Reinigung eines Aquariums: scheibenreinigung


Hallo an alle ich weiß das Thema gehört woanders hin aber ich wusste nicht wo :lol:

Ich habe mir ein gebrauchtes Aquarium gekauft und nun mein Problem die Scheiben im Aquarium bestehen aus Plexiglas ( nicht aus Glas ) und die Scheibeninnenseiten sind von Algen leicht bewachsen welches nicht besonders schön aussieht.

Nun meine Frage:

Wie kann ich die Scheiben reinigen ohne sie zu zerkratzen? Biologisch sollte das auch sein um die Bewohner in dem Aquarium nicht zu belasten oder zu vernichten?

Bei Glasscheiben kann man ja mit dem scharber die Be wüchse entfernen aber bei den Plexiglasscheiben bin ich ein wenig Skeptisch.

Ich bin für jeden Rat dankbar

Gruß Matrose82


also mit einen sehr weichen tuch darfst du da nur rann.

also fische raus und mit isopropanol und den weichen tuch abwischen.
das zeug bekommst du in der apoteke.

habe mich bei meinen mann schlau gemacht.

ist eben nicht an der richtigen stelle gespahrt worden.

wenn es geht besorge dir ein glas aquarium.


naja gespart habe ich nicht wirklich habe es fast für geschenkt bekommen koplett eingerichtet ich werde das mal probiere mit dem isopropanol

danke für die schnelle antwort


Bootsreiniger macht sich ganz gut, gibt es direkt für Unterwassersichtfenster an Booten. Komplett Naturneutral das Zeug.


Da hast Du ein Aquarium mit Verfallsdatum gekauft.

Es gibt zwar (Doppel-)Magnete mit denen man von aussen und innen reinigen kann. Die können jedoch Algen nicht entfernen. Dann hilft nur kräftig mit der rauhen Seite des Spülschwammes zu schrubben.

Viel Spass. Irgendwan ist dann Schluss mit lustig.

Für 40 € gibt es des öfteren bei Lidl ein 80 l Aquarium einschliesslich Heizer und Innenfilter von Waterhome.

Ausserhalb der Angebote gibt es das gleiche Aquarium im Zoogeschäft oder bei Fressnapf (bundesweite Marktkette für Tierprodukte). Dort kostet das gleiche Aquarium 40 € ohne Zubehör, jedoch mit Beratung.

An dem Aquarium mit Glas kannst mit der Rasierklinge die Algen sehr leicht entfernen. Mit der Rasierklinge kannst an dem Plastikaquarium die Reinigung nur mit Kratzer machen. Deswegen, werf das Aquarium irgendwann weg, und kauf Dir was gescheites.

Labens

Bearbeitet von labens am 17.01.2009 20:56:07


nein bloß nicht mit so einen schwamm rann, das zeug ist zuweich ,sagt mein mann.
danach ist nix mit fische sehen, da ist dann alles blind.

desshalb schrieb ich ja nur mit einen sehr weichen tuch und isopropanol.


also die scheiben sind frei die kleinen Algen sind nur stellenweise werde mal bei der pumpe versuchen wo es nicht so auffällt mal vorsichtig mit Topf schwamm der ist ja auch fein weil sonst könnte man die besten Töpfe in kurzer Zeit wegschmemießen oder so weil das ist ein schönes Aquarium mit Unterschrank und 100 Liter Wasservolumen das bekommt man nicht für 40 Euro auch das Pumpensystem ist alles etwas aufwändiger nicht wie die Starterbecken aus dem Praktiker für 40 Euro.

Ich denke mir mal wenn die solche Becken Herstellen wird es auch für solche Sachen Lösungen geben für die Reinigung usw.


ja schon ist der fein.

aaaaaber wenn er feine kratzer hinterlässt. dann können die algen sich noch besser ansetzen.

und so bekommst du sie immer weniger, die algen, weg.


ich werde das mal ausprobieren mit dem Topfschwamm hinter der pumpe wo es niemand sieht und dann kann ich ja mal schauen ob nun ein neues oder ich behalte das alte.


Danke für die vielen Tips


hmm schonmal an Algenfresser nachgedacht wie ne Apfelschneke oder diverse Welse ?!?!


ja ich habe welse aber die krauchen nur in den Pflanzen herum.
Aber bei Apfelschnecken oder überhaupt Schnecken braucht man ja wieder Schmerlen um den bestand gering zuhalten gibt es vielleicht auch algenfressende Fische


Weder Saugschmerlen als auch Prachtschmerlen können die Algen von den Scheiben entfernen.

Ein 100 Liter-Becken aus Plastik ..........

sorry, kaum zu glauben.

Ein richtiges Aquarium ist aus GLAS.

Labens

Edit:
Warum fragst Du nicht einfach den Vorbesitzer wie er das Plastikzeugs bisher von den Algen gereinigt hat? Das ist doch wesentlich einfacher....
Ich hatte mal ein 60 l Plastik-Sechseck Becken mit Filter usw. für 30 €.
Das ist alles Billigkrempel mit Verfallsdatum...

Bearbeitet von labens am 17.01.2009 22:50:41


Na Welse sind meistens Nachtaktiv .
Welche Welsarten hatteste du denn ?

. und Apfelschneken sind doch ne bisschen grösser .. http://de.wikipedia.org/wiki/Apfelschnecken

Algenfresser sind

Crossocheilus siamensis *Siamesische Rüsselbarbe
Epalzeorhynchos kalopterus *Schönflossige Rüsselbarbe
Gyrinocheilus aymonieri *Saugschmerle
Gyrinocheilus aymonieri gold *Zitronen - Saugschmerle
LDA 25 *Pitbull - Harnischwels
Otocinclus affinis *Ohrgitter - Harnischwels
Ameca splendens *Flitterkärpfling
Armanogarnele / Yamatonumgarnele *Caridina japonica

Aber die Tierchen schaffen das nicht über nacht .. must ihnen schon ne bisschen Zeit geben ..

Bearbeitet von kobold_andy am 17.01.2009 23:26:35


ich habe bis jetzt nur 4 Antennenwelse im Becken mehr nicht.

Wie meint ihr das ( Da hast Du ein Aquarium mit Verfallsdatum gekauft. )?

Halten die Becken auf dauer nicht dicht oder was könnte mir da unter Umständen bevorstehen?


Das Aquarium hält sicher dicht. Das Problem ist nur jenes, welches Du selbst angesprochen hast.

Nach 1 Jahr konnte ich mein damaliges Aquarium von den Algen nicht mehr befreien.

Ausserdem ging in der Zeit die Beleuchtung kaputt, da diese schlecht isoliert waren und korridierten.

Solltest Du andere Erfahrungen machen, so berichte es uns. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass Du die Algen mit Isoprop. sauber bekommst.

Ich jedenfalls, hab damals geschrubbt und das alle 14 Tage. Irgendwann hatte ich dann die Nase voll und das Ding machte einen Abgang.

Labens


Hallo!
Habe da mal gegoogelt und was gefunden!

von 1-a-wirbellose.de
Scheibenputzen mit High-Teck Schwamm
Als ich neulich bei einem Vereinsfreund war um mir sein Aquarium anzusehen und ein wenig darüber zu sprechen, kamen wir auch auf die Pflege der Frontscheibe zu sprechen. Da es ein Acrylglas- Aquarium ist, muss man schon besonders vorsichtig sein. Er gab mir einen neuartigen Schwamm in die Hand und sagte, nimm einen mit, Du hast doch auch ein Plexiglas- Aquarium. Als ich den Schwamm bei mir im Aquarium ausprobierte, war ich überrascht wie schnell ich die Algen von der Scheibe abbekam. Selbst bei meinen Glasaquarien ging es hervorragend leicht und schnell. Bei meinen älteren Zuchtaquarien ist auch schon mal ein Kratzer in der Scheibe, selbst die Algen aus dem Kratzer habe ich schnell heraus bekommen. Das Beste daran ist, dass die Algen nicht so schnell wiederkommen, weil die Scheibe sehr intensiv gereinigt wird. Auch von außen habe ich gereinigt, Schwamm leicht anfeuchten und der Fettfilm verschwindet. Mit einem weichen Tuch trocken reiben und die Scheibe ist wie neu!

Nun aber endlich zu dem Schwamm selber. Es ist ein so genannter Radierschwamm, bei einigen Herstellern heißt er auch Schmutzradierer. Er beinhaltet keine Lösungsmittel, sodass man direkt in das Aquarium eintauchen kann. Er wird im Haushalt auch zum reinigen der Tapeten benutzt, wenn die Kleinkinder mit dem Edding gemalt haben. Auf lackierte Flächen sollte er nicht benutzt werden, weil er diese Oberfläche stumpf macht. Mit dem Radierschwamm kann man etliche Male die Aquarienscheibe putzen aber ich schätze bei einer Scheibengröße 1m x 50cm, wird er nach 20 bis 30 Einsätzen kaputt sein. Ein Schwamm kostet ca. 30 Cent bei Aldi (leider nur ab und zu im Angebot) und bis zu 60 Cent in anderen Geschäften die Reinigungsmittel haben.

Dieser Radierschwamm ist das Beste was mir in der letzten Zeit untergekommen ist. Probiert ihn aus und ihr werdet begeistert sein!

ENDE

Weiss nicht, ob das was taugt! Ich persönlich habe gestern zum ersten mal einen Radierschwamm (anderweitig) ausprobiert und war begeistert! Verschmutzungen, alt und mit nichts zu entfernen, habe ich mit einigem Rubbeln mit diesem angefeuchteten Schwamm wegbekommen! Toll! Auf der Packung steht allerdings, dass man Geschirr z.B. hinterher gut abspülen sollte. Der Schwamm wird bei Benutzung auch kleiner, d.h. es gibt Abrieb. Ich würde ihn deshalb nicht unter Wasser in einem besetzten Auquarium anwenden, denke ich!

Versuch doch auch mal "plexiglas aquarium algen" zu googeln, da kommt was!

Viel Spass mit deinem Aquarium. Lass es dir nicht vermiesen! Aquarien sind toll! Da bleibts bestimmt sowoeso nicht bei einem!


Gruß
EKFK


Hallo Danke für den Tipp ich werde das mal ersuchen mit solcheinem Schwamm von Aldi


dieser schmutzradierer ist eigendlich immer mein erster tipp, bei egal was sauber machen.
doch wie schon gesagt, ich würde ihn auch nicht unterwasser benutzen.

bei tschibo grade im angebot.


ich habe mal gegoooogelt und habe mich informiert über einen Händler.

Dieser schreibt zu seinem Produkt das es frei ist von Lösungsmitteln usw. das bedeutet man könnte ihn auch verwenden für solch ein Aquarium.

Ich werde mir mal einen Kaufen und anschließend berichten ob es funktioniert oder nicht und ob Fische tot oder nicht :rolleyes:


Gruß matrose


Ich hatte mich ja nochmal im Internet über das Isoprop informiert und bin bisschen skeptisch ob man die Algen mit dem Alkohol weg bekommt weil dann müsste man ja auch das komplette Becken leeren und dann reinigen.


Zitat (matrose82 @ 18.01.2009 14:09:21)
Ich hatte mich ja nochmal im Internet über das Isoprop informiert und bin bisschen skeptisch ob man die Algen mit dem Alkohol weg bekommt weil dann müsste man ja auch das komplette Becken leeren und dann reinigen.

davon ging mein mann auch aus, das du die fischel raus nimmst.


Zitat
Dieser schreibt zu seinem Produkt das es frei ist von Lösungsmitteln usw. das bedeutet man könnte ihn auch verwenden für solch ein Aquarium.

ist absolut koreckt, jedoch wenn du es mal außerhab benutzt, kann man einen weißen film sehen.

Mit dem Schmutzradierer waere ich vorsichtig. Damit habe ich bei unserem Mini Plastik Aquarium Kratzer verursacht.


nagut wenn man äusserlich einen weißen film hat den kann man ja wegpolieren.
Und wegen den kratzern die man verursachen könnte muß man probieren am besten in einer Ecke wo es niemand sieht


Mann, was habt ihr alle für Vorschläge!

Chemie in ein Becken, in dem Fische leben sollen........

In so einem Plastikbecken entfernt man Algen an der Scheibe ganz einfach: Ohne das Becken zu leeren nimmt man Filterwatte! Die löst jede Alge von der Scheibe, ohne Kratzer zu hinterlassen.

Aber mal ehrlich: ein Aquarium aus Plastik? Das wär nicht mein Fall. Meine Becken sind aus Glas, mit den richtigen Werkzeugen verkratzen auch meine Scheiben nicht. Für meine Glasbecken nehm ich weder die tollen Scheibenkratzer mit Rasierklinge, noch den Magneten, sondern SAUBERE Topfschwämme. Damit bekomme ich kratzerfrei Kalkablagerungen, Algen und Schmutz jederzeit und ohne viel Kraftaufwand ab.


Gruß

Abraxas


Ich hänge mich hier mal dran.....

Hat jemand erfahrung mit diesen ,,Filtern" ?

Benutzt man das wie einen ganz normalen Bodengrund?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...:MEWA:IT&ih=020

Danke,


Ich kenne den Shop. Das Filtermaterial ist ok, ich verwende es schon immer.

Es kann sowohl im Filter als auch als Bodengrund verwendet werden.

Labens


Danke :blumen: , dann werde ich das mal versuchen....


Hi habe mir jetzt Filterwatte gekauft und mich versucht die scheiben zureinigen.
Die Watte ist genial ich habe es wirklich geschafft fast alles zu entfernen bis auf kalk die Watte ist wärmstens zu empfehlen


Vielen Dank für den Tipp :blumen:


Hallo in die Runde,

der gepostete Beitrag von uns beschreibt alles ganz genau richtig.
Der Schwamm enthält keine Lösungsmittel - absolut null!
Der Schwamm kratzt nicht! Wir haben jetzt über Monate Glas und
ebenso auch PVC Aquarien geputzt - nicht ein Kratzer.
Mal ganz davon abgesehen, dass man nach einer Reinigung
mit einem solchen Radierschwamm nicht so schnell wieder
putzen muss wie mit handelsüblichen Reinigungsmethoden.

Ihr könnt hier auch ein Video dazu ansehen:
Video zur Aquarium-Scheibenreinigung mit Radierschwamm

Hier noch ein Link aus diesem Forum:
Bewertung des Reinigungsschwamms bei Frag-mutti.de

Wie geschrieben, mal bei Aldi schauen - da gibt es die Dinger immer mal im Angebot.

Schöne Grüße und weiterhin viel Erfolg!
Roland

Bild gelöscht -Bitte auch bei angehängten Bildern die Quellenangabe nicht vergessen -B.

Bearbeitet von Bücherwurm am 15.06.2009 17:37:47


@-B: War mein Bild, hätte ich dass dazu schreiben sollen?
Wie auch immer...

Schönen Abend
Roland


hej da freue ich mich aber, das der radierer doch auch dafür gut passt.
ich sag ja ist eigendlich immer mien erster tipp. :wub:


hier wird nur über die Möglichkeit der Reinigung geschrieben ..........
Viel wichtiger ist die Erkennung der Ursachen, wie z.B. Einrichtung, Wasserqualität und Lichtverhältnisse.
Wenn alles stimmt, veralgen keine Scheiben ...........



Kostenloser Newsletter