Fallrohr im Bad


Hallo... folgendes problem. wir haben uns eine Duschtrennwand gekauft, und wollen diese befestigen. jetzt meinte mein Vermieter das Hinter den Kacheln das fallrohr verläuft. er weiß aber nicht genau wo... wie kann ich dies herausfinden?


Vielleicht weiß ja dein Vermieter oder derEigentümer wo sich die Baupläne befinden..

Ansonsten, wohnst du in einem Mehrparteienhaus? Wenn ja, dann klapper doch mal deine Seite ab...Also alle Wohnungen über dir und/oder unter dir. Und frag mal, ob diese Mieter vielleicht genau da, wo du bohren willst, auch schon was befestigt haben...


kachel ist min. 0,6cm
kleber ist min 0,6cm
und putz ist auch noch vor dem fallrohr! normal sind 2-4cm,m aber die fallrohre liegen meisst 5cm (oder mehr) hinter der kachel

also wenn ihr max. 3cm bohrt und zusätzlich die halteschiene mit ein silikonstreifen verseht kann überhaupt nichts passieren!
hier würde ich dann 6mm dübel nehmen mit den passenden schrauben.

sollte er nun damit kommen das man später die schiene schlecht abbekommt, so geb ich euch hier direkt den tipp das man so sachen mit ein draht wieder entfernt. draht unten durch schiene und wand führen, zwei holzgriffe dann und nach oben ziehen. das restliche silikon läst sich mit ein cuttermeser entfernen.

evtl. neue bohrlöcher in der schiene machen, damit ihr nur im fugenbereich bohrt!


durch die fliese ohne schlag bohren!
solltet ihr kein abstandshalter an der maschine haben, so, macht ein stück tesa nach 3cm an den bohrer ;) achtung das kann verrutschen, aber bei 4-5 löchern sollte es sitzen bleiben ;)


Fallrohre liegen in den meisten Fällen in einem Versorgungsschacht, oder befinden sich in einer Ecke des Bades, sichtbar oder verkleidet, sind also keinesfalls in eine Wand eingebracht (Wartungsaufwand).

Um ein Verrutschen des Bohrers auf der Fliese und somit häßliche Kratzer zu vermeiden klebe ich , vor dem Markierens des Bohrloches, ein Stück kräftiges Klebeband auf die betreffende Stelle.


das kommt auf die region drauf an Ludwig!
weiterhin kenn ich genug bauten wo es in der wand läuft ;)
also da wäre ich sehr vorsichtig, aber ich denke so eine abkofferung würde muidoro schon in sein bad auffallen. die wäre dann min. 18x18cm und geht vom boden bis zur decke (anschluss für die drüber liegende wohnung)

damit der bohrer beim andrehen nicht verrutscht las ich sie erst linksrum laufen und die glasur der fliese zu brechen ;) dabei fest drücken ;) alternativ bohrer ansetzen und ein kleinen schlag auf die griffseite, was man alternativ auch mit ein körner machen kann ;)


... den Verlauf der Abflussrohre erkennt man im Keller... wo es sichtbar (an der Kellerdecke) ist geht es meist senkrecht nach oben und bindet somit alle Wohnungsabflußinstalationen ein. Natürlich kann es sein, daß eine Wohnung mehrere Abflüße hat, das kann aber mit ein wenig logischem Denken, Einsicht in Bauunterlagen (sofern beim Vermieter oder Eigentümer vorhanden), oder auch Sachverstand erkannt werden.

Daher würde ich empfehlen, Erkundigungen, über die Lage der Abflußrohre, bei Nachbarn (über oder Unter Dir), der Vermitungsgesellschaft oder anderen Quellen einholen, oder sich die "Baumaßnahme" vom Vermieter oder dessen Vertreter (schriftlich) bestätigen (genehmigen) zu lassen...


baumassnahme...ich dachte es geht um eine duschwand die mit völlig normlen schrauben und dübeln angebracht wird ;)

weiterhin würd ich gern mal ein abflussrohr sehen was DIREKT hinter der fliese sitzt ;)

von der haltekraft von silikon her langt es auch schon diese nur damit zu kleben!
ich hab mal eine deckenleuchte mit grosser glaskuppel damit an die decke geklebt, die dürfte heut noch hängen....ansonsten hätte ich schon nen anruf bekommen ;)


Zitat (Ludwig @ 09.01.2009 12:57:16)
Daher würde ich empfehlen, Erkundigungen, über die Lage der Abflußrohre, bei Nachbarn (über oder Unter Dir), der Vermitungsgesellschaft oder anderen Quellen einholen, oder sich die "Baumaßnahme" vom Vermieter oder dessen Vertreter (schriftlich) bestätigen (genehmigen) zu lassen...

Hat er doch gemacht, Erkundigungen beim Vermieter eingeholt, und auch um Erlaubnis gebeten (sonst würde man ihn ja nicht fragen) und da der Vermieter sagt, hinter der Wand sind irgendwo Abwasserrohre, wird er wohl auch kaum die schriftliche Genehmigung dazu geben :blink: Wenn es detaillierte Pläne zur Lage gäbe, hätte der Vermieter diese sicher schon herausgerückt ^^


Evtl hilft so ein Gerät: Rohrfinder .. ganz unten ist die URL zum Hersteller. Allerdings findet dass wohl nur Kunststoffrohre, wies mit Fallrohren aus Steinzeug ist, weiss ich nicht. Aber wenn das haus nicht zu alt ist, sind die Chancen gut, auf Plastikrohre zu treffen. Evtl kann man das Gerät irgendwo ausleihen

Vielen Dank.... Und auch all eure Antworten sind richtig...
Ich versuch mal so ein gerät aufzutreiben und ansonsten versuche ich all eure tipps wahr zu nehmen....


:P


ansonsten mal die wand abklopfen ;)
aber wie gesagt, bei 3 cm sollte nichts passieren.



Kostenloser Newsletter