Mutterschutz - Urlaub: warum soll der Urlaub denn verfallen?


Mein Chef macht voll das Gezeter :wallbash:

Kanns echt nicht glauben.
In meinem Arbeitsvertrag steht das mir 23 Urlaubstage im Jahr zustehen, zuzüglich Rosenmontag und zwischen den Jahren (wo die Kanzlei geschlossen ist, ich brauche keinen Urlaubsantrag einreichen).

Nun denn, mein Mutterschutz fällt derzeit auf den 29.12., wesshalb mir noch der 29.-31.12. an Urlaub (meiner Meinung nach) zustehen würde und ich desshalb etwas früher in Urlaub gehen sollen dürfte...

Also quasie ab 18.12. nachmittags....

Jetzt mault der voll rum und meinte er müsse nen Rechtsanwalt fragen usw. und das das nicht so wäre, weil zwischen den Jahren und da dürfte man den Urlaub nicht vorziehen und der würde dann verfallen... :wacko:

So ein kleinkarierter....
Dabei ergibts sichs vermutlich eh, weil der 09.02 schon gar nicht mehr der aktuelle Entbindungstermin ist und ich daher im Januar evtl. noch mal kommen muss....

Kann ja nicht sein sowas. :heul:

Weiß einer von euch Rat? Wäre dankbar. :wub:

Ärgere mich weils genug gibt die sich einfach nen Berufsverbot aufschwatzen lassen und ich fleißig weiter mache und dann mich wegen drei Tagen rumärgern muss..... :pfeifen:


was regst du dich so auf? bist du nich genauso kleinkariert damit? du hast gefragt, er hat nein gesagt. Er fragt seinen Anwalt - wenns dir zusteht, wirst dus kriegen, wenn nicht, warum solltest du? Ganz ruhig bleiben, es gibt schlimmeres. Und wie du schon selber sagst - es geht ja nur um die paar tage.


Wenns mir zusteht werde ich es ggf. nicht bekommen.

Werschaf, ich hab nicht ihn gefragt, er hat mich gefragt wann ich gehen würde, auf meine Antwort war er derjenige der ausgeflippt ist. Du kennst die Vorgeschichte nicht, ich hätte wegen dem Arsc... fast mein Kind verloren, weil er mich psyschisch und physisch angegriffen hat.

Und jetzt macht er zu allem Übel noch Stress und meinte das mir keine Teilarbeitszeit hinterher zustehen würde, dabei sind wir 17 Angestellte, also meiner Meinung nach genug, das er das machen muss.

Zur Erläuterung damit ihr nicht denkt warum ich da noch hin will, wir haben insgesamt übrigens 3 Chefs, also Kanzleininhaber, und nur einer davon verhält sich mega daneben.

ICh würde ggf. also schon wieder hin, da aber die andern beiden viel auf den Junior hören muss ich wissen wies rechtlich ist..


Zitat (werschaf @ 25.09.2008 11:42:41)
- es geht ja nur um die paar tage.

Bei dem gehts mir mittlerweile schon fast ums Prinzip, der hat in 40 Jahren wo die Kanzlei existiert noch nie ne Schwangere gemeldet (ich war die erste) und macht dauernd so Geschiss wegen Kleinkram.

Standardspruch: In kleinen Sachen sind wir ganz groß rofl

Es spielt keine Rolle, ob ich die Vorgeschichte kenne. Du hast sie hier in diesem Thread nicht erzählt, damit ist sie für deine Frage nicht relevant. Du hast ne Frage gestellt, ich meine Meinung dazu gesagt - so funktionieren Foren.


Super und warum greifst du mich dann gleich so an?

Warum darf ich keinen einzigen Thread mehr erstellen und werde von macnhen von euch nur noch direkt angemault?

Ich brauch Rat und keine Belehrungen.

Danke


Zitat (Brinarina @ 25.09.2008 11:55:02)
ICh würde ggf. also schon wieder hin, da aber die andern beiden viel auf den Junior hören muss ich wissen wies rechtlich ist..

Bist Du in der Gewerkschaft? Die haben mich Anfang dieses Jahres sehr gut beraten, als ich rechtliche Fragen zum Thema Arbeit+Schwangerschaft hatte.

ggf. wirst Du auch beim Familienministerium fündig, klick
Die haben da so eine Service-Hotline, klickauch da hab ich schon mal angerufen, wegen einer rechtlichen Frage während meiner Schwangerschaft.
Edit: Hab grad geguckt: Steht zwar dabei, dass sie keine rechtliche Beratung in Einzelfällen geben, aber ich bekam damals dort trotzdem die Info, die ich brauchte.

Nochmal Edit:
Wenn es tatsächlich so krass ist, wie Du schreibst,
Zitat
ich hätte wegen dem Arsc... fast mein Kind verloren, weil er mich psyschisch und physisch angegriffen hat.
dann würde ich doch tatsächlich mal mit dem Arzt reden, ob da nicht ein klitzekleines Arbeitsverbot greifen könnte. :keineahnung:

Bearbeitet von madreselva am 25.09.2008 12:19:02

Hui, vielen lieben Dank Madreselva....versuche es mal über die Hotline weiterzukommen.

Schön das es noch Menschen wie dich gibt, die einem helfen und nicht gleich rummotzen....danke dafür.

Edit: Wir haben keine Tarifverträge und keine Gewerkschaft, sind Angestellte beim Steuerberater....die sind leider frei von sowas....

Bearbeitet von Brinarina am 25.09.2008 12:16:59


Zitat
dann würde ich doch tatsächlich mal mit dem Arzt reden, ob da nicht ein klitzekleines Arbeitsverbot greifen könnte


Naja, ich hab zwar schon dran gedacht, aber eigentlich geh ich ja gerne arbeiten, nur eben nicht bei dem. Hab ja noch zwei andre Chefs zur Auswahl...die sind ganz ok.

Und naja, seit dem Vorfall ist er mit mir auch schon besser umgegangen...ich hätte es ihm auch nie verziehen wenn ich tatsächlich mein Kind verloren hätte. Der hatte mich damals so fertig gemacht das ich fast die Treppe runterfiel...aber ich war ja da dann auch zwei Wochen krank und konnte mich dann wieder beruhigen und er hat sich für seine Anschreierei entschuldigt.

Zitat (Brinarina @ 25.09.2008 12:30:38)
Der hatte mich damals so fertig gemacht das ich fast die Treppe runterfiel...aber ich war ja da dann auch zwei Wochen krank und konnte mich dann wieder beruhigen und er hat sich für seine Anschreierei entschuldigt.

Hallo,

bin grad fassungslos.
Bei uns auf Arbeit gehts ja auch nicht immer nur nett zu,
aber egal ob schwanger oder nicht,
so sollte man mit KEINEM umgehen!!! :labern: :wallbash: :labern: :wallbash: :labern:

LG KRiNGELCHEN

Edit Rsf rofl

Bearbeitet von Kringelchen am 25.09.2008 13:06:37

Ja das stimt Kringelchen...aber was soll man machen? Ich meine, von dem Chef kamen auch so Sprüche wie zB. Wir haben Kuchen mit gebracht Frau S.-L. aber für Sie nur ein ganz kleines Stück........

Egal, ich schweife hab *hust*

Ich wollte noch sagen das mir das Familienministerium sagte das der Urlaub tatsächlich entfällt, das wär kein Urlaub, sondern nur bezahlte Freistellung :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Da wird man jahrelang von denen so verarscht....echt...unglaublich...dh. wir haben nur Anspruch auf 23 Tage, was wiederum echt wenig ist bei einer 40 Stunden Woche...

Aber zur Teilzeitbeschäftigung hinterher haben die mir noch nix sagen können oder nicht gewollt.
Würd echt gern mal wissen ob die mir generell eine anbieten müssen bei 17 Vollzeitbeschäftigten Angestellten.

Wenns Kröti mitliest, wär dankbar über jeden Rat..... :pfeifen:


Wisst ihr es ist schrecklich etwas zu verlieren...
was man liebte aber niemals im Leben gesehen hat. . .
Ich bin grade mal 16 Jahre alt. . .
& vor ein paar 3 Monaten habe ich zum ersten Mal mit meinen Freund ( 19 )
geschlafen. . . Wir haben Verhütet.Aber ich hatte drei Tage später mich erbrochen dadurch
wirkte die Pille nicht. & ya wir hatten ein Kondom benutzt aber irgendwie is da was schief gegeangen.
Jedenfalls habe ich festgestellt das ich Schwanger war. Ich war echt dermaßen fix und fertig.
& ehrlich ich bin grad ma im ersten Lehrjahr. & dachte nur fuck man. Ich habe Nächste durchgeweint.
Doch mein Freund meinte yaa wir schaffen das unso. & er hat mir Hoffnung gegeben...
Das wir es tatsächlich schaffen könnten.
& als ich im 2. Monat war stritten wir uns soo heftig... das er sagte : " ya wenn du so machst dann treibst du ab verstanden..." ich war voll fertig... habe aufgelegt..und die ganze Nacht geweint. . .
Und am nächsten Tag habe ich meine Periode bekommen...ich bin zum meiner Frauenärtzin..& die meinte tut mir leid aber sie haben ihr Kind verloren...
Ich habe gedacht ich wäre mitgestorben. . . ehrlich das war das schlimmste Erlebnis in meinen Leben.
Mein Freund hat mich einfach so im Stich gelassen. 2 Jahre Beziehung einfach hingeschmissen. . .
Als ich ihn das Abends gesagt habe war seine Reaktion das er auflegte... ich hab gedacht ich werd nicht mehr...
ich konnte es niemanden erzählen...ich wollte es einfach nicht .ich war bitter enttäuscht...
ich bin bitter enttäuscht... ich weiss echt nicht mehr weiter. :( ich will soo nicht mehr ehrlich. . .
Könnt ihr mir irgendwie helfen... ich kann einfach nicht mehr :'(
Meine Familie weiss auch nichts davon :(


Brinarina: Mach dich schlau wie schon empfohlen, und wenn alles nichts bringt, dann ab zum Doc. Du solltest zuerst an dein Kind denken. Nicht das jetzt noch was passiert weil du dich so aufregst. Und an alle die es nicht verstehen, Schwangere sind zwar nicht krank, aber im Ausnahmezustand. Da wird schon mal aus ner Kleinigkeit ein Weltuntergang, ich weiß es aus 3-facher Erfahrung. Wünsch dir und Baby alles gute.

lilgirl: Erstmal :trösten: deine Erlebnisse sind noch ganz frisch, und ich glaube ich kann fühlen wie weh es tut, ich mußte es zum Glück nicht erleben, aber es gab einen Moment in der letzten Schwangerschaft wo ich schlimme Panik hatte. Wären Zwillinge gewesen, einer ist abgegangen. Nun hatte ich ja aber eben noch eines. Dieser Trost ist dir nicht gegeben.
Wenn etwas dir vieleicht hilft, dann ist das 1. du bist so jung du wirst sicher noch Kinder haben.
2. und das ist sehr wichtig, hat mir mein Doc so erklärt, wenn es ohne Einwirkung zu einem Abgang kommt, ist das zu 95 % einen normale Reaktion der Natur, d.h. der Fötus wär nicht normal Entwickelt. Ein gesundes Baby geht nicht ab. Für mich war das tröstlich es so zu wissen.
Lass dir Zeit und trauere. Vieleicht hast du ja die Möglichkeit dir eine Ecke zu schaffen, wo du ein Kerzchen anzünden kannst oder ähliches. Und überlege ob es jemandem gibt dem du dich anvertrauen kannst, ich meine ganz persönlich. Ich wünsche dir alles Gute.nochmal :trösten: LG Manja


Pumukel äh, meine Tochter ist jetzt fast zwei Jahre alt. Das Thema mit der Arbeitstelle von damals ist fast durch. Schau mal aufs Beitragsdatum...hehe....(nicht schlimm, passiert mir auch ständig)
Dh. er lehnt jetzt den Teilzeitantrag ab, was er nicht dürfte, aber ok. Das läuft über RA.
Aber ganz ganz lieb von dir, das du an mich denkst.

@Lilgirl
Zunächst finde ich deine Argumentation etwas sehr fragwürdig. Erstens, wer wird schon mit Kondom und eingenommener Pille schwanger, obwohl es diejenige nicht will? Die Statistik würd ich gerne sehen. Sei mir bitte nicht böse, ich finde es sehr bedauerlich was dir passiert ist, aber deine Geschichte hinkt ein wenig.
A wirkt die Pille trotzdem, auch wenn du nach dem Beischlaf drei Tage später brechen musst. Denn dann hast du ja längst schon miteinander geschlafen und die Pille weiterhin genommen, da kann nix passieren.
B wieso bist du trotz Kondom schwanger geworden? Wie geht denn das?
Übrigens, bitte fühle dich nicht angegriffen, ich weiß das alles schlimm ist was geschah, aber bitte bitte guck mal wie JA wirklich geschrieben wird (es ist mir nur aufgefallen, ich will dich weder großartig korrigieren noch angreifen, aber es stört im Lesefluss ein wenig).
Ansonsten empfehle ich dir dringenst seelischen Beistand zu suchen. Ggf. im Rahmen von Pro Familia etc.
Hatte deine Frauenärztin denn genau nachgesehen oder dir nur gesagt das du dann wohl das Kind verloren hast? Auch das ist nicht so einfach und sollte genau überprüft sein. Wenn was drin bleibt (das klingt nicht schön, aber ich weiß nicht wie ich es besser formulieren könnte) kann das gefährlich sein.
Außerdem könntest du auch jetzt noch an Depression leiden wegen des Kindes.....such dir dringend Hilfe.
Lass das abklären, ggf. aber auch direkt mit der Frauenärztin.
Viel Glück!


Zitat (Brinarina @ 27.11.2010 14:19:56)
Pumukel äh, meine Tochter ist jetzt fast zwei Jahre alt.

Oups, schon wieder passiert!!! Naja wenigstens geht es dem "Baby" gut. Ich dachte mir noch den Nick kenne ich irgendwie.

Es hat mal wieder das Phänomen "1-Beitrag-User-antwortet auf uralten Thread" zugeschlagen. Und dann noch mit so einer sensiblen Problematik. Ich will hier niemandem etwas unterstellen, aber langsam wird das hier in FM wirklich auffällig.


Witch, ich will auch niemandem was unterstellen.... Aber... :pfeifen: jetzt kommt das große Aber. ^_^

In dem Schwangeren- und in dem Babyforum, in dem ich mal war, sind ständig solche Freds aufgetaucht. Mit auffällig schlechter Rechtschreibung (hab noch nie einen Mensch gesehen, der "ja" falsch geschrieben hat) und ganz dramatischen oder anrührenden Situationen. Es waren immer Trolle.

Ich hoffe, das hier war auch einer.



Kostenloser Newsletter