Was für eine Waschmaschine (Features) für Single


Hallo,

ich überlege, mir eine neue Waschmaschine zuzulegen (Singlehaushalt).
Das Angebot und die Preisklassen sind für mich ziemlich unübersichtlich.

Auf was sollte man beim Kauf achten und was für eine Waschmaschine mit welchen Features macht für einen Singlehaushalt Sinn?

Feststeht für mich erstmal nur: Frontlader und normale Größe.

Danke.


hast du einen trockner?

wenn nicht, sind die umdrehungen beim schleudern wichtig.

habe mir letztes jahr eine geleistet mit 1600 u/min. da kommt die wäsche nur noch leicht feucht raus. feine sache.

hat bei einem internetladen inkl. lieferung ca. 320 € gekostet.


Selbst wenn Du einen Trockner hast sind 1600 UpM ne feine Sache. Dadurch läuft der Trockner nicht so lange. Mach auf gar keinen Fall den Fehler, und kauf Dir eine mit ner kleinen Trommel. Das hatte meine Ex, und die war nonstop am waschen, weil in das dumme Ding nix rein gegangen ist.


Guten Morgen,

ich lebe selber in einem Singlehaushalt. Ich hab die Miele W 4466 WPS. Ist allerdings nicht ganz billig, bin aber 1000 % damit zufrieden und würde keinen anderen Hersteller mehr kaufen.

Gruß Klaus N


Hi,

ich hab eine von Siemens (frag mich jetzt nicht nach dem Modell... müsste ich erst nachsehen).
Die hat so Funktionen, wie Mix-Programm, das für unterschiedliche Wäsche-Arten (Fein, Normal usw) geeignet ist, d.h. wo man alles zusammen waschen kann. Ist sehr praktisch, weil ich sonst die Wäsche über MONATE sammeln müsste um z.B. eine Fein-Wäsche-Maschine voll zu bekommen... Auch gibt es ein 15-min Kurzprogramm, mit dem man einzenle Stücke mal kurz durchspülen kann, das finde ich grad im Sommer sehr praktisch.
Das Ausstellungsstück kostete mich ca 400 EUR.

Außerdem brauchst du kein so großes Fassungsvermögen der Trommel, das spart dann auch Strom und evtl auch Wasser.

Ach ja, die Verkäuferin damals meinte, dass 1400 Umdrehungen normal auch reichen, der Unterschied zu 1600 ist fast unmerklich. Und da sie eine sehr gute Freundin von mir ist ^_^ glaub ich ihr das auch.

Bearbeitet von SpookyAngie am 17.12.2008 10:18:47


Zitat
Außerdem brauchst du kein so großes Fassungsvermögen der Trommel, das spart dann auch Strom und evtl auch Wasser.


Das stimmt nicht unbedingt, denn die meisten Maschinen, geben nur so viel Wasser in die Maschine wie nötig - also eher von der Beladung abhängig. Der Stromverbrauch ist wiederum vom benötigten Wasser abhängig.

Wichtig auf Energieeffizienz zu achten!

Zitat
Ach ja, die Verkäuferin damals meinte, dass 1400 Umdrehungen normal auch reichen, der Unterschied zu 1600 ist fast unmerklich.


Das ist richtig :daumenhoch:

Danke für die vielen Tips.

Also eine normal große Trommel, 1400-1600 Umdrehungen (ich habe leider keinen Trockner, auch nicht den Platz dafür), und das mit diesen Mixprogrammen klingt interessant. Wie "nennt" sich das dann im "Fachjargon", wenn ich im Internet stöbern gehe?

Und man kauft sich eine mit der Energieeffizienzklasse A++, oder sind die dann sündhaft teuer?


Hallo,

was auf jeden Fall einer Überlegung wert sein könnte ist, eine Maschine mit Warmwassseranschluss zu nehmen.
Dass erspart die Stromkosten für das Aufheizen mit den elektrischen Heizwendeln.
Das kann aber nicht jede Maschine und ein entsprechender Anschluß sollte an der Stelle auch vorhanden sein.
Falls Du Platzprobleme hast, überlege mal, ob ein Toplader in Frage kommt (wird von oben beladen). So eine Maschine hat aber eine kleinere Trommel (ca. 4 - 4,5 kg) als eine Maschine, die von vorne beladen wird.
Ausserdem gibt es von einigen Herstellern richtige "Single-Waschmaschinen". Mal danach googeln. Die sind dann richtig klein.
Ich weiss. dass es mal einen sehr kleinen Kondenstrockner gab. Den konnte man an die Wand hängen.
Ob es sowas noch gibt, kann ich nicht sagen.

Gruß

Highlander


Hauptsache keine ALTUS !!! :labern: :wallbash:

KaRa...


Zitat (csign @ 17.12.2008 11:04:44)
Also eine normal große Trommel, 1400-1600 Umdrehungen (ich habe leider keinen Trockner, auch nicht den Platz dafür), und das mit diesen Mixprogrammen klingt interessant. Wie "nennt" sich das dann im "Fachjargon", wenn ich im Internet stöbern gehe?

Das Programm heißt bei Siemens "Mix", das andere "Super15".
Wie das bei anderen Herstellern heißt ???
Hab den Namen meiner Maschine noch nicht nachgeguckt, aber ich glaub genau die gibts eh nicht mehr, wenn dann das Nachfolgemodell. Mir wurde Siemens als optimales Preis-Leistungsverhältnis angeboten, es gibt billigere, die nicht schlecht sind, aber eben auch nicht so lange halten, und es gibt teurere, die auch nicht viel besser waschen. Und für den Single-Haushalt... ich mein, sooo oft wäscht man da auch nicht, weil man die Menge schon gar nicht hat.

Mit kleinerem Fassungsvermögen meinte ich die normalen WaMas, gibt ja auch welche mit größerer Trommel. Und wenn die Trommel schwerer da größer ist -> mehr Strom braucht zum in Schwung kommen ;-)

Das mit Warmwasseranschluss halte ich aber für sinnlos - zum Erwärmen von Wasser braucht man immer Energie, egal in welcher Form! In der WaMa ist es Strom, aus der Leitung ist es Heizöl, Gas oder auch Strom... muss man überlegen was günstiger ist. Außerdem: dann wäscht du, und möchtest duschen - und hast dazu kein Warmwasser, weil alles in der WaMa ist... naja.

Trockner kannst du auch auf die WaMa stellen, falls daneben kein Platz ist, habe ich auch so. Man muss dann nur beide Geräte mit einem speziellen Rahmen zusammenschrauben (es empfehlen sich dann Geräte von der gleichen Marke/Serie), die einfachste Version des Rahmens kostet ca. 20-30 EUR.

Frag im Geschäft einfach mal nach Ausstellungsstücken, die geben die grad bei Auslaufmodellen oft günstig ab, dann kannst du dir was besseres zum günstigeren PReis leisten. Und im Fall von WaMas stehen die im Geschäft ja nur rum, sind also nicht benutzt, nur nicht mehr original verpackt und haben vielleicht mal den einen oder anderen Fingerabdruck...

Zitat (Highlander @ 17.12.2008 11:24:18)
Ausserdem gibt es von einigen Herstellern richtige "Single-Waschmaschinen". Mal danach googeln. Die sind dann richtig klein.

Wie ich weiter oben schon sagte: Finger weg von Single-Maschinen. Da nicht mehr als 1 Hose und 2 T-Shirts reingehen (wenn überhaupt) ist man nonstop am waschen. Und so viel weniger Standfläche als ne normale haben die auch nicht.

Zitat
Mit kleinerem Fassungsvermögen meinte ich die normalen WaMas, gibt ja auch welche mit größerer Trommel. Und wenn die Trommel schwerer da größer ist -> mehr Strom braucht zum in Schwung kommen ;-)


Standard 5kg - für Single braucht man wirklich keine 8kg Maschine (ist auch teurer).

Zitat
Das mit Warmwasseranschluss halte ich aber für sinnlos - zum Erwärmen von Wasser braucht man immer Energie, egal in welcher Form! In der WaMa ist es Strom, aus der Leitung ist es Heizöl, Gas oder auch Strom... muss man überlegen was günstiger ist.


Sinnlos ist es nicht, denn mit Strom zu heizen ist die teuerste Variante.

Allerdings gibt es nicht überall die entsprechenden Warmwasseranschlüsse.

...und teurer sind diese WaMa auch.

Also, eine Standard Markenmaschine Energieeffizienz A (oder besser) dürfte ausreichen.

Ich finde die "Wasser plus" Funktion nützlich.
Damit wird bei den Wasch- und Spülgängen mehr Wasser in die Maschine gelassen. Praktisch beim Waschen von Pölstern oder Daunenjacken oder sonstigen voluminösem Zeugs.

Und ein leicht zu reinigendes Flusensieb. Ich breche mir bei meinem immer fast die Finger :angry:


Zitat (Sparfuchs @ 18.12.2008 10:18:35)
Sinnlos ist es nicht, denn mit Strom zu heizen ist die teuerste Variante.

Allerdings gibt es nicht überall die entsprechenden Warmwasseranschlüsse.

...und teurer sind diese WaMa auch.

Naja, es muss sich schon erst rechnen, wenn man dafür eine teurere WaMa kaufen muss, Warwasser-Anschluss legen (wenn keiner da ist) oder ver-legen... und Heizöl und Gas ist auch nicht mehr grad billig wies schon mal war... Da muss man glaub ich schon viel waschen, damit das Geld wieder reinkommt. Bei Singles eher unwahrscheinlich. Bzw gibts dann das oben erwähnte Problem beim Duschen, das braucht man dann am Waschtag wohl nicht versuchen ;-) (ích gebs zu, bin Warmduscher...).

Ich habe dafür zwei Strom-Tarife HT und NT, NT ("Nachtstrom") geht immer Abends ab 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr und am WE ab Samstag 13:00 Uhr bis Montag Morgen. Ich versuche dann meine Wäsche immer zu diesen Zeiten zu waschen und zu trocknen - tagsüber bin ich eh kaum zu Hause, daher rechnet sich das bei mir recht gut.

Zitat (csign @ 17.12.2008 11:04:44)
Und man kauft sich eine mit der Energieeffizienzklasse A++, oder sind die dann sündhaft teuer?

Also auf jeden Fall eine mit Energieffizienzklasse A oder besser. Es gibt noch weitere Effizienzklassen für Waschen etc.

Siehe HIER

Auf jeden Fall nix anderes andrehen lassen, auch wenns ein besonders billiges Angebot ist, die sogenannten "Geiz-Billig-Blödmärkte" hauensolche ollen Geräte mit schlechter Energieklasse ab B oft billig ru, um Kunden zu locken. Im Endeffekt hat man nacxh wenigen Jahren Genbrauch dann aber schon draufgezahlt.

Und auf den Wasserverbrauch achten, ist ja auch eine Kostengröße.

habe mal nachgeschaut:

meine ebd wa1607 hat energieeffizienzklasse AAA.


Kurz- und/oder Sparprogramme wären nicht schlecht. Wenn mal nicht soviel zusammen kommt,d aß die Maschine voll ist, du aber waschen mußt, weil du bestimmte Kleidungsstücke brauchst.
Achte aber drauf, daß es ein wirkliches Kurzprogramm ist. An meiner Maschine ist das "Zeitsparprogramm ziemlich genau 5 minuten kürzer als das Normale ohne Vorwäsche. Würde ich es brauchen, müßte ich mich wohl furchtbar drüber ärgern.... So ist es mir egal.


Zitat (Highlander @ 17.12.2008 11:24:18)
So eine Maschine hat aber eine kleinere Trommel (ca. 4 - 4,5 kg) als eine Maschine, die von vorne beladen wird.

Die Zeiten sind schon lange vorbei. Manche Hersteller bieten auch schon Toplader mit 5,5 kg Fassungsvermögen an.

Zitat (SpookyAngie @ 18.12.2008 12:12:01)
Ich versuche dann meine Wäsche immer zu diesen Zeiten zu waschen und zu trocknen - tagsüber bin ich eh kaum zu Hause, daher rechnet sich das bei mir recht gut.

Dazu fällt mir noch was ein: Meine WaMa hat auch noch eine Rest-Zeit-Anzeige, die schon beim Auswählen des Programms anzeigt, wie lange es ungefähr dauern wird. Dazu kann ich die End-Zeit des Programms programmieren, d.h. wenn ich abends eine Maschine fülle, kann ich sie so programmieren, dass sie zur NT-Zeit wäscht und die Wäsche morgens frisch gewaschen ist und nicht schon ewig feucht in der Maschine rumgammelt.


Kostenloser Newsletter