Honig zu fest


ich habe ein glas echten Imkerhonig geschenkt bekommen (sommerblüte). Das Problem ist nur, dieser Honig ist so fest, daß man ihn fast nicht aus dem Glas bekommt. Mit Löffel probiert, aber der hat sich fast verbogen. Wie bekomme ich diesen Honig streichfähig?nicht flüssig!
Habt ihr einen Rat für mich?

Gegoogelt und bei Frag Mutti habe ich auch schon gesucht. Aber da geht es darum, kristallisierenden Honig wieder flüssig zu machen. Also nichts für mich.

Danke im Voraus! :unsure: :unsure: :unsure:


Ich hoffe, ich erzähle nichts falsches: Fester Honig ist kristallisiert. Also müsste die Methode mit dem warmen Wasserbad funktionieren. Auf unserem echten Imkerhonig direkt vom Hersteller steht das direkt auf dem Glas als "Bedinungsanleitung" mit drauf. Du musst allerdings etwas Geduld haben, das löst sich nicht sofort im Wasserbad auf. Dauert eine ganze Weile.

Schnattchen


Was ist eigentlich falscher Imkerhonig? :hihi:

Der Vater meines Freundes ist Hobbyimker, hat also nen paar Bienenstöcke und produziert Honig für den Eigenbedarf und dieser Honig wird auch immer sehr sehr hart...

Einfach in warmes Wasser stellen....


Zitat (Mellly @ 19.01.2009 15:25:53)
Was ist eigentlich falscher Imkerhonig? :hihi:
...

In den Kriegsjahren wurde saure Milch oder Buttermilch mit klein geschnippelten Äpfeln und Zucker gekocht, das ergab eine dicken Aufstrich, der ähnlich wie Honig ist. Man nannte es "falscher Honig".
Oder so ähnlich... :unsure:

Bearbeitet von Wecker am 19.01.2009 15:34:41

Du kannst den Honig auch im Glas kurz (!) in die Mikrowelle stellen, falls vorhanden.


Zitat (Wecker @ 19.01.2009 15:33:57)
In den Kriegsjahren wurde saure Milch oder Buttermilch mit klein geschnippelten Äpfeln und Zucker gekocht, das ergab eine dicken Aufstrich, der ähnlich wie Honig ist. Man nannte es "falscher Honig".
Oder so ähnlich... :unsure:

Boww :whaaaaaat: das du das weist Weckerchen, so alt hätt ich dich jetzt gar nicht geschätzt :lol:

:offtopic:

Zitat (Sparfuchs @ 19.01.2009 15:48:27)
Boww :whaaaaaat: das du das weist Weckerchen, so alt hätt ich dich jetzt gar nicht geschätzt :lol:

:offtopic:

Püh, garnüch! :sojetzthastdus:

Komm mal näher... -> :stuhlklopfen: :D



Ich weiß das von meiner Mama, *1930 :psst: ^_^

:offtopic: :pfeifen:

Ich stelle das Honigglas über Nacht in die Nähe der Heizung, z. B. auf die Fensterbank. Am nächsten Morgen ist er wieder streichfähig.
Auch der Honig aus dem Supermarkt kommt letztendlich vom Imker. Auch dieser ist demnach echter Honig und es ist sicher egal, ob der nun direkt vom Imker oder eben aus dem Supermarkt kommt. Beide Honige kristallisieren nun mal nach einiger Zeit. Und weil beide Honige eben von Bienen sind, werden sie wohl auch auf die gleiche Weise wieder streichfähig.


Murmeltier


Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Das mit dem Wasserbad habe ich mir auch überlegt. Aber wird er dann nicht wieder so fest wie vorher? Ich meine, erst einmal ist er streichfähig und dann?
Ich mache jetzt mal den Wassertest. und werde weiter berichten, wie er ausgefallen ist.

Bis später :yes: :yes: :yes:


Edit. Murmeltier, deine Idee ist auch gut. Werde ich als erstes ausprobieren. Und morgen dann den Wassertest.

Bearbeitet von milledille am 19.01.2009 16:31:54


@Murmeltier:

Stimmt, wo "Honig" draufsteht, muss auch echter Bienenhonig drin sein. Was früher "Kunsthonig" hieß (ist aber wohl aus anderen Zutaten als der oben beschriebene, mir unbekannte "falsche Honig"), heißt heute "Invertzuckersirup" o.s.ä. - Dennoch finde ich es empfehlenswert, beim örtlichen Imker zu kaufen. Der Supermarkthonig kommt nämlich aus aller Welt - was kein Zeichen für schlechte Qualität sein soll, da aber die Bienen eine wichtige Aufgabe in der Natur haben, denke ich schon, dass die Unterstützung der heimischen Imker (und damit der heimischen Bienen) sinnvoll ist :)


Nur vorsichtig umgehen mit Hitze und Honig: Der Honig schmeckt zwar dann noch nach Honig, hat aber bei zu großer Hitze seine ganzen wertvollen Bestandteile verloren. Also nur leicht erwärmen und Mikrowelle würde ich gar nicht benützen.

Ciao
Elisabeth


jo, finger weg von der Mikrowelle bei Honig- langsam erwärmen !


Ich finde es sehr seltsam, daß Imkerhonig fest wird und die gläschenvariante von div. Märkten eben nicht - ich denke, da muß doch was behandelt sein.


Ich erwärme fest gewordenen Honig immer in der Microwelle auf kleiner Stufe. Klappt super gut und der Honig ist ne ganze Zeit wieder so wie er sein soll.


Zitat (tigermuecke @ 19.01.2009 16:41:59)
@Murmeltier:

Stimmt, wo "Honig" draufsteht, muss auch echter Bienenhonig drin sein. Was früher "Kunsthonig" hieß (ist aber wohl aus anderen Zutaten als der oben beschriebene, mir unbekannte "falsche Honig"), heißt heute "Invertzuckersirup" o.s.ä. - Dennoch finde ich es empfehlenswert, beim örtlichen Imker zu kaufen. Der Supermarkthonig kommt nämlich aus aller Welt - was kein Zeichen für schlechte Qualität sein soll, da aber die Bienen eine wichtige Aufgabe in der Natur haben, denke ich schon, dass die Unterstützung der heimischen Imker (und damit der heimischen Bienen) sinnvoll ist :)

Selbstverständlich hast Du recht, Tigermuecke, daß man die heimischen Imker unterstützen sollte. In meiner direkten Umgebung gibt es jedoch keinen Imker, von dem ich den Honig kaufen könnte, so daß ich halt auf den Supermarkt angewiesen bin.
Ich wollte mit meinem Posting nur darstellen, daß ich so wie beschrieben, mit kristallisiertem Honig aus dem Supermarkt verfahre und daß das wohl mit dem vom Imker erworbenen Honig genau so funktionieren wird, denn wie auch Du schon bestätigt hast, ist echter Honig eben echter Honig. Die qualitativen Unterschiede sind ja hier nicht mitangesprochen.


Murmeltier

Erster Erfahrungsbericht:

Das Honigglas hat seit gestern 17.30 Uhr die Nacht auf der Heizung verbracht. das Glas war heute morgen leicht angewärmt und der Honig kam freiwillig aus dem Glas.
Danke für den Tipp. Ich werde weiterhin so verfahren, Honig abends auf die Heizung, morgens geniessen. :applaus: :applaus: :applaus:


Na, ich würd den Honich auch auffe Heizung stellen.

Abba:

Weckerchen sooooo alt? Neeee....... was soll ICH denn da sagen, hääää? Gegen mich iss doch Wecker n gaaanz moderner Radiowecker mit automatischer Weckzeit und Chipsteuerung. Ich wäre - wenn ich vergleichen darf, ne Uhr ausm Weltkrieg - aber dem Ersten.......




Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter