Kölsches Buffet: Was gehört dazu


Hallo,

brauche Eure Hilfe: Wer kennt die Zusammenstellung und Rezepte für ein echten Kölschen Buffet`s ?
Personenanzahl so ca 30
Tue mich etwas schwer, welchen Eintopf man nimmt, ansonsten sollen es nur kalte Sachen sein, die ich gut vorbereiten kann.
Reibekuchen möchte ich mir nicht unbedingt an tuen.

Werk weiss Rat?

LG
Aennchen


... hast Du den Suchbegriff schon mal gegoogelt...


so ganz nebenbei (auch wenn nicht gewünscht):

Kartoffelpuffer:
rohe Kartoffeln mit Ei, Mehl und Zwiebel in den Mixer und im schwimmenden Fett ausbacken.

Das leichteste Gericht der Welt.....

Bearbeitet von labens am 17.02.2009 15:13:34


Jede Menge Kölsch! Dann ist der Rest übrigens nach ein paar Minuten auch egal!!! :pfeifen: :blumen:


Nachdem die Kölner ihr Bier nur in Schnapsgläser ausschenken, empfehle ich aus Bayern oder Baden-Württemberg einen Bierhumpen mitzunehmen.



@Schwaller
richtig, Bier ist auch ein Nahrungsmittel

Labens


*verhunzmodus an*

labens, dann würd ich mir mein Bier aber auch mitbringen...... Kölsch :kotz: iss doch kein Bieeeerrrrrrr...............


*verhunzmodus aus*


Gruß

Abraxas


Abraxsas hat vollkommend recht!!!!!!

aber was gaaaaanz gut ankommt wäre: n halven haan oder kölsche kavia

halven haan: einfach käsebrötchen mit zwieeln ung essiggurken

kölsche kavia: blutwürst mit zwiebeln und senf

wäre halt der typische kölsche stammtisch snack.


aba noch einfacher schau mal hier:


http://musik-us-koelle.foren-city.de/topic...sch-buffet.html



sooo und die rechtschreibfehler durfen zum schmunzeln behalten werden ;-)


(auch die vom oberen beitrag meinerseits)


Also ich würde einfach nen riesengroßen Pott Grünkohl oder Labskaus kochen... dann wollen die nie wieder Kölsches Bufett sondern nur noch was vernünftiges Norddeutsches :sabber:


Gute Idee!

Grünkohl und dann reinpinkeln....


Also, wir wollen uns doch das Aennchen net gleich vertreiben mit unserem Verhunzen, ooooder?

Also, Käsebrötchen mit Feeedern würd ich auch net servieren.

Aber die Kölner haben doch so nen komischen Dialekt, den kein Mensch versteht.

Wie wärs mit Ääääätzensopp? Heißt glaub ich auf Deutsch Erbsensuppe. Die schön mit Speck, Röstzwiebeln und n Würstchen (natürlich net von nem Metzger am Rhein, sondern aus Bayern, Hessen oder Thüringen), dann noch paar Häppchen und gut iss.

Noch n Fass richtiges Bier, ordentliche Gläser (dürfen ruhig fränkische Seidla sein) und die Party kann steigen.......

Aber Kölsch und halbe Flattermänner, die nach Käse schmecken........ ich weiß net...... ich wär nach dem Ersten wieder wech........



Gruß

Abraxas


Die Idee mit der Suppe ist super.

Ich denke da an fränkische saure Zipfel

ansonsten würde ich belegte Brötchen vom Metzger organisieren lassen.

Oder:
Verschiedene Salate kannst am Vortag zubereiten. Salate waschen, anrichten und verschiedene Salatsossen bereit stellen. So kann sich jeder einen Salatteller mischen.

Schau mal bei Maredo, oder einem anderen Restaurant, wie die ein Salatbuffet gestalten.



Labens



@Abraxas:
hier würd ich die Party machen


Zitat (LuckyStrike82 @ 17.02.2009 18:51:17)
Abraxsas hat vollkommend recht!!!!!!

aber was gaaaaanz gut ankommt wäre: n halven haan oder kölsche kavia

halven haan: einfach käsebrötchen mit zwieeln ung essiggurken

kölsche kavia: blutwürst mit zwiebeln und senf

wäre halt der typische kölsche stammtisch snack.

aber der halve Haan muss mit Gouda sein ;)

ein kölsches Buffet sollte ein kölsches Buffet sein und kein Grünkohl oder Labskaus, mag nämlich auch nicht jeder. :D

Den Link von Lucky Strike 82 finde ich ganz gut.

Zitat (Abraxas3344 @ 17.02.2009 19:19:06)
Also, wir wollen uns doch das Aennchen net gleich vertreiben mit unserem Verhunzen, ooooder?

Also, Käsebrötchen mit Feeedern würd ich auch net servieren.

Aber die Kölner haben doch so nen komischen Dialekt, den kein Mensch versteht.

Wie wärs mit Ääääätzensopp? Heißt glaub ich auf Deutsch Erbsensuppe. Die schön mit Speck, Röstzwiebeln und n Würstchen (natürlich net von nem Metzger am Rhein, sondern aus Bayern, Hessen oder Thüringen), dann noch paar Häppchen und gut iss.

Noch n Fass richtiges Bier, ordentliche Gläser (dürfen ruhig fränkische Seidla sein) und die Party kann steigen.......

Aber Kölsch und halbe Flattermänner, die nach Käse schmecken........ ich weiß net...... ich wär nach dem Ersten wieder wech........



Gruß

Abraxas

:heul: Das tut mir jetzt aber auch weh :heul: .

@ Abraxas
Mein patriotisches Herz blutet :heul: und deine Chancen der übergreifenden Flirtambitionen in das schöne Rheinland tendieren nunmehr gänzlich gegen Null :ph34r: .....JEDENFALLS BEI MIR !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :labern: :lol:

Bekommst du jedenfalls kein lecker Kölsch mit ´nem leckeren Mädchen ! :P


Ansonsten könnte ich noch " Himmel un Ääd" empfehlen : Kartoffelbrei mit Zwiebelringen ( kross ausgebraten ), gebratene Blutwurst und Apfelmus.
Himmel : Apfel(mus)
Ääd : Erdäpfel= Kartoffel(brei)

Kölsch ist ein absolutes "muss", serviert in Kölschstangen ;) .

Ach ich freue mich schon wieder drauf!
Ich ernähre mich ab Morgen wieder von:

Flöns (Leberwrurst)
Himmel und Äd (Blutwurst mit Kartoffeln und Äpfeln)
Mettbrötchen (allseits bekannt)
Die bereits angesprochenen Kölsche Kaviar und Halve Hahn.
Soleier (in Sole eingelegte, hartgekochte Eier, die mit Majo gegessen werden. :sabber: )
Domherrenschnitten mag echt nicht jeder (Gebratenes Kalbs-Hirn auf Brot...)
Höhnerjemangs (auf Hochdeutsch Hühnerfrikassee)
Salat Durchenaner (Salat Durcheinander: Kartoffelsalat mit Endivien)
Die angesprochene Ärzezupp darf nicht fehlen.
Natürlich Berliner (auch Kreppel, Krapfen, Pfannkuchen... genannt)
Döner und Falafel kann man zwar schon als Kölner Spezialität durchgehen lassen (in der Region ist der grösste Dönerspieshersteller Deutschlands...), aber ob das so zum Büffet passt, wage ich zu bezweifeln.

Ach ja, und wenn Du Senf servierst, achte darauf, daß er Nicht aus Düsseldorf kommt :pfeifen:

Viel Spaß!

ZweiterVersuch


Zitat (Freesie @ 17.02.2009 22:49:55)
Kölsch ist ein absolutes "muss", serviert in Kölschstangen ;) .

also, bei uns essen wir zwischendurch immer Salzstangen......





Labens

Kölsches Büffet ist hauptsächlich ein kaltes Büffet, der Kölner an sich (wie ich :sabber:) mags deftig, Grundzutaten sind

- Röggelchen (Roggenrötchen) und anderes Brot/Brötchen,
- viiiel Mett und Zwiebeln,
- Flönz (Blutwurst) im Ring und Senf (natürlich KEIN Düsseldorfer Löwensenf)
- Fleischwurst im Ring, Kölner Leberwurst (ähnlich der grauen Pfälzer Leberwurst)
- Essiggurken,
- viiiiele _selbstgemachte_ Frikadellen mit ordentlich Senf daneben
- kalte Schnitzel
- Ääpelschlod (Kartoffelsalat), kalt, mit Mayonaisse-Dressing und Essiggurken, evtl Fleischwurst)
- Käsebrett (vor allem Gouda, vür ne reschtije Halve Hahn)
- ggfs noch Tomätchen und anderes Jemöös

-wenn Fisch gewünscht ist, dann definitiv Heringsstipp mit Pellkartoffeln(Quallmänner), so ziemlioch DAS Grundlagenessen vor ner Karnevalssauftour :D , typisch Rheinisch sind auch eingelegte Heringe (also ohne Sahnesauce, selbst ein paar Tage vorher eingelegt in Sud)


Hier die Aufstellung ist ganz gut, die "grossen Gerichte" dabei sind aber nicht typisch notwendig für ein kölsches büffet.

Bearbeitet von Bierle am 18.02.2009 03:04:21


............. und dann noch, wie im Kohlenpott, Butter unter die "Mettbrötchen, hä?

.....brrrrrrrr........

Blümchen, bin ich jetzt bei dir unten durch? Dann lass ich mich vielleicht noch überreden, n ALT zu trinken, und das in Köln....... rofl rofl rofl


......... aber auf "lecker Mädchen" will ich net verzichteln.


Hey, das ISSES! DAS "Kölsche Büffet"!

Lecker Mädchen, belegt mit Obst und Sahne, dann verzicht ich aufs Bier und trink rotwein dazu...... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 18.02.2009 18:11:11)
Blümchen, bin ich jetzt bei dir unten durch? Dann lass ich mich vielleicht noch überreden, n ALT zu trinken, und das in Köln....... rofl rofl rofl


......... aber auf "lecker Mädchen" will ich net verzichteln.


Hey, das ISSES! DAS "Kölsche Büffet"!

Lecker Mädchen, belegt mit Obst und Sahne, dann verzicht ich aufs Bier und trink rotwein dazu...... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Gruß

Abraxas

:aengstlich: :schockiert: ....Ooooooohhhhh, weiche von mir du Ausgeburt der satanistischen Verführung :aengstlich: : ALTBIER.....- das böse Wort :aengstlich: , gebraut im Düsseldorfer Raum :blink: - ein absolutes "No go " für ein leckeres Mädchen von hier :lol: .
Wobei, für einen Kölschtrinker JEDES Mädchen lecker ist, kommt halt nur auf die Menge an, die der Betrachter intus hat :lol: .
...und zum lebenden Obstteller eigne ich mich schonmal garnicht :ph34r: - ich kann nämlich garnicht soviel trinken, dass ich das zulassen würde :labern: !


Also nochmal :schlaumeier: : Kein Altbier zum kölschen Buffet !
Ein echter Fauxpas, der einen Kölner zum Aufbruch veranlasst.

How to describe Kölsch to a foreigner:

It's like having sex in a kanoo - fucking close to water....


;)


Hilfeeee, ich kann nicht mehr............ich komme aus dem Lachen nicht mehr heraus, schöööööön !!!! :lol:


Ich werde ein Mix aus ALLEM nehmen :sabber: und dann kann es losgehen

met dreemool Daddebersch Alaaf
grüsst Aennchen :D


Zitat (ZweiterVersuch @ 17.02.2009 22:49:57)
...
Domherrenschnitten mag echt nicht jeder (Gebratenes Kalbs-Hirn auf Brot...)
...

Was denn, das gibts noch? Ich dachte, dass Hirn im Zuge des Rinderwahnsinns nicht mehr verkauft werden darf.
Obwohl, das würde den alljährlichen Wahnsinn im Rheinland erklären... rofl
Zitat (Bierle @ 18.02.2009 02:57:53)
...- Flönz (Blutwurst) im Ring und Senf (natürlich KEIN Düsseldorfer Löwensenf)
...

Ich empfehle Bautzner, der ist über jeden Zweifel erhaben! rofl

Bearbeitet von SCHNAUF am 23.02.2009 11:54:42

Sitzen 3 Kumpels zusammen.

Bestellt der Erste ein Kölsch.
Der Zweite bestellt ein Alt.
Der Dritte bestellt ein Cola.

Fragen die anderen den Dritten: Warum bestellst Du Cola?

Meint dieser: Na, wenn ihr kein Bier trinkt, trink ich auch keines.



Labens


Das "Kölsch" stammt bestimmt noch von der ehemaligen Besetzung durch die Römer......

..... da KANN sich ja kein echter Biergeschmack ausbilden....... 2000 Jahre alte Rezepte für Cervisisa, das muss ja Wasser mit Gerstengeschmack sein......

Ich empfehle allen Kölner, Bonnern, Düsseldorfern, Rheinländern, mal nen "Kulturbesuch" in Bayern (das ist ein Landstrich weit, weit südöstlich von euch) oder in Franken (das gehört seit Ludwig II (stimmts????) zu Bayern). DA gibts richtiges Bier, da wär bei euch vieeeeel mehr Stimmung zum Karneval.

Importiert soch mal:

Bamberger Bier (oder Kulmbacher, oder Nembercher, oder Hofer, oder Wözzborcher, oder Lichtenfelser, oder Zapfendorfer...... oder..... oder......) und a zünftiges "Schäufala" mit Kraut und Kloß, Weggla mit Broodworschd (drei im Weggla), Bamberger Hörnla (net die Kartoffeln, sondern die gebackenen Hörnchen) a Schweinsbrodn in Biersoß. Do brauchts ihr koa "sauren Hering", um den Kater loszuwerden.

Außerdem: Die Bayern können auch gut Karneval feiern, der heißt dann halt "Fasching" und iss mindestens genauso gut, wie im Rheinland. Bloß´mit besserem Bier......



Gruß

Abraxas


Mitnichten. Das eigentliche "Kölsch" in seiner heutigen Form wurde vor etwa 100 Jahren eingeführt, und erst in den Nachkriegsjahren richtig populär. Vorher trank man eher "Wieß", eine Art ungefiltertes Kölsch, auch obergärig, aber vom Aussehen her eher an Weizen erinnernd.

Zudem ist Köln weltweit die Stadt mit den meisten Biersorten, also denk ich schon, dass wir uns mit der Bierherstellung ganz gut auskennen B)

Und Besuche im südlichen Ausland machen wir nur ungern, aber nicht ohne den dortigen Rumpelfußballern die Punkte aus ihrem knallroten Gummiboot zu klauen und rheinischen Frohsinn in ihre Hüttendörfer zu bringen :D :D

Bei den Franken ist das ja zur Zeit nicht möglich, die passen ja ihre Ligazugehörigkeit im Fußball derzeit ihrer Bierqualität an


Zitat (Bierle @ 23.02.2009 16:15:30)
Mitnichten. Das eigentliche "Kölsch" in seiner heutigen Form wurde vor etwa 100 Jahren eingeführt, und erst in den Nachkriegsjahren richtig populär. Vorher trank man eher "Wieß", eine Art ungefiltertes Kölsch, auch obergärig, aber vom Aussehen her eher an Weizen erinnernd.

Zudem ist Köln weltweit die Stadt mit den meisten Biersorten, also denk ich schon, dass wir uns mit der Bierherstellung ganz gut auskennen B)

Und Besuche im südlichen Ausland machen wir nur ungern, aber nicht ohne den dortigen Rumpelfußballern die Punkte aus ihrem knallroten Gummiboot zu klauen und rheinischen Frohsinn in ihre Hüttendörfer zu bringen :D :D

Bei den Franken ist das ja zur Zeit nicht möglich, die passen ja ihre Ligazugehörigkeit im Fußball derzeit ihrer Bierqualität an

Ich seh schon :unsure: :

@ Bierle : Du bist mein :freunde:

@ Abraxas : Du eher ( biertechnisch gesehen )..... nicht ! :labern: :lol: :lol: :lol:

Und nur so zur Info :
Ein guter Bekannter litt an Nierensteinen ( oder waren es Harnsteine ?)- jedenfalls riet der behandelnde Urologe ihm , diese reichlich mit "Kölsch" auszuspülen, wegen seiner harntreibenden Wirkung. :D
Nicht´s lieber als das, tat er :rolleyes: .
Leider gab es das Kölsch nicht auf Rezept :lol: .

Der Erfolg dieser leckeren Therapie stellte sich ein. :hänseln:

Zitat (Freesie @ 17.02.2009 22:49:55)
Kölsch ist ein absolutes "muss", serviert in Kölschstangen ;) .

Jetzt hab ich endlich gelernt, wie die Reagenzgläser offiziell heißen :)

Aber Kölsch mag ich - und mir gefiel bei meinen Köln-Besuchen auch stets die Geschwindigkeit, mit der in der Kneipe die eher kleine Bierportionsgröße durch extrem schnelles Nachreichen neuer Gläschen kompensiert wurde :D

Ansonsten gibt es wohl ein verschiedenen Ecken Deutschlands auch verschieden schmeckende Biergrundtypen - und alle haben meines Erachtens ihre Besonderheiten und ihre Berechtigungen, egal, in welcher Ecke man schaut. Und überall wird man wohl das beste Bier von kleinen einheimischen Brauereien bekommen, die noch um ein ordentliches Maß besser sind als das der großen, weiter bekannten Produzenten (Beispiel Ortenaukreis: Wer einmal Ulmer Bier (Renchen-Ulm, nicht an der Donau) probiert hat, lässt Rothaus wahrscheinlich künftig gerne stehen) - und so dürfte es überall in Deutschland möglich sein, ein LECKERES Bier zu trinken.

(Und wer dann noch einen Tick besser genießen möchte, macht halt einen Kurzurlaub in Tschechien... :sabber: )


Kostenloser Newsletter