CHANGE: er ist es geworden !!!!


Leutchen,
OBAMA hat's geschafft,
ich bin sooooooooo
gluecklich.
cutie :peace:


WOOOOOOHOOOOOO

und mccain ist ein guter verlieren. beste rede, die ich von ihm gehört hab.

jetzt warte ich noch auf die rede von president obama und dann geh ich ins bett


Ich habe auch für Obama die Daumen gedrückt :blumen:


Cutie, du hast ja auch hart dafür gelitten. rofl

Herzlichen Glückwunsch! Und genieße dein Glück! :peace:

Bearbeitet von SCHNAUF am 05.11.2008 07:40:57


Ich bin extra früher aufgestanden, um die Rede von Obama zu hören. Wirklich bewegend!

Ich wünsche ihm eine gute Hand und einen kompetenten Beraterstab mit Weitsicht für die Zukunft!

Good luck für alle!


Mein Freund hat heute nach vier Stunden geschlafen! *g*

Ich bin absolut froh, dass Obama es geschafft hat. Das gibt mir einen gewissen Glauben an die Amerikaner zurück! Ich hoffe, er wird seine Jahre nutzen und das Land wieder aufbauen, ich glaub, nach Bush brauchts das.

Ich kann übrigens den Spiegel-Blog zur Wahl empfehlen. Minutiös alles aufgeschrieben und ich hab teilweise wirklich Gänsehaut bekommen!

:applaus:


Zitat (Jinx Augusta @ 05.11.2008 09:09:37)
Ich bin absolut froh, dass Obama es geschafft hat. Das gibt mir einen gewissen Glauben an die Amerikaner zurück! Ich hoffe, er wird seine Jahre nutzen und das Land wieder aufbauen, ich glaub, nach Bush brauchts das.

:applaus:

Jinx - Du nimmst mir die Worte aus dem Mund!

Der erste Farbige Präsident ! :daumenhoch:

Ob es letztendlich ein Grund der Freude ist, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. So einfach mal eine 180° Wende in der Aussenpolitik hinzulegen wird auch Obama nicht schaffen. Zu schnellen Gesetzesänderungen wird ihm die 60% Mehrheit im Repräsedantenhaus fehlen. Er steht vor einem riesigen Schuldenberg, der aufgrund der Versprechungen der Noch-Regierung auch bis zur Amtsübernahme nicht weniger wird. Im Bereich der Gesundheitsvorsorge wird Geld fehlen.

Wichtig ist allerdings dass die Amerikaner eine Änderung ihrer Politik gewollt und dieses mal auch bekommen haben. Die Auswirkungen auf Europa durch eventuelle Dollarschwankungen kann man sicher noch nicht bewerten.

Warum das jemanden glücklich macht der scheinbar in der Schweiz lebt, ihn wahrscheinlich nicht persönlich kennt und auch keinerlei Auswirkungen auf sein persönliches Leben durch die Wahl hat ist mir allerdings etwas schleierhaft...


Ich freu mich auch das es Obama wurde. So ein sympathischer Kerl!
Mal schaun, wie sein "Change" aussehen wird.
Es kann aber nur besser werden. :daumenhoch:


Ich sehe es auch so, daß Barack Obama eindeutig die bessere Wahl ist.
Allerdings schleicht sich bei mir das dumpfe Gefühl ein, daß der Gute kein langes Leben haben wird. :( Ich bin eigentlich kein Pessimist, aber dennoch glaube ich, daß er einem Attentat zum Opfer fallen wird. :(
Ich drücke ihm die Daumen, daß das nicht passieren wird.


Zitat (Heiabutzi @ 05.11.2008 11:28:20)
Ich sehe es auch so, daß Barack Obama eindeutig die bessere Wahl ist.
Allerdings schleicht sich bei mir das dumpfe Gefühl ein, daß der Gute kein langes Leben haben wird. :( Ich bin eigentlich kein Pessimist, aber dennoch glaube ich, daß er einem Attentat zum Opfer fallen wird. :(
Ich drücke ihm die Daumen, daß das nicht passieren wird.

Das befürchte ich auch. Hoffentlich wird das nicht der Fall sein...

i kann gar nimma zu grinsen aufhörn...yes, they can ;)

ein großes zeichen für mehr antirassismus und loyalität in der welt!!

@heiabutzi: das hat meine mitbewohnerin heute auch schon gesagt... ich denke auch, dass die extremanhänger der republikaner viel radikaler durchgreifen, als das demokratische das bei einem anderen wahlergebnis machen würden...
..ich hoff das war grammatikalisch halbwegs richtig ^^


ich sehe das nicht als das große Zeichen für Antirassimus. Eher das Gegenteil, die Rassisten dieser Welt werden gerade solche Anlässe nutzen um ihre Art des Denkens zu präsentieren.

Nachdem Bush es geschafft hat die Liste der schlechtesten Präsidenten anzuführen, kann eigentlich nur besseres nachkommen. Aber auch in Amerika regiert kein Präsident alleine, das machen die Wirtschaft und Lobbyisten. Insofern gilt abwarten und hoffen.


Zitat (mizzi @ 05.11.2008 11:35:12)


ein großes zeichen für mehr antirassismus und loyalität in der welt!!

:blumen:

Hallo
Ich hoffe,dass es in Amerika nun etwas bergauf geht.
Obama finde ich,kann besser argumentieren und seine Reden haben eindeutig den besseren Wortschatz.

Ich bin jetzt nicht so aus dem Haeuschen,aber ich freu mich,dass ich endlich nicht mehr Bushs dummen Reden zuhoeren muss.

Obama ist symphatisch.Er strahlt einen Fortschritt aus.

Naja hoffen wir das beste fuer die USA.

Lg Dara


Zitat (Josi-Julius @ 05.11.2008 11:40:56)
ich sehe das nicht als das große Zeichen für Antirassimus. Eher das Gegenteil, die Rassisten dieser Welt werden gerade solche Anlässe nutzen um ihre Art des Denkens zu präsentieren.

...und werden auf alle die Treffen, die hinter einem "schwarzen" Präsidenten stehen.

....eine "Bundeskanzlerin" ein "Schwarzer Präsident" - Gleichberechtigung für ALLE - zumindest lässt das hoffen.
(egal ob Sie es besser machen oder nicht...)

YO

Zitat (yolanda @ 05.11.2008 11:48:37)

(egal ob Sie es besser machen oder nicht...)


:hmm: :verwirrt: :zumhaareraufen:

Zitat (DarajaGR @ 05.11.2008 11:47:13)
und seine Reden haben eindeutig den besseren Wortschatz.

Du weißt aber schon, dass er vorliest was andere für ihn schreiben...
Kaum ein Politiker hält noch selbstgeschriebene Reden.
Und Sympathie ist kein Garant für gute Politik. Auch ein Schröder kam sympathisch rüber...

Zitat (tom-kuehn @ 05.11.2008 11:21:52)

Warum das jemanden glücklich macht der scheinbar in der Schweiz lebt, ihn wahrscheinlich nicht persönlich kennt und auch keinerlei Auswirkungen auf sein persönliches Leben durch die Wahl hat ist mir allerdings etwas schleierhaft...

Na, der Cutie ist eben richtig multi-kulti.... ;) :)

Die Welt jubelt, weil Bush - zweifelsfrei - weg muß. Ich denke aber, daß es fast egal ist, wer auf Macht kommt, sie hätten eh gejubelt.
Bei Obama wird deshalb gejubelt, weil er schwarz, dynamisch, jung und so anders ist, als der jetztige Präsident. Aber mehr nicht. ;)


Zitat (tom-kuehn @ 05.11.2008 12:13:09)
.... Auch ein Schröder kam sympathisch rüber...

rofl rofl rofl

ich glaub, dass die welt nicht nur wegen der "optischen" veränderung jubelt, unersetzliche...

obama vertitt eine ganz andere ideologie, ist greifbar und realistisch. er hat sich zwar hohe ziele gesteckt, hat aber auch betont, dass nichts von einen tag auf den anderen gehen kann.
in den letzten 8 jahren hat man ja gesehen wie weit einen kapitalismus und machtgeilheit bringt. die amerikaner sehen jetzt einfach, dass wir wieder ein bisschen mehr frieden in der welt brauchen und für das volk mehr getan werden muss (besonders bzgl. gesundheitssystem)


Nun ja Obahma selbst hat ja eingeräumt,dass nun auch Entscheidungen
anstehen die nicht jedem gefallen.Er hat eine Menge Altlasten wegzuschaffen.
Und nur mit einem "Yes,we can " klappt das nicht.
Amerika wird den Gürtel enger schnallen müssen .Und ob er dann noch so
beliebt ist....Haben wir das nicht alles schon mal erlebt ?


Zitat (tom-kuehn @ 05.11.2008 11:21:52)


Warum das jemanden glücklich macht der scheinbar in der Schweiz lebt, ihn wahrscheinlich nicht persönlich kennt und auch keinerlei Auswirkungen auf sein persönliches Leben durch die Wahl hat ist mir allerdings etwas schleierhaft...

Lieber Thom,
ich zahle meine Steuern in den USA habe sogar gestern gewaehlt,aber meine Ma wohnt in der Schweiz,wo ich viel zeit verbringe...
Tja insofern liegt mehr sehr viel daran, dass Obama der neue Prez ist.
Was fuer 'ne tolleParty gestern abend...
By the way, ich hoffe dass jetzt endlichmeine friends aus D-Land mich wieder besuchen kommen (wollten ja keinen Fuss auf amerikanischen Boden setzen...)
Guys it's time to :party:
cutie :peace:

p.s.: muss mit werschaf oder uebereinstimmen, mc cain war wuerdevoll,mit seiner rede :)

keine minute geschlafen letzte nacht, aber es hat sich sowas von gelohnt. selten so ne spannende, emotionale nacht erlebt-


Kinder, ich bin SO müde... hab mir die gesamte CNN-Berichterstattung bis Obamas eindrucksvolle Rede vorbei war, reingezogen...
Kann mir aber grade keinen besseren Grund vorstellen, völlig übermüdet zu sein :)

Tom:
Sieh es doch in etwa so wie Fan-tum... wenn man ins Stadion geht, kann man auch nicht aktiv eingreifen und egal wie das Spiel ausgeht - Lebbe geht weider. Trotzdem ist man fasziniert, lässt die Emotionen kochen, freut sich über einen Sieg, trauert bei der Niederlage.
Die Situation der Europäischen Bevölkerung derzeit ist (grob vereinfacht) ähnlich. Man kann nicht mitwählen, freut sich aber über ein Ergebnis, dass wenigstens Aussichten darauf verspricht, dass die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit Amerika besser werden wird.

Ja, sicher. Es wird nicht alles sofort Besser. Poltitik ist eben keine Instant-Suppe. Aber: Jetzt gibt es wenigstens die Chance auf Veränderung.

Abgesehen von den vielen positiven Aspekte, die weit über Amerika hinaus Bedeutung haben.
Es ist keine 200 Jahre her, da waren Afroamerikaner versklavt und entrechtet - 200 Jahre später ist einer von ihnen Präsident! 200 Jahre sind geschichtlich gesehen eine relativ kurze Zeit.
Das macht auch anderen Minderheiten und benachteiligten Bevölkerungsgruppen Mut, mehr zu wollen und an der Verwirklichung von Träumen und Zielen festzuhalten. Change '08 :)


Jetzt will ich auch mal meinen Senf loswerden.

Ich habe die Reden der beiden Kontrahenten heute morgen genau verfolgt. Und ich muss mich - glaube ich - bei Cutie für meine Voreingenommenheit gegenüber den Amerikanern entschuldigen.

Meine Hochachtung gilt zunächst erst mal McCain, der sich in seiner Rede als wirklich würdevoller Verlierer und Patriot nicht nur für Amerika gezeigt hat, sondern weltmännisch und fair.

Obama beeindruckt. Durch Intelligenz und Redegewandheit. Sicher, auch seine Reden werden geschrieben, doch ich weiß aus eigener Erfahrung auf diesem Gebiet, dass jeder Politiker seinen Standpunkt sehr wohl in jeder Rede zum Ausdruck geben kann.

Er hat viel vor als 44er Präsident. Vieles wird nicht leicht realisierbar sein und uns als Europäern nicht unbedingt schmecken. Aber ich denke, das Verhältnis zwischen Europa und Amerika wird sich deutlich bessern.

Acht Jahre Bush jr. konnten ja nicht ohne Folgen bleiben. Ich habe mich immer gefragt, wie man als denkender Mensch einen solchen Kriegstreiber in eine zweite Amtszeit wählen kann. Allein schon daran maß ich meinen eigenen Wert der Amerikaner in der Welt. Auch darum hatte ich so meine Bedenken gegen die Amerikaner.

Doch mit der Wahl Barrack Obamas habe ich meine Bedenken, wenn auch nicht gleich zur Seite gefegt, so doch einigermaßen abgeschwächt.

Ich hoffe für die Welt, dass Obama nicht nur der Präsident der USA, sondern auch der Präsident der gesamten Welt werden kann.

Bedenken habe ich allerdings auch - wie einige Andere hier - um die Sicherheit Obamas (das hatte ich bereits geäußert). Heute sagt man, dass bei der Ermordung Kennedys die Mafia einen nicht zu unterschätzenden Anteil haben (was zwar nie bewiesen, dennoch aber vermutet wird).

Obama hat hoffentlich mit solchen "Organisationen" nichts zu tun. Aber er scheint zu ehrlich zu sein. Wohlbemerkt, er SCHEINT........

Trotzdem sollte er niemals ohne die nötigen Sicherheitsvorkehrungen auftreten, will er seine Pläne durchsetzen.

Ich jedenfalls wünsche ihm viel Glück und das richtige "Händchen", damit die Welt wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft schauen kann.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 05.11.2008 17:54:10)

Ich habe die Reden der beiden Kontrahenten heute morgen genau verfolgt. Und ich muss mich - glaube ich - bei Cutie für meine Voreingenommenheit gegenüber den Amerikanern entschuldigen.


:peace:

du musst wissen die leutchen hier im ami-land wissen ganz genau in was fuer ein schlamassel der bush sie reingebracht hat. wenn du wuesstest wie viele haeuser hier zum verkauf stehen (und zwar weil die leute sich die kredite nicht mehr leisten koennen)---es ist sehr traurig.
ich glaube, dass no matter what, es endlich aufwaerts gehen wird und obama inspiriert einfach...
leutchen, die leute hier sind echt super gelaunt...
cutie :peace:

p.s.: trotzdem hoffen wir dass bush und cheney noch ihren senf abbekommen---unglaublich was die sich geleistet haben in den letzten 8 jahren....
achja, und vom bush wird absolut gar nix mehr gezeigt---sogar "per absentee ballott/einschreiben" hat der gewaehlt rofl ---keiner will ihn mehr sehen...

ich finde, es herrscht zu viel Euphorie
erst mal abwarten

er hat in jedem Land, in dem er war, genau die Rede gehalten, die dort auf den Punkt passte

über eins muss man sich klar sein
die Unsummen, die so ein Wahlkampf kostet, werden von Leuten investiert, die dafür eine Gegenleistung erwarten
der amerikanische Präsident ist nicht wirklich der mächtigste Mann der Welt,
er ist das Aushängeschild der mächtigsten Gruppierungen im Land

ich hoffe für ihn und wünsche ihm, dass die Befürchtungen vieler nicht eintreten
noch nie hatte ein Präsidentschaftskandidat im Wahlkampf einen solchen Sicherheitsapparat um sich rum
das hat schließlich seine Gründe
es hat ja schon mehrere Drohungen gegegen, wenn er Präsident wird, stirbt er
mann kann nur hoffen, das nichts passiert

ob diese Wahl die Welt verändert? ich glaube nicht


Zitat (Die Außerirdische @ 05.11.2008 19:04:44)


ob diese Wahl die Welt verändert?

HAT SIE SCHON!!!!
der erste schwarze Praesident der Vereinigten Staaten...
glaub mir,gestern wurde geschichte geschrieben!!!
schon alleine das ist einfach toll :blumen:

cutie :peace:

Bearbeitet von Cutiepie am 05.11.2008 19:09:06

Die Euphorie um den Wahlsieg ist für mich auch mitreißend, eben weil's so viele Leute freut. Politisch kann ich leider nicht viel fachsimpeln, außer, dass Obamas charismatische Art auch viele Gefährlichkeiten birgt - für ihn selbst. Solche Menschen wurden oft Opfer von Fanatikern. Ich drücke ihm jedenfalls die Daumen aus den hessischen Ländle.

Eben an der Supermarktkasse stand vor mir eine eine würdige Seniorin. Sie agierte rheumabedingt langsam, suchte lange ihr Portemonaie in Tasche und Mantel und fragte entsetzt die Kassiererin, warum das bisschen 26 € gekostet hat. Die Kassiererin: "Das liegt an Ihrer teuren Gesichtscreme".
Sie: "Oh - stimmt, man muss sich aber auch was gutes im Alter tun".
Dann fiel ihr noch etwas hin, das sie seufzend aufklaubte und dann meinte: "Kann nur besser werden - jetzt haben wir ja Obama!" (mit verschmitzten Augen).

:D Daddel


MLK

mir kommen die traenen und so schnell wird mir meine euphorie nicht genommen :)


cutie :peace:

@cambria

Das hast Du schön geschrieben! :blumen:

Bearbeitet von Heiabutzi am 05.11.2008 20:11:35


Hab mich mal so nen bißchen durch die Online-Zeitungen,-Magazine geklickt unter anderem auch bei meiner Lieblings-Bild-Online....:grinsen:

Zu geil, die zeigen dort auch u.a. eine Galerie mit 43 Bildern von der Wahlnacht...

auf 42 Bildern jubelnde Obama Anhänger....alle schwarz. Auf dem letzten Bild eine enttäuschte, traurige McCain Anhängerin....jetzt dürft ihr raten, welche Hautfarbe die Frau hat... :pfeifen:

Ich würde sagen, BILD at its best rofl


Zitat (Mellly @ 05.11.2008 21:29:13)
auf 42 Bildern jubelnde Obama Anhänger....alle schwarz. Auf dem letzten Bild eine enttäuschte, traurige McCain Anhängerin....jetzt dürft ihr raten, welche Hautfarbe die Frau hat... :pfeifen:

Oh man, da haben die glatt ihre eigene Farbe vergessen: Rot (Indianer).

Stümperhaft, aber echt! :P

Ich freue mich auch, dass es Obama geschafft hat, als erster farbiger President ins weiße Haus einzuziehen. Ich freue mich, dass er es geschafft hat, so viele junge Wähler für sich zu gewinnen. Ich denke, er macht das schon.
Aber ich trage auch Sorge, dass ihm was passieren könnte. Ich weiß nicht was es ist, aber irgendeinen Spinner gibt es immer.
Es ist fast so wie damals bei JFK


Zitat (Eifelgold @ 06.11.2008 19:41:19)
Ich weiß nicht was es ist, aber irgendeinen Spinner gibt es immer.

Es gibt einfach noch zu viele Rassisten auf dieser Welt und in den USA kommt erschwerendwerweise noch hinzu, daß dort nahezu jeder Depp mit einer Wafe herumrennen darf. Eine gefährliche Mischung... :(

Zitat (Heiabutzi @ 06.11.2008 20:03:54)
Es gibt einfach noch zu viele Rassisten auf dieser Welt und in den USA kommt erschwerendwerweise noch hinzu, daß dort nahezu jeder Depp mit einer Wafe herumrennen darf. Eine gefährliche Mischung... :(

Leider ist das so! :(

Ich freue mich auch, dass Obama gewonnen hat, ein Gesichtspunkt auch deswegen, weil er noch so jung ist.

Andererseits habe ich auch Angst, dass ihm etwas passieren wird..... :mellow:


Leider zeigt sich mal wieder, dass sich Amerika seit den Tagen der Sklaverei doch nicht soviel weiter entwickelt hat:

Welt.de

Traurig. Obama wird sehr viel zu tuen haben und man kann nur hoffen, dass er nicht scheitert.



Kostenloser Newsletter