Darf ich meine Zitronenpflanze anpinkeln?


Guten Morgen Muttis:-)

Ich habe ein kleines Zitronenbäumchen, dem ich vor kurzem Zitrusfrucht-Erde gegönnt habe. Die hat es ganz dankbar angenommen und ist kräftig gewachsen. Jetzt hat sie wieder aufgehört. Vielleicht ist ihr der schon zu klein, aber ich glaub eher, sie hat den Dünger, der ja sicher mit in der Erde war, aufgebraucht, und investiert deswegen nicht mehr in Größe.

Da es schon völlig übertrieben war, für eine 5-blättrige Pflanze (auch wenn sie jetzt 15 Blätter hat :D ) einen Sack Blumenerde zu kaufen, will ich nicht auch noch Blumendünger kaufen.

Ich habe mich im Internet informiert, angeblich braucht mein Zitrönchen organischen Stickstoff, Kalium, und ein bisschen Phosphor.

Ob es für den Anfang reicht, wenn ich ein bisschen Urin nehme? Sollte ich den verdünnen. Sollte ich meinen Freund dazu verdonnern, eine Urinprobe für mein Pflänzchen zu spenden, weil ich die Pille nehme, und Hormone der Pfanze vielleicht nicht so gut tun?

Ihr merkt schon, ich habe keine ehrgeizigen Ziele für das Pflänzchen, wenn Urin nur eine mittelmäßige Lösung (aber besser als gar kein Dünger) wäre, würd mir das vollkommen reichen.

Vielen Dank für eure Antworten, und Entschuldigung im Vorraus, dass ich mich erst morgen zu dem Thema wieder melden kann (muss mir jetzt Internetverbot erteilen, sonst schaff ich heut nichts mehr;-) )

Anita:-)


ääääh, war das ernst gemeint? Ich würde in das nächste Gartencenter marschieren und eine Flasche Flüssigdünger für Zitrusbäumchen käuflich erwerben.


Ich nochmal schnell: Ja, das war ernst gemeint. Dünger kaufen find ich langweilig;-)


also um Zitrus-Dünger kommst du nicht drumrum , ich habe auch gelesen das man ab und zu mit kaltem Kaffee gießen kann , aber noch wichtiger ist das du Regenwasser oder abgekochtes Wasser nimmst und kein Leitungswasser


Zitat (Icki @ 30.06.2008 09:19:10)
weil ich die Pille nehme, und Hormone der Pfanze


Die Pille ist für Blumen eigentlich sehr gut. Steck mal ab und zu eine in deine Blumen. :D

Zitat (bine4386 @ 30.06.2008 10:04:04)
Die Pille ist für Blumen eigentlich sehr gut. Steck mal ab und zu eine in deine Blumen. :D

Das hab ich schon das ein oder andere Mal gemacht, hab aber keinen Unterschied festgestellt :rolleyes:

Die Pille in die Blumen?
Echt?
Wieso das denn? Wachsen die dann besser?


Zitat (Phoenixtear @ 30.06.2008 15:56:50)
Die Pille in die Blumen?
Echt?
Wieso das denn? Wachsen die dann besser?

Angeblich funktioniert's. Usambaraveilchen zum Beispiel sollen davon wunderprächtig gedeihen. (Ob das allerdings auf die Hormone in der "Pille" zurückzuführen ist oder auf die sonstigen Inhaltsstoffe, sei dahingestellt).

Dafür sind mir die Dinger dann aber wirklich zu teuer :blink:


mir auch, aber wenn ich mal eine vergess, probier ichs aus.
Vielleicht klappts auch bei Palmen :P


Hallo Icki, ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber hast Du schon mal gesehen, wie ein Rasen aussieht, auf den ein Hund gepullert hat ? Nicht, daß ich Dich mit einem Hund vergleichen möchte, aber der Rasen ist anschließend braun. Tu das doch bitte dem Zitrusbäumchen nicht an. Dann wirklich lieber etwas Dünger aus dem Handel oder flüssigen Dünger von Aldi oder Lidl oder so.
Das mit der Pille habe ich auch versucht, auch ohne sichtlichen Erfolg.
Gruß Velten


Zitat (witch_abroad @ 30.06.2008 16:15:36)
Dafür sind mir die Dinger dann aber wirklich zu teuer :blink:

Na ja, billig ist was anderes, da hast du Recht. Aber manchmal kommt's ja vor, dass man wegen Urlaub den Zyklus ein bisschen verschieben möchte damit es nicht ausgerechnet am Urlaubsort "losgeht", und dann bleiben auch mal zwei, drei Pillen übrig- die kann man dann dafür verwenden.

Die Frage ist doch nicht wirklich ernst gemeint :hirni:
Das würde doch nach einigen Uringaben anfangen nach Klo zu richen / stinken :wacko:

Brennesseljauche wäre eine Alternative :grinsen:


Guten Morgen Muttis:-)

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich werde jetzt nicht mit Urin düngen. Chucko fragt natürlich schon sehr richtig nach dem Geruch, worüber ich mir auch Gedanken gemacht hatte, aber ich hätte ja stark verdünnen wollen und außerdem glaube ich, dass, wenn es tatsächlich angefangen hätte zu riechen, auch wieder aufgehört hätte, wenn ich das Düngen eingestellt hätte. Aber egal, ich lass es ja;-)

Veltens Einwand, so nem Rasen würde Hundeurin auch nicht besonders gut tun, fand ich überzeugend, vor allem in der Kombi mit der Info meines Vaters, der mir erzählt hat, dass Urin ätzende Salze enthält und das für meine Pflanze auf Dauer ziemlich hart werden könnte.

Papa hat übrigens vorgeschlagen, Gartenpflanzendünger in Flüssigform zu kaufen, den gäbe es billiger, weil man ja mehr davon braucht und keiner das noch kaufen würde, wenn es in Massen zu teuer würde. Außerdem hätte meine Oma auf abgestandenenes Wasser geschworen. Na, ma gucken, wie sich diese Familienweisheiten auf mein Zitrönchen auswirken;-) Im Internet hab ich noch an mehreren Stellen den Hinweis gefunden, dass Zitronendünger nur teurer, aber nicht besser als normaler Dünger wäre.

Jeanette schlägt ja auch noch kalten Kaffee und abgekochtes Wasser vor, das mit dem Kaffee hab ich schon bei anderen Pflanzen versucht und ich hatte eher das Gefühl, dass sie das nicht so toll finden. Das mit dem abgekochten Wasser halte ich für ein Ammenmärchen, weil irgendjemand mal gedacht hat, so würde man sein Wasser entkalken. Achja, Regenwasser kann ich leider nicht nehmen, die Luft ist hier so dreckig, ich glaub da vergifte ich die Pflanze.

So, noch mal danke an die, die meine Frage ernst genommen haben (dass man MICH nicht ganz ernst nehmen kann, ist mir klar ;) ) und sie mit mir ein bisschen erörtert haben!

Zum Abschluss noch ein Zitat, dass ich bei meinen Recherchen hier gefunden habe:
http://www.ecovia.ch/pdf_Dokumente/Projekt...blick_21-99.pdf

und dass zeigt, dass es wirklich Sch***-Jobs gibt (oder hat da jemand nur ne unglückliche Wortstellung im Satz verwendet;-) ):

Urinsepariertoiletten mit Wasserspülung
funktionieren wie normale
WCs, verfügen aber über einen separaten
Urin-Ablauf. So wird ein Grossteil
des Urins von sitzenden Frauen
und Männern aufgefangen und, ca.
1 :1 mit Spülwasser verdünnt, separat
gelagert.

Liebe Grüße und nen schönen Tag noch!

Icki:-)


Zitrusgewächse brauchen übrigens eine andere Dünger-Zusammensetzung als andere Pflanzen. Sie brauchen z. B. mehr Eisen, also kauf lieber einen Extra-Dünger, sonst geht die Pflanze irgendwann ein.


Du brauchst unbedingt Zitronendünger, meiner warf immer die kleinen Früchte ab und seit ich ihn regelmässig dünge wachsen auch wunderschöne große Zitronen :blumen:


Moin Moin:-)

Also, seit über nem Monat kriegt Zitrönchen jetzt normalen Blumendünger und es tut ihr ganz offensichtlich sehr sehr gut:-)
In einem Zitrusfrucht-Expertenforum hatte ich gelesen, normaler Dünger würd es auch tun, ich brauch jetzt erst mal diese Flasche auf und danach guck ich mal. Vielleicht schenk ich Zitrönchen ja Zitrusfruchtdünger zu meinem Diplom, zu meiner letzten bestandenen Prüfung hat sie auch Zitruspflanzenblumenerde bekommen;-)


Wasn Thema *g*
Aber in einem muss ich widersprechen. Die 5qm Rasen auf dem sich die kläffenden Chihuahuas von gegenüber entleeren dürfen grünt und sprießt rekordverdächtig...

Ich blieb trotzdem bei Dünger.



Kostenloser Newsletter