Neue Wohnung stinkt extrem :(


Hallo,

ich hoffe hier kann ich möglichst viele Tipps zu meinem "Problem" erhalten.
Also ich habe eine neue Wohnung angemietet, die durch und durch stinkt.
Die Vormieter waren ziemlich unhygienisch.

1. Undefinierbarer Geruch in der ganzen Wohnung.
2. Teppichboden mieft, obwohl nur ein Jahr alt.
3. Küchenmöbel stinken extrem nach Maggi und vielem mehr.
4. Badezimmer mit Cillit Bang Schmutz & Abfluß gereinigt, seitdem stinkt das Badezimmer total nach Chlor.

Dazu kommt, dass weder im Bad noch in der Küche ein Fenster ist, sodass man nicht auslüften kann und die Gerüche bleiben.

Möchte mir morgen sowohl einen Teppich - als auch einen Dampfreiniger ausleihen um die fiesen Gerüche zu beseitigen. Aber ob das allein reicht? Habt ihr sonst noch Tipps oder Anregungen?

Hoffe auf Austausch.

Lg Lea


Puuuuh.... also erstmal: Warum mietest du eine so dermaßen müffelnde Wohnung überhaupt an? Der Geruch muss doch schon bei der Besichtigung dagewesen sein...

Außerdem würde ich mich mal mit dem Vermieter in Kontakt setzen, ob man den Teppich nicht rausreißen und durch etwas neues (Laminat?) ersetzen kann. Denn mit Dampfreiniger und co wirst du zwar eine gewisse Besserung erreichen, aber wenn das wirklich sauige Vormieter waren, wirst du den Geruch aus dem Teppich nicht wirklich rauskriegen.

Ähnlich würde ich mit der Küche verfahren.
Erstmal mit allen Tipps hier von FM versuchen, den Gestank rauszukriegen (Das sagt unsere Suchfunktion dazu) und wenn das nicht geht, den Vermieter bitten, die Schränke zu ersetzen - sofern sie Teil des Mietvertrages sind und du sie nicht gegen eine Abstandszahlung übernommen hast. Dann wäre der Gestank vollständig dein Problem und müsstest dich selbst um Ersatz kümmern.

Zum Problem, dass die Wohnung generell stinkt: Ich würde erstmal, wenn es geht sogar noch bevor du deine Möbel und Sachen in die Wohnung bringst, alles komplett durchschrubben. Grundreinigung deluxe sozusagen. Dann kannst du mit den Tips gegen stinkige Wohnungen (Das sagt unsere Suchfunktion) versuchen, den Restgeruch zu bekämpfen.

Der Chlorgeruch im Bad müsste ziemlich schnell von alleine verfliegen. Ist zwar im ersten Moment unangenehm, aber kein dauerhaftes Problem. Achte darauf, so gut es ohne Fenster geht, zu lüften. Also Badezimmertür auf und Fenster in anderen Räumen aufreißen.

Bearbeitet von Cambria am 02.01.2013 15:12:15


Hallo,

schon vor der Registrierung hier, habe ich die Suchfunktion gefunden, jedoch speziell zu meinem Problem nichts. Das zum einen.
Zum anderen, warum, wieso, weshalb ich die Wohnung angemietet habe bleibt meine Sache.
Das fremde Wohnungen miefen können, ist und bleibt normal. Man muss immer eine Zeit lang warten, bis die Wohnung die "eigenen" gewohnten Gerüche angenommen hat. Nur möchte ich nicht ein halbes Jahr darauf warten, weil es mir langsam auf den Magen schlägt.
Die Möbel sind leider Mietsache und der Teppichboden auch. Ersetzen möchte der Vermieter nicht, daher muss ich irgendwie das Beste daraus machen.

Lg Lea

Bearbeitet von Lea567 am 02.01.2013 15:25:53


Heyheyhey... nicht so abgehen... ich mein's ja nur gut :blumen:
Viele "Müffelgründe" lassen sich auf die selbe Art und Weise beseitigen - Die Küchenmöbel mit heißem Essigwasser auszuwaschen hilft zum Beispiel gegen ziemlich viel. Auch wenn man erst mal den Essiggeruch ertragen muss. Der verfliegt aber auch schnell.

Also probier dich einfach mal durch.


Ich bekämfe sämtliche unangenehme Gerüche mit Febrece. Zur Not würde ich den ganzen Teppich damit einsprühen, die Schränke ebenfalls! Dann überall Lufterfrischer hinstellen!


robbe, Febreeze und Lufterfrischer bekämpfen nur die Symptome, nciht aber das Problem.
Mal bildlich gesprochen: Wenn ich mein dreckiges Geschirr in der Küche stehen lasse, moddern die Speisereste vor sich hin. Wenn ich dann Febreeze draufsprühe und Duftbäumchen aufhänge, wird es irgendwann einfach nur nach Modder mit Duftbaum-Note riechen...


@Cambria:
Ne tue ich nicht. Aber bei der Besichtigung konnte ich schlecht an den Schränken und dem Teppichboden riechen ;) Dachte es läge einfach an den Mietern und mit Putzen hätte es sich erledigt.

@robbe:
Genau das habe ich getan. Sogar die Schränke und die Türrahmen wurden damit eingesprüht.
Ich denke das Problem liegt hauptsächlich daran, dass dort ständig mit Tütensuppen und Co. gekocht wurde, dabei nicht gelüftet wurde und sich die Gerüche über eine längere Zeit fest im Holz und dem Teppich "eingefressen" haben.


Ps: habt ihr vielleicht schon mal einen Dampfreiniger ausprobiert?


Freunde von uns hatten auch einen nicht so ganz sauberen Vormieter. Da hilft nur putzen, putzen, lüften, putzen, lüften. Hat dir dein Vormieter einen Kühlschrank hinterlassen? Der war bei meinen Freunden nämlich eine der Hauptmiefquellen und wurde nach Beschwerden vom Vermieter ersetzt.


Theoretisch muss das helfen. Habe wirklich überall geputzt und geschrubbt. Ihr glaubt garnicht wieviel Dreckwasser ich weggespült habe. Die Wände wurden 3 Mal überstrichen.
Der Kühlschrank ist mit eingebaut, ja. Meinst du zufällig das Kondenswasser hinten?

Bearbeitet von Lea567 am 02.01.2013 16:41:10


Nein, generell den Kühlschrankmief. Wenn der sich erstmal festgesetzt hat, mieft dir das die ganze Bude voll.

Wenn es wirklich so schlimm ist, würde ich mal mit dem Vermieter sprechen, ob er dir nicht wenigstens den Teppich professionell reinigen lässt.

Für sehr hartnäckige Dreck- und Fettkrusten kann ich dir den Fettlöser von reals Hausmarke empfehlen (rote Flasche).


Zitat (Lea567 @ 02.01.2013 16:39:24)
....
Der Kühlschrank ist mit eingebaut, ja. Meinst du zufällig das Kondenswasser hinten?

Das Kondenswasser eher nicht. Das wird ja hinten verdampft. Aber die Inhaltsstoffe des Wassers bleiben zurück und die könnten zu Gammeln anfangen.

Normalerweise sollte so ein Einbaukühlschrank leicht auszubauen sein. Sind i.a. nur wenige Schrauben an der Vorderseite. Anders liesse er sich auch nicht montieren.
Allerdings sollte man zum Ausbauen zu zweit sein. Gewicht ist relativ gering, aber so ein Teil ist sperrig.

Lassen sich auch die anderen Möbel von der Wand abrücken?

Einfach nur mal so, um zu sehen, ob es dahinter schimmelt oder was vor sich hin gammelt.

Neue Teppiche haben leider die Angewohnheit, zunächst auszudünsten. Aber nach einem Jahr sollte das vorbei sein.
Könnte es vielleicht Billigware sein, die da liegt?

Gruß

Highlander

Zitat

Einfach nur mal so, um zu sehen, ob es dahinter schimmelt oder was vor sich hin gammelt.


Das ist eine gute Idee. Bei den besagten Freunden musste letztens auch ein Panel abmontiert werden, und da haben sie entdeckt, wie viel Schmier und Dreck noch hinter den Küchenblenden lauert :wacko:

Stichwort "Müffeln", bzw. "muffige Gerüche":

Ich bekam neulich jede Menge Kindersachen geschenkt... Das Problem: Alles müffelte sehr. Da habe ich mit Sagrotan 4 Waschmachinen voll mit der an sich guter Kinderkleidung gewaschen, die leider länger in einem Keller gelagert war, bei der es mir weh getan hätte, das wegwerfen zu müssen.

Denn Sagrotan tötet Bakterien ab, die einer der Gründe für den Gestank bei dir sein könnten. Nicht das Sprayzeug, sondern flüssig; ich habe das ins Wasch- und ins Weichspülfach getan, Kaltwäsche. Und tatsächlich: Ich konnte die Sachen guten Gewissens weitergeben (für Problemkinderheime).

Zuerst hatte ich es mit Essig versucht, aber das half nicht viel.

Ich würde das Sagrotan dann mal ordentlich ins Putz- und Schrubbwasser geben und mal sehen was dann passiert. Natürlich könnte auch Schimmel die Ursache sein, klar.
DAsselbe würde ich auch mal beim Kühlschrank versuchen.
(Keine Werbung.... es sollte aber schon Sagrotan sein..)


Das mit dem Kühlschrank werde ich heute machen.
Muss sowieso sein, da er die ganze Zeit kühlt und sehr laut dabei ist.
Mal schauen welche "Überraschung" sich dahinter verbergt.

Was mir noch aufgefallen ist, ist dass die Gerüche im Bad zu mindest teilweise aus den Rohren kommen.
Gestern hatte ich die Abflüsse nämlich alle verschlossen und es war besser.
Aber ich glaube da hilft kein Abflussreinger.
Es kommt von tiefer her. Vielleicht auch vom Endabfluss.
Leider ist momentan der Hausmeister krank.


Du könntest den siphon reinigen. Das ist relativ eklig, aber hilft oft schon.


Hallo Lea567 :blumen:

Genau, dies würde ich auch zuerst empfehlen.

Da du ja schon einiges unternommen hast, und wenn es dann auch nicht am Kühlschrank liegen sollte, liegt es wohl wirklich an den Abflüssen. Dafür ist dann der Vermieter zuständig, denn Du hast geputzt und alle Dir möglichen Sachen unternommen.
Ne Geruchsprobe :wacko: Kloschüssel/Waschbecken- und sonstiger Abflüsse schon vorgenommen ?
Beim Klo kannst Du als Abschluß-Eigenleistung (hat bei uns geholfen, mache ich so alle Vierteljahre) noch Folgendes machen, am besten mit einem 2. "Mann":

Handschuhe an (keine Einweg)
wassergefüllter 10l-Eimer
1 alten Scheuerlappen (dünneres Frotteehandtuch auch ideal)
Scheuermilch, reichlich


Lappen naß machen und mit jeder Menge Scheuermilch tränken. An einer Ecke fassen, den Rest in die Kloschüssel hängen.
Spülung ohne Stop betätigen und gleichzeitig ! den vollen Eimer dazukippen (dafür die Hilfe, geht aber auch ganz gut allein).
Wasser steigt in der Schüssel an, währenddessen den Lappen bis auf die Ecke, die Du eisern !!! festhältst, hochziehen und mit dem Wasser "wegspülen" lassen, bis Wasserpegel wieder normal ist.
Lappen ist idealerweise bis auf die Ecke tief im Abfluß. Diesen noch einmal mit reichlich Scheuermilch bekippen, immer gut festhalten und drehen bis Ultimo, dabei so gut es geht, hochziehen und runterdrücken.
Noch einmal Lappen in der Kloschüssel voll durchspülen, je nach Kontaminierung ;) wiederholen.
Handschuhe noch anbehalten, den Lappen im Klo auswringen und ab in den leeren Eimer. Ich fülle ihn hinterher im Keller mit Sagr.-Haushaltsreiniger/Wasser auf und lasse das Putztuch einen Tag darin dümpeln. Beides plus Handschuhe wird aber nur für diese Geschichte verwendet und ab und zu muß dann ne neue Garnitur her...

Als ich obiges zum ersten Mal versucht habe, brauchte ich noch Gummistiefel und Schutzbrille B) und der Feudel war im Keller im Hauptschacht steckengeblieben. Also wirklich gut achtgeben, damit sich der Lappen nicht verabschiedet ! Mittlerweile mache ich das blind :D. Wir haben auch noch alte Abflußrohre - wahrscheinlich bei Dir auch der Fall - und ich habe ne Nase dafür, wann es wieder "soweit" ist... Nur routinemäßiges Putzen hilft dann eben nicht (mehr).

Stinkt es hinterher immer noch (Spüle, Wanne usw.) sollte der Vermieter mal tätig werden.

Viel Erfolg, ob so oder so !


Ich denke auch, die Killerkombo ist siffiger Vormieter plus alte Rohre. Die hatten wir in unser alten Wohnung auch und wenn man da nicht auf Zack ist mit Reinigen, mieft das alles ganz schnell zu. Wenn dann noch so ein Schmierfink da gehaust hat, hast du leider erstmal das Nachsehen.

Ich würde tatsächlich mal an einem Wochenende das ganze Programm mit Sagrotan, Chlorreiniger, Rohrreiniger und dem tiefgreifenden Kloreinigen wie oben beschrieben fahren. Dabei Fenster auf, Gammelklamotten, Handschuhe und Papiermasken tragen und darauf achten, dass nicht zwei Reiniger zusammen benutzt werden, die chemische Reaktionen miteinander hervorrufen (Chlorreiniger plus Essig z. B. - Chlorgas entsteht!).

Dann geht ihr ein paar Stunden spazieren, um die Wohnung gründlich auslüften zu lassen.


Also es ist wie ich es mir schon gedacht habe.
Der Geruch hängt IM Holz.
Da hilft oberflächiges Putzen wie ich sehe, null.
Habe alles getan und es mieft trotzdem.
Der Teppich wurde gereinigt und seitdem ist der Gestank im Wohnbereich ganz weg!!
Nur wenn man in die Küche kommt, wird man erstmal erschlagen.
Aber der Vermieter hat sich nun doch noch netterweise entschieden eine neue Küche zu kaufen :blumen:
In zwei Wochen ist sie endlich da! Dann dürfte das Problem entgültig erledigt sein. Solange halte ich die Türe geschlossen und gehe nicht mehr hinein. Wohne momentan sowieso noch nicht dort.

Wegen den Rohren werde ich mit dem Hausmeister sprechen.
Da kommt auch erstmal immer schön braunes Wasser raus wenn man ein Tag lang nicht da war und das Wasser nicht benutzt hat :heul:
Ist doch nicht normal?
Ich denke viel wird man aber nicht machen können außer Rohrreiniger. Es müssten wahrscheinlich die kompletten Rohre erneuert werden, das werden die wohl nicht machen.


Hallo,

wo kommt braunes Wasser raus?

Aus den Frischwasserhähnen? -> Dann korrodieren die Rohre dort leise vor sich hin. Irgendwann sind die dann durchkorrodiert und Wasser tritt aus ins Gemäuer. Also Feuchtigkeit in der Wand mit Schimmel (den ham mer später).

Aus den Abwasserrohren? -> Darf eigendlich nicht sein, es sei denn, Du wohnst im Keller.

Geruch aus den Rohren. Normalerweise hat jedes Waschbecken, jede Toilette und jeder sonstige Abfluss einen Geruchsverschluss (Beim Waschbecken eben das Syphon). Ist da irgendwas undicht oder ein solcher Verschluss gar nicht vorhanden, dann ziehen eben die Gerüche durch die undichte Stelle in die Zimmer.

Wenn sowas in der Küche vorhanden ist, hilft auch eine neue Küche nicht viel.

Gruß

Highlander


Aus dem Wasserhahn kommt braunes Wasser heraus.

"Geruch aus den Rohren. Normalerweise hat jedes Waschbecken, jede Toilette und jeder sonstige Abfluss einen Geruchsverschluss (Beim Waschbecken eben das Syphon). Ist da irgendwas undicht oder ein solcher Verschluss gar nicht vorhanden, dann ziehen eben die Gerüche durch die undichte Stelle in die Zimmer."

Eben deshalb möchte ich den Hausmeister sprechen.
Er soll sich das mal anschauen. Kann ja viele Ursachen haben.
Der Geruch kommt aus dem Waschbecken und der Dusche.

Bearbeitet von Lea567 am 06.01.2013 11:28:18


Da muss der Vermieter auch eigentlich was machen. Und es müssen längst nicht immer die Rohre ganz ersetzt werden. Inzwischen gibt es Anbieter, die rohrerhaltend die Rohre von innen versiegeln. Wurde in meiner allerersten Wohnung mal gemacht. Kann ja nicht angehen, dass dir deine schöne neue Küche direkt wieder durch das Wasser zugemieft wird.


Hallo Lea,
freut mich schon mal dass sich das Problem mit der Küche bei dir erledigt hat. Manche Vermieter sind halt doch nett ;-)
Ich hoffe, dass mit den Rohren bekommst du auch noch irgendwie in den Griff.



Kostenloser Newsletter