Probleme bei Ebay: wie verhalte ich mich


Hallo alle miteinander :blumen:

Ich habe mal eine Frage. Am Sonntag hat jemand bei mir etwas ersteigert, sich aber in keinster Weise bei mir gemeldet. Ich habe ihm gleich nach Auktionsende eine Mail geschrieben und zusätzlich noch die Zahlungsinformationen. Gestern habe ich ihm noch einmal geschrieben, kann ja sein, dass er nichts bekommen hat. Wieder nicht reagiert.
Ich finde das merkwürdig, da er im letzten Moment geboten hat und doch sicherlich online war. Ich habe leider nichts gefunden, wie lange sich ein Käufer Zeit lassen kann.
Ich kann nur von mir sagen, dass ich als Käufer mich sofort von selbst immer gemeldet habe und bis jetzt haben sich Käufer bei mir auch immer recht schnell gemeldet.
Hat jemand eine Idee, wie ich mich jetzt verhalten soll?
Dankeschön schonmal :-)


Hallo sunny_sunday,
ich würde noch mal so 2-3 Tage abwarten. Es gibt mehrere Möglichkeiten, was passiert sein kann. Evtl. ist der PC abgeschmiert, kurz nach dem Bieten. Oder der Käufer mußte dringend weg und kommt erst in ein paar Tagen zurück.
Ich bin auch der Typ, der sich sofort meldet und alles umgehend abwickelt, aber man muss auch bedenken, dass es Leute gibt, die das nicht so eng sehen.

Wie sind denn die Bewertungen des Käufers?

Gerade fällt mir ein: Evtl. hat er das Geld schon überwiesen? Du siehst das ja erst am Zahlungseingang. Nicht jeder hat das Bedürfnis, groß zu kommunizieren.


Ist nichts Ungewöhnliches. Guck mal, ob er in nächster Zeit den Artikel als bezahlt markiert.
Online mußte er nicht unbedingt sein, er kann auch eine programmierte Maschine für sich bieten lassen. ;)


Die Berwertungen sind zu 100% positiv. Überwiesen hat er das Geld bestimmt nicht, da er die Ware bei mir abholen muss.
Er kommt aus der Nähe von Leipzig und ich aus Berlin. Ich habe schon daran gedacht, dass er vielleicht die Artikelbeschreibung nicht richtig durchgelesen haben könnte.
Ich vertraue auf die 100%, finde es aber irgendwie doof, dass er so gar nicht reagiert. Ich wüsste halt schon gern, wann ich zu Haus sein muss.


also wenn der Verkäufer mir schon die ganzen Daten gegeben hat dann melde ich mich eigentlich auch nicht nochmal da ja meine hinterlegten Daten so stimmen , ich überweise das dann und markiere es als bezahlt ... die meisten Verkäufer geben ja an das es innerhalb von 7 oder 14 Tagen bezahlt sein muss - diese Zeit würde ich abwarten und dann nochmal nachfragen


Zitat (Jeanette @ 11.11.2008 12:44:15)
also wenn der Verkäufer mir schon die ganzen Daten gegeben hat dann melde ich mich eigentlich auch nicht nochmal da ja meine hinterlegten Daten so stimmen , ich überweise das dann und markiere es als bezahlt ...

mache es genauso!

:blumen:

Ja, aber das ist ja Selbstabholung. Der meldet sich bestimmt noch. Keine Panik.


Na dann warte ich erst einmal ab. Aber wie lange sollte ich denn abwarten?


War das jetzt am Sonntag? Also vorgestern?? Ich denke, da kannst Du locker noch ein paar Tage abwarten....nicht jeder antwortet immer sofort, einfach weil nicht jeder immer am Rechner sitzt (beruflich oder so). Wenn er sich nächsten Montag noch nicht gemeldet hat, würd ich noch eine Mail hinschicken, vorher nicht.


Ich hatte auch einen Artikel verkauft und die Dame wollte ihn selbst abholen. Habe nach acht tagen sie nochmals angeschrieben, wieder nichts. Darufhin habe ich mich nach 14 Tagen an die Kundendienstabteilung von ebay gewandt und plötzlich hatte ich eine Mail von ihr. Sie hat sich am Computer nicht so genau ausgekannt und nicht bemerkt, daß meine Mails im Spam gelandet waren.
Aber Ende gut, alles gut, nur nicht verzagen.
Also ich würde nach etwa 14 Tagen an Deiner Stelle genau so verfahren.


Ich denke auch das der sich noch meldet. Wer weiß was er für einen Grund hat. Gerade jetzt geht wieder Magen-Darm Grippe rum...und wenn jemand die RICHTIG hat,wagt er sich bestimmt nicht an den Pc und über die Tastatur :kotz: .
Warte einfach bis nächsten Sonntag ab und frag dann nochmal nach.
Oder hattest du dabeigeschrieben: Abholung bis...?


Hallo....

Ich verkaufe auch regelmäßig bei Ebay. Ein Käufer hat laut Ebay 7 Tage Zeit zu bezahlen. Nach den 7 Tagen kannst Du Ihn bei Ebay melden und zwar wenn du bei MeinEbay bist, findest Du in der linken Spalte Unstimmigkeit online klären, oder bei nicht bezahlten Artikel melden. Wenn Du das machst, und der Käufer sich auf diese Unstimmigkeit innherhalb von 7 Tagen nicht meldet, wird Dir die Verkaufsprovision wieder gutgeschrieben.
Solche Käufer gibt es immer wieder. Ich hatte vor 14 Tagen auch "das Glück". Er hat sich nicht gemeldet. Nachdem ich Ihn mehrfach angeschrieben habe, hat er sich endlich gemeldet und behauptete das Geld müsste schon längst auf meinem Konto eingegangen sein und er sein Artikel schon längst erwartet.
Ich hab dann nur noch gesagt, so macht Ebay keinen Spaß....
Falls Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne bei mir per PN melden..

LG


also ich melde mich auch nicht grossartig beim verkäufer, grad wenn er die bankdaten hinlegt hat. ich überweise summe x wie gefordert und erwarte meine ware ;)
auch dies als bezahlt markieren mach ich nicht, denn zu 90% ist es nach 24 std bei denen auf den konto (letzt bei einer nach 3 std)
früher hab ich sehr viel bei ebay verkauft, da war meine regel wer nach sieben tagen nicht überwiesen hat oder sich mindestens gemeldet hat wurde nach ebay weiter geleitet. aber sieben tage soltle man schon warten, es könnte ja auch z.b. ein handwerker sein der auf montage ist ;)

ansonsten ist ebay nicht mehr das was es mal war :angry:
oft viel zu teuer was das angeboten wird, und dann ist es evtl. auch noch gebrauchte ware für 20% ersparnis :nene:


Haaaaaaaa, er hat sich gestern gemeldet und holt den Fernseher ab.
Ich werd das jetzt immer so machen, dass ich erstmal bei den Muttis petze und um Rat frage. Denn jedes Mal, wenn ich das getan habe, hat sich zwei Stunden später alles zum Guten gewendet.
Das war mit dem Umtausch ohne Kassenbon auch so. Bei Mutti ausgeplärrt und Zack, hat alles geklappt.

Danke ^_^ :blumenstrauss:


Zitat (tastenmaus @ 11.11.2008 16:26:54)
Nachdem ich Ihn mehrfach angeschrieben habe, hat er sich endlich gemeldet und behauptete das Geld müsste schon längst auf meinem Konto eingegangen sein und er sein Artikel schon längst erwartet.

Es kommt tatsächlich vor, daß die Überweisung wieder als nicht ausführbar zurückkommt, obwohl alle Daten richtig sind. Ich könnte dir das anhand von Auftragsdurchschrieben und Kontoauszügen beweisen.

Bei Verkäufern, die sofort nervös werden, überprüfe ich erstmal sorgfältig die Daten ...
Hatte schon einen Toten :( unter den Turboverkäufern und einen, der im gleichen Postleitzahlenbereich hätte wohnen müssen, Selbstabholung ausgeschlossen :(. Komischerweise gabs die Straße von dessen Anschrift jedoch nicht :(.
Hab da natürlich nichts überwiesen, die automatischen Mahnungen von eBay gekriegt, die aber nach Darlegung meiner Erkenntnisse innerhalb einer Stunde wieder zurückgenommen wurden. Verkaufsprovision gibts in solchen Fällen natürlich nicht zurück, dafür aber eine Verkaufssperre für den Verkäufer.

so macht Ebay Spaß....
Mir jedenfalls. :)


Kostenloser Newsletter