Tipps, um morgens frisch auszusehen


Hallo :)
Mein Problem ist es, wenn ich morgens aufstehe, sehe ich meist ziemlich daneben aus: Meine Haare sind durcheinander (gut, die bürste ich)
und mein Gesicht sieht müde und verspannt aus, habt Ihr Tipps, was ich machen kann, um frischer auszusehen? Hilft eine morgendliche Creme? Habe das mal eine Zeit lang gemacht, aber seit ich in dem Betrieb arbeite wo ich jetzt bin, muss ich oft schon um 7 Uhr morgens arbeiten, früher war das um 8 Uhr, und eine Stunde ist morgens schon viel ;)
Danke an alle Tipps :unsure:


Sorry, dazu fällt mir ein:

"Wer morgens total zerknittert aufsteht hat am Tag die besten Entfaltungsmöglichkeiten"


Aber im ernst: (früher ins Bett!!) morgendliches Duschen und einen starken Kaffee oder Tee oder ein Glas kaltes Wasser.

Wenn das nicht hilft - hilft auch keine Creme!

Nichts für ungut.

YO


Hallo Winterdream,

wie wäre es mit Gesichtsgymnastik-Übungen

oder K L I C K

Grüße, Sonne


Zitat (sonne53 @ 11.03.2010 22:39:10)
Hallo Winterdream,

wie wäre es mit Gesichtsgymnastik-Übungen

oder K L I C K

Grüße, Sonne

Das ist auch etwas, was ich jetzt regelmäßig machen werde ;)

Danke ^_^
Nein, ich nehme dir das nicht übel mit dem Witz. Jedoch trinke ich morgens schon einen starken Kaffee. Duschen kann ich morgens meistens nicht gut, da ich ja wie gesagt meistens schon um 7 Uhr arbeite und mir morgens um 6 Uhr schwindelig wird vorallem jetzt im Winter wenn es auch noch so kalt ist. Ich werde mal schauen was in dem Link oben ist. Danke bisher ;)


Ich habe die Erfahrung gemacht, daß ich am nächsten Morgen immer verquollen und fertig aussehe, wenn ich mir am Abend zuvor zu späterer Stunde noch die fetten Hauptmahlzeiten reingezogen habe. Deswegen verzichte ich auf fettiges und gehaltvolles Essen am Abend.

Allerdings bin ich auch doppelt so alt wie Du! :D Vielleicht hilft es Dir trotzdem!


Ich wuerde es mal mit einer Nachtcreme versuchen. Ausserdem wirkt bei mir ein Concealer immer Wunder.


Müde und schlapp seh ich morgens aus, wenn ich am Abend zu spät ins Bett gegangen bin. Wenn der Wecker auf 5:45 gestellt war weil ich das Haus um 6:15 Uhr bereits verlassen musste, dann bin ich am Abend davor spätestens um neun im Bett gewesen, denn zu wenig Schlaf wirkt sich bei mir nicht nur negativ aufs Aussehen aus sondern auch auf meine Leistungsfähigkeit. Wenn ich zu wenig schlafe, kann ich mich in der Arbeit auch nicht g'scheit konzentrieren.

Mein Tipp wäre also, abends beizeiten ins Bett zu gehen, morgens 1/2 Stunde früher aufstehen, duschen. Wenn du zum wachwerden Koffein brauchst, stell dir eine Thermoskanne ans Bett oder installiere an der Kaffeemaschine eine Zeitschaltuhr... und dann natürlich die übliche Pflege: abends abschminken und eine Nachtcreme auftragen, morgens eine leichte Feuchtigkeitscreme, evtl. auch getönt.


N Schwung kaltes Wasser auf die Murmel, ein bisschen davon ins Gesicht, ne Feuchtigkeitscreme hinterher, etwas Rouge auf die Wangen und dann: einen Liter Kaffee in die Figur schütten. So mach ich das jedenfalls. Wie ich aussehe, ist mir nach DER Prozedur meistens egal.
Problem - auf unkonventionelle Weise - gelöst :)


Zitat (yolanda @ 11.03.2010 22:37:32)
Sorry, dazu fällt mir ein:

"Wer morgens total zerknittert aufsteht hat am Tag die besten Entfaltungsmöglichkeiten"


Aber im ernst: (früher ins Bett!!) morgendliches Duschen und einen starken Kaffee oder Tee oder ein Glas kaltes Wasser.

Wenn das nicht hilft - hilft auch keine Creme!

Nichts für ungut.

YO

:daumenhoch: So kenne ich es auch.

Die morgendliche Dusche sollte nicht zu warm sein, das Gesicht am gesten gründlich kalt waschen (hilft bei mir ausgezeichnet zum Wachwerden) oder einfach das morgendliche Normalduschen mit einer kurzen Ganzkörper-Eiskalt-Seqenz abschließen. ;)
Erfordert ein gewisses Maß an persönlicher Härte, hilft aber dem Kreislauf, richtig in Gang zu kommen. :yes:
Danach noch Zeit für einen ordentlichen Pott Kaffee und einen Toast oder Knäckebrot, Zwieback oder gar luxuriöses Brötchen, damit auch der Magen nicht im Leerlauf starten muß, wenn schon der restliche Körper Volleistung signalisiert bekommen hat.
Auf dem Weg zur Arbeit rauche ich noch gemütlich eine und wenn ich da bin, bin ich auch wach und ansprechbar für alle, die den Rest des Arbeitstages redend, fordernd, nett oder stressig wie immer mit mir zu tun haben wollen. :D

Spezielle Cremes oder Augenpflege benutze ich nicht, normale Tagescreme und ganz leichtes Makeup reichen.
Hab ich am Abend vorher mal gefeiert, sind die dicken Augen im Laufe des Tages von selbst weg. Wer feiern kann, kann auch arbeiten...
Noch besser geht es mit einer Kühlmaske oder aufgebrühten Schwarzteebeuteln, die man ins Kühlfach und später im Bett auf die Augen legt.
Die Gerbsäure in dem Schwarztee wie die Kälte hilft, die Tränensäcke zu mindern. ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 12.03.2010 02:34:32

Abends wenig essen, so wenig Salz wie möglich, viel trinken. Sich viel Zeit im Bad lassen, lieber ein bisschen früher aufstehen und in aller Ruhe was essen.


Zitat (Winterdream @ 11.03.2010 22:52:49)
.. schon um 7 Uhr arbeite und mir morgens um 6 Uhr schwindelig wird vorallem jetzt im

Wenn Du morgens schon Kreislaufprobleme hast, würde ich das vorerst ärztlich abschecken lassen.

Ich persönlich kenne niemand, der morgens aussieht wie aus dem Ei gepellt - im Gegenteil.

Was das morgendliche Duschen angeht- bleib ich auch lieber noch ´ne halbe Stunde länger im Bett. Das "Gute-Morgen-Laune-Gefühl" stellt sich erst während und nach dem Duschen ein- und mit einem gut duftendem Duschgel fängt der Tag einfach besser an.

Gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf, eigene Möglichkeiten der Streßbewältigung,ein kleines gemütliches Frühstück(sritual) und den Tag (auch wenn´s schwer fällt) etwas langsamer und mit mehr Zeit anfangen - das hilft wahrscheinlich mehr als auf seine halbe Stunde länger im Bett, zu bestehen um dann völlig gestreßt und genervt in den Tag zu starten.

In diesem Sinne: GUTEN MORGEN

YO

Bearbeitet von yolanda am 12.03.2010 09:05:09

frisch aussehen kann man morgens meiner Meinung nach nur, wenn man sich frisch fühlt. Ich stehe lieber beizeiten auf, um in Ruhe duschen und frühstücken zu können, als mit Vollstress das Haus verlassen zu müssen.


Kreislaufprobleme schon am frühen Morgen? Wird Zeit zum Arzt zu gehen, vielleicht stimmt da was nicht. Sowas ist nämlich nicht normal.


Zitat (Arabärin @ 12.03.2010 12:12:55)



Kreislaufprobleme schon am frühen Morgen? Wird Zeit zum Arzt zu gehen, vielleicht stimmt da was nicht. Sowas ist nämlich nicht normal.

Panik würde ich aber auch nicht gleich verbreiten. Sowas ist in den meisten Fällen normal, das liegt am niedrigen Blutdruck.
Aber zum Arzt schadet ja trotzdem nie ;)

Das Mädel ist grad mal 19 Jahre alt. In dem Alter hat's mir so manches mal das Gestell zusammengehauen, teilweise auch in der S-Bahn. Lag einfach am niedrigen Blutdruck. Um den ein bisschen hochzupumpen, hab ich eine Tasse schwarzen Tee getrunken und gut war's für den Rest des Tages. (Nur manchmal fehlte morgens halt die Zeit, wenn ich verschlafen habe...)


Ich wasche morgens mein Gesicht mit kaltem Wasser danach Niveacreme auftragen,einziehen lassen und dann kommt Make Up daruf...das war's.
Da fällt mir noch ein....manchmal benutze ich ein Gesichtsbürstchen,nach dem waschen das Gesicht mit der Bürste schön massieren.

Ich sehe nach dem Mittagessen manchmal verquollen aus,besonders um die Augen und bin dann auch ziehmlich müde...weshalb das so ist keine Ahnung.
Mengenmäßig esse ich nicht zu viel.

LG Fenjala


Generell viel trinken, Abends immer abschminken (sofern Schminke verwendet wird), Gesicht eincremen, morgens kaltes Wasser für's Gesicht.

Eincremen ist für mich persönlich ein Muss, dafür nehme ich mir die Zeit. Derweil schwöre ich auf Karottenöl ab. Ist nicht jedermanns Sache und vielleicht auch nicht für jeden Teint, aber für meine Haut ist das Öl sehr entspannend, äußerst pflegend und Make up brauch ich dadurch nicht.

Morgens sehe ich hin und wieder recht zerknittert aus, am Kopf wie ein explodiertes Sofakissen... Alles normal, finde ich :)


ich persönlich stehe prinzipiell morgens 2 stunden eher auf als ich das haus verlassen muß. :D

soll heißen ich muß um 7°°uhr auf arbeit sein, dann bimmelt der wecker 4:30 uhr und keine minute später.

ich habe es sehr schwer morgens, auch ich fühle mich da noch doof.
ich muß einfach den tag sachte angehen, als morgenmuffel. (wer in gaststätten arbeitet ist so) :pfeifen:
ich mache als erstes die kaffeemaschiene an und gehe duschen.
dann in aller pubs gemütlichkeit frühstücken.
dabei mindestens 3 tassen kaffee trinken.
danach die haare und das gesicht richten. wenn es immer noch schlimm aussieht dann mache ich etwas lotion mit selbstbräuner drauf, dann ist man frisch im aussehen. :D

danach eine gemütliche runde mit hund spatzieren gehen, dann muß ich mich schon fertig machen um auf arbeit zugehen.
nun kann der tag kommen, egal was er mit mir vor hat. :D :wub:


Ich bin ja auch son Modell Lieber laenger liegen bleiben und dazu noch erbaermlichst uebellaunig. Und frisch ausschauen is mal garnicht - Ich kenn dich nicht, aber ich wasch dich trotzdem ;).

Ich versuche brav rechtzeitig ins Bett zu kommen, vorher dusche ich schoen, Schminke runter, Nachtcreme drauf <-- macht schomma schoenere Haut morgens
Haare einflechten oder mit mehreren Haargummis baendigen <-- bei langen Haaren sparts langes Entwirren und vermeidet den explodierten Look
Haende, Fuesse und Lippen nochmal ordentlich einfetten <-- wenn die abends gut versorgt wurden, braucht mans morgens nimmer machen und hinterlaesst nicht ueberall Fettflecken
und dann im idealfall gut schlafen. Fruehstueck zum Mitnehmen liegt dann am Besten auch schon fertig im Kuehli.

Am naechsten Morgen rechtzeitig aufstehen, dass kein Stress entsteht, am liebsten so rechtzeitig, dass ich noch ein bisserl am Rechner sitzen und Nachrichten lesen kann. Grosse Tasse Kaffee, Zigarette, danach ab ins Bad, Zaehne putzen, Katzenwaesche mit Waschlappen fuer Gesicht und Koerper, Tagescreme, Haare machen, Schminken.
Zwischendurch alles in den Rucksack werfen was noetig ist und anziehen. Dauert ohne am Rechner sitzen so 30-35 Minuten und ich bin tageslichttauglich.

Ein Hauch Puder, Wimperntusche, evtl. Lidschatten und Rouge (ich hab Naturrouge *g*) und schon schaut frau besser aus. Was auch gut tut, ist Rosenwasser als Gesichtswasser, schoen kuehl, riecht gut, beruhigt die Haut.... herrlich :)

Wie ich die huebschen Falten vom ins Kissen kuscheln loswerden kann, weiss ich auch nicht, die muessen so verschwinden. Bissi doof, wenn man recht spaet aufsteht und dann mit dem Falten im Bus sitzt *g*


Danke gitti2810. Du hast mein Lebensverständnis gerettet. Ich bin zwar ein Vertreter des männlichen Geschlechts, aber mir geht es ganz genauso. Ich brauche ebenfalls schlicht und ergreifend 2 Stunden um mal zu booten. Mein Verwandten- und Bekanntenkreis stellt mir schon seit Jahren immer die Frage, was ich morgens in den 2 Stunden mache. Sie verstehen es einfach nicht, dass ich erst einmal meine Blödguckzeit mit möglichst starkem Kaffee brauche bevor ich mich zum ersten mal im Spiegel anschaue. Dafür verlasse ich dann aber auch immer topfit die Wohnung.

Happy Hippo


Niedrigen Blutdruck kenne ich auch - morgens mal eben flott aus den Federn springen ist leider nicht drin.

Was mir aber hilft a) zum wach werden im Bett etwas kauen (ja ich weiß Krümel im Bett und die Kalooorien) Was beliebt - Salzstangen - Kekse - Kaubonbos - Obst ...
Abends vorbereitet und es geht mir besser und ich sehe auch schon etwas frischer aus weil der Kreislauf auf Touren kommt.
B) Morgens mit kaltem Wasser waschen - Gesicht, Hände, Zähne und
c) wenn es gar nicht will - Backpfeifen :P - eine leichte Klopfmassage mit den Fingerspitzen wenn beliebt auch fester
d) ein bisschen Morgengymnastik - kann man auch in den morgedlich Ablauf mit einbauen. Z.B. beim Zähne putzen auf den Zehenspitzen laufen - beim Ausspucken auf den Hacken stapfen ...
Nix Dolles aber dadurch wird man munterer und sieht auch danach aus

Zitat (yolanda @ 12.03.2010 09:03:17)
Wenn Du morgens schon Kreislaufprobleme hast, würde ich das vorerst ärztlich abschecken lassen.

Ja gut ich denke mein Grund dafür ist meine Unterfunktion der Schilddrüse. Deshalb ist mir morgens meistens schwindelig und ich komme schwer aus dem Bettchen. Ich habe schon Tabletten, aber helfen tun die nur minimal -_-

Wenn du eine Hypothyreose hast, dann kann das natürlich der Grund sein. Wenn die Tabletten (Euthyrox oder ähnliches?) nicht helfen, dann bist du vielleicht (noch) nicht gut eingestellt? Evtl. sollte der Hausarzt noch mal T3, T4 und TSH bestimmen und ggf. die Dosis anpassen.

Problem bei diesen Tabletten ist, die müssen auf nüchternen Magen min. 1/2 Stunde vor der ersten Tagesmahlzeit eingenommen werden, damit der Wirkstoff auch vollständig in den Kreislauf kommt. Also ist da nix mit "Kaffee mit Milch und Zucker noch im Bett", es sei denn du besitzt zwei Wecker- einen für die Tabletten und einen für's richtige Aufstehen. Ich hab meine Euthyrox immer auf dem Nachtkastel liegen, zusammen mit einer Flasche Wasser. Das ist morgens immer mein allererster Griff... Tabletten rein, dann ein bisschen räkeln, dehnen und bewegen, dann aufstehen.


Zitat (Valentine @ 16.03.2010 12:48:53)
Wenn du eine Hypothyreose hast, dann kann das natürlich der Grund sein. Wenn die Tabletten (Euthyrox oder ähnliches?) nicht helfen, dann bist du vielleicht (noch) nicht gut eingestellt? Evtl. sollte der Hausarzt noch mal T3, T4 und TSH bestimmen und ggf. die Dosis anpassen.

Problem bei diesen Tabletten ist, die müssen auf nüchternen Magen min. 1/2 Stunde vor der ersten Tagesmahlzeit eingenommen werden, damit der Wirkstoff auch vollständig in den Kreislauf kommt. Also ist da nix mit "Kaffee mit Milch und Zucker noch im Bett", es sei denn du besitzt zwei Wecker- einen für die Tabletten und einen für's richtige Aufstehen. Ich hab meine Euthyrox immer auf dem Nachtkastel liegen, zusammen mit einer Flasche Wasser. Das ist morgens immer mein allererster Griff... Tabletten rein, dann ein bisschen räkeln, dehnen und bewegen, dann aufstehen.

Ich habe die selben, ich muss jeden Tag 30 Minuten warten bis ich frühstücken gehe. Ich muss sowieso bald nochmal Blut abnehmen damit man sieht ob ich eine höhere Dosis (mehr als 50mg/Tag) benötige. Nachdem ich die Tablette morgens nehme, fühle ich mich auch fit, aber erst nach einer Stunde zirka, am Abend ist es dann voll schlimm, da ist es dann meist schlimmer als morgens vor dem Einnehmen.

Ach, danke übrigens für all die Antworten, werde mal alles ausprobieren irgendwas wird hoffentlich Wirkung zeigen ;)

Zitat (Valentine @ 16.03.2010 12:48:53)
Also ist da nix mit "Kaffee mit Milch und Zucker noch im Bett", es sei denn du besitzt zwei Wecker- einen für die Tabletten und einen für's richtige Aufstehen.

Oh Valentine, du jagst mir jetzt aber einen Schreck ein. Ich nehme schon seit Jahren L-Thyroxin und trinke immer so ca. 10 Minuten später einen Milchkaffee. Mein Arzt sagte, das könnte ich ruhig.

Zitat (bienenstich @ 16.03.2010 16:06:01)
Ich nehme schon seit Jahren L-Thyroxin und trinke immer so ca. 10 Minuten später einen Milchkaffee.

Oh das ist also nicht weiter schlimm? Denn oft habe ich morgens kaum Zeit und trinke ein paar Minuten danach schon was ;)

Hallo,
ich habe leider erst jetzt Deinen Beitrag gelesen. Wenn Dir morgens beim Aufstehen schwindelig ist, stehst Du wahrscheinlich auch zu schnell auf. Soll heißen: Wecker klingelt und Du springst auf. Du kannst Dir das in etwa so
vorstellen: Dein Kreislauf schläft noch, Du springst hoch und er fällt runter, weil er nicht gemerkt hat dass Du schon auf bist. Das solltest Du vielleicht mal vom Arzt abklären lassen.
Das zerknauschte Gesicht könnte sein zu wenig Schlaf, zu schwer und zu spät gegessen oder auch Stress. Du schläfst zwar, aber Du kommst nicht zur Ruhe dabei.


Zitat (bienenstich @ 16.03.2010 16:06:01)
Oh Valentine, du jagst mir jetzt aber einen Schreck ein. Ich nehme schon seit Jahren L-Thyroxin und trinke immer so ca. 10 Minuten später einen Milchkaffee. Mein Arzt sagte, das könnte ich ruhig.

Dann solltest du vielleicht mal den Beipackzettel befragen oder den Apotheker deines Vertrauens lesen... mir wurde gesagt, eine halbe Stunde sollte schon vergehen, damit der Wirkstoff auch vollständig resorbiert wird bevor irgendwelche Nährstoffe angeschwommen kommen und alles blockieren. Bei nur 10 Minuten könnt ich mir denken dass die Tablette mitunter noch im Magen liegt, wenn der Kaffee angeschwappt kommt.

Bei mir ist auch kürzlich eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt worden, und ich muß morgens meine Tablette schlucken.

Trick: Da ich meistens sehr früh morgens mal wegen eines dringenden Bedürfnisses wach werde... also zwischen etwa 3 und 5 Uhr... nehme ich die Tablette meistens um die Uhrzeit. Da hat sie Zeit sich in meine Magenwände zu verdrücken und ihren Job anzufangen ;-)!


Ich esse auch am Abend keine schweren Speisen,denn dann wache ich auch
total kaputt mit einem Knittergesicht und geschwollenen Augen auf.
Gehe meist gegen 23.00 Uhr ins Bett.
Mein Wecker klingelt um 3.45 Uhr,wenn ich dann noch sehr müde bin,
bleibe ich noch bis 4.00 Uhr liegen,dann ist es Zeit aufzustehen,öffne alle
Fenster der Wohnung,auch im Winter,weil ich dann richtig munter werde.
Nehme dann als erstes meine Medikamente ein,dann ins Bad,danach
anziehen und schminken.Mache dann noch die Betten,da mein Mann schon
um 0.30 Uhr zur Arbeit fährt.
Frühstücken mag ich so früh nicht,nehme Obst und Getränk mit zum Dienst.
Bevor ich um 4.50 Uhr das Haus verlasse,schliesse ich alle Fenster,nehme evtl.
noch den Müll mit und dann ab auf die Autobahn,habe eine Fahrzeit von 40 min.
bin dann so um 5.30 Uhr im Parkhaus an der Arbeitsstelle und um 5.45 Uhr
in Dienstkleidung am Arbeitsplatz und eigentlich dann frisch und munter.
Naja,nicht immer rofl

Gruß,
LinaLuise2 :blumen:


Lina, reichen dir wirklich 4 1/2 bis 5 Stunden Schlaf?? Ich brauch fast das Doppelte...


Ja,mir reicht das wirklich,auch im Urlaub,mehr als 6Std.schlafe ich nie.
Gott sei Dank ist mein Mann genauso.
Liege ich länger mal im Bett,habe ich starke Gelenkprobleme.
Aber ich habe schon als Kind und Jugendliche nicht viel geschlafen,vielleicht
kommt das demnächst im Rentenalter ;)


Mein Mann nennt das "senile Bettflucht" ;)

Valentines Pappa reichen auch vier Stunden... furchtbar für Langschläfer wie mich, ich geh abends mitunter schon um acht ins Bett (lese aber noch eine ganze Weile oder schaue fern), und morgens bin ich erst gegen sieben Uhr wach. Gelegentlich schlaf ich aber auch mal bis zehn oder länger...


Mein morgentliches Program läuft so ab.
Wecker klingelt um 5. Meist bin ich schon vorher wach, dann höre ich noch die Nachrichten.
Stehe auf, schnappe mir die Hantel und mache ein paar Stöße.
Dann trab ich runter, setze den Wasserkocher auf, bereite die Kaffeekanne vor. Ab uns Bad, Körperpflege und Haare machen.
Danach wird Kaffe gebrüht, die Bütterkes für Junior und mich geschmiert. Um 6.00 Uhr hole ich den Kurzen aus dem Bett. Der geht dann ins Bad. Wenn er wieder rauskommt, gehe ich noch mal fürs Make up - wenn ich da dann Lust drauf habe - und letzten Checkup ins Bad.
Um spätestens Viertel vor Sieben bin ich im Auto und fahre zur Maloche.
Ich brauche genau diese Zeit. Wenn ich erst um 6 Uhr morgens aufstehe, kriege ich es auch nicht geregelt. Ausschlafen kann ich am WE immer noch.


Zitat (Valentine @ 11.04.2010 07:38:27)
Mein Mann nennt das "senile Bettflucht" ;)

ich auch :pfeifen:

ich hatte früher immer migräne, dann las ich in einer spechzimmer zeitug das man die schlafphasen verkürzen soll.

ich habe höchsten 6 stunden, wenn ich es länger mir traue, muß ich tabletten nehmen. :(

für die Mädels unter uns kann ich nur empfehlen:

einmal Augencreme...muss keine teure sein. Ich nehm die von Balea. Bringt ne super frische um die Augen. (Ok, ist auch ein Tipp für das männliche Geschlecht ^_^

und dann nehme ich etwas bronzing puder auf die wangen (vorher creme ich mich mit normaler tagescreme ein, damit der puder hält) und dann concealer (z.B. von Manhatten) unter die Augen (und tschüß Augenringe...) und ein bißchen was ins innere und äußere Lid. Man sieht echt frischer aus :D

und dann erst mal nen kaffee... :wub:

liebe grüße


Kurz mit kaltem Wasser ins Gesicht und lufttrocknen lassen, dann "strafft" sich die Haut und die Augen wirken gleich wacher ;)


Kleiner Tip an alle Morgenmuffel, auch wenn ich dann gesteinigt werde:

einfach mal vergessen, dass ihr morgenmuffelig seid und mal froh gelaunt aufstehen :blumen: und sich freuen, das hat bei unserer Großen auch geklappt (Göga und ich sind nämlich morgens immer gut drauf!)

und jetzt los, alle auf mich drauf :labern:


Ich geb mir morgens 15 Minuten von aufstehen bis Haus verlassen. In der Zeit schaff ich Zähneputzen, Gesicht waschen, Haare kämmen und Tee trinken. Wie ich ausseh, ist mir dabei egal... das stellt sich dann schon ein, während ich unterwegs bin :D


moin... das problem kenne ich zugut... ich komme aus dem hotelfach und muss immer pferkt aussehen.. manchmal komme ich erst um 01.00 uhr heim um muss morgens um 08.00 uhr wieder da sein.. da fält es einem schon schwer menschlich auszuschauen..

(hätte nie gedacht dass ich jemals darüber rede.... :D)


1. gelmaske für ca 3 euro aus dem eisschrank direkt nebens bett!!! sobald der wecker klingelt auf die augen!!!
2. habe immer eine sprühflasche mit wasser neben dem bett stehen.. sobald ich die augen aufkriege ein spritzer ins gesicht..

lol.. und manchmal...: wenn ich nur 3 oder 4 std schlaf bekomme.. stelle ich mir bereits abends ne kanne kaffee nebens bett .. schmeckt nicht wirklich anders als frisch aufegsetzter musst nur beim kochen eine messerspitze zimt mit reintuen..

die gelmaske nimmt die ersten schwellung

dann ins bad..
ERST MAKE UP WENN DEINE FEUCHTIGKEITSPFLEGE EINGEzOGEN IST!!!!!
VIELLEICHT HASTE JA 5 MIN MORGENS FÜR EINE GESICHTSMASKE IRGENDWAS MIT FEUCHTIGKLEIT..

musik ist wichtig..

viel erfolg..


Zitat (lerra @ 05.05.2010 08:06:04)
moin... das problem kenne ich zugut... ich komme aus dem hotelfach und muss immer pferkt aussehen.. manchmal komme ich erst um 01.00 uhr heim um muss morgens um 08.00 uhr wieder da sein.. da fält es einem schon schwer menschlich auszuschauen..

Ähm- kommst du von der Arbeit um ein Uhr heim, oder von privaten Aktivitäten? Wenn du bis Mitternacht oder so arbeiten musst, darf dein Arbeitgeber dich gar nicht schon um acht Uhr wieder zur Arbeit zitieren, es müssen Ruhezeiten eingehalten werden!

Zitat
1. gelmaske für ca 3 euro aus dem eisschrank direkt nebens bett!!! sobald der wecker klingelt auf die augen!!!


Holst du die schon nachts aus dem Eisschrank, dann hat sie beim Weckerklingeln wahrscheinlich Raumtemperatur... oder steht dein Eisschrank neben dem Bett?

moin valentine..
um das zu verdeutlichen..: wann ich zur arbeit zittiert werde ist ja egal.. was erlaubt und verboten ebenso..
es ging nur darum, dass ich manchmal sehr wenig schlaf bekomme und trotzdem gut ausehen muss.

wenn ich mit vorstellen würde.. ich hätte nur 3 std schlaf und würde mir direkt eine eiskalte gelmaske auf die augen legen.. wäre ich wahscheinlich schon am schock gestorben.. das tut doch weh???!!!
wenn die gelmaske ca 3 std neben dem bett liegt ist sie noch angenehm kühl aber nicht mehr eiskalt..

und vereinfacht so das aufstehen ohne schocklähmung... und einen frischen look ohne kopfschmerzen und/oder schwellungen im gesicht..


Um mein Schreiben mal zu verdeutlichen: ich will hier niemanden angreifen. Es war als Hilfe gedacht, dass ich den Arbeitsschutz und die vorgeschriebenen Ruhezeiten erwähnt habe...

diese Gelmasken dürfen keinesfalls in den Tiefkühler und dann direkt von da aus auf die Haut, das würde zu Erfrierungen führen. Sie sollten im Eisschrank gelagert werden, und da sind's meist 5 bis 7 °C.