Filterkaffee von Hand aufbrühen


Also ich weiss mitlerweile das man für nen Liter 6 kleine gehäufte löffel nimmt aaaaber
heisst das auch ein halber L 5 Löffel und wie ist das für ne Tasse was nimmt man da für eine Menge?

Habe keine Kaffeemaschine also nur Filterhalter und Wasserkocher ganz Klassisch :)

Und direkt noch ne Frage giest man das Wasser dann so auf das der Filter immer voll Wasser ist oder lässt man es ablaufen und dann wieder draufgiesen?

Danke :)


Hallo Xell,

also ich würd's mal mit einem Viertelliter Wasser und einem gehäuften Teelöffel Kaffeepulver probieren.
Dann musst Du halt testen, ob er Dir so zu schwach oder zu stark ist.

Ich glaube, ein ultimatives "Kaffee-Rezept" gibt's nicht wirklich... :blumen:
Aber das wäre glaub mal eine Richtlinie.

Guten Kaffeedurst!

Liebe Grüße vom Bonsai


Hallo,

also ich koche mir meinen Kaffee auch öfter mal ganz "klassisch". Ich habe einen Filter der Größe 2, Filtertüten der Größe 2 und nehme dafür einen Teelöffel voll Kaffeepulver.
Ich stelle den Filter direkt auf den Kaffeebecher und gieße ihn randvoll. Ist genau die Menge für einen Becher.

Blöd nur, dass Kaffeebecher unterschiedlich groß sind :hmm: . Probier es doch einfach aus, und ändere bei Bedarf die Menge an Kaffee. Nach ein paar Versuchen hast du die richtige Menge sicher "im Blut" :)


Kaffeepulver sieben bis acht Gramm und 100–150 ml Wasser je nach persönlichem Gusto kann man natürlich die Mischungsverhältnisse auch verändern. ;)
ein Kaffeelot ist eigentlich die richtige Maßeinheit für die Kaffeezubereitung, das Kaffeelot gibt es in den verschiedensten Aussführungen.
klick!


Nimm doch einfach löslichen Kaffee, da nimmst du ein oder zwei Kaffeelöffel voll Pulver in die Tasse und dann heiß Wasser drauf. Schmeckt auch nicht schlecht. Probiers mal. Ist vielleicht einfacher als für eine Tasse aufzubrühen und davon abgesehen gibt es auch Kaffeemaschinen, die für einen Appel und ein Ei käuflich zu erwerben sind.

Und wenn es dann mit dem Kaffee kochen funktioniert, dann ran an die Rechtschreibung ;)

Bearbeitet von markaha am 04.09.2008 23:15:57


kaffeemaß wenn du es genau haben willst kaufe dir ein solches.

ich habe mal gelernt 1liter wasser ergeben 7 tassen kaffee.
würde also bedeuten das du 7x das kaffee maß benutzen mußt, für 1l kaffee.

1 maß sind 6,5g kaffee, 1 tasse ( normal) ca.143ml innhalt.
für eine 1/4l tasse brauchst du 11,375 g kaffee.

so nu suche es dir aus, ausprobieren ist einfach geschmack´s sache.
wie es dir jeder sagen würde.

Zitat (markaha @ 04.09.2008 23:13:48)
Ist vielleicht einfacher als für eine Tasse aufzubrühen und davon abgesehen gibt es auch Kaffeemaschinen, die für einen Appel und ein Ei käuflich zu erwerben sind.


Frisch aufgebrühter Kaffee schmeckt aber deutlich besser als der aus der Maschine. Ich bin auch wieder dazu übergegangen und einige aus meinem Bekannten-und Verwandtenkreis auch. Die Maschine kommt zum Einsatz, wenn ich für mehrere Personen Kaffee zubereite. Für mich allein wird er aufgebrüht. Ist im Übrigen gar nicht so umständlich :pfeifen:

Zitat

Und wenn es dann mit dem Kaffee kochen funktioniert, dann ran an die Rechtschreibung

Und markaha, sein mir nicht böse.........der "Spruch" war ehrlich überflüssig!!

Bearbeitet von jojomama am 05.09.2008 06:19:25

So nun meine Erfahrung.

Wir trinken loeslichen oder Tassimo Kaffee. Eigentlich ja nur ich, denn mein Mann trinkt nur Tee, Latte etc. Wie ich schon mal geschrieben habe, komme ich mit dem Bodum Kaffeebereiter nicht klar. Das klappte zwar mal kurzeitig, warum weiss ich aber auch nicht. Ich bekomme Kopfschmerzen, wenn ich diesen Kaffee trinke.

Die Kaffeemaschine hole ich raus, wenn meine Eltern im Sommer zu Besuch kommen. Danach wird sie wieder eingemottet, und der uebriggebliebene Kaffee wird irgendwann weggeschmissen, weil er einfach zu alt wurde.

NUN habe ich diesen Thread gelesen und dachte :hirni: , warum bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, es mit einem einfachen Filter und Tasse zu probieren. Ich habe es ausprobiert mit 1 Kaffeeloeffel pro Tasse und bin begeistert. Allerdings nehme ich den Filter der Kaffeemaschine, der dann auf halb 8 auf der Tasse steht. Nun habe ich mir extra einen Filter bestellt. Leicht zu bekommen sind die hier nicht. Dafuer habe ich aber gelernt, dass sie "Coffee Filter Cones" heissen. Tja, hat auch sein Gutes. Und der uebriggebliebene Kaffee wird auch verwertet. Danke Xell!


Ich habe alles an Kaffeezubereitungsmöglichkeiten ausprobiert; Vollautomat, SENSEO, Kaffeemaschine etc. Den besten Kaffee den ich aber bisher getrunken habe, war handgefilterter. Ich komme aber nicht dahinter wieviel Kaffeemehl ich für wieviel Wasser benötige.
Kann mir bitte jemand weiterhelfen ? Vielen Dank, im Vorfeld.


Lt. Katalog: Traditioneller Handaufguss -

'Verwenden Sie möglichst einen Goldfilter. Giessen Sie das Wasser schwallweise auf und lassen Sie es immer vollständig ablaufen.
1 Kaffeelöffel pro Tasse und gerade nicht mehr kochendes Wasser.'

Wenn Du den Kaffee selbst mahlst, nimm am besten die mittlere Mahlstufe.

Ich hab einen Vollautomaten. Also mit Handfilter keine Erfahrung.


Schau mal hier, vielleicht hilft Dir das weiter ... ;)


Zitat (Nightwish @ 10.11.2008 11:18:51)
Schau mal hier, vielleicht hilft Dir das weiter ... ;)

:blumen:

Threads verschmolzen.