für einsame, verspannte Alleinwohner einen Tipp????

Grüssli

Kiwi


AUTSCH schon wieder tuts da neben dem Ohr weh :heul: :wallbash: :heul:


immer schön dehnen!!! manchmal hilft mehr schmerz gegen den schmerz!


Da solltest Du keinen Laien ran lassen... wer sowas massiert, muss wissen, was er tut... ansonsten kann ich nur zu Wärme raten, das entspannt die Muskulatur - also Wärmflasche, Moorpackung oder ABC-Pflaster, Angora-Schulterwärmer. Neuerdings gibt es extra für die verschiedenen Bereiche wie Schultern oder Rücken Wärmepackungen aus der Apotheke, die 8 Stunden Wärme abgeben - sehr angenehme Sache.


Danke werd ich mal ausprobieren ....


AAutsch ist das fies..... immer dieses Pieksen in der Schulter - AAAAAutsch :wacko: :wacko: :wacko:


nimm einfach ein gelpolster, lege das in warmes wasser und anschließend auf die verspannung.
nach kurzer zeit ist die verspannung wech.

oder mit einem rotlichtstrahler auf die stelle ein paar minuten strahlen.
das wirkt auch wunder

alternativ duschen oder baden

CU
Syn


Du kannst auch einen Igelball nehmen und Dich rückwärts an eine Wand stellen. Den Igelball zwischen Schulter/Rücken und Wand platzieren und Dich so bewegen, daß die betreffende Stelle vorsichtig massiert wird.

Bei mir hilft das ganz gut. Und ein warmes Wannenbad und danach ab in's Bett.

Gutemine


Je mehr seelische Probleme, desto leichter Verspannungen, sagte mein Arzt mir mal- und der gute Mann kennt mich wirklich. Da ich damals noch schwer körperlich arbeitete und mich nicht krank schreiben lassen wollte, gab's Spritzen (Lokalanesthätikum) in die sog. "Triggerpoints" (die harten Knuddels im Muskelgewebe).

Auf Dauer kann gezielte Gymnastik oder Lymphdrainage (gute Masseure bieten sowas an) helfen oder Akupunktur.
Wenn die Verspannungen jedoch eher seelischer Natur sind (Du schleppst das Leiden der Welt auf Deinen Schultern, sozusagen), hilft nur Tiefergehendes.

Ich selbst lasse mir regelmäßig Massagen aufschreiben, bin auch mit einem Mann gestraft, der sowas weder kann noch lernen möchte... :(


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 10:53:47


Zitat (Die Bi(e)ne @ 31.07.2005 - 02:55:37)
Je mehr seelische Probleme, desto leichter Verspannungen, sagte mein Arzt mir mal- und der gute Mann kennt mich wirklich. Da ich damals noch schwer körperlich arbeitete und mich nicht krank schreiben lassen wollte, gab's Spritzen (Lokalanesthätikum) in die sog. "Triggerpoints" (die harten Knuddels im Muskelgewebe).

Auf Dauer kann gezielte Gymnastik oder Lymphdrainage (gute Masseure bieten sowas an) helfen oder Akupunktur.
Wenn die Verspannungen jedoch eher seelischer Natur sind (Du schleppst das Leiden der Welt auf Deinen Schultern, sozusagen), hilft nur Tiefergehendes.

Ich selbst lasse mir regelmäßig Massagen aufschreiben, bin auch mit einem Mann gestraft, der sowas weder kann noch lernen möchte... :(

S-P-R-I-T-Z-E-N-?-?-? :schnäuzen:

Ich bin doch ein Kleiner SCHISSER!!!!

Zitat (MEike @ 06.08.2005 - 21:28:34)
Ich nähe immer wieder Dinkelkissen in der Größe 20 x 60 cm , die ich mit 1 kg Dinkel (Getreidekörner) aus dem Reformhaus oder Ökoladen fülle.
Sie sehen dann etwa so aus:

Dies Bild ist aus dem Internet. Meine Kissen haben 8 Kammern bei einer Mittelnaht, in die ich das Getreide einnähe. Durch die Kammern verrutscht das Getreide nicht und wärmt gleichmäßig. Dinkelkissen kann man wie Kirschkernkissen verwenden, sie sind aber weicher.
Das Kissen ist schnell in der Mikrowelle erwärmt: 700 Watt, 2 minuten,
oder in Alufolie gewickelt: 100 Grad im Backofen 20 Minuten.
Jeder von uns hat ein Dinkelkissen im Bett liegen. Auch wenn es nicht vorgewärmt ist, nimmt es doch schnell die Körperwärme an, und ist hilfreich bei Verspannungen, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen (zum wärmen, oder als Polster in den Rücken legen), bei Kopfschmerzen soll es hilfreich sein und bei Arthroseschmerzen. Bei Erkältung, wenn man gerne was Warmes auf der Hals/Brust liegen haben möchte. Anders, als eine Wärmflasche wird es nicht kalt und hat keine so harten Kanten, wie diese.
Was ich noch nicht ausprobiert habe: Tiefgefroren, soll es auch sehr gut kühlen.

Ich habe die Kissen schon oft verschenkt und fast immer haben die Empfänger mir versichert, daß sie sich in kurzer Zeit schnell daran gewöhnt hätten und es nicht mehr missen wollten.


Gruß,
MEike

Du darfst mir auch gerne eins schenken ^_^:D:blumenstrauss:

habe ein kirschkernkissen.funktioniert genauso wie meikes dinkelkissen.die kaltanwendung habe ich auch schon ausprobiert und bin zufrieden. eine anschaffung lohnt sich auf jeden fall. die gibt´s auch oft schon recht günstig(unter 10,-euro).
man muss natürlich dazu sagen, dass es die schmerzen nur erträglicher macht, sie aber nicht wegzaubern kann. :( bei ernsthaften schmerzen gehe lieber zum arzt! ;)


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 10:53:24


Super, diese Körnerkissen kann ich auch nur empfehlen ! Sogar unsere alte Hündin mit ihrer Arthrose hat jeden Abend ein warmes in ihrem Körbchen.


Viele Verspannungen kommen vom langen Sitzen vor dem PC . :) :)


Na ja vielleicht ist es jetzt besser geworden wir haben inzwischen 02-02-06 statt 26.07.2005 rofl


ups. :wub: wieder nicht aufs Datum geachtet . :wub: ****peinlichpeinlich ****



Kostenloser Newsletter