abzocke von opendownload.de


hallo zusammen,

vor ca 2 wochen hab ich nach einer KOSTENLOSEN software im netz gesucht, ich glaub es war der acrobat reader.
über eine andere internetseite bin ich dann zu opendownload.de weitergeleitet worden auf der stand zum kostenlosen dowanload bitte mit email-adresse registrieren.
da musste man nur die mail-addy angeben, ein kästchen anklicken mit "ABG akzeptiert usw" und dann kam man zum dowanload.

heute morgen traf mich der schlag als ich von der benannten seite eine rechnung über 96 euro bekam,
die ich bitte sofort zahlen soll. :blink:

in einem internetforum fand ich dann gaaanz viele die auch darauf reingefallen sind und die raten alle dazu,
einfach nichts zu machen und das zu ignorieren, auch wenn mahnungen etc kommen.

ich hab jetzt schiss, dass wenn ich jetzt wirklich nichts mache und des mist einfach
laufen lass ich nachher doch die blöde bin und noch mehr zahlen muss als diese 96 euro...

wie würdet ihr euch verhalten?

der "fall" liegt wohl schon bei der verbraucherzentrale usw...
soweit ich das aus dem forum entnehmen konnte raten die auch dazu nichts zu machen...

ich möchte euch alle warnen und vielleicht findet sich ja doch noch jemand hier der genauso blöd war wie ich....
ich glaub sowas passiert mir auch nieeeeeeeee wieder... *grummel :wallbash:

aso...vergessen...:
ich hab dann erst gedacht ich könnte vom widerrufsrecht gebrauch machen, was man im normalfall ja auch hat, ich glaub 14 tage... pustekuchen... das gibt es bei denen gar nicht!! das darf doch eigentlich gar nicht sein, oder?

lg, rennschnegge

Bearbeitet von RennSchnegge am 30.10.2008 07:58:57


Zitat (RennSchnegge @ 30.10.2008 07:50:53)
aso...vergessen...:
ich hab dann erst gedacht ich könnte vom widerrufsrecht gebrauch machen, was man im normalfall ja auch hat, ich glaub 14 tage... pustekuchen... das gibt es bei denen gar nicht!! das darf doch eigentlich gar nicht sein, oder?

lg, rennschnegge

gibt es doch, hab gerad nochmal nachgesehen, aber ich bin damit heute einen tag zu spät, die rechnung kam heut morgen... :(
wer rechnet auch damit ne rechnung von fast 100 euronen zu bekommen wenn die mit kostenlosem dowanload werben und NUR die email-adresse haben wollen, damit man einen download starten kann :(
blödis...

Weis die Forderung zurück mit der Angabe, dass kein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist. Einen Vordruck erhälst Du hier.

Versuchen tun sie es immer und leider gibt es ja auch genug die zahlen. Das solltest Du auf alle Fälle nicht.

Bearbeitet von tom-kuehn am 30.10.2008 08:11:35


am besten wäre es wenn du dir einen Screenshot von der Seite machen könntest wo steht das der Download kostenlos ist

zum eigentlichen Problem :

ich würde nicht zahlen da es ja als kostenloser Download angezeigt war . Du musst aber unbedingt reagieren wenn du Post vom Gericht per Einschreiben bekommst !!! Da schreibst du dann nur rein das es als kostenloser Download angegeben war und da wäre es gut den Screenshot zu haben als Beweis !! Du wirst auch nette Post von Inkassobüros erhalten , lass dich nicht einschüchtern !!

Wie hast du denn die Rechnung bekommen ??? Da du ja nur die Mailaddy angegeben hast gehe ich mal davon aus das da noch nichtmal deine richtige Adresse drauf stand !

Computerbetrug les mal noch auf der Seite :blumen:


Zitat (Jeanette @ 30.10.2008 08:23:42)
am besten wäre es wenn du dir einen Screenshot von der Seite machen könntest wo steht das der Download kostenlos ist

zum eigentlichen Problem :

ich würde nicht zahlen da es ja als kostenloser Download angezeigt war . Du musst aber unbedingt reagieren wenn du Post vom Gericht per Einschreiben bekommst !!! Da schreibst du dann nur rein das es als kostenloser Download angegeben war und da wäre es gut den Screenshot zu haben als Beweis !! Du wirst auch nette Post von Inkassobüros erhalten , lass dich nicht einschüchtern !!

Wie hast du denn die Rechnung bekommen ??? Da du ja nur die Mailaddy angegeben hast gehe ich mal davon aus das da noch nichtmal deine richtige Adresse drauf stand !

Computerbetrug les mal noch auf der Seite  :blumen:

ich hab die rechnung per email bekommen, da stand sogar meine adresse drauf, frage mich immernoch, wie die da dran gekommen sind....

boah so ein scheiß... ich bin mir soooo sicher, dass da zum zeitpunkt MEINER angeblichen registrierung nur die email-adresse und evtl noch ein PW gefragt war... jetzt steht neben dem formular sogar, dass das kostenpflichtig ist... also einen screenshot kann ich vergessen...
ich lese solche sachen beim ausfüllen immer sehr sorgfältig und da stand davon nichts!!! :labern:

aba trotzdem steht bei dem button den man aktivieren muss zur reg, dass man dann aufs widerrufsrecht verzichtet, ich hab gerad noch gelesen,d ass die das da gar nich hinschreiben dürfen...

und nu??? trotzdem den wisch von der verbraucherzentrale hinschicken?

Bearbeitet von RennSchnegge am 30.10.2008 08:33:33

frag doch mal in dem anderen Forum ob jemand einen Screenshot hat wo steht das der Download kostenlos ist ;) , so bin ich damals an meinen Screenshot gekommen


Zitat (Jeanette @ 30.10.2008 08:34:49)
frag doch mal in dem anderen Forum ob jemand einen Screenshot hat wo steht das der Download kostenlos ist ;) , so bin ich damals an meinen Screenshot gekommen

ja das werd ich machen, gute idee, danke

Der Verzicht auf das Widerrufsrecht ist nichtig, daher würd ich jetzt mal annehmen, der gesamte Vorgang ist von vornerein in betrügerischer Absicht erstellt worden.
außerdem darf man doch nicht mit kostenloser Software werben, und dann trotzdem Geld verlangen. :blink:


Zitat (RennSchnegge @ 30.10.2008 08:37:57)
ja das werd ich machen, gute idee, danke

Sollten diese Betrüger irgendwie an Deine Adresse kommen, weiß der Geier, wie, und Du erhältst möglicherweise einen Mahnbescheid, so lege in JEDEM Fall gegen diesen Bescheid Widerspruch ein. Auf der Rückseite dieses Mahnbescheides kannst Du das entsprechende Kästchen ankreuzen, eine Begründung hierfür brauchst Du nicht anzugeben. Dann den Bescheid wieder zurückschicken an die Absenderanschrift. Dieser Widerspruch ist absolut wichtig, denn nur dann kann keine Zwangsvollstreckung eingeleitet werden! Gegen eine eingeleitete Zwangsvollstreckung hast Du keine Möglichkeit, Dich zu wehren.

Aber ich glaube nicht, daß es soweit kommen wird, denn die wissen ja, daß sie betrügerisch gehandelt haben. Die warten einfach nur auf die Ängstlichen, die sich einschüchtern lassen und bezahlen.


Murmeltier

über die Seite habe ich gestern auf www.heise.de gelesen. Generell ist die Forderung nicht Rechtens. Deswegen kann die Forderung auch ignoriert werden. Genau mit der Angst wird gerechnet.


also ich hab gerad mal bei der rechtabteilung meines arbeitgebers angerufen und gefragt wie ich mich verhalten soll, die sagten mir, dass ich diesen vordruck (tom-kuehn schrieb den hier rein) der verbraucherzentrale auf jeden fall ausfüllen soll und dahin schicken muss per einschreiben, das wär shconmal ein guter zug. das werd ich mal machen, hab ja nix zu verlieren :D


Zitat (Josi-Julius @ 30.10.2008 08:50:27)
über die Seite habe ich gestern auf www.heise.de gelesen. Generell ist die Forderung nicht Rechtens. Deswegen kann die Forderung auch ignoriert werden. Genau mit der Angst wird gerechnet.

danke für die PN, das ist super, die haben einen screenshot drin :)
punkt für dich ;)

also wie auf dem screenshot da zu sehen ist wollten die nur mein geb-datum und die email-addy...
da frag ich mich ja, wie die an meine adresse gekommen sind... :labern:


über deine IP Adresse, mit dieser holt man sich eine Providerauskunft.


Zitat (Josi-Julius @ 30.10.2008 09:18:27)
über deine IP Adresse, mit dieser holt man sich eine Providerauskunft.

darf das aber nicht eigentlich nur das Gericht machen :unsure:

ich hätte auf den Mailprovider getippt

wenn dem so wäre, dürfte der Mailprovider die Daten auch nur über einen Staatsanwalt rausgeben.


au man...
das müsst ihr mal lesen... hihi rofl

typischer mailverkehr mit solchen abziehern


http://video.google.de/videosearch?q=katze...cke&hl=de&emb=0


noch mal als nachtrag, rennschnegge:

in deinem Fall: Screenshots von der Seite machen, so wie sie war als du dich angemeldet hast, und dann sämtlichen Schriftverkehr und mailverkehr mit denen sammeln, aber nicht drauf reagieren. aus die maus. die werden von sich aus überhaupt micht zum gericht gehen und nen Vollstreckungsbescheid o.ä. beantragen, weil sie wissen, dass sie nicht durchkommen damit. die hoffen einfach nur auf diejenigen, die aus Angst zahlen.

und dazu wie du überhaupt in das Dilemma gekommen bist:

Zum einen kann man nur darauf hinweisen, sämtliche Software die man herunterlädt, IMMER IMMER NUR vom Originalhersteller herunterzuladen. Gerade auch, weil sonst die Gefahr sehr groß ist, dass man Trojaner und Viren untergeschoben bekommt, die an der Software angehangen sind. Als einzige seriöse Ausnahme fällt mir nur chip.de ein, aber ansonsten nie von Fremdseiten herunterladen.

Ich weiß, nachher ist man immer klüger, aber ich weiss nicht, warum die Leute immer so unvorsichtig sind, und bei jeder Sache, wo man sich anmelden muß, immer brav ohne zu lesen auf diese "AGB akzeptieren" Häkchen klicken. Sobald so ein Feld auftaucht, und man nicht im Begriff ist, gerade explizit etwas im web kaufen zu wollen, sollten alle Alarm-Glocken schrillen und man sollte sich die AGB natürlich immer Durchlesen. Einfach angewöhnen, hab ich früher auch nie gemacht, mittlerweile nehme ich mir die 3 Minuten einfach zeit. ;)


muss leider Beirle zustimmen, auf jede gewerblichen site sind die AGB hinterlegt.
du wirst in der anmeldung deine daten preis gegeben haben!
denn über dein provider wird nichts raus gegeben ohne gerichtsbeschluss!

aber zuerst würde ich mich mal fragen wenn was kostenlos ist warum wollen sie dann meine daten?
wenn jemand vor meiner tür steht und mir nen flatscreen schenken will dann soll er das tun, aber wenn ich dafür was unterschreiben soll kann er ja auch wieder gehen.

weiterhin wenn es sich dabei wirklich um den acrobat reader handelte muss man dir direkt nochmal auf die finger hauen. denn die ersten einträge bei goo... zeigen schon die downloads von ADOBE den hersteller.

warum saugen die leut immer bei so zweifenhaften websites :labern:
hier ein paar links wo ganz klar gesagt wird ob es freewaree oder shareware ist

www.pcwelt.de
www.heise.de
www.chip.de
www.computerbild.de
www.zdnet.de

all meine download von diesen seiten waren sauber, nichts verseuchtes dabei und nie kam eine rechnung!

weiterhin kann man zuerst bei eigentlichen hersteller suchen


weiterhin ist der foxit reader besser und schneller ;)

http://foxit-pdf-reader.softonic.de ....KOSTENLOS!


Wenn ich mal was downlade, dann meist bei winload.de - oder giveawayoftheday.com.
Es kam nie eine Rechnung.
Ansonsten kann ich Bulli-SH nur zustimmen: Foxit ist die bessere und schnellere Alternative zu Adobe, der doch recht aufgebläht daherkommt.



Kostenloser Newsletter