Aquarium - Algen von Scheibe entfernen


Ein Bekannter, der früher Glaser war, gab mir den Tipp.

Zum entfernen der hartneckigen Algen an den Glasscheiben eines Aquariums nutze ich seit einem Jahr feine Stahlwolle.

Diese gibt es in jedem Baumarkt, unterschieden wird dort unter anderem zwischen 00 und 000 - die 000 ist die feinste Stahlwolle (mit grober Stahlwolle würde man natürlich die Scheiben verkratzen).

Aber die ganz feine 000 Stahlwolle macht die Algenentfernung zum Kinderspiel. Einfach von dem Knäul ein Stückchen abreißen oder mit einer alten Schere (die wird stumpf!) immer wieder was abschneiden. Stahlwolle nach der Benutzung direkt wegwerfen, die fängt ganz schnell an zu rosten.

Meine 2 Meter lange und 70 cm hohe Scheibe habe ich in 10 Minuten vollkommen sauber.

Vorher hatte ich ca 30-45 Minuten gebraucht, mit Filterwatte, Magnetputzdingsbums (hat Kratzer gemacht, weil feine Steinchen dazwischen waren) oder auch mit Rasierklinge (hat natürlich auch Kratzer gemacht) :wallbash:

Viele Grüße,
Michael


tja da war einer schneller und hat den Schmutzradierer genommen.
das macht nicht nur sauber sondern rein.
weil die Algen dann nicht mehr so schnell nachwachsen. :wub:

schau mal in den Tipps rein, da solltest du es finden. :D


Je nach dem, womit Dein Aquarium besetzt ist, könntest Du auch ein oder zwei Welse reinsetzen. Die hängen auch gern mit dem Maul an der Scheibe und putzen sie somit. (Alter Aquarianer-Trick) ;)


Schmutzradierer IM Aquarium?? Gitti, das hätte ich mich nie getraut. Die armen Fische!

Ich hab die Scheiben von innen immer mit diesen Plastik-Topfkratzern gereinigt, die konnte man öfter wiederverwenden und es ging auch eins-fix-drei.


Zitat (ilwedritscheline @ 08.10.2010 20:57:09)
Je nach dem, womit Dein Aquarium besetzt ist, könntest Du auch ein oder zwei Welse reinsetzen. Die hängen auch gern mit dem Maul an der Scheibe und putzen sie somit. (Alter Aquarianer-Trick) ;)

Die armen Welse ... ich habe sicherlich 10 Welse drin, die "fressen/saugen" die kleinen losen Teilchen an den Scheiben gelegentlich schon mal ab, aber sicherlich nicht die festsitzenden Algen.

Es ist auch ein (böses) Vorurteil zu glauben, dass die Welse wirkliche "Scheibenputzer" wären - denn das reicht als Nahrungsquelle natülich nicht aus (in der Natur mangelt es meistens auch an vorhandenen Glasscheiben) :D - die Welse ernähren sich eigentlich von zerfallenem Holz - sie lieben ein Stück Zucchini (geschält und beschwert, damit es auf dem Boden liegen bleibt und nicht oben auf dem Wasser schwimmt) - und zur Not tut´s auch ne Futtertablette.

Unterliegt man dem falschen Glauben, dass die Welse sich durch die Algen-Scheibenreinigung ernähren würden, leiden die armen Tiere zeitlebens im Aquarium an Hunger.

Radiegummi klingt logisch wenn ich jetzt drüber nachdenke - aber dann hat man doch auch den Radiergummiabrieb im Aquarium ...

Viele Grüße,
Michael

Hi,
noch einfacher geht das mit einer Fensterklinge (ähnlich wie die Glaskeramikfeldklinge nur breiter).
Die ist für Glasscheiben gedacht und da sie komplett reinigt, haften keine mikrogroßen Teilchen mehr an der Scheibe, so dass die Algen nicht mehr so schnell nachhaften können :grinsen:
LG


Zitat (Valentine @ 08.10.2010 21:13:56)
Schmutzradierer IM Aquarium?? Gitti, das hätte ich mich nie getraut. Die armen Fische!

du ich habe es nicht mal empfohlen :wub:

ich hatte nur geschrieben, wenn er die fische raus nehmen würde, dannn...............

aber er hatte damit eine Idee bekommen.

hach ich habe es sogar gefunden.
einmal You Tube bitte

Bearbeitet von gitti2810 am 11.10.2010 20:41:21

Wie dumm, dass der im Video die Algen im Aquarium ausdrückt, wo die sich dann doch so schnell vermehren :pfeifen:


ich glaube das ist auch nicht der den ich meine, aber so ähnlich hatte er es gemacht.

und die scheiben bleiben länger sauber, weil sie glatt und sauberer sind. :wub:


Hallo,

ich habe bei Google nach diesem Thema gesucht und bin auf diese Seite gestoßen. Ich weiß, dass die Aktivität hier nicht mehr so frisch ist, aber ich hoffe mir kann trotzdem jemand helfen.

Ich habe auch Algen im Aquarium, jedoch nicht nur an den Scheiben. Daher wollte ich hier mal fragen, ob jemand schon mal ein solches Mittel gegen Fadenalgen probiert hat oder ob vlt. jemand einen anderen tipp für mich hat.(so wie den mit der Stahlwolle). Ich werde die Dinger einfach nicht los die sitzen an Scheiben und hauptsächlich an den Holzwurzeln in meinem Becken. Auf dieser Seite, Algen im Aquarium habe ich Tipps über Fadenalgen gelesen und ein Mittel gefunden was helfen soll. Hat jemad Erfahrung damit?

Ich hoffe mir kann einer helfen! Ich will nicht einfach Chemie in mein Becken kippen wenn es vlt. auch schonender geht.

Danke

Euer Henry


Hallo,

das mit der feinen Stahlwolle ist gerade für Anfänger ein super Tipp, da man beim Aqurienkauf jede Menge Müll angeboten bekommt. Wer vor hat sich ein Aquarium zu kaufen und Infos sucht ist hier genau richtig http://www.aquarium-kaufen-info.de/

Gruß Ivonne :)


Hallo Zusammen,
ich entferne Algen mit einem Kunststoffeiskratzer fürs .
Funktioniert einwandfrei meine Aquariumscheiben waren nach einem Standortwechsel stark veralgt.
Es war nicht mehr schön anzuschauen,die algenfressenden Fische und Schnecken konnten die festsitzenden Algen nicht beseitigen.
Daraufhin probierte ich es mit dem Eiskratzer,was super klappte.
Viel Spaß beim ausprobieren.


Hallo,

mittlerweile gibt es ja wirklich eine Menge an Zubehör mit dem die Algen entfernt werden können. Ich kann das entfernen mit der Stahlwolle auch nur empfehlen. Ich empfehle zur Vorbeugung von Algen ein Mittel, damit wird der Algenwuchs nicht mehr so intensiv. Habe ich damals als Aquaristik-Anfänger auch nicht gemacht, hilft aber.

Die Infos zum Aquarium kaufen habe ich damals von*** Link wurde entfernt *** erhalten.