Blondierte Haare, Dauerwelle?


Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben. Ich habe sehr feines schulterlanges glattes Haar. Diese färbe ich seit Jahren blond. Wenn ich sie wasche und föhne, sehen sie gut aus. Aber am anderen Tag hängen sie wieder glatt runter. Darum trage ich sie meistens hochgesteckt. Hatte auch schon einen Kurzhaarschnitt, aber damit bin ich überhaupt nicht klar gekommen, also hab ich sie wieder länger wachsen lassen.

Jetzt habe ich vor, mir vielleicht eine Dauerwelle machen zu lassen. Ich weiß nur nicht was für eine. Geht das überhaupt bei blondierten Haaren. Oder lass ich es doch lieber. Ich weiß auch nicht so richtig.

Vielleicht hat ja jemand schon damit Erfahrungen gemacht. Mich würde Eure Meinung wirklich interessieren.

Liebe Grüße, Kapusche :pfeifen:


Japp Kapusche - das Gleiche habe ich auch! Mausbraunes Schulterärgernis, langsam ergrauend, Schnittlauchlocken und Finselchenhaare.

Ich mache Strähnchen gegen die "Silbererscheinungen" , dazu einmal im Jahr Dauerwelle - mit sehr großen Wicklern - eigentlich eher eine Stützdauerwelle. Im Gesamten geht's. Vor allem die Blond-Strähnchen machen ab und zu glücklich im Spiegelbild.

Seufz :rolleyes:


Hallo Mitleidende :D

ich habe ebenfalls sehr feines, knapp über schulterlanges Haar in Blond.

Nach langem Hin und Her mit langen glatten Haaren, Dauerwellen und
Stufenschnitt und nie wirklich zufrieden....

Wie ich es gemacht habe:
Ich bin zur Friseurin gegangen und hab mich beraten lassen, da mir mit Dauerwelle auch immer die Haare kaputtgegangen sind (extrem trockene Haare, gespaltene Spitzen, usw.).

Die Friseurin findet im Normalfall auch den am besten zu Deinen Haaren und Deinem Gesicht passenden Schnitt.

Jetzt lebe ich mit dem jetzigen Schnitt eigentlich ganz gut, dazu Strähnchen in
verschiedenen Blondtönen. Wie schon Daddel sagte, das macht ganz gut glücklich.

Von einer Dauerwelle bei bereits blondiertem Haar würde ich aus den o. g. Gründen auch abraten, da Blondierung das Haar schon sehr strapaziert. Ich merke das an den helleren Strähnchen die gehen schneller kaputt zwischen den einzelnen Friseurbesuchen (Ich geh immer im Abstand von 6-7 Wochen zum Schneiden, dann sieht das ganze auch nicht so angefressen aus).

Viele Grüße
Not Your Darling :blumen:


Ich war früher mal Friseurin und hatte 2 Kundinnen mit blondierten Haaren und Dauerwelle. Die beiden wollten auf beides nicht verzichten und irgendwann kam der Supergau für sie... die Haare brachen ab und ab da gabs für einige Zeit nur noch Kurzhaarschnitte. Sie wollten ja auf sämtliche Warnungen nicht hören. Gerade feines Haar nimmt sowas irgendwann übel und bricht knapp über der Haut ab bzw. es reißt regelrecht. Egal wie schonen die Dauerwelle und wie locker gewickelt. Also lasst es sein, gut ist die Kombination wirklich nicht.

Gruss
Ixy


uiii.. da schrillen alle Alamglocken!!!!!!

Hallo, ich bin vom Fach un rate dir doch ab, wenn du deine Haare in der struktur behalten willst ...
Oder du lässt DW machen, und die Folgekosten sind gewalltig !!!!!

Okay, rollen wir das mal auf....

Du hast feines Haar.... Beansprucht, vielleicht nicht gut gepflegt... du gehst zum Friseur XY und der sagt ... kein Thema, mach ich ....

Au backe, die Haare sind durch das ziehen der Pigmente, der Sonneneinstrahlung, der Reibung ectr. sehr beanssprucht- das weisst du selber... Wenn da jetzt noch ne DW drauf kommt, kannst du davon ausgehen das die Haare ihre Struktur total verlieren...

Im Grunde must du erst mal die Deckhaare um einiges Kürzen, auch die Seiten, evtl. müsste der Pony ab, wenn der lang sein sollte, da sich die Haare kaum mehr wellen lassen...

Teuer??? Warum.. die ganze Struktur verändert sich, die Haare quellen auf wie ein Schwamm und du kannst davon ausgehen, das die Produkte die du dann brauchst schon ins geld gehen werden...

Okay, nach ca. 3 wochen hast du einen Färbe- Ansatz.... nach weiterer 6 Wochen ist der Ansatz der DW sichtbar....

Du siehst... es kommen da kosten auf dich zu....

Ich bin ehrlich, ich würde es nicht machen. Dann lieber in Produkte investieren, wie Wickler, gutes Spray, oder Volumen geber...

Auch solltest du ( ihr) eure föngewohnheiten ändern...

Haare waschen, in die langen haare ( Spitzen) eine Spülung, und zwar immer (!) Die Haare nur trockendrücken, nie reiben... Haare immer von der Spitze aus Stück für Stück kämmen.

Volumengeber ( egal ob spray, schaum... oder sonst was ) auf die Haaransätze geben- nicht in die Spitzen(!) Kopfüber Fönen und die Haare vom Ansatz mit der freien hand lösen dabei, das Luft unter den Anatz kommt...

Falls das nicht reichen sollte, evtl. Klettwickler in die trockenen Haare 5 min Fön drauf und Auskühlen lassen....

Verzichtet lieber auf Glätteisen. Die sind zu stark.... Lieber Glatt produkte zum Fönen kaufen, die aber nur in den Längen anwenden...

Nun, ich denke das solltest du dir mal durch den kopf gehen lassen ;)


Sille


Gute Produkte und schonende Behandlung sind imho echt besser als Dauerwelle und Blondierung. Und das Geld, dass du beim Verzicht auf eine chemische Behandlung sparst, kannst du in guten Haarschmuck investieren ;) Das hilft an Tagen, an denen die Haare platt sind ungemein. Huebsche Spange in huebsch hochgestecktes Haar und alles ist gut. Je laenger die Haare, desto mehr Auswahl bei Hochsteckfrisuren.


Gut, ich habe zwar keine so Fitzel-dünnen Haare, aber ich bin auch eher Styling-faul und gehe lieber seltener als öfter zum Friseur... daher hat mir mein aktueller Friseur zu einem Schnitt nach "organischer" Art geraten... will heißen, er schneidet so kürzere Stützhaare rein, die die Frisur länger "haltbar" machen, es muss nicht mehr so oft nachgeschnitten werden und sehen auch ohne große Styling-Aktionen brauchbar aus... Bisher bin ich damit ganz zufrieden. Vielleicht wäre das für dich auch was? Das bietet aber nicht jeder Friseur an und kostet auch etwas mehr wegen dem Zeitaufwand (aber immer noch billiger als ne Welle...).

Zu überlegen wäre auch, ob du das mit dem Blondieren nicht doch wieder sein lässt, da auch die Blondierung die Haare doch nur angreift und noch dünner und schlapper macht... vielleicht tuts auch eine schöne Tönung in einem dunklerern Ton?

Außerdem hatten wir hier vor kurzem mal einen Thread wos zwar eigentlich um überpflegte Haare ging, aber da kamen auch ganz gute Tipps wie man die Haare schonend pflegt und auf was man bei den Pflegemitteln so achten sollte, damit die Haare nicht zu lasch werden.


huhu @ SpookyAngie

sag mal... warum sollte denn so ein schnitt mehr kosten??? Ich meine so einer mit Stützhaaren???? Und länger dauert das auch nicht unbedingt... Da würde ich aber mal deinen Friseur nach fragen....

Das mit den Tönungen... bitte vom Fachman machen lassen, weil der genau weiss wie es sich zusammen setzten soll, damit die Farbe nicht " grün" wird..

Sille


Doch, es hat definitiv länger gedauert als sonst (liegt vielleicht auch dran, dass meine Haare doch recht lang sind)! Und hat 10 EUR mehr gekostet, also, ich finde das geht, wenn ich dafür wirklich länger was von de Frisur hab.

Bearbeitet von SpookyAngie am 04.03.2009 07:54:34


hmmmm sehr komisch... aber vielleicht ist das bei euch so...Bei uns jedenfalls nicht, und auch in den drei anderen Salons ( bei 30 Jahren im Beruf) habe ich sowas nie berrechnen müssen...

Daher stutzte ich etwas - sorry

Sille


Hm, keine Ahnung, muss wohl ne relativ neue spezielle Technik sein...

Stützhaare kannte ich schon, aber scheinbar wird das hier wieder irgendwie anders gemacht. Ich bin da ja auch kein Experte. Ich seh nur das Ergebnis und das hat mich überzeugt. Und wenn der Friseur dafür länger dran sitzt, darf er auch ein bisschen mehr verlangen, finde ich.

Hier ein Link dazu: http://handwerk-gesundheit-koerperpflege.s..._haareschneiden

Bearbeitet von SpookyAngie am 05.03.2009 11:31:27


okay.... dann ist das klar, das die mehr nehmen....

danke für den link

Sille


Ich danke Euch allen für die vielen guten Ratschläge. Habe mich wirklich sehr darüber gefreut.

Bin jetzt beim ausprobieren was am besten aussieht. Durch das Blondieren , habe ich einmal die Woche immer eine Haarkur benutzt. Jetzt mache ich es zweimal die Woche und ich finde, dass meine Haare jetzt etwas glänzen. Dank eurem Rat, werde ich mir keine Dauerwelle machen lassen. Dafür habe ich mir jetzt große Klettwickler gekauft und wenn die Haare fast trocken sind, dann drehe ich sie ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sie wirken gleich viel voller. Ich komme gut damit zu recht.

Und der beste Ehemann der Welt :D , findet mich jetzt noch schöner rofl .

Also nochmals vielen Dank an Euch. Eure Meinungen haben mir sehr geholfen. :wub:


Liebe Grüße, Kapusche :pfeifen:



Kostenloser Newsletter