Bleistiftbaum hat "gelber Schimmel"


Hi,
ich hab von einer Bekannten zum Einzug einen Bleistiftbaum geschenkt bekommen. Nun habe ich vor kurzem bemerkt dass er etwas schimmelartiges in der Erde hat, was aber nicht wie Schimmel weiß, sondern gelb ist.

Ich hab das vor ein paar Wochen schon bemerkt worauf ich die befallene Erde einfach entfernt und in den Müll geschmissen habe, damals hab ich die Erde recht großzügig entfernt. Heute sehe ich dass das Zeug wieder da ist. Es ist nicht viel, aber ich wüßte dennoch gerne was das ist?

Ist das Schimmel oder ein Pilz? und was mach ich dagegen?

Dem Bleistiftbaum gefällt es eigentlich recht gut in der Ecke wo er steht, viel Licht und angenehm warm - wachsen tut er wie verrückt und Knospen treibt er auch ohne ende! B)

Ich hab Euch mal drei Bilder angehängt damit Ihr Euch ein etwas bessere Bild von dem Beschriebenen machen könnt.
Weiß jemand was das ist!?


(IMG:http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/j29906w75_t.gif) (IMG:http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/j32312v75_t.gif) (IMG:http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/e12435o75_t.gif)


Grüße und Danke für Eure Hilfe!


Vielleicht zu viel Wasser, denk ich mal


Zitat (ichdiebine @ 10.01.2009 14:56:06)
Vielleicht zu viel Wasser, denk ich mal

Wäre auch mein erster Tipp gewesen...

Er steht ja auf Seramis und es ist echt erstaunlich, wie das das Wasser speichert.

Hast du so einen Wasserstandsanzeiger?

nö hab ich nichtt :huh:

Bekamm den Baum mit dem Satz der ist ideal für mich weil man den kaum gießen muss :rolleyes:

Viel Wasser bekommt er eigentlich auch nicht, ich werd ich jetzt einfach noch weniger gießen - wobei ich da keinen festen Plan habe. Ich gieße eben wenn ich gerade dran denke.

Was mich aber ein wenig irritiert ist dass Schimmel doch weiß ist?


Zitat (AntiHero @ 10.01.2009 15:17:14)

Was mich aber ein wenig irritiert ist dass Schimmel doch weiß ist?

Nicht wirklich...es gibt grünen, grauen, weißen etc..und wohl auch gelben Schimmel

http://www.wer-weiss-was.de/theme91/article4213958.html

Vielleicht hilft dir das weiter

Alles klar, hab gerade folgenden Satz in Deinem link gelesen:

"Allgemein sieht man den Pilz nur, wenn reichlich und ständig gegossen wird."

Na dann muss ich eben noch weniger gießen

Danke und Grüßle!


Das ist aber ein wunderschöner Bleistiftbaum! :)

Auf jeden Fall weniger gießen, und ja, es ist ein Schimmelpilz (die gibt es in ganz verschiedenen Farben :wacko: ).
Der lebte vermutlich bereits in dem Substrat, als Du den Baum bekommen hast, will meinen, in dem Anzuchtsubstrat, nicht im Seramis (aber er geht auch leicht auf dieses über).

Ich selbst würde sofort umtopfen, alles an alten Substratresten entfernen, Wurzelhals und -Ansätze mit ganz leichter Seifenlauge abspülen und den Bleistiftbaum in Kakteenerde (mit hohem Sandanteil, fertig im Baumarkt zu kaufen) setzen.

Zur Sicherheit kann man die Erde vorm Verwenden im Backofen desinfizieren:
Einfach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und dann ab in den Ofen bei 200°C15-20 Minuten völlig durcherhitzen, rausnehmen, abkühlen lassen.
So ist sichergestellt, daß nix an Schimmel (und Trauermückenlarven u.ä.) mehr in der Erde ist.

Den Topf dann auf einen Untersetzer stellen und nur von unten gießen.

Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir viel Glück. :blumen:
LG Biene

Guck mal


Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.01.2009 17:05:34)
Zur Sicherheit kann man die Erde vorm Verwenden im Backofen desinfizieren:
Einfach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und dann ab in den Ofen bei 200°C15-20 Minuten völlig durcherhitzen, rausnehmen, abkühlen lassen.
So ist sichergestellt, daß nix an Schimmel (und Trauermückenlarven u.ä.) mehr in der Erde ist.

Den Topf dann auf einen Untersetzer stellen und nur von unten gießen.


Guck mal

Mönsch Bienchen,

für diesen Tipp drück ich dich gaaaaanz dolle. :wub:
Mach ich gleich morgen. Kann ich die alte Erde wirklich noch benutzen? Und nur etwas neue Erde dran tun?
Sorry, wenns ne blöde Frage ist :unsure:

Huch, binchen, das ist la lieb! :wub:
Und: es gibt keine blöden Fragen! :)

Bei der alten Erde kommt es drauf an, wie alt sie ist, sprich: wie lange die Pflanze drin gestanden hat.
Waren es nur ein oder 2 Monate: kein Ding, dann ist sie noch nicht ausgelaugt und die Pflanze kann nach der Desinfektion wieder hineingetopft werden.
Ist es länger als max. ein halbes Jahr, würde ich gänzlich frische Erde nehmen, der Pflanze zuliebe.



Kostenloser Newsletter