Joghurtmaschine: Wie mache ich es richtig?


Hallo Ihr Lieben! :blumen:

Ich habe die alten (ca 20 Jahre alt) Joghurtmaschine meiner Mutter ausm Keller geholt.
Das Gerät ist von Siemens (Qitschorange) und hat eine Regler auf einer Zahlenleiste von 1 bis 10.
In das Gerät kann man sechs Gläser hineinstellen.

Weiß jemand wie man Joghurt in diesem Gerät selbst macht???? :unsure:


Wäre sehr dankbar für eure Hilfe! :blumen:

Liebe Grüße AnCathara


Mein gerät hat keinen Regler, nur so ein kleines Rädchen, wo man die Zeit einstellen kann, wann das Gerät gestartet wurde,also ohne wirkliche Funktion.

Für meinen Joghurt nehme ich immer einen Liter 3,5% H-Milch und ich kaufe einen Becher Joghurt.
Bei dem etwas teureren kann man mehrmals neuen ansetzten.
Der billige geht nur einmal, danach wird der Joghurt zu dünn.
Ich erwärme die Milch auf ca. 30-40 Grad,
und rühre dann zwei - drei Esslöffel Joghurt hinein.
Joghurt vorher gut durchrühren!

Das mache ich meistens Abends, dann ist es früh morgens fertig.

Die sechs Gläser stelle ich in das Gerät, Stecker rein, und dann ist gut :blumen:


Ich habe wohl das gleiche Gerät, wie traunfugil ! :D
Im Prinzip verfahre ich genauso bis auf den Unterschied : Ich erwärme vorher nicht die Milch.
In meine 7 Gläser fülle ich je 2 Teelöffel Vollmilchjoghurt und gieße darauf verteilt 1 Liter Vollmilch, rühre gut um, verschließe die Gläser und stelle das Gerät an.
Nach 10 Stunden ( meistens über Nacht ) ist der Joghurt fertig.
Meine Gläser fühlen sich dann warm an....- ich schätze so 30 Grad.
Nach etwa 1 Stunde stelle ich sie in den .
Meine Kinder sind von dem Geschmack überzeugt. :D


Danke für eure Hilfe! :blumen:

Nun habe ich mich durchgerungen und die Joghurtmaschine gestern Abend angestellt.
Weiß jemand zufällig, ob sich die Maschine selbst ausstellt? Jedenfalls leuchtes das Lichtle noch!
Nicht das alles sauer wird :heul:

lieben Dank! :blumen:


Wenn das Ding über keine Zeitautomatik sondern nur einen An/Aus Schalter verfügt, wird es laufen bis du es ausschaltest oder den Stecker ziehst. Schlecht wird der Jogurt von "ein paar Stunden mehr" nicht, du musst halt mal probieren wie's schmeckt und beim nächsten mal ggf. kürzer laufen lassen.

Für den ersten Durchgang musstest du noch einen Becher Jogurt kaufen- im Weiteren kannst du den selbstgebastelten Jogurt hernehmen.


Ach ja- meine Eltern hatten früher auch so ein Teil. Bei dem stand in der Betriebsanleitung, man solle für fettarme Milch auch fettarmen Jogurt nehmen, für Vollmilch den etwas fettreicheren. Am besten hat's funktioniert mit dem Bulgara-Jogurt und Vollmilch.

Bearbeitet von Valentine am 04.07.2008 12:14:37


Hallo Muttis,

ich habe mir vor einiger Zeit einen Joghurtzubereiter gekauft. Die Zubereitung ist auch klar (ein Liter Milch und einen Naturjogi verrühren, in die Gläser füllen und 14 Std. in der warmen Maschine reifen lassen). Allerdings scheint etwas schief zu gehen. Die Konsistenz des fertigen Jogis erinnert mehr an angedickte Milch als an Jogi. Der gekaufte Naturjogi ist viel fester als der selbstgemachte. An was kann das denn liegen? Hat vielleicht jemand von Euch eine Idee?

LG Alex


Hallo Alexf,

Fehlerquellen gibt's da einige... in der Betriebsanleitung des Joghurtautomaten, den meine Eltern früher mal besaßen, hieß es unter anderem:

Fettgehalt von Milch und Jogurt müssen gleich sein- also Vollmilch plus fetter Joghurt, Magermilch plus Magerjoghurt.

Was für Milch, was für Joghurt hast du verwendet? Frischmilch oder H-Milch?

Werbung ist hier zwar eigentlich nicht erlaubt, aber ich sag's trotzdem mal: Mama hat früher immer H- Vollmilch genommen und mit einem Becher Bulgara-Joghurt verrührt. Das Ergebnis war relativ fest, und man konnte die nächsten Joghurt-Generationen dann jeweils mit einem zurückbehaltenen Glas ansetzen.

Du könntest alternativ auch mal in einen türkischen oder griechischen Lebensmittel-Laden gehen und "richtigen" Joghurt kaufen- der ist um Klassen besser.


Joghurt ist nicht wirklich dick. Oft wird bei Fertigprodukten Gelatine verwendet.


Zitat (Valentine @ 16.07.2008 08:20:04)
Du könntest alternativ auch mal in einen türkischen oder griechischen Lebensmittel-Laden gehen und "richtigen" Joghurt kaufen- der ist um Klassen besser.

Jaaa :sabber: :sabber: Kaufe ich mir auch oft. Griechischen Sahnejoghurt pur.

Ich hab mal eben die Joghurts (oder sind's Jogis oder so) zusammengeschüttet.

Soweit ich weiß, sollte der Fettgehalt vom Joghurt und der Milch gleich sein.
Vielleicht liegt es daran? :keineahnung:

Tante Edit sagt:

Valentine war schneller

Bearbeitet von obelix am 16.07.2008 08:24:44


Zitat (Aquatouch @ 16.07.2008 08:20:49)
Joghurt ist nicht wirklich dick. Oft wird bei Fertigprodukten Gelatine verwendet.

Ja, leider... und gelegentlich wird die Gelatine nicht mal deklariert... wenn einer aus meinem Bekanntenkreis sowas zu Essen vorgesetzt wird, bekommt sie umgehend massive Probleme wegen Allergie gegen alles Tierische. Milch und Käse verträgt sie, aber nichts von "toten Tieren" wie Fleisch, Gelatine und dergleichen...


Kostenloser Newsletter