Wasserhahn tropft und untere Dichtung defekt: neu oder reparaturfÀhig?

Neues Thema Umfrage
Hallo liebe Leute,

ich wende mich mit zwei Sachen an Euch, vielleicht habt ihr hilfreiche Hinweise, dafür bin ich sehr dankbar!

Zunächst einmal läuft nach Betätigung des Niederdruckwasserhahns Wasser aus ihm heraus bzw. vom unteren Ende siehe Pfeil ->
*** Link wurde entfernt ***

In einem Baumarkt sagt man mir: Kartusche wechseln, bei den Kosten kann ich mir auch n neuen Hahn kaufen, sag ich mir.
Zumal der Vermieter keine Belege über den Hahntyp aufbewahrt hat zwecks genauer Kartuschenbestellung.

In einem anderen Baumarkt heißt es, nix mit Kartusche, da ist eine Dichtung defekt.
Was meint ihr?


Zweitens:
Unter dem Spülbecken (86x43,5cm) mündet das ablaufende Wasser in den Syphon. Der Übergang vom Spülbecken zum Syphon, da tropfts auch heraus nachdem eine Menge Wasser abgeflossen ist. Der etwa 15cm Durchmesser-habende Gummidichtring scheint etwas angegangen zu sein. Jetzt ist die Frage: gleich ein neues Spülbecken oder einen Dichtring suchen. Da kam wieder die Frage auf: Welches Spülbecken ist es denn genau. Aber der Vermieter hat nichts aufbewahrt, verweist auf einen Baumarkt. Da gibts ein ähnliches Becken, Admiral ET33 (wenn man das hier erwähnen darf).

Hier der Ring und das Becken an sich ->
*** Link wurde entfernt ***
*** Link wurde entfernt ***

Ich bedanke mich im Voraus für die Zeit und Hilfe,
MfG!
8 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo und herzlich Willkommen :blumen:

zu deiner zweiten Frage: kaufst du dir auch ein neues

Zu deinem zweiten Problem verstehe ich nicht ganz, wo das Wasser rausläuft, du könntest ein Foto als Profilbild einstellen (andere Möglichkeiten gibt es als Newbe für dich leider nicht), dann könnte man besser helfen.

Bearbeitet von Binefant am 18.12.2019 15:47:50
War diese Antwort hilfreich?
Den 15cm Durchmesser-Ring gabs in keinem der Baumärkte..dieses untere Spülbeckenende (der Übergang zum Syphon dann), scheint, so die Angestellten der Baumärkte schon markenabhängig zu sein.

Auf der oberen Spülbeckenseite, wo der Hahn quasi auf dem Becken auflieg (ja er geht hindurch ;) ), dort läuft das Wasser heraus. Also quasi ganz unten am Hahn, aber auf der Oberseite der Spüle.

Ich habe deinen Tipp mit dem Profilbild befolgt, danke!
War diese Antwort hilfreich?

okay, nun verstehe ich, wo Problem Nr 1 mit dem tropfenden Wasserhahn liegt (allerdings hätte ich hier keine Lösung parat :keineahnung: ). Die Dichtung am Spülenablauf würde ich eventuell mal im Internet gucken, ob du sie da bekommst. Gleich das ganze Becken wechseln, ich weiß nicht ... wäre mir zu teuer, denke ich. Vielleicht einmal in ein Küchenfachgeschäft gehen und dort fragen, ob die ein Ersatzteil haben?

War diese Antwort hilfreich?
Lösung habe ich auch nicht, aber mal eine ganz andere Frage:
Du sprichst immer vom Vermieter.
Ist die Spüle mit dem Wasserhahn Eigentum des Vermieters?
Dann ist es seine Sache, das zu reparieren.
Falls er meint, dass die Reparatur unter die Klausel für Kleinreparaturen fällt, muss er trotzdem für einen funktionierenden Hahn und Spüle sorgen und die Kosten dann Dir in Rechnung stellen.
War diese Antwort hilfreich?

Ich erwähne den Vermieter, weil er mir mit seinem Kassenbon den Zugang zum ganzen Spülbeckenset (Marke) hätte geben können und ich somit schlauer wäre, welches Teil man genau bestellen kann.

Danke für die raschen Kommentare!

War diese Antwort hilfreich?
Sollte im Mietvertrag keine Klausel bezüglich Kleinreparaturen vorhanden sein, mußt Du Dich noch nicht mal um die Reparatur der Spüle/des Wasserhahns kümmern.

Wenn Du den Vermieter über die Schäden in Kenntnis gesetzt hast, bist Du Deiner Mieterpflicht ausreichend nachgekommen.

Die Reparatur ist jetzt die Angelegenheit des Vermieters und Du kannst ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Schäden setzen.
War diese Antwort hilfreich?
Sieht mir nicht nach "Kleinreparatur" aus, eher nach Sache für den Vermieter (bzw. Installateur)..
Ich habs schon gemacht, ist aber eine Quälerei:
Stammen die Teile wirklich aus dem Baumarkt? Dann würde ich wirklich eher das gesamte Waschbecken mit Wasserhahn austauschen. Die Dichtung für den Ablauf wirds in gut sortierten Geschäften oder im Internet geben - dann musst Du aber auch genau wissen, wie sie aussieht (oder ausgesehen hat, als sie noch neu war..). Ich habe mir im Keller mal so ein Baumarkt-Waschbecken eingebaut, da war die Keramik so verhunzt, daß ich es wirklich nur noch mit reichlich Silikon-Schmiere dicht gekriegt habe; für den Keller reichts... Im Bad hab ich es dann hingekriegt, aber nur mit einer Wurst "plastic-fermit" oben (wo der Ablauf innen an der Keramik anliegt) zusätzlich zur Dichtung unter dem Waschbecken und SEHR fest anziehen der Verschraubung. Dicht ist es nur, wenn das Waschbecken auch bis zum Überlauf voll sein kann ohne zu tropfen!
Der Wasserhahn ist wohl auch hin, bzw. wenn Du ihn eh ausbauen musst, kannst Du besser direkt einen neuen einbauen: das ist nicht so schwer, wenn Du alles nach Anleitung machst. Um die Schraube unten festzuziehen, besorg Dir besser einen "Rohrsteckschlüssel" der passenden Größe. Dann musst Du natürlich gerade bei der Niederdruck-Armatur die Schläuche richtig anschließen. Achte noch drauf, daß die Dichtungsringe richtig drauf sind: bei mir hat an einem Schlauch einer gefehlt - also nochmal alles abschrauben, im Baumarkt eine nachkaufen und von vorne...
Wenn das Waschbecken Billigware ist oder schon Sprünge hat, tausch es direkt mit aus, dann kannst Du Armatur und Ablauf gleich vor dem Anschrauben montieren und sparst Dir die Krabbelei. Bei Qualitätsware würde ich es lassen und nur die Dichtflächen gut saubermachen.
Nachtrag: eigentlich komisch, wenn es wirklich am Übergang zur Keramik tropft: wenn das einmal dicht ist, sollte es eigentlich halten. Viel eher gehen die dünnen Rohre da drunter kaputt: schau Dir die auch mal an und kauf ggfs. auch einen neuen Siphon.

Bearbeitet von chris35 am 18.12.2019 21:28:15
War diese Antwort hilfreich?

Kaufe dir einen neuen Siphon. Gibt's in jedem Baumarkt für kleines Geld. Da ist dann auch die passende Dichtung dabei.
Bei dem Wasserhahn würde ich auf Verkalkung des Innenlebens tippen. Daher einfach auseinander bauen und erstmal prüfen, was da los ist. In der Regel ist es auch nur eine Dichtung, die ersetzt werden muss. Aber selbst ein neuer Hahn kostet nicht die Welt. Habe gerade einen für 39 Euronen gekauft.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SieErPaar, 19.12.2019)
... Aber selbst ein neuer Hahn kostet nicht die Welt. Habe gerade einen für 39 Euronen gekauft. ...

... knapp daneben ...

Das ist eine Einhand-Niederdruck-Mischbatterie. Die Dinger sind richtig teuer. Die waren schon vor zwanzig Jahren nicht unter DM 80,00 zu bekommen. Beim schwedischen Möbelhaus sind solche Teile ab ca. € 98,00 zu kriegen. Aber dann passen die schwerpunktmäßig auch nur auf die dortigen Spülen, die teilweise ein Sondermaß haben.

Im Übrigen bin ich mit @Jsigi und @Brandy d'accord: Wenn das Teil beim Bezug der Wohnung schon drin stand und Dir zur Nutzung überlassen wurde, dann isses Sache des Vermieters, es instand zu halten. Weil es sein Eigentum ist und Du es lediglich besitzt. Die Heizung würdest Du doch auch nicht selber reparieren wollen, oder?

Aber der Vermieter weiß jetzt ja schon, dass Du gegen Deinen Willen Wasser verschwendest. Du könntest ihm anbieten, dass Du den Installateur rufst und die Rechnung an ihn schicken lässt. Vielleicht erinnert er sich dann, wohin er den Kassenzettel verlegt hat.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Tante Edit ergänzt noch: Willkommen bei den Muttis.

Bearbeitet von Egeria am 19.12.2019 08:49:14
War diese Antwort hilfreich?
Da gibts riesige Qualitäts- und Preisunterschiede. Der Installateur dürfte ein hochwertigeres Teil einbauen, weil Anfahrt und Arbeitszeit teurer sind als der Wasserhahn. Beim Wechseln der Dichtung wirds eher noch teurer: alles auseinander bauen, Dichtflächen reinigen (bei Billigdingern dürften die komplett kaputt sein) und die richtige Dichtung besorgen...
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Egeria, 19.12.2019)
... knapp daneben ...

Das ist eine Einhand-Niederdruck-Mischbatterie. Die Dinger sind richtig teuer. Die waren schon vor zwanzig Jahren nicht unter DM 80,00 zu bekommen. Beim schwedischen Möbelhaus sind solche Teile ab ca. € 98,00 zu kriegen. Aber dann passen die schwerpunktmäßig auch nur auf die dortigen Spülen, die teilweise ein Sondermaß haben.

Im Übrigen bin ich mit @Jsigi und @Brandy d'accord: Wenn das Teil beim Bezug der Wohnung schon drin stand und Dir zur Nutzung überlassen wurde, dann isses Sache des Vermieters, es instand zu halten. Weil es sein Eigentum ist und Du es lediglich besitzt. Die Heizung würdest Du doch auch nicht selber reparieren wollen, oder?

Aber der Vermieter weiß jetzt ja schon, dass Du gegen Deinen Willen Wasser verschwendest. Du könntest ihm anbieten, dass Du den Installateur rufst und die Rechnung an ihn schicken lässt. Vielleicht erinnert er sich dann, wohin er den Kassenzettel verlegt hat.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Tante Edit ergänzt noch: Willkommen bei den Muttis.

Ich habe eben mal so spontan im südamerikanischen Fluss gesucht und auf Anhieb mehrere Niederdruckamaturen im Bereich 30 bis 40 Euro gefunden.
War diese Antwort hilfreich?

Der Vermieter hatte uns das Kücheninventar verkauft, somit sind es leider unsere Nutzgegenstände geworden.
Der neue Hahn hat ca. 35€ gekostet, weil hier die Preislage aufkam.
Ich danke Euch für Eure "Anteilnahme" und Tipps. Ich hab jetzt einmal alles neu geholt, liege mit Siphon, Becken, Armatur und Lochstanzer bei ca. 100€.


:winkewinke:

Bearbeitet von Jupper am 19.12.2019 19:47:36

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SieErPaar, 19.12.2019)
Kaufe dir einen neuen Siphon. Gibt's in jedem Baumarkt für kleines Geld. Da ist dann auch die passende Dichtung dabei.

Die Dichtung, die ich brauche, gabs mit dem Ablauftrichter zum neuen Spülbecken dazu.
Sie lag also nicht am Siphon, hab ihn trotzdem neu geholt. Wenn schonmal da unten ran, dann gleich "alles".
War diese Antwort hilfreich?
Ach, jetzt seh ich erst, es ging um eine Küchenspüle, nicht um ein Waschbecken :pfeifen:
Dann vergiss das, was ich zur Keramik gesagt habe: bei der Spüle gehts leichter, das alles dicht zu kriegen. Viel Erfolg!
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage