Stinkende Wohnung: wie am besten beduften?


In meiner neuen Wohnung lebte ein alter Kettenraucher. Die Wände sind neu gestrichen worden, aber es muffelt trotzdem noch durch.
Wie kann ich die Wohnung am besten beduften? Natürlich lüfte ich auch viel.
Meine Erfahrungen bisher:
Duftkerzen und-lampen haben den Nachteil, dass sie brennen (Brandgefahr), und sie riechen häufig unnatürlich. Der Raumspray, den ich letzte Woche kaufte, riecht man nicht länger als 5 Minuten. Die Orange, die ich mit Nelken bespickte, fing an zu schimmeln.
Was soll ich tun?


Mit irgendwelchen Beduftereien übertönst du bestenfalls den Geruch, aber so richtig "killen" kannst du ihn damit nicht. Das beste wäre, alles rauszureißen, also Teppichböden, Tapeten und evtl. Holz welches den Geruch angenommen haben könnte.

Zum "Übertünchen" gibt es nicht nur Duftlampen und Duftkerzen sondern auch so Duftstecker, die man in die Steckdose gibt- gibt's in Drogeriemärkten und Drogerieabteilungen der Supermärkte. Bei Aldi gibt es auch da, wo Spülmittel etc. lagern, kleine Raumbeduftergläschen in verschiedenen Duftrichtungen. Man nimmt den großen grauen Deckel ab, schraubt den Verschluss auf und setzt den Deckel wieder drauf- der flüssige Inhalt verduftet innerhalb weniger Wochen, dann muss ein neues Glas aufgemacht werden.


Hallo
Du kannst dir dein Raumspray selber machen.
-Schale von einer Orange und einer Zitrone
-400 ml Wasser
-1/2 TL Zimt
2 EL Soda/Backpulver
50 ml Alkohol aus der Apotheke
Einen Kaffeefilte
Spruehflasche

Das Wasser mit den Zitrusschalen zum kochen bringen und Zimt hinzufuegen.
3 min kochen lassen und zum abkuehlen vom Feuer nehmen.Backpulver hinzufuegen und ca ne Stunde stehen lassen.
Die Mischung mit Hilfe eines Kaffefilters in eine Spruehflasche fuellen und den Alkohol dazugeben.
Damit kannst du wenn es ganz doll riecht spruehen.Bei mir wird auch geraucht und so einmal in der Woche sprueh ich die ein.
Soda ist ein Geruchskiller.Kannst auch nur Zitronenschale nehmen oder auch Nelken in die Mischung geben.

Weiterhin kannst du eine Schale mit Essig aufstellen.
Aber so richtigen starken Rauchergeruch bekommt man nie ganz weg,wenn man die Sachen nicht erneuert.Wir haben abwaschbaren Anstrich im Wohnzimmer.Da kann man mit einem feuchten Lappen oder dem Schmutzradierer alles abwaschen.

Lg Dara


Huhuuu :-)

Versuch es mal mit Kaffee. Einfach kleine Schälchen mit gemahlenen Kaffee in der Wohnung verteilen.
Mach ich auch gerne wenn ich stark duftende Speisen koche und auf dem Flur habe ich ständig ein kleines Schälchen stehen, weil ich da keine Fenster habe.

Lg, Katjes :-)


Zitat (Valentine @ 21.12.2008 18:51:20)
Das beste wäre, alles rauszureißen, also Teppichböden,

Teppichböden kann man mit speziellen Reinigungsmaschinen waschen.
Gibt es manchmal in Baumärkten zum Ausleihen. Und "freiliegende" Teppiche waschen oder in die Reinigung bringen.

:blumen:

Hallo!
Mensch, das wäre ja fast ein Grund, die Wohnung nicht zu nehmen! Schließe mich da Valentine an: wenn da nicht alles raugerissen wird, was Gerüche speichert, ist da kaum was zu machen, als es laufend mit den oben schon genannten tollen Düften zu überdecken. Aber selbst das kann natürlich Nebenwirkungen wie Allergien, Kopfschmerzen etc. zur Folge haben. Ich z.B. würde so eine Dauerbeduftung nie aushalten, Qualmgeruch aber ebensowenig! Bei mir wäre das ein Kündigungsgrund.
Wenn der gute Mensch da lange gewohnt hat, dann steht das in den Tapeten, Teppichen wenn nicht sogar im Putz! Weiss das aus eigener Renovierungserfahrung, dass manche Gerüche sicht echt verankern und man fast "entkernen" muss, um sie los zu werden!
Viel Glück, dass du für dich eine gute Lösung findest!
EKFK


Das mit dem Kaffee habe ich auch mal gemacht, und es hat geklappt, aber wenn der Geruch schon seit Jahren da ist, weiss ich nicht, ich hab mal gehört, dass man Schüsseln mit gekochtem Essig in die Wohnung stellen soll , aber ich weiss nicht ob das funktioniert, auf jedem Fall dabei nicht im Haus sein, damit du nicht vom Geruch umfällst :lol:
viel Glück


Ich musste 1993 zu einem Lehrgang in die Bundeswehrverwaltungsschule Mölln. Ich wusste nichts über die Örtlichkeit. Aber als ich das Gebäude zum ersten Mal betrat, dachte ich: Mönsch, das riecht hier wie im Krankenhaus. Später erfuhr ich dann: Das Gebäude war bis 1972 Lazarett und Lungensanatorium. 21 Jahre später roch man das immer noch. Ich will dir ja nicht die Hoffnung nehmen, aber den Geruch wirst du nicht rausbekommen.


Hei, da fällt mir was ganz dramatisches ein...
... es muß weder Karbol noch Lysol sein und auch kein altes Krankenhaus (was immer den Plot für eine Geschichte hergibt).
10 Jahre gingen ins inzwischen völlig plattgemachte Land, da kam ich nachsehenshalber und besuchenderweise in meine alte Internatsbaracke zurück, auf den Spuren von ... ach, weiß der Hund, was ich dort suchte.

Meinen Mann im Schlepptau: ich wollte ihm zeigen, wo ich mal war, erklären wir es so. Kein Gefängnis, nur Berufsschule.

Halb eingestürzt nach Vandalenbrennerei standen nur noch gut 3/4 der einstigen Baracke, aber ich fand das alte Zimmer noch: halbwegs erhalten und nicht mit verbrannt.
Nun wurden in all den Jahrzehnten vor Aufgabe des Geländes extreme "Putzschulungen" mit allen möglichen Mitteln Generationen von Lehrlingen dort angelernt: es war wie im Knast, wo man das Fensterbrett mit Wischwachs bohnern und Fußbodenfugen mit der Zahnbürste reinigen muß.

Ihr werdet es nicht glauben; der alte Geruch war nach Brand und jahrelang eingeschlagenen Fenstern immer noch da. ER hatte alles überlebt... Wischwachs, Bohnerwachs, zuviele Leute auf einem Raum und das Baumaterial...


N'Abend!
Es gibt im 'Fachhandel' (zuletzt habe ich es bei 'es gibt sie noch, die teuren Dinge' gesehen) so Armenisches Papier, welches man verbrennen kann (riecht ein bisschen nach Weihrauch, aber nicht so penetrant, soll, laut Wikipedia, auch antiseptisch sein) und das die Luft reinigen soll. Bei uns hat das ganz gut geholfen, allerdings war es auch "nur" das Haus gegenüber, daß abgebrannt ist... B)
Diese ganzen alten Rituale zur Reinigung gehen ja in die gleiche Richtung (Myrre, Weihrauch, Salzwasserverdunstung usw).
Immer wieder empfohlen in der Richtung wird auch Aktivkohle, aber ich habe keine Ahnung zu dem Thema, und hoffe, daß hier irgendwer mehr zu sagen kann, als ich!
Grüße
ZweiterVersuch


Hallo Pritti,
mein Tipp als Raucher: verwende eine Katalytische Duftlampe!
Die entfernt den Geruch, und beduftet, aber nicht so krass wie jetzt ein Spray oder Öl. und es gibt kein offenes feuer.
Wenn du die regelmäßig verwendest, merkt man gar nicht dass in der wohnung geraucht wird.
das beste was ich gefunden habe ist das liquid von Airdragon sorte Antismoke. das gibt es auf ebay zu kaufen, die lampe kannst du da günstig mitbestellen.
viel Erfolg!


Hallo,

ich denke nach 9 Jahren stinkt @ Pritty33 seine Butze schon nicht mehr, oder ? :lol: :smoke:


wer weiß, wer weiß ... vielleicht jetzt erst recht? :hihi: :D


Wer weiss vielleicht doch für jemanden ein akuell interessanter Tip.


Als selbst raucherrin hasse ich es, wenn mann in der Wohnung raucht.
Du müsstet Teppiche und Wände richtig reinigen und immer sehr gut lüften.
So ganz weg würdest du das nicht bekommen, solange die Teppiche noch da sind.


ja das nennt man räuchern!


Probiere es mit Schälchen mit frischen Zitronensaft. Überall, so oft wie möglich!! Drücke dir die Daumen, das der lästige Geruch bald verschwindet :blink:


Wie lassen sich denn die Wände reinigen?
In meiner neuen Wohnung wohnt zwar kein Raucher und ich habe keine Teppiche (Laminat und Parkett) aber es riecht bereits nach wenigen Minuten in fast allen Räumen unangenehm. Ich kann den Geruch nicht genau beschreiben. Es riecht weder nach kaltem Rauch, noch nach alt. Schimmel habe ich auch nicht. Wenn ich diese "Duftkiller" Sprays versprühe, wird der Gestank nur kurzfristig überdeckt.


Vielleicht riechts nach Kläranlage?
Wie ist es bei den anderen Mietern?


Der Duft ist leider undefinierbar. Ich hatte auch schon Freunde gefragt. Die Mehrzahl riecht nichts bzw. sagt dass es nach mir / wie immer riecht. :wacko: Die Wenigen die den Geruch wahrnehmen können ihn auch nicht zuordnen.


Zitat (Cyda @ 25.07.2017 20:18:26)
Ich hatte auch schon Freunde gefragt. Die Mehrzahl riecht nichts bzw. sagt dass es nach mir / wie immer riecht. :wacko:

Oh, das ist aber nicht nett. ;-)
Das ist natürlich blöd, wenn nur einige es riechen.

Sie wollten damit (sicher) nicht sagen dass ich stinke. Jeder hat doch einen Eigengeruch bzw. die Wohnung der Person.
Aber wie auch immer. Unabhängig von der Geruchsrichtung muss es doch eine Lösung geben außer die Wohnung durchgehend mit diesen penetranten Duftsticks oder Sprays zu behandeln. :(


Zitat (Cyda @ 25.07.2017 17:41:40)
Wie lassen sich denn die Wände reinigen?
In meiner neuen Wohnung wohnt zwar kein Raucher und ich habe keine Teppiche (Laminat und Parkett) aber es riecht bereits nach wenigen Minuten in fast allen Räumen unangenehm.
War der Geruch bei der Besichtigung - VOR dem Einzug also - auch schon da? Wurde renoviert, sind evtl. bestimmte Materialien/Klebstoffe o.ä. verwendet, die zB Lösungsmittel enthalten?

Hast Du das Laminat selbst verlegt oder wurde es durch den Vermieter verlegt? Vielleicht hat man darunter alten Teppichboden liegen gelassen, um den Trittschall-Schutz einzusparen?!
Sowas kann u. U.auch ganz schön vor sich hin müffeln. :-(((


Die letzte Renovierung liegt schon etwas zurück. Während der Besichtigung war die Wohnung noch mit den Möbeln des Vormieters bestückt. Gestunken hatte es nicht.
Unter dem Laminat befindet sich, denke ich zumindest, nichts. Das Parkett im Wohnzimmer ist an einigen Stellen locker so dass ich einzelne Stäbchen entnehmen kann mit etwas Gewalt. Darunter befndet sich Beton.
Wenn ich direkt an den Böden oder Raufasertapete rieche, nehme ich übrigens keinen Gestank wahr. Meine Couch und die Teppiche riechen nach Teppich aber nichts muffig.


Der Gestank könnte auch folgende Ursache haben :schlaumeier: :

Die Rache einer betrogenen Frau

Am ersten Tag packte sie alle ihre Sachen in Kartons, Kisten und Koffer.
Am zweiten Tag hatte sie den Spediteur bestellt, der ihre Sachen abholte.
Am dritten Tag, setzte sie sich zum letzten Mal, bei Kerzenschein in ihren herrlichen Salon, legt gute Musik auf, und feierte allein ein kleines Fest mit einem Pfund Shrimps, einem Glas Kaviar und einer Flasche Champagner.

Als sie ihr Mahl beendet hatte, ging sie noch einmal durch alle Räume, und versteckte ein halbes Shrimp, das sie vorher in Kaviar getaucht hatte, in jeder Öffnung der Gardinenstangen. Dann säuberte sie noch die Küche und verließ das Haus.

Als ihr Ehemann mit seiner neuen Freundin zurückkehrte, hatten sie die ersten Tage viel Spaß miteinander. Aber langsam fing das Haus an zu riechen.
Sie versuchten alles, sie säuberten und lüfteten das ganze Haus.
Öffnungen wurden untersucht nach verendeten Insekten, Teppiche wurden mit Dampf behandelt. Duftspender wurden überall im Haus aufgehängt.
Insektenvertilger vergasten das ganze Haus, und sie mussten sich für eine paar Tage eine andere Bleibe suchen, und sie bezahlten sogar für das Auswechseln der teuren Auslegware in allen Räumen.
Aber nichts half.

Bekannte kamen nicht mehr auf Besuch. Handwerker weigerten sich in dem Haus zu arbeiten. Die Haushaltshilfe kündigte. Endlich, als sie den Geruch nicht mehr ertragen konnten, entschlossen sie sich umzuziehen.
Einen Monat später, sie hatten sogar den Preis für das Haus halbiert, aber sie konnten keinen Käufer für ihr Haus finden. Die Geschichte wurde stadtbekannt und die Makler weigerten sich Telefonanrufe zu beantworten.

Letztlich mussten sie einen hohen Kredit aufnehmen um sich eine neue Bleibe zu kaufen. Eines Tages rief seine Ex-Frau an und erkundigte sich wie es ihm denn ginge ? Er erzählte ihr den Albtraum mit dem Haus. Sie hörte ihm geduldig zu und sagte dann sie würde das Haus sehr vermissen und würde sich gerne mit ihm über die Scheidungskosten unterhalten und auf einiges verzichten, wenn sie dafür das Haus bekommen könnte. Da er glaubte seine Ex-Frau hätte keine Ahnung von dem Gestank im Haus, willigte er für ein Zehntel des Kaufpreises ein, aber nur wenn sie noch heute die Verträge unterzeichnen würde. Sie war einverstanden, und innerhalb einer Stunde hatte sein Anwalt die Verträge vorgelegt, die sie unterschrieb.

Eine Woche später stand der Mann mit seiner Freundin vor dem verkauften Haus und sie lächelten als sie zusahen, wie der Spediteur alle ihre Sachen einpackte um sie zu ihrem neuen Haus zu bringen ....... inklusive der Gardinenstangen!!!


Vielleicht wurden die Gardinenstangen noch nicht abgeholt... :pfeifen:


rofl rofl rofl


:hihi: :hihi: :hihi: :applaus: :applaus: :applaus:

Zumselchen made my day!


Zumselchen, rofl rofl

ja, Rache ist süß :lol:


Klasse! rofl

Das erinnert mich an den Harzer Käse, den ich als Kind bei meinen Großeltern im Röhrenradio versteckt hatte... :pfeifen: :lol:


Zitat (GEMINI-22 @ 08.05.2017 19:14:34)
Hallo,

ich denke nach 9 Jahren stinkt @ Pritty33 seine Butze schon nicht mehr, oder ? :lol: :smoke:

oder Pritty hat sich dran gewöhnt :sarkastisch:

Zitat ( @ 27.07.2017 09:08:07)
Klasse! rofl

Das erinnert mich an den Harzer Käse, den ich als Kind bei meinen Großeltern im Röhrenradio versteckt hatte... :pfeifen: :lol:

haben wir in der Schule hinter die Heizung geklebt Anfang der Weihnachtsferien :pfeifen:

Zitat (idun @ 02.08.2017 19:40:58)
haben wir in der Schule hinter die Heizung geklebt Anfang der Weihnachtsferien :pfeifen:

Und dann? :neugierig guck: :knabbern:

Leider hatten wir einen cleveren Hausmeister, der am ersten Tag nach den Weihnachtsferien sofort wusste, wo er suchen muss und wir haben den ganzen Tag in dem Gestank Unterricht gehabt.
Ist einfach nach Hinten losgegangen, war aber lustig rofl


Zitat (idun @ 02.08.2017 20:55:57)
Leider hatten wir einen cleveren Hausmeister, der am ersten Tag nach den Weihnachtsferien sofort wusste, wo er suchen muss und wir haben den ganzen Tag in dem Gestank Unterricht gehabt.
Ist einfach nach Hinten losgegangen, war aber lustig rofl

mit den Jahren kennen die Hausmeister eben ihre Rabauken und alle Verstecke,
alles wiederholt sich von Jahr zu Jahr

Ja, das Leben ist ein Kreis , das Rad der Zeit


Zitat (Wecker @ 27.07.2017 09:08:07)
Das erinnert mich an den Harzer Käse, den ich als Kind bei meinen Großeltern im Röhrenradio versteckt hatte... :pfeifen:  :lol:

Zitat (idun @ 02.08.2017 19:40:58)
haben wir in der Schule hinter die Heizung geklebt Anfang der Weihnachtsferien :pfeifen:

Macht sich auch gut im Trichter einer Bromelie.
Der Wirt in Vatterns Stammkneipe hat wochenlang gesucht, nachdem die Jungs vom Kegelclub das Ding da reingedrückt hatten... :pfeifen:

Die arme Bromelie, keine Händchen um sich die Nase zuzuhalten rofl


Das dachte ich auch gerade; die Bromelie tat mir spontan sehr leid.