Schlafräume sind immer so warm


Hallo,

wenn es draußen immer sehr warm ist, ist es bei uns im ersten Stock und in den Schlafzimmern immer sehr warm (hat manchmal bis zu 28°C). Durch diese "Hitze" schlafen wir immer schlecht. Ich habe auch schon viel ausprobiert, habe tagsüber immer die Rollläden geschlossen (und Fenster) und Lüfte am Abend auch immer, aber da geht irgendwie die Wärme nicht raus.
Jetzt habe ich letztens im Katalog zufällig einen Heizlüfter gefunden, mit dem man angeblich auch kühlen kann (Zitat aus dem Katalog: "Der Ventilator sorgt für eine kühle Brise unter Deck.").

Wird es bei solchen Heizlüftern wirklich kühler im Raum (also so ähnlich wie bei einer Klimaanlage) oder "wirbelt" er die Luft nur um, wie beim normalen Ventilator (und macht den Raum nicht kühler)?

Hat jemand damit mal Erfahrung gemacht?

Danke im Voraus

Gruß
Gamer 23


Hm, schon merkwürdig, zumal du ja im 1.Stock wohnst. Dabei heißt es doch immer, das sei das Problem des Dachgeschosses.

Wir haben leider das Pech (trotz der schönen Aussicht) im Dachgeschoss zu wohnen und bei uns ist es im Sommer unerträglich zum Teil...

Eigentlich machen wir es ähnlich wie du, also tagsüber alle Jalousien runter und abends durchlüften. Unser Schlafzimmer hat dann zumindest eine nahezu erträgliche Temperatur.

Letztes Jahr habe ich zusätzlich noch den Deckenventilator im Schlafzimmer auf volle Pulle laufen lassen und dann war es dort sogar fast schon so kühl, daß man sich doch am Anfang zugedeckt hat.

Zu diesen Heizlüftern kann ich nicht viel sagen aber ich habe mal gehört, daß es helfen soll, wenn man nasse Laken oder Handtücher in den Räumen aufhängt.


Also bei mir ist in allen Wohnräumen eine Klimaanlage verbaut doch diese läuft sehr selten, was eine Kostenfrage ist, denn die frisst einem die Haare vom Kopf. Ich nutze ganz klassisch die Verdunkelungstaktik die du ja auch kennst, zusätzlich läuft in dem Zimmer wo ich mich aufhalte immer ein Ventilator. Abends öffne ich alle Fenster und Türen und lasse die kühlere Luft ins Haus....mehr geht nicht...
Das Teil was du da gefunden hast sieht gut aus...doch ob es für ein ganzes Zimmer oder gar mehrere reicht? Und ob du wegen der Energiekosten es lange nutzt wage ich zu bezweifeln...


Wo bei diesem Gerät kühle Luft herkommen soll ist mir ein Rätsel.
Ein normaler Ventilator an der Decke bringt mehr.


Zitat
Der Ventilator sorgt für eine kühle Brise unter Deck.

Das ist das ganze Geheimnis, n einfacher Ventilator für 20 Mücken tuts auch.

Ich habe so'ne Dachgeschoßwohnung und im Sommer wird es auch recht warm (Nicht dieses Jahr :( )
Habe Tagsüber alles zu und abends die Fenster sehr weit auf. Da auch in der Küche das Fenster auf steht, reicht der kleinste Luftzug um die Wärme rauszubringen.

Wenn es aber irgendwie geht, schlafen ich drausen auf dem Balkon. Das ist so herrlich, ich liebe es richtig.
Und morgens um 6 werde ich durch die Vögel geweckt. :)


Das Ding verbratet 1500 Watt. Im Ecobetrieb bringt er nur noch eine Brise.

Wie schon meine Vorposter geschrieben haben ist die beste Alternative ein Deckenventilator.

Alte Lampe abschrauben. Neue Deckenventilator mit Lampen montieren. Das ist strommässig die billigste und einfachte Alternative.

Sofern ein Klimagerät in Erwägung gezogen wird:
Die Stromkosten gehen ganz schön hoch. Wenn, dann nur mit Abluft, also einen Abluftschlauch in das Loch von der Aussenwand. Die Temperatur geht aber meist nur um 5-8 Grad herunter. Also ein Klimagerät bei Aussentemperaturen von 35 Grad auf 18 Grad einstellen bringt nicht viel.
Es gibt noch Klimageräte ohne Abluft. In einem Behälter wird kaltes Wasser oder Eis eingefüllt. Wirken jedoch nur begrenzt, und sind bessere Ventilatoren.

Labens


Zitat (Master_of_Stone @ 31.08.2008 22:36:49)
Ich habe so'ne Dachgeschoßwohnung und im Sommer wird es auch recht warm (Nicht dieses Jahr :( )
Habe Tagsüber alles zu und abends die Fenster sehr weit auf. Da auch in der Küche das Fenster auf steht, reicht der kleinste Luftzug um die Wärme rauszubringen.

Wenn es aber irgendwie geht, schlafen ich drausen auf dem Balkon. Das ist so herrlich, ich liebe es richtig.
Und morgens um 6 werde ich durch die Vögel geweckt. :)

Ja das kannst du wo du so herrlich wohnst ja auch genießen

Zitat (labens @ 31.08.2008 22:48:27)
...Die Temperatur geht aber meist nur um 5-8 Grad herunter. ...

Mehr sollte es auch nicht, weil sonst dein Kreislauf verrückt spielt. Der will es nämlich nicht so apruppt kälter haben und motzt dann rum... ;)

Meist liegt es daran, wie die Räume isoliert sind, auch im ersten Stock merkt man das und ganz gut da.
Alle Räume schön kühl: aber oben gehts los :rolleyes: stickig, warm und nicht zum Aushalten.
Da könnt Ihr kaum was gegen machen, wenn es nicht Euer Haus ist, aber: Lüften, Lüften: Wenn die Sonne vorn weg ist: vorn lüften, ist die Sonnehinten weg: genauso. Knallt die Sonne auf die betreffende Seite: alle Luken dicht und Rollos vorgezogen! Bis sie weg ist.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.09.2008 01:57:13


Da in meiner Mansardenwohnung die Fenster gegenüber liegen, krieg ich die Hitze relativ gut raus. Wie schon beschrieben: Verdunkelung tagsüber, und bei Windstille stell ich nen ganz normalen Ventilator ins FENSTER. Der pustet dann die kühlere Luft ins Zimmer.


Gruß

Abraxas


Übrigens: das Ding aus dem Katalog verbraucht 1500 Watt mit EINGESCHALTETER Heizung, nur zum Lüften dürften das nicht mehr als 200 Watt sein.

Bearbeitet von Abraxas3344 am 01.09.2008 06:30:19


Hallo,

erstmals vielen Dank für die vielen tollen Antworten :)

Das Ding hätte ich sowieso nur Abends vorm Bett gehen eingeschaltet, damits eben im Schlafzimmer wenigstens kühl ist.
Habe jetzt aber noch ein bisschen gesucht und habe das hier gefunden, angeblich verbraucht der nur 65 Watt. Was meint Ihr zu dem?

Da würde es sogar noch einen Vorteil geben, denn der ist auch ein Luftbefeuchter und da es bei uns im Winter immer sehr trocken ist, wäre es ja eigentlich ein nettes Kombigerät.

Gruß
Gamer 23


Gamer23,

auch das Gerät würde ich nicht nutzen wollen. Das ist nichts anderes als ein Ventilator, ein nasses Flies davor. Es kühlt etwas, aber die Luftfeuchtigkeit steigt an. Auch kann es Probleme mit Keimen geben, die sich bilden. Nicht besonders gesund.

Das Einzige was wirklich helfen würde, wäre der Deckenventilator oder ein Klima-Splitgerät, was aber in der Anschaffung und Betrieb einiges an Geld verschlingt.

Gruß

Sparfuchs


Zitat (Sparfuchs @ 01.09.2008 21:00:55)
Gamer23,

auch das Gerät würde ich nicht nutzen wollen. Das ist nichts anderes als ein Ventilator, ein nasses Flies davor. Es kühlt etwas, aber die Luftfeuchtigkeit steigt an. Auch kann es Probleme mit Keimen geben, die sich bilden. Nicht besonders gesund.

Das Einzige was wirklich helfen würde, wäre der Deckenventilator oder ein Klima-Splitgerät, was aber in der Anschaffung und Betrieb einiges an Geld verschlingt.

Gruß

Sparfuchs

Hi,

@ Sparfuchs: OK, vielen Dank für Deinen Rat, da spart man sich ja lieber das Geld...

Gruß
Gamer 23

Wir rücken auch mit Verdunklung der Hitze zu leide.
Außerdem hilft es, die Badewanne mit kalten Wasser einlaufen zu lassen.
Ca ne Hand breit. Soll ja nicht noch teuer dazu werden.


Also dieses Gerät da würde ich auch nicht benutzen. Musste auch sofort daran denken, wieviele Keime das wohl verschleudert! Bestimmt genauso schlimm wie diese dämlichen Handtrockenpuster auf öffentlichen Toiletten! Das kann nicht gesund sein!
Deckenventilator bringt natürlich am meisten, weil er die Luftverteilung am besten regelt, ist aber auch sehr umständlich! Vielleicht hilft ja auch ein Standventilator, strategisch günstig aufgestellt!


Hallo,

ok, vielen Dank für Euro Antworten.
Das mit der Badewanne muss ich mal ausprobieren ^_^

Gruß
Gamer 23



Kostenloser Newsletter