Gibt es Hausmittel für Katzen? Meine zwei Katzen haben Erkältung


Hallo Leute,

meine 2 jungen Kätzinnen Mari und Pupsi tun schon seit einiger Zeit ab und an mal nießen, was ich auch eigentlich überhaupt nicht bedenklich fand. Aber seit etwa 2 Tagen ist das intensiver geworden. Die Näßlein laufen (klar) und es wird sehr oft genießt und sich ständig geputzt. Bei der kleinen Pupsi (1 3/4 Jahre) habe ich gestern sogar zum ersten mal im Leben gehört, wie eine Katze hustet :huh:

Also wenn ich erkältet bin mach ich so japanisches Minzöl in eine tasse mit heißem Wasser und inhaliere das.
WIE IST DAS BEI KATZEN - VERTRAGEN DIE DAS AUCH???

:verwirrt:

oder vielleicht Kamillentee? Hilft sowas bei Katzen?

Ich will nicht gleich zum Tierarzt rennen, weil ich wg. momentaner Arbeitslosigkeit kaum Geld habe.

Liebe Grüße
marikitten

Hallo
Tee kannst du ruhig verduennt mit etwas Wasser geben.
Aber sollte es nicht besser werden,musst du zum Tierarzt,denn so eine Erkaeltung kann auch schnell mal schlimmer werden.Es kann sogar chronisch werden.

Minzoel wuerde ich nicht zum Inhalieren benutzen.Heisses Wasser mit Pfeffeminze oder Kamille sollten reichen.

Klick

Ruf mal beim Tierarzt an.Fragen kostet ja nichts.

Vielleicht kannst du ja auch ne Ratenzahlung vereinbaren,denn selber an den Tieren rumdoktern bringt ja nichts und kann auch gefaehrlich werden.

Lg Dara


Hallo Marikitten!
Ich hoffe das deine Katzen gegen Katzenschnupfen geimpft sind und wirklich "nur" eine Erkältung haben. Meine Beiden hatten sich auch letzte Woche einen Erkältungsvirus eingefangen( Mimi hatte Schnupfen und Nebenhöhlenentzüng und Sally hatte eine Kehlkopfdeckelentzündung). Beide Katzen fühlten sich für mich von der Körpertemperatur gleich an,aber trotzdem hatte Sally Fieber. Sie bekamen beide Antibiotikum,erst als Spritzen und dann zuhause in Tablettenform. Dazu bekamen sie Entzündungshemmende Mittel und Sally kriegte noch ein Schmerzmittel.
Das hätte ich mit Hausmittelchen nicht in den Griff gekriegt. Für beide Katzen habe ich mit Untersuchung und Spritzen und Tabletten knapp 150 Euro bezahlt was aber durchaus teurer geworden wäre wenn ich später mit ihnen zum Tierarzt gegangen wäre.
Ich habe auch nicht viel Geld und mußte auch ziemlich schlucken denn das war gar nicht eingeplant. Zum Glück stecke ich sooft ich kann immer etwas in die Notfallspardose(die ist extra für Tierarzt wenn mal was passiert) und ich brauche dann diesen Monat nicht ganz so doll mit dem Geld knapsen.
Ich würde dir raten schnell zum Arzt zu gehen und Ratenzahlung zu vereinbaren. Und für die Zukunft eine Spardose für die Katzis anzulegen.


Zwiebel und Knoblauch sind giftig für Katzen. Seit ich das weiß, bekommt meine nur noch 100prozentig sichere Sachen.

Also würde ich auch nie mit Minzöl etc. rumexperimentieren.

Bei Schnupfen würde ich auch sofort an Katzenschnupfen denken, auch deshalb, weil sie es schon länger haben. Okay, niesen muss meine auch ab und zu, vor allem hinter den Schränken (ja, ja, da komme ich mit dem Staubsauger nicht hin *Ausrede such*). Katzenschnupfen kann tödlich enden, Nachbars Katze wurde zwar geheilt, ist aber seitdem fast blind.

Wenn Deine geimpft sind, kann es das aber nicht sein. Trotzdem erkälten sich Katzen nicht sehr häufig (so, wie Katzen sich normalerweise keine Pfoten brechen, meine hat es trotzdem geschafft). Aber bevor Du da rumdoktorst und die Samtpfoten sich unnütz quälen lässt, würde ich auch lieber zum Tierarzt gehen. Wenn er sich nicht auf Ratenzahlung einlässt, wechsle den Tierarzt. Es kann aber auch sein, er stellt dies oder das fest, gibt Dir ne Paste und will für alles 10 Euro. Ist mir schon passiert. Und ich machte mir vorher soooo´n Kopp.

Gute Besserung Deinen beiden.


Zitat (SissyJo @ 10.02.2009 22:11:40)
Also würde ich auch nie mit Minzöl etc. rumexperimentieren.

Also unser stand total auf Minzöl ...
Immer wenn ich mir das irgendwo "hingeschmiert" habe, tauchte er (auch aus der hinterletzten Ecke) auf und wollte den Finger ablecken - hat ihm nie geschadet.

Ob das aber irgendwie gegen Erkältung hilft ...... :( keine Ahnung


Ich würde sicherheitshalber auch den Tierarzt aufsuchen!

danke für den netten Ratschläge!

Hab meine Katzies die letzen 2 Tage einer Kamillentee-Inhalations-Kur unterzogen.
Schnupfenasen fast weg.

Gegen Katzenschnupfen sind die beiden regelmäßig geimpft worden - das fällt also weg. Außer den Laufe-Nasen und Hatschies waren die beiden auch quietsfiedel - weder Müdigkeit noch Appetitlosigkeit oder sonstwas.

Ich denke, die Sache ist gegessen.

Freu mich so, dass es meinen Schatzies besser geht!!!

LG
marikitten