Mottenähnliche Viecher, HILFE! was ist das und wie werde ich sie los??


Hallo zusammen,

seit ca. einer Woche habe ich hier im Wohn/und Schlafzimmer das Problem mit so mottenähnlichen Viechern. Vielleicht sind es auch Motten ich weiß es nicht... Habe jetzt innerhalb einer Woche ca. 5 Stück kaputt gemacht. Mich ekelt es so sehr, ich weiß nicht woher die kommen und was ich tun soll?? :angry:
Hier liegen keine offenen Lebensmittel rum, und im hab ich sie ja auch nicht.

Die sind sehr klein, so 3mm groß vielleicht. Fast durchsichtig, und wenn man auf sie tritt dann zerbröseln sie fast in Staub... mhhh echt komsich :blink:

Kann sowas von Staub kommen?
Bekomme ich die alleine durchs kaputt machen wieder weg?
Gibt es Fallen oder irgendwas zum aufstellen?

Danke vorab für Eure Hilfe

Viele Grüße
Jenni


Versuche doch mal, ein Bild von den Viechers reinzustellen.

5 Morde innerhalb einer Woche sind meiner Meinung nach durchaus üblich, z. B. wenn ich an meine Kellerasseln, Spinnen und sonstiges denke. B)


Durchsichtig und können nicht fliegen: Silberfischchen
Können fliegen und zerfallen beim Drauftreten zu Staub: Lebensmittelmotten oder Kleidermotten


mhhhh dann sind es lebensmittel- oder kleidermotten.
Aber sie sind weder bei den Lebensmitteln noch im Kleiderschrank.
:wacko: versteh das nicht.

Wie finde ich denn den "Ursprung" des Bösen??
Und wie bekämpf ich die? Gibts da irgendwelche Fallen wo die reingehen?

Bearbeitet von Jennifair am 16.11.2008 21:29:11


Für Lebensmittelmotten gibt's Pheremonfallen. Achtung: wenn du die Dinger aufstellst, solltest du die Fenster mit Fliegengittern abschotten. Der Duft der Fallen lockt auch Motten von draußen an, die Biester riechen das Zeug auf mehrere Dutzend Meter Entfernung!

Lebensmittelmotten leben nicht nur in Mehl und anderen Getreideprodukten, sie mögen auch Nüsse, Kakao und dergleichen mehr. Man findet sie mitunter auch hinter Tapeten (Tapetenkleister muss enorm lecker sein!) oder hinter/über/unter Teppichleisten und Gardinenschienen!


Lebensmittelmotten sind eher bräunlich mit weißen Querbinden auf den Flügeln. Sie sind größer als Kleidermotten. Kleidermotten sind eher Hell/silberfarben. Sie können auch in Schaumstoff vorkommen.


Pheromonfallen (Drogerie) sind in jedem Fall gut deswegen gut, weil du dann erstmal weißt, ob es überhaupt Motten sind. Sie kleben an den Klebesterifen und du kannst sei ersteinmal sicher bestimmen. WEnn du sie sicher identifiziert hast, kannst du dann weitersuchen.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 16.11.2008 23:02:00


Wenn du sie bestimmt hast, und es handelt sich um Lebensmittelmotten, und es sind mehr als nur "mal" ein oder zwei, hilft eigentlich nur die Radikalkur, man kann nie wissen, wo sie schon Eier abgelegt haben, oder woher sie kommen.

Also alles offene an Lebensmittel in Schränken weg, zur Sicherheit auch alles in Vorratsdosen und -ätüten, sowie alles Originalverpackte, was in Papierverpackungen ist (z.B. Mehl).
Dann die schränke mit Essigreiniger gründlich auswaschen, die eventuellen Vorratsbehälter in die Spülmaschine.
..Und den eventuellen Schrank mit den Süßigkeiten nicht vergessen, Lebensmittelmotten lieben Schokolade ;), Alles, was nicht in Plastik luftdicht verpackt ist, weg.

Bearbeitet von Bierle am 16.11.2008 23:38:37


Die fliegenden Tierchen findest Du auch nicht wirklich oft.

Meistens findest Du die Brut: Bei den einen sind die Würmer in den Lebensmitteln zu finden, meist in so versponnenen Zeugs drinne.

Bei den Kleidermotten findest Du die Bissspuren der Brut: Löcher in Deinen Klamotten. Als ob sie es ahnen: Meist in der Lieblingskleidung. Früher hieß es, Motten lieben Wolle. Aber mittlerweile sind sie da nicht mehr so schleckig: sie fressen so ziemlich alles Stoffige :blink:

Gegen Kleidermotten hole Dir Mottenpapier. Das kannst Du auch vorbeugend anbringen, bevor Du Löcher findest. Es ist ja heute nicht mehr so, dass man diese stinkenden Mottenkugeln braucht. Mottenpapier hängt man in den Kleiderschrank und vergisst es.


Hatte auch mal Probleme damit. Ich hab sie mir mit dem Vogelfutter für meinen
Nymphenpiep eingeschleppt. Die verbreiten sich wie eine Seuche. Hab mir dann auch Pheromonfallen geholt. Am besten waren die mit aufgedruckten Mottenmädchen ( fing glaub ich mit AX an). Hab alle angebrchenen Nahrungsmittel
entsorgt, den Vorratsschrank mit dem Dosenschrank getauscht und die Fallen an etwas dunkleren Orten, wie an der Seite von Schränken oder Oberhalb angebracht. Da nicht alle aufeinmal schlüpfen, muß die Aktion über einige Monate gehen. (Ein Mottenjunge und ein Motten Mädchen reichen zur Arterhaltung aus. ;) )


Seit gestern nacht töte ich mottenwürmer, ein schrank ganz übersät, wahrscheinlich habe ich das mit bananenmüsli eingeschleppt, ja ihr habt recht, muß alles sofort entsorgt werden, mein plastikgeschirr habe ich außerdem schön heiß gespült. Wenn die Würmer dann schon zu motten geworden sind, ist es mit der säuberungsaktion schwieriger, dabei hat man sowieso schon genug arbeit.


also ich hab mir von nexxalotte gegen motten so eine pheromonfalle gekauft, aufgestellt... und seit 2 Tagen kein Viech mehr gesehen, in der Falle ist allerdings auch keines.

Sehr seltsam... aber ich freu mich trotzdem :P

Sollte mal wieder eines auftauchen melde ich mich.


so da bin ich wieder, in dem Fall muss ich sagen LEIDER :(

Habe die Woche wieder zwei Tierchen kaputt gemacht.
Vor 2 Tagen eines und eben auch wieder eins.

Ich verstehe es einfach nicht.

In meine Mottenfalle ist keine einzige reingegangen, so ein Pheromonteil.

Was soll ich denn noch tun :unsure:


In diese Mottenfallen gehen nur männliche Lebensmittelmotten- vielleicht hast du nur ein paar Weiber erschlagen. Lass die Fallen trotzdem offen stehen, vielleicht geht dir noch der eine oder andere Motterich rein.


Hallo zusammen,

hier bin ich wieder, mit dem selben Problem wie letztes Jahr.
Hatte Monatelang Ruhe, warum auch immer keine Ahnung.
Und jetzt sind die Mistviecher wieder da! :heul:

Hauptsächlich im Wohnzimmer, Nähe /Katzenkratzbaum und Bett. Aber kann keinen "" ausmachen. Neulich saß eine an der Eingangstür an der Decke. Eine andere kam aus dem Papiermüll geflogen. Heute lag eine Tote Motte auf meiner Matratze... ganz toll! Und sonst fliegen die auch immer ziemlich dicht an Menschen vorbei, also Angst haben die gar nicht. Die anderen sitzen immer an der Wand.

Ich ekel mich so sehr das ich teils gar nicht mehr schlafen kann.
Bin echt kurz davor nen Kammerjäger anzurufen und mir Tips zu holen. Aber das kann doch nicht wahr sein, der lacht mich sicher aus :blink:

Ich muss euch nochmal um Hilfe bitten... bin um jeden Tipp dankbar den mir jemand geben kann. Wie habt ihr so eine Plage in den Griff bekommen?
Kann jemand einschätzen worum es sich bei mir handelt? Finde das echt seltsam alles. Im Kleiderschrank hab ich nie eine. Und in Lebensmitteln auch nicht. Und hier im Wohnzimmer hab ich nur Süßigkeiten, da hab ich aber nie eine drin entdeckt. Sind eher so Motten an Textilien.

:wacko:

Viele verzweifelte Grüße
Jenni


Biste dir sicher, dass es sich nicht nur um Florfliegen handelt? Die finde ich auch eklich, die tun aber nix... Wenn ja, abwarten bis es hell ist und dann alle zur Not mitt'm plattmachen...


ja da bin ich mir 100% sicher. Habe mir ein Bild von einer Florfliege angesehen, die sind ja grün und sehen aus wie ne Heuschrecke. Ne ne, meine sehen aus wie Motten, so leicht bräunlich.

Ich mach ja immer wieder welche kaputt wenn ich sie sehe aber ansonsten weiß ich ja nicht was ich tun soll.
Also der tip mit abwarten bis es hell ist und kaputt machen bringt mir leider nicht soviel :blink:


also die einzigsten braunen Motten die ich kenne sind Lebensmittelmotten


Die Tiere kommen jedes Jahr im Frühling wieder.
Wenn du einmal Kleidermotten hattest, dann lege einfach alle halbe Jahr neues Mottenpapier aus. Ob welche da sind oder nicht.
Ich schreibe immer das Datum auf das Mottenpapier, wann ich es wieder wechseln muß.

Es können auch Kleidermotten sein.
Kleidermotten sind kleiner als Lebensmittelmotten und haben keine hellen Querbänder über den Flügeln.

Lies auch die entsprechenden Artikel in Wiki durch.


Google mal, was man gegen Lebensmittelmotten macht.

Die kommen oft "saisonal" vorbei, also wenns wieder wärmer wird.

Auch wenn du im Lebensmittelschrank keine fliegen siehst, können sie drin sein. Schau ganz genau deine Vorräte an: Mehl, Zucker, Getreide, Nüsse (!), Müsli, Nudeln, .... alles!
Manchmal sind wie so Spinnweben drin, oder die Polenta hat kleine zusammengeklebte Kügelchen drin.

Oder außen an der Verpackung hängt vielleicht so ne Spinnwebe mit einer leeren Puppe dran, wo die Motte ausgeschlüpft ist. Schau auch in die Teebeutel-Kartons. Da hatte ich so manche dran hängen (K*tz, hab alles weggeschmissen).

Wenn du gemahlene Nüsse, Müsli etc. frisch kaufst, füll es am besten in Schraubgläser oder Tupperdosen um (oder ne Plastikdose, die halt dicht ist). Die Viecher hocken schon in den Lebensmitteln die wir kaufen, und vermehren sich dann in deinem Schrank. Wenn sie im Schraubglas hocken, können sie wenigstens nicht den restlichen Schrank befallen. Beim Umfüllen gleich kontrollieren, ob du Spinnweben oder so drin findest.

Wenn Vorratsschrank ausgeräumt: alles gründlich auswischen, mit Essigwasser, trockenwischen, trocknen lassen. Schau gut in Ritzen und Schraublöcher, die Biester sind manchmal sehr einfallsreich, wo sie sich verkriechen.

Befallene Lebensmittel natürlich wegschmeißen. Und: schämen brauchste dich nicht, denn der Mottenbefall liegt nicht am etwaigen "Nicht-Putzen", sondern dass man sich die Viecher einfach mit dem Essen ins Haus holt.

Herzliches Beileid, ich hab auch schon diverse Aktionen hinter mir. In den letzten 2 Jahren nicht, toi toi toi.
Pheromonfalle kann nicht schaden... und schreib dir auf, wann du sie aufgestellt hast, die meisten sind nach ca. 6 Wochen nicht mehr "duftend".

Grüßle
Ribbit :blumen:


jede menge Motten ;)


Zitat (Ribbit @ 10.04.2009 13:30:32)
Google mal, was man gegen Lebensmittelmotten macht.

Die kommen oft "saisonal" vorbei, also wenns wieder wärmer wird.

Auch wenn du im Lebensmittelschrank keine fliegen siehst, können sie drin sein. Schau ganz genau deine Vorräte an: Mehl, Zucker, Getreide, Nüsse (!), Müsli, Nudeln, .... alles!
Manchmal sind wie so Spinnweben drin, oder die Polenta hat kleine zusammengeklebte Kügelchen drin.

Oder außen an der Verpackung hängt vielleicht so ne Spinnwebe mit einer leeren Puppe dran, wo die Motte ausgeschlüpft ist. Schau auch in die Teebeutel-Kartons. Da hatte ich so manche dran hängen (K*tz, hab alles weggeschmissen).

Wenn du gemahlene Nüsse, Müsli etc. frisch kaufst, füll es am besten in Schraubgläser oder Tupperdosen um (oder ne Plastikdose, die halt dicht ist). Die Viecher hocken schon in den Lebensmitteln die wir kaufen, und vermehren sich dann in deinem Schrank. Wenn sie im Schraubglas hocken, können sie wenigstens nicht den restlichen Schrank befallen. Beim Umfüllen gleich kontrollieren, ob du Spinnweben oder so drin findest.

Wenn Vorratsschrank ausgeräumt: alles gründlich auswischen, mit Essigwasser, trockenwischen, trocknen lassen. Schau gut in Ritzen und Schraublöcher, die Biester sind manchmal sehr einfallsreich, wo sie sich verkriechen.

Befallene Lebensmittel natürlich wegschmeißen. Und: schämen brauchste dich nicht, denn der Mottenbefall liegt nicht am etwaigen "Nicht-Putzen", sondern dass man sich die Viecher einfach mit dem Essen ins Haus holt.

Herzliches Beileid, ich hab auch schon diverse Aktionen hinter mir. In den letzten 2 Jahren nicht, toi toi toi.
Pheromonfalle kann nicht schaden... und schreib dir auf, wann du sie aufgestellt hast, die meisten sind nach ca. 6 Wochen nicht mehr "duftend".

Grüßle
Ribbit :blumen:

Hallo zusammen
Wie wärs mit "Schlupfwespen" habe ich mal im Fernsehen gesehen.
Gruß Moped

Hallo, liebe Forumsmitglieder,

ich hätte da eine Idee:
Könnte man nicht die vermeintlich befallenen Kleidungsstücke in die stecken? Dann müssten doch die "Raupen" der Kleidermotte den Geist aufgeben.
Allerdings weiß ich nicht - weil ich es noch nie probiert habe - ob es die Textilien überleben.

Habt Ihr schon einmal Wolle, Garne aus Polyester oder Mischungen aus Wolle und Polyester in die Mikrowelle gegeben?

LG spaetzchen


Zitat (spaetzchen @ 12.04.2009 02:13:22)
Hallo, liebe Forumsmitglieder,

ich hätte da eine Idee:
Könnte man nicht die vermeintlich befallenen Kleidungsstücke in die Mikrowelle stecken?  Dann müssten doch die "Raupen" der Kleidermotte den Geist aufgeben.
Allerdings weiß ich nicht - weil ich es noch nie probiert habe - ob es die Textilien überleben.

Habt Ihr schon einmal Wolle, Garne aus Polyester oder Mischungen aus Wolle und Polyester in die Mikrowelle  gegeben?

LG spaetzchen

Hallo zusammen
Mein Bruder hatte so seltsame Methoden mit seinen Weißen Oberhemden.
Bügel feucht in das Gemüsefach im Kühlschrank, und mit der Mikrowelle trocknen.
Nach seiner Hochzeit hat meine Schwägerin ihm solche Sachen aber sehr zügig abgewöhnt :pfeifen:
Wahrscheinlich waren die Oberhemden aus Baumwolle mit geringem Synthetik Anteil.
Gruß Moped :smoke:

vielen Dank euch allen für die vielen tollen Tipps.
Ich hatte jetzt seltsamerweise seit 2 Tage kein einziges Tier mehr gesehen.
Womöglich hab ich doch tatsächlich das Muttertier mal erwischt und die sterben aus. Aber trotzdem werde ich Eure Tipps befolgen und alles absuchen weiter.
Ich melde mich, sobald wieder was gesichtet wurde :D :wacko:


und da bin ich schon wieder :heul:

kam eben nach Hause und es saß als ich das Licht anmachte eine überm Schreibtisch an der Wand, und zwei andere im Flur über den Jacken.

Ich werde wahnsinnig was soll ich nur machen :heul:
ich rufe echt bald den Kammerjäger. Mich ekelt das so an ich weiß nicht wo die noch überall sind.


Jenny, drei Motten machen noch keine Plage... wie schauen die überhaupt aus, wie groß sind sie, wie sind die Flügel wenn sie sitzen: gefaltet wie ein Dach, oder eher eine Fläche parallel zur Wand, welche Farbe haben sie? Sind die Flügel einfarbig hellbraun, sind sie irgendwie getupft/gebändert, wenn ja in welcher Farbe? Es wäre interessant zu wissen, welche Mottenart sich da bei dir herumtreibt, um zu wissen wo du auf die Jagd gehen musst.

Kammerjäger- den kannst du freilich einschalten, aber erkundige dich mal nach dem Preis...


die Flügel sind gefaltet, sie sehen länglich aus, manchmal größer manchmal kleiner.
hellbraun einfarbig aber eher etwas undefinierbar. Wenn ich sie an der Wand zerdrücke, hab ich immer nen brauen Fleck :-(

Jetzt habe ich gerade im Flur, wo ich die meisten finde, an der Decke Paral versprüht. Mal sehen ob da was nützt. Hab die Hoffnung aber schon verloren.

Im Internet habe ich mir gestern ein Spray bestellt was mal ein Kammerjäger empfohlen hat. Das heißt 1 x Contra Insect Universal, frunol delicia
Das sprüht man auch oben an die Wände unterhalb der Decke und das vertreibt die.
So langsam muss ich wohl nur chemischen Keule übergehen :wacko: :heul:


Zitat (Jennifair @ 13.04.2009 11:26:10)
Wenn ich sie an der Wand zerdrücke, hab ich immer nen brauen Fleck :-(

Ich würd die Biester nicht an der Wand zerdrücken- damit erwischt du ohnehin höchstens ein paar, und die Flecken sind sicher nicht so leicht zu entfernen.

Wenn die Flügel einfarbig sind, also keine Flecken, Bänder oder sonstige Zeichnung aufweisen, könnte es sich um Kleidermotten handeln. Leg in diesem Fall in Kleiderschränke, Kommoden und Kartons in denen du Bekleidung, Bett- und Tischwäsche, evtl. auch die geerbte Pelzjacke von Oma aufbewahrst (und evtl. auch unter die Wollteppiche) Mottenpapier oder Mottenkugeln aus. Du kannst sowas in Drogeriemärkten kaufen, z. B. von Nexalotte. Dosierung steht auf den Packungen drauf.

Edit hat noch ein "e" gekauft...

Bearbeitet von Valentine am 13.04.2009 11:40:06

Hallo,
guck mal hier, was für eine Motte das ist!


http://www.schaedlingshotline.de/frameset....en_allgem.html&
http://www.lexikon-der-schaedlinge.de/index2.php?p=53&g=g4

Ich habe bei mir die Dörrobstmotte schon seit längerem!
Ich habe sie mit selbst gesammelten Nüssen ins Haus geschleppt!
Meine Lebensmittel sind alle gut verpackt, damit sie nicht dran können.
Bis jetzt hatte ich auch noch keine in meinen Schränken!
Mittlerweile ist nur noch ganz selten eine zu sehen, vielleicht ein bis zwei die Woche!
Ich jage jeder Motte hinterher und habe auch diese Fallen aufgestellt!

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Mottenjagt!


ja das werde ich gleich morgen machen.
Im Kleiderschrank hab ich sowas, da hab ich auch noch nie so ein Viech entdeckt.
Also müssen die irgendwo anders sein.

Aber wenn man so Mottenkugeln oder sowas aufstellt verjagt das die doch höchstens, aber bekämpft es auf kurz oder lang auch die Ursache?
Also sollten es Kleidermotten sein, verschwinden die dann dadurch?


Mottenpapier wird in Kleiderschränke und Kommoden gelegt, es vertreibt die Motten nicht nur, es enthält auch Insektizide aus der Pyrethrum-Familie, welche gegen Larven und Motten gleichermaßen wirken. Die Larven werden also nicht vertrieben sondern getötet. Man kann auch einen Streifen Mottenpapier in Stücke schneiden und unter'm Wollteppich verteilen. Das Papier muss in regelmäßigen Abständen ersetzt werden, lies bitte auch die Gebrauchsanweisung durch.


ich habe seit 4 Tagen kein Viech mehr gesehen :D
Habe vor 4 Tagen etwas Paral versprüht in so ritzen wo sie sitzen könnten, und an den wänden oben entlang.
Außerdem habe ich alles voller Lavendel gehängt, das hassen sie ja. Aber leider ich auch, hier riechts wie bei ner Oma ;-)

Aber hauptsache die Viecher kommen net wieder *hoff*


B) hallo,
vielleicht hilft mir auch jemand, denn ich habe auch mit Motten ein Problem!!!!!!!! :labern:
Hatte vor ca. 6 Wochen eine Blume gekauft und plötzlich das Zimmer mit Motten übersäht.
Habe Blume entsort, alle Motten getötet.
Aber jetzt tauchen immer mal wieder vereinzelt Motten auf.......Mal aus dem Kleiderschrank,
mal mit einem Mal in der Küche, mal im Wohnzimmer.
Bin immer auf der Suche. Habe auch mal eine Marde an der Wohnzimmerwand, wo die Blume stand)
entdeckt.
Finde die Tiere auch voll ekelig. Will Morgen Mottenpapier kaufen und dann mal sehen was es noch so gibt.
:heul:


kannst du mal ein Bild machen.
damit man auch weiß was für eine Sorte du hast?

ich habe Pheromonklebefallen gekauft, um solche Strolche zu fangen.

bei mir sind es die Kornmotten, die habe ich mir mit dem Hunde/Katzentrockenfutter Heim geholt.

auch musst du alles absuchen da wo sie herraus kommen, müssen Larven sein.
oder Maden.
Lebensmittel die befallen sind alles entsorgen und die nicht befallenen in Gläser und alles putzen.


Hallo Moped, schön, dass du wieder da bist.


Risiko, schau auf das Datum. Moped hat leider schon lange nichts mehr geschrieben.