Wie Spülbecken-Abfluss frei kriegen?


Unser Abfluss im Spülbecken ist in der letzten Zeit ziemlich verstopft.
Das Wasser fliesst nur sehr langsam ab.
Von aussen/oben ist nichts zu sehen.

Gibt es ein gutes Mittel das die biologischen Ablagerungen (z.B.Fasern, Haare,
Essensreste,...) im Rohr zersetzt?

Gruss
Benjamin


Bei mir war gestern auch der Abfluss dicht (trotz Vorsichtsmaßnahmen wie Abflusssieb - in dem Haus sind einfach die Rohre zu alt), da half dann nur noch der Fachmann mit der Spirale.

Er hat auch davon abgeraten, Rohrreiniger zu verwenden, da gerade das Granulatzeug verklumpen kann und dann noch mehr Schaden anrichtet.

Falls du zur Miete wohnst, würde ich den Vermieter informieren, der soll euch dann nen Fachmann schicken.


jetzt liest du mal all diese tipps durch und wenn`s nichts
nützt, dann nimm den von mrs.bean mit dem fachmann plus spirale

lektüre (findet man übrigens unter SUCHE ^_^ )


Zitat (bens @ 06.02.2009 12:49:04)
Gibt es ein gutes Mittel das die biologischen Ablagerungen (z.B.Fasern, Haare,
Essensreste,...) im Rohr zersetzt?

Das beste wäre, dafür zu sorgen dass gar nicht erst Haare, Essensreste etc. in den Ausguss geraten- dafür gibt's spezielle Abfluss-Siebe, die man dann in den oder die Biotonne leeren kann.

Rohrfrei (gibt's auch in flüssig) kann man vielleicht ausnahmsweise mal verwenden- aber pass auf, das Zeug wird gut warm sobald es mit Wasser in Kontakt kommt. Und nimm wenn, dann keinesfalls mehr als angegeben, meist reicht die Hälfte.

Zitat
Falls du zur Miete wohnst, würde ich den Vermieter informieren, der soll euch dann nen Fachmann schicken.

Das wär natürlich auch eine Lösung, aber wenn der Mieter für die Verstopfung verantwortlich ist (weil er z. B. Essensreste etc. über den Abfluss entsorgt), dann ist er auch für die Rechnung zuständig. Der Vermieter kann nicht für alles und jedes in die Pflicht genommen werden.

Bearbeitet von Valentine am 06.02.2009 14:12:00

... äußerst hilfreich ist auch, nicht alles einfach im Ausguß zu versenken... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Wenn es nur der Syphon ist, wie bei mir meist, schraub ihn ab (Eimer drunter stellen!) und reinige ihn dann. Wieder aufschrauben und alles ist schick.
Gut... die Arbeit ist eklig, dauert aber nur ein paar Minuten und mit Handschuhen ist es auch zu ertragen. Wenns tiefer im Rohr ist, würde ich auch zur Spirale raten.

Ich hab früher verstopfte Abflüsse immer mit so nem Rohrfreigel enthaart. War aber irgendwie nie sehr nachhaltig und kurze Zeit später saß der Syphon wieder zu. Irgendwann hab ichs einmal so, wie oben beschrieben probiert und hatte viel länger ruhe bis zum nächsten mal. Und billiger ist es auch. Was das Ekelgefühl angeht... man glaubts kaum, aber man gewöhnt sich dran.

Viel Erfolg

knuffelzacht


Zitat (knuffelzacht @ 06.02.2009 20:03:01)
...schraub ihn ab (Eimer drunter stellen!) ...

Das hilft garantiert!!

Tipp - nimm ne alte Zahnbürste - mit der kannste prima putzen!

Ich habe in der Dusche einen Abfluss, wo man den "Deckel" nicht abnehmen kann. Hier kann man die Haare noch sehr gut mir einer Pinzette entfernen. Hört sich eklig an, aber dadurch das die Haare meistens zusammenhängen geht das ganz gut. Sollte man halt nur regelmäßig machen, sonst sitzt es zu tief.
Sonst empfehle ich dir, wie Valentine schon sagt, Abflusssiebe, dann passiert da erst garnichts ;)

Oh, habe gerade gesehen, dass du ja das Spülbecken meinst, ich nehme mal an, das in der Küche...dann würde ich die Tips der anderen befolgen und ein Abflusssieb kaufen. Gibt´s in jedem Supermarkt für 2-3Euro.

Bearbeitet von BabaBoom am 07.02.2009 12:37:57


JO.. aber bevor das zum Einsatz kommt, musse doch erst fiese Arbeit machen und Abfluss freipulen...


Zitat (knuffelzacht @ 07.02.2009 22:25:13)
JO.. aber bevor das zum Einsatz kommt, musse doch erst fiese Arbeit machen und Abfluss freipulen...

Dafür nehem ich immer Zahnstocher und ein Stück Küchenrolle.
Rauspuhlen, am Tuch abwischen, erneut puhlen.
Nicht gerade lecker, aber hilfreich.

Ich mache es immer so:

Ein Päckchen Backpulver in den Ausguss schütten, kochendes Wasser drüber gießen und sofort (wenn möglich) luftdicht verschließen.
Etwa 15 min wirken lassen und gründlich nachspülen.

Hilft natürlich nicht bei totalen Verstopfungen, aber soweit muss man es ja nicht erst kommen lassen.

Ist für mich eine umweltschonende und günstige Variante zum Rohrfrei.

Claude


Backpulver + Essig.
Bestes Abflussfrei! :blumen:


Ich habe mal gehört das man eine Flasche Cola(kann auch die billige vom Discounter sein) in den Abfluß kippen soll...über Nacht einwirken lassen und Morgens nachspülen.
Habs allerdings noch nicht getestet weil hier keiner Cola trinkt und wenn was verstopft,es meistens am Wochenende ist,und bis Montags hab ich den Abfluß dann mit Dan Chlorix und Spirale wieder frei.


Zitat (bonny @ 06.02.2009 13:03:05)
lektüre (findet man übrigens unter SUCHE ^_^ )

Der Link führt bei mir zu ner Fehlermeldung... :pfeifen: :blumen:


QUOTE (bonny @ 06.02.2009 13:03:05)
lektüre (findet man übrigens unter SUCHE happy.gif )

Der Link führt bei mir zu ner Fehlermeldung.

Bei mir auch. Schade wir haben z.Z. genau dasselbe Problem... :angry:

Mir zeigt der Link auch nix... gottseidank ist mein Abfluß nicht verstopft, sonst hätte ich ein Problem.

Das mit der Abflußpflege mache ich genauso wie Claude :blumen: , wozu teures und umweltfeindliches Rohrfrei, wenn man rechtzeitig mit billigem Mittel vorbeugen kann?
Backpulver ist wirklich ein ziemlicher Alleskönner und tilgt übrigens auch üble Gerüche wunderbar. :)


Nachtrag:
Noch was, was mir zu Backpulver und heißem Wasser einfällt in puncto Geruchstilgung: Hat man mal was Starkriechendes in Tupper- oder anderen Plastikdosen aufbewahrt (diese nehmen Gerüche sehr an, wie ich finde) dann sollte man diese Dosen einfach mit Backpulver und heißem Wasser eine halbe Stunde stehen lassen und sie danach ganz normal heiß abspülen. Spüli ist dann nicht extra nötig.
Nix stinkt mehr, auch bei genauem "Hinriechen". :daumenhoch:


bei uns war vor drei wochen das gleiche problem. wasser ist fast gar nicht mehr abgelaufen und von der waschmaschine kam das wasser in die spüle hoch. es mussten auch die rohrreiniger mit der spirale ran. die rechnung dafür hat die hausverwaltung bekommen. die reiniger haben das so erklärt, wenn es das haus betrifft bekommt die rechnung die hausverwaltung, wenn es nur unser strang ist müssten wir zahlen oder das mit der vermieterin klären. sie haben es aber dann so aufgeschrieben das die hv es zahlt, da sie mit der spirale bis in den keller runter sind.


Ein Abflußsieb habe ich auch in meiner Spüle. Aber wenn es mal um größere Mengen "nasser" Lebensmittel (Rest Suppe) geht, dann stelle ich mir das Nudelsieb in die Spüle und gieße darüber ab. Das mache ich auch, wenn ich kleingeschnittenen Porree oder Johannistrauben (oder anderes Kleinzeug) waschen muß. So schnell kann man garnicht gucken, wie das Zeug im Abfluß verschwindet.


Oft sind es ja nicht nur die "Teilchen", die reinflutschen,
sondern das Fett, das sich überall ablagert von Suppe,
Soßenresten etc. Deswegen schaue ich, dass ich ab und
zu kochendes Wasser mit nem Tropfen Spüli in den
Abfluss gieße.

Dasselbe gilt für den Abluss der Spülmaschine.
Diese lasse ich einmal wöchentlich mit dem großen
Program durchlaufen.



Kostenloser Newsletter