Kreuzbandriss***WICHTIG***: Operation


Hallo liebe Forumer,
vielleicht hat einer Erfahrung mit Operationen des Kreuzbandes beim Hund gemacht.
Ich wäre sehr dankbar über eure Erfahrungen .
Mein Hund hat für Donnerstag einen OP Termin:-(

Liebe Grüsse
Ela

Bearbeitet von Ela am 15.08.2005 17:36:52


Einer unserer füheren Hündinen hatte mal einen hinteren Kreuzbandriß, der wurde in einer Düsseldorfer Kleintierklinik erfolgreich operiert. Ambulant , das war mir wichtig ! Ich laße meinen Hund nicht gerne in einer fremden Umgebung, weil sie es einfach nicht gewohnt sind, sie sind immer mit und bei uns.
Sie hat es hervoragend gut und schnell überstanden und konnte nach nur kurzer Zeit wieder laufen.
Mittlerweile wird der Kreuzbandriß schon in vielen Kleintierkliniken operiert.Sollte aber auch unbedingt gemacht werden um Arthrose im Kniegelenk und Schäden am Meniscus vorzubeugen.

Wird schon wieder gut werden

MfG

Eine der besten Kliniken dafür ist in Lörrach , Dres. Kasa, die operieren nach der
TPLO - Methode www.tierklinik-kasa.de/tplo.htm kannst du alles über den Kreuzbandriß nachlesen

Bearbeitet von Nyx am 15.08.2005 17:55:13


Ich habe den OP Termin in Duisburg. Mein Hund muss 2 Nächte dableiben . :heul: Er war noch nie von uns getrennt. Wir sollen ihm so eine Kiste kaufen wo er nach der Op wenn er wieder zu Hause ist sich nicht soviel bewegen kann. 6 Wochen muss er ruhig gehalten werden. Der Kreuzbandriss ist auch in der rechten hinteren Pfote. Mittlerweile merke ich wie es ein Problem für mich wird :(


Zitat (Ela @ 15.08.2005 - 18:04:05)
Ich habe den OP Termin in Duisburg. Mein Hund muss 2 Nächte dableiben . :heul: Er war noch nie von uns getrennt. Wir sollen ihm so eine Kiste kaufen wo er nach der Op wenn er wieder zu Hause ist sich nicht soviel bewegen kann. 6 Wochen muss er ruhig gehalten werden. Der Kreuzbandriss ist auch in der rechten hinteren Pfote. Mittlerweile merke ich wie es ein Problem für mich wird :(

Kaiserberg ?????
Hoffentlich nicht !!!
Die werden kein Tier mehr von uns sehen !Warum, ist eine ganz traurige Geschichte, die wollten unseren Hund nicht wieder rausrücken,da ich sie in die Pathologie geben wollte um die Todesursache feststellen zu lassen. Hatte mich dummer Weise auch darauf eingelassen meinen Hund dort zu lassen, die OP könnte nur stationär und nicht ambulant durchgeführt werden.Aber nur in Kaiserberg ! Damals war ich noch jung, leichtgläubig und einfach naiv. Böse geworden bin ich erst, als es für meinen Hund zu spät war.
Meine Freundin wohnt in Herne, geht dort auch zum Tierarzt, der hat ihren Hund bei seinem Freund in Giessen auch ambulant am hinteren Kreuzband operiert.Konnte auch nach kurzer Zeit wieder laufen.
Keiner von uns hat seinen Hund in eine Kiste gesperrt, weder meine Freundin noch ich.
Sicher muß man in der ersten Zeit genau aufpassen und ich habe z. B. das Treppengitter von unsren Kids wieder vom Dachboden geholt.

Nun ja, an jedem Arzt oder Klinik gibt es selbstverständlich auch negative Meinungen.
Ansonsten hat die Tierklinik in Duisburg einen sehr guten Ruf.
Der Rat mit der Kiste kam auch nicht von der Tierklinik , sondern vom Tierarzt. Allerdings werde ich meinen Hund auch nicht da reinsetzen . Mir fällt mit Sicherheit ein paar bessere Tipps ein um den Hund ruhig zuhalten.
Vielen Dank für deine Mühe *Nyx*


Zitat (Ela @ 16.08.2005 - 18:11:51)
Nun ja, an jedem Arzt oder Klinik gibt es selbstverständlich auch negative Meinungen.
Ansonsten hat die Tierklinik in Duisburg einen sehr guten Ruf.
Der Rat mit der Kiste kam auch nicht von der Tierklinik , sondern vom Tierarzt. Allerdings werde ich meinen Hund auch nicht da reinsetzen . Mir fällt mit Sicherheit ein paar bessere Tipps ein um den Hund ruhig zuhalten.
Vielen Dank für deine Mühe *Nyx*

Eine Tierklinik, die für eine Kreuzbandriß -OP einen Hund zwei Nächte dort behalten muß, kann zumindest in diesem Punkt keinen guten Ruf haben.
Das ist Abzocke!

Nyx hat total recht :( Wenn einer aus NRW kommt und sein Tier behandeln lassen muss bloss nicht in dieser Klinik. (Kaiserberg) Ich habe meinen Hund röntgen lassen dabei sämtliche Nerven verloren (wegen der netten und kompetenten Behandlung) .
Auf jedenfall habe ich meinen Hund wieder mitgenommen . Da lasse ich meinen Hund oder ein anderes Tier von mir nicht .


Zitat (Ela @ 18.08.2005 - 20:58:25)
Nyx hat total recht :( Wenn einer aus NRW kommt und sein Tier behandeln lassen muss bloss nicht in dieser Klinik. (Kaiserberg) Ich habe meinen Hund röntgen lassen dabei sämtliche Nerven verloren (wegen der netten und kompetenten Behandlung) .
Auf jedenfall habe ich meinen Hund wieder mitgenommen . Da lasse ich meinen Hund oder ein anderes Tier von mir nicht .

Gut gemacht Ela, wäre ich damals doch genauso konsequent gewesen.
Die haben unseren toten Hund erst mit einer gerichtlichen Verfügung
wieder rausgerückt, weil ich sie in die Pathologie geben wollte um die
wirkliche Todesursache feststellen zu lassen.Dabei stelle sich dann heraus
das sie Mist gebaut haben.Haben sie auf Schadensersatz verklagt und uns
dann in einem Vergleich mit einer stolzen Summe abfinden lassen,
Sicher hat es meine über alles geliebte Hündin nicht wieder lebendig
gemacht, aber es war mir eine Genugtuung diesen Prof ins Gesicht zu lächeln.
Damals war ich noch naiv, hatte noch keine Erfahrung als Züchter und vor
allem noch nicht als Zuchtwart ( habe viele Schulungen und Kongresse besucht )
So etwas passiert mir nie wieder !

Das glaube ich dir . Ich weiss immer noch nicht in welchem Horrortrip ich mich heute befunden habe, Hätte ich doch gleich auf dich gehört. Aber jetzt ist er hier und morgen schaue ich wweiter


Zitat (Nyx @ 16.08.2005 - 18:29:39)
Zitat (Ela @ 16.08.2005 - 18:11:51)
Nun ja, an jedem Arzt oder Klinik gibt es selbstverständlich auch negative Meinungen.
Ansonsten hat die Tierklinik in Duisburg einen sehr guten Ruf.
Der Rat mit der Kiste kam auch nicht von der Tierklinik , sondern vom Tierarzt. Allerdings werde ich meinen Hund auch nicht da reinsetzen . Mir fällt mit Sicherheit ein paar bessere Tipps ein um den Hund ruhig zuhalten.
Vielen Dank für deine Mühe *Nyx*

Eine Tierklinik, die für eine Kreuzbandriß -OP einen Hund zwei Nächte dort behalten muß, kann zumindest in diesem Punkt keinen guten Ruf haben.
Das ist Abzocke!

Ich gebe Nyx recht.
Ein Kreuzbandriß beim Hund ist mit dem des Menschen grob vergleichbar, d.h. ein operativer Eingriff ist nötig. Eine Nacht dortlassen ist o.k. . 2 Nächte sind echt Abzocke, es sei denn, Komplikationen (bei einem älteren oder sehr empfindlichen Tier) sind zu befürchten.

Wichtig nach dem Eingriff und mit dem rekonvaleszenten (genesenden) Tier ist: schonende Aufbauarbeit!
Das meint: Bei bewegungsfreudiger Rasse (alle Jagd- und Dienst- oder Stöber- und Wasserhunde und deren Mixe) : Geführte Spaziergänge in den ersten 3 Wochen mit Distanzvergrößerung, so daß sich Muskeln und Sehnen wieder an die normale Bewegungsaktivität gewöhnen können.
Langschläfer und eher träge, schwere Rassen (sowie deren Mixe): Bewegung, mindestens 2x am Tag. Auf die Ernährung achten! Lieber etwas am Futter sparen und mehr bewegen: das kommt Muskeln, Gelenken und dem Ausheilungsprozeß zugute.

Rasse- und haltungsbedingt kann die Ausheilung kürzer oder länger dauern. Aber der Hund wird wieder!


Kostenloser Newsletter