Laminat / Linoleum / PVC: Wie reinigen und pflegen?


Nach unserer Silvesterfeier hatten wir lauter schwarze Streifen (von Schuhen) auf unserem Laminat. Mein Freund hat sie mit nem Radiergummi entfernt. Leider sieht man jetzt die Streifen des Radiergummis sehr deutlich. Und insgesamt hat das Laminat auch keinen Glanz mehr.
Bisher habe ich Essigreiniger, Laminatreiniger, Spülmittel probiert. Es hat alles nichts geholen.
Kennt jemand ein Wundermittel????


Nein kein Essigreiniger auf Laminat




Versuch mit etwas Grüne Seife oder Pronto Flüssig, oder Neutralseife/Reiniger.
Dann Aufnehmer oder Tuch fast trocken wischen.
Auch wenn es nicht sofort weg geht nach einige malen wischen verschwindet es schon von alleine.

Bearbeitet von internetkaas am 04.01.2005 14:43:34

Zitat (internetkaas @ 04.01.2005 - 14:42:35)
Nein kein Essigreiniger auf Laminat





:o :o :o
zwar wurde der essig des öfteren als "wundermittel" für diesen und jenen schwierigen putzfall erwähnt, aber alles kann der essig auch wieder nicht :(
voralem bei holz, weichem kunststoff etc. sollte man mit stark säurehaltigen putzmitteln aufpassen.

wegen der glanzlosigkeit: mir ist aufgefallen,dass wenn ich zu viel putzmittel (übrigens normaler haushaltsreiniger tut´s auch) nehme, der laminatboden auch glanzlos wird. also ich darf echt nicht mehr als ´nen spritzer allzwegreiniger in einen 10l wassereimer reintun sonst wirkt der boden auch stumpf und glanzlos.

bei einzelnen hartnäckigen flecken einfach mit einem seperaten schwämmchen und genügend (aber auch hier nicht zu viel) wasser und muckikraft schrubben, dann gehen eigentlich alle flecken raus,.... :)

lg,
chilli-lilli

Und, seltsamerweise, wenn das Wischwasser zu warm ist, gibt es auch Streifen.Also eher mit lauwarmem Wasser putzen.
Bücherwurm


also leute, warmes wasser enthält mehr kalk und derergibt mit tensiden einen seifenfehler(schmierer)...des weiteren enthalten die meisten "wischpflegen" wie der name schon sagt auch pflegeanteile, die eine schicht zum schutz des bodens aufbauen und günstigenfalls beim nächsten wischen die alte schicht entfernen und eine neue hinterlassen....mit dem radiegummi, habt ihr also eine schöne aufgebaute, glänzende schicht abradiert...hat man eine gute schicht, bekommt man absatzstriche locker mit einem feuchten nicht kratzenden tuch ganz leicht ab.......ich würde empfehlen einfach weiterwischen wie bisher, dann wird es schon wieder gleichmäßig..alternative wäre eine grundreinigung des gesamten bodens und das ist eine sauarbeit für den laien!!!!!


Huhuuuuuuuuu,
vielleicht kann mir einer aus dem Forum weiterhelfen :(
Ich habe Klebe vom Teppichklebeband auf meinem Laminat hinter dem TV. Nachdem ich mit Putzmittel und Meister Propper Radiergummi versucht habe es zu entfernen ist es ein hässlicher schwarzer langer Fleck geblieben . :( Man sieht es zwar nicht so direkt ,
allerdings macht dieser Fleck mich leicht irre. Ich weiss nicht mit was ich da noch drangehen soll. Und er stöööört so.


LG
ELA ;)


Ela,mal ne Frage, mit dem Schwamm von Meister Propper hat das nicht die Glasur deines Laminats angegriffen? Normalerweise sollte man damit keine lackierte oder glasierte Oberflächen behandeln. Kleber im allgemeinen ist gut mit Reinigungsbenzin zu behandeln, weil es relativ nicht agressiv wirkt.

Tschüssi uli :rolleyes:


Man kann auch die Klebeseite vom Tesa draufdrücken und wieder abziehen. Geht manchmal auch bei kleineren Kleberesten.
Übrigens: ein Schwamm mit weisser Unterseite zerkratzt Dir nicht die Lasur, Alutöpfe oder Fensterbretter etc. Hilft aber dafür nicht bei angebrannten Töpfen innen. :o
Bei meinen Kunststofffensterrahmen (oh, neue Rechtschreibung) machen die sich u.a. sehr gut
Kannst Du nicht irgendetwas drüber oder davor stellen, ich meine für Deinen inneren Frieden?

L.G. Pumuckl


Huhuuuuuuuuuuuu,
ich kaufe Reinigungsbenzin. Das ist der letzte Versuch...... Ansonsten stelle ich direkt den TV dadrauf. Solange dieser Fleck da ist werde ich den inneren nie wieder finden :D (ist Spass) Danke Euch für die TIPPS.
LG ELA


Versuchs mit einer Rasierklinge,oder so einem "Fensterschaber",da hilft nur VORSICHTIGES abschaben,denn wenn der Boden schon beschädigt ist,wird der Fleck durch Feuchtigkeit noch weiter eindringen !!

Anschließend solltest du den Fleck wieder "versiegeln", so bißchen "Laminatglanz" ,
oder was auch immer Du nimmst.


Es geht mit nix ab. weiss jetzt auch nimmer. das wird nur immer mehr.
Keinen Plan mehr


Nimm ein lipophiles Lösungsmittel
Reinigungsbenzin ist prinzipiell OK, verdunstet jedoch zu rasch. Du kannst es mal mit einem mit Salatöl (dann brauchst du nicht extra einkaufen gehen) getränkten alten Staubtuch versuchen. Unter Umständen hilft eine Schicht Salatöl auf die betroffenen Stellen einige Zeit einwirken zu lassen. Die Ölschicht dann mit Papiertüchern o.ä. aufnehmen und den restlichen Ölfilm mit Reinigungsbenzin oder Wasser mit Spülmittelzusatz (als Detergenz) entfernen. Falls du kein Salatöl hast, kannst du auch Margarine (oder Butter - kommt dann aber teuer) nehmen.
Mineralöl ist als Schmiermittel für Nähmaschine, Fahrrad usw. vielleicht auch in deinem Haushalt vorhanden und genauso einen Versuch wert.
Alternativ kann ich dir noch Nitroverdünnung vorschlagen. Laminat wird als Melaminharz davon nicht angelöst, allerdings weiß ich nicht, ob die Oberfläche bedruckt ist. Du solltest hier also vorsichtig probieren und aufmerksam beobachten.

Bei deiner Bearbeitung mit Scheuerschwamm, Meister Propper o.ä. erreichst du, daß sich Teile davon in der Kleberschicht festsetzen. Drum wird damit alles nur noch schlimmer!


Zitat (chemoProfi @ 21.02.2005 - 23:17:11)
Nimm ein lipophiles Lösungsmittel
Reinigungsbenzin ist prinzipiell OK, verdunstet jedoch zu rasch. Du kannst es mal mit einem mit Salatöl (dann brauchst du nicht extra einkaufen gehen) getränkten alten Staubtuch versuchen. Unter Umständen hilft eine Schicht Salatöl auf die betroffenen Stellen einige Zeit einwirken zu lassen. Die Ölschicht dann mit Papiertüchern o.ä. aufnehmen und den restlichen Ölfilm mit Reinigungsbenzin oder Wasser mit Spülmittelzusatz (als Detergenz) entfernen. Falls du kein Salatöl hast, kannst du auch Margarine (oder Butter - kommt dann aber teuer) nehmen.
Mineralöl ist als Schmiermittel für Nähmaschine, Fahrrad usw. vielleicht auch in deinem Haushalt vorhanden und genauso einen Versuch wert.
Alternativ kann ich dir noch Nitroverdünnung vorschlagen. Laminat wird als Melaminharz davon nicht angelöst, allerdings weiß ich nicht, ob die Oberfläche bedruckt ist. Du solltest hier also vorsichtig probieren und aufmerksam beobachten.

Bei deiner Bearbeitung mit Scheuerschwamm, Meister Propper o.ä. erreichst du, daß sich Teile davon in der Kleberschicht festsetzen. Drum wird damit alles nur noch schlimmer!

Huhuuu,
habe ja nicht sovielverstanden . Aber es hat geklappt!!!!!!
Ich habe mein Olivenöl auf die Klebe gekippt, einen Nachmittag einziehen lassen . danach mit Kleenextrockengerubbelt und mit Laminatputzmittel geswischt.
UND ER IST WEG!!!!!!!!!!!!!.
Einfach weg.
Ich danke Dir sehr. Der Fleck l schlug mir echt schon aufs Gemüt.

Also, viellen, vielen Dank


Liebe Grüsse
Ela

Hallo, Ihr Tüchtigen

mein Mieter ist ausgezogen und ich werde nun groß reinigen müssen.
Es ist eine Fläche von ca. 100 qm und alles Laminat.
Damit soll man ja vorsichtig umgehen mit Nässe. Ich benutze immer sehr gerne viel!! Wasser.
Kann mir bitte jemand einen guten Tipp geben wie man damit umgeht, also mit dem Laminat????

Schon mal herzlichen Dank im Voraus
Herzliche Grüße

Danari


Also ich hab leider keinen Laminatboden und musste erstmal googeln.

Ich habe also (Gott seis gedankt!) keinen Laminatboden. Folgendes habe ich gefunden:

Wenn die Verschmutzungen zunehmen und sich durch die normale tägliche/wöchentliche Reinigung nicht beseitigen lassen, bzw. wenn der Glanz Ihres Bodens verblasst, ist eine Grundreinigung angezeigt. In Wohnräumen ist dies, abhängig von ihrer Beanspruchung und ihrer Pflege, ca. einmal jährlich der Fall. Laminat reinigen Sie mit Laminatbodenreiniger und Parkett oder Holzdielen mit Polishentferner. Danach zur Parkettpflege Polish je nach Anleitung des jeweiligen Produktes auftragen. Gleiches gilt für Holzdielen. Laminat braucht keine spezielle Pflege - dies würde den Boden sogar nachteilig verändern.

Hartnäckige Verunreinigungen mit rückstandsfreien Reinigern (für Laminatböden geeignet), Spray-Cleanern oder Aceton entfernen.

Sollten tiefe Kratzer durch Bürostühle, schleifende Türen oder andere scharfkantige Gegenstände verursacht worden sein, hilft nur noch eine Neuversiegelung (Parkett) bzw. ein erneutes abschleifen (bei Holzdielen).


Oh, oh. :( Dem nächsten Mieter würde ich an Deiner Stelle die fachgerechte Bodenreinigung bei Auszug in den Mietvertrag schreiben. Das klingt nicht als würde es Spaß machen. :(

Bearbeitet von HSommerwind am 04.10.2005 12:54:27


Von der Idee mit dem VIEL Wasser solltest Du Dich als erstes verabschieden.Das läuft zwischen die Ritzen und dann quillt die Beschichtung an.Dann haste Wellblechboden :lol: Kaufe speziellen Laminatreiniger; bei starker Verschmutzung unverdünnt, bei normaler Verschmutzung verdünnt anwenden.Wie auf der Flasche beschrieben.Dann am besten mit einem feuchten (nicht nassen) Microfaser-Bodentuch den Boden wischen.
Bei 100 qm würde ich mir allerdings schon überlegen, im Baumarkt so eine spezielle Reinigungsmaschine dafür zu mieten. Weiß allerdings nicht, wie teuer das ist.
Was Du machen kannst, wenn der Boden beschädigt ist, weiß ich allerdings auch nicht. :( Aber auch da würde ich zuerst einmal im Baumarkt nachfragen.


100 qm sind in einer leeren Wohnung eigentlilch kein Problem. Mir so einem Wischer geht das eigentlich ziemlich fix.

Viel Erfolg.


Da kann ich nur Murphy zustimmen.Wie haben fast das ganze Haus mit Laminat ausgelegt.

LG Schnute


Zitat (Schnute @ 04.10.2005 - 15:47:36)
Da kann ich nur Murphy zustimmen.Wie haben fast das ganze Haus mit Laminat ausgelegt.

LG Schnute

DAS GANZE HAUS :lol: :lol: :lol: auch die wände rofl rofl
du gute schnute :wub: :wub: :wub:

hi ihr lieben!

nach dem streichen meiner wände habe ich in einem zimmer noch (kleinere und größere) flecken der wandfarbe auf dem laminatboden. wie kriege ich die denn am schnellsten weg?

danke und liebe grüße
cora


Wenn Du von diesen kleinen Spritzern redest, am besten mit dem Fingernagel abknibbeln.Größere versaute Flecken einfach ganz normal wischen (mit ein bissel Druck).


darauf habe ich ja auch gehofft, aber auch nachdem ich das zimmer nun schon mehrmals gewischt habe bleiben sie hartnäckig...
wäre soetwas wie verdünner hilfreich oder hat das keinen zweck bei "normaler" farbe?


Himmel, was hast denn du auf deine Wand geschmiert? :blink:
Normale Dispersionsfarbe ist wasserlöslich und selbst wenn sie angetrocknet ist, müsste sie nach dem x-ten Wischen irgendwann verschwinden.Wenn normales Wasser nicht hilft, hilft normalerweise auch kein anderes Lösemittel. Oder hast Du mit Acrylfarbe gestrichen?

Und wenn alle Stricke reissen, frag mal bei pestcontroler oder chemoprofi nach.

Mehr fällt mir leider auch nicht ein. :(


Edit: Für die nächste Renovierungsarbeit entweder Folie auslegen oder SOFORT putzen. Aber da wärste jetzt wahrscheinlich auch alleine drauf gekommen...

Bearbeitet von BetaAngel am 10.10.2005 12:06:50


Bei Laminat:

Hartnäckige Verunreinigungen mit rückstandsfreien Reinigern (für Laminatböden geeignet), Spray-Cleanern oder Aceton entfernen.

Hab ich bei Google ausgegraben. :)


Hallöle,

wie ihr wisst, zieh ich ja nächste Woche um (zumindest fang ich mal an) und wenn mir ab und zu was ausgelaufen ist, dann hab ich es zwar gleich weggewischt, aber beim trocknen haben sich so blöde Flecken gebildet die auch mit normalen Putzen oder Scheuermilch net verschwinden wollen... wisst Ihr ne Lösung???? :o


Das zu lesen ist final... armes Kiwilein... das Linoleum wird wohl hin sein. Aber neue Mieter nehmen gewöhnlich neuen Boden, also mach Dich mal nicht alle. :trösten: :trösten: :trösten:


Zitat (kiwi1809 @ 28.11.2005 - 22:30:39)
Hallöle,

wie ihr wisst, zieh ich ja nächste Woche um (zumindest fang ich mal an) und wenn mir ab und zu was ausgelaufen ist, dann hab ich es zwar gleich weggewischt, aber beim trocknen haben sich so blöde Flecken gebildet die auch mit normalen Putzen oder Scheuermilch net verschwinden wollen... wisst Ihr ne Lösung???? :o

Zitat


Hast Du ihn ab und zu mal mit s.g. Glanzwachs gewischt?

Hatte auch das Problem mit Flecken, lag aber an dieser Wachsschicht die sich gebildet hat und sich dann so langsam löste.

Wenn das so ist, da gibt es Grundreiniger die diese Wachsschicht wieder lösen und somit auch den Schmutz der sich mit dem Wachs verbunden hat.

Kurze Info wär nett.

Eine verlässliche Putzteufelin (schwäbische Hausfrau) sagte mir, dass man Laminat nicht mir Mikrofasertüchern reinigen sollte. Stimmt das ?
Ich nehme immer Mikrofasertücher und habe bisher noch keine negative Erfahrung damit gemacht.

Grüßle
Enan


laminatboden?super,leichter gehts ja gar nicht,einfach feucht wischen,fertig!
hoffe für dich das es warmer laminat ist,sonst socken stricken.


Zitat
... Kaufe speziellen Laminatreiniger ...


aaaah nee , das braucht dem kein mensch dem . :wallbash: nur die industrie will dein geld , da hat werbung gut funktioniert !

eimer mit wasser , spülmittel rein wenn viel dreckig oda fett , wischen dem , fertig !

Bearbeitet von TheGuyNextDoor am 05.12.2005 18:35:26

Un wie isses nu mit Mikrofasertüchern ? Geht das ???
:blink: :blink:
Grüßle
Enan


Ich wüsste nicht, warum Microfasertücher nicht benutzt werden sollten. Die reinigen doch eh besser, also ich würde sie nehmen.

Bearbeitet von murphy am 06.12.2005 08:42:16


Ich wische meinen Laminat immer mit Mikrofasertüchern. Zwei- bis dreimal die Woche einfach nur mit Wasser, einmal mit spülmittel oder Allzweckreiniger. Je nachdem, was mir zuerst in die Hände kommt.

Mikrofaser schadet dem Boden nicht. Warum auch?

Else


Heute ist meiner Frau etwas ganz blödes passiert. Der Adventkranz hat Feuer gefangen. Dabei ist ein Wachsbild (in Plastikhülle) umgefallen und hat auf der Anrichte (aus Holz) und am Boden (Laminat) schreckliche schwarze Flecken hinterlassen, und das ganze noch dazu an einem Tag wo man zu Mittag einige wichtige Gäste erwartet - aber das ist eine andere Geschichte.
Die Wachsreste konnte ich dank einiger Tipps von frag-mutti.de entfernen. Die übriggebliebenen Plastik(Kunststoff)flecken bringe ich einfach nicht weg. Ich hab es zwar schon mit einem Bügeleisen probiert, doch dauert dies einfach viel zu lange und die Gefahr, dass der Fleck sich noch weiter ins Holz einfrisst ist mir ehrlich gesagt viel zu groß.
Ich wäre euch dankbar, wenn mir irgendjemand von euch einen wertvollen Tipp geben kann, damit zu Weihnachten wieder alles sehr schön aussieht.


Versuch's mal damit:

Angekohlte Stelle mit einem schmalen Spachtel vorsichtig abkratzen und danach mit Schleifpapier (Körnung 150) ganz leicht abschmirgeln. Aufs rohe Holz mit Pinsel oder Lappen farblosen Nitrolack (gibt's im Malerfachgeschäft) auftragen. Er verbindet sich gut mit dem Altlack.

Das alles natürlich ohne Garantie. Diese Anweisung trifft in erster Linie für Parkett zu. Wie es damit auf Laminat funktioniert, weiß ich leider nicht. Es liegt an Dir, ob Du es wagst.

Ist schon ärgerlich, wenn einem so etwas passiert. Vielleicht solltest Du aber doch einen Fachmann befragen, wenn das Risiko zu groß ist, es noch zu verschlimmern.

Liebe Grüße
Elisabeth


Hi
Hab da ein kleines Problem bei mir in der Wohunung, mit dem Laminat. Habe es lange Zeit immer mit Essigreiniger sauber gemacht und jetzt habe ich das Problem, das es sehr glatt geworden ist. Mit Socken hat man zu tun sich auf den Beinen zu halten, was bei Besuch nicht besonders Lustig ist. Hab zwar jetzt mal ein anderes Reinigungsmittel ausprobiert, in der Hoffnung, das der Boden etwas griffiger wieder wird, aber ohne Erfolg. Kann mir da jemand weiter helfen, oder ist die letzte Lösung doch einen Teppich zu verlegen?


@pesti

Hilf doch mal. Muttis sind hier offenbar überfordert :ph34r:


Du nimmst das falsche Reinigungsmittel!

Wieso denn Essigreiniger?? Oder bewohnst du eine Tropfsteinhöhle?

Nimm entweder einen Bodenreiniger oder Schmierseife (gaaaanz wenig) , stell Wischwasser damit her, den Boden dünn damit einsprühen (nebelfeucht) und mit dem Wischer drüber: fertig!!

Es gibt von Haka auch ein Spezialmittel, das den Boden abstumpfen soll.


Versuch`s doch mal mit einem Grundreiniger für Laminat, der löst alle Schichten.
Gibts im Fachhandel (mein Mann arbeitet in einem solchen).

Viel Erfolg!


Grüßle

nessiekn


Krisse im Angebot au beim AldiSüd!

Mach doch mit Pril/Allzweckreiniger!


Zitat (Miele Navitronic @ 28.01.2006 - 21:50:15)
Krisse im Angebot au beim AldiSüd!

Mach doch mit Pril/Allzweckreiniger!

mein ich in etwa auch:
richtig heißes Spüliwasser und feste wischen, evtl. 2x gründlich.

Hast Du da etwa Wachs pur drauf gebracht? (Bei alten Wachsschichten hilft nur Grundreiniger für Laminat / Parkett).

Laminat wachsen ist nur bei starker Beanspruchung nötig. Bißchen "Emsal" ins Wischwasser und fertig. Ansonsten: Stop-Socken anziehen. :D

Hi
Danke erst mal für eure Antworten. Also vom Essigreiniger bin ich jetzt sowieso weg, aber da es ja meine erste Wohnung ist und ich als Single Mann alles allein machen muß, macht man halt am Anfang einiges falsch.

Zum Laminat noch mal. Also Wacks ist keines mehr drauf, das Laminat ist stumpf und ich hatte es auch erst vor kurzem zum Versuch mit einem Amoniak Reiniger für Laminat versucht, der solche Sichten ja lösen soll. Aber hat nicht viel geholfen, auser das das Laminat jetzt so Sauber ist, das man davon Essen könnte. Hab jetzt ein Reinigungsmittel für Laminat, aber eine große änderrung hat das noch nicht gebracht. Jemand meinte es sei die Versiegellung runter und da müßte eine neue drauf!??

Bearbeitet von Tino am 30.01.2006 16:55:24


Also ohne Angucken kann ich nicht sehen, ob die Versiegelung runter ist... :huh: ,
da würde ich an Deiner Stelle mal wen gucken lassen, der sich damit auskennt.
Versiegelung gibts zu kaufen, ist aber ziemlich teuer (ich weiß das, als wir damals vor dem Einzug unser Stuben-Parkett neu haben machen lassen (abschleifen, versiegeln).

Vielleicht ist es für Laminat ja billiger?? Kannst Du im Parkett-Studio erfragen.


Na ich werd mich am Wochenende mal auf die Suche nach so einem Mittel begeben und mal schauen was es mich kostet. Hab nur mal bei uns in der Firma geehen wie das gemacht wurde, aber das sah nicht so einfach aus. Glaube die hatte immer "Flecken" in der Versiegellung und ers beim dritten versuch ist es dann was geworden.
Bild vom Laminat könne ich machen, würde aber bestimmt nicht viel bringen :D

Bearbeitet von Tino am 03.02.2006 13:21:08


Hallo zusammen

In unserem Haus ist vorwiegend hellblauer Laminatfussboden. Unsere Hunde können selbständig durch eine Hundetür von der Küche in den Garten. Durch das wird unser Boden ganz schön strapaziert und ist auch ständig schmutzig.

Teppiche kommen überhaupt nicht in Frage!

Gibt es etwas, was irgendwie "schmutzabweisend" wirkt, so dass ich den Boden nicht täglich reinigen sollte? Im Moment putze ich 2 bis 3 Mal die Woche.

Bin für jeden Tip sehr dankbar!

Anja :blumen:


heiliger strohsack,
da fällt mir auch nix gescheites ein.
den boden wirste sicher weiterhin putzen müssen,
vielleicht lassen sich die hunde umerziehen.
hausschüchen hinstellen rofl
nein, nicht böse sein.
es gibt doch solche teppiche (vorleger) die einem den dreck von
den pfoten saugen sollen. (climek oder so ähnlich)
da haftet der schmutz wohl dran :( :hmm: :keineahnung:


Hallo,

wir haben solche Fussmatten. Die sind aus Baumwolle und koennen in der (ohne Weichspueler) auf 40 Grad gewaschen werden. Danach ab in den . Danach sind sie wieder wie neu.

Funktionieren tun die super. Obwohl... ein bisschen Dreck wird man trotzdem auf dem Laminat haben. Jedenfalls ist das bei uns so. Ich glaube, die heissen "Dirt Trapper" oder so.


Unser Laminat hat durch einen Wasserschaden minimale Stellen (aber leider trotzdem sichtbar) die aufgequollen sind-kann man da noch etwas gegen machen?-wäre echt dankbar für jeden Tipp!!! :) :) :) :) :)


ich fürchte nein.

Parkett könnte man evt. Schleifen aber bei Laminat ist das Muster ja nur eine aufgeklebte Folie, beim Schleifen wäre die sofort zerstört


Mein ich auch..
Parkett verzeiht mehr, als Laminat.

Grundsatz: Nie feucht oder naß werden lassen.
Ist der Schaden geschehen: am besten neuen Boden (an Laminat geh ich nicht ran.).