Studieren im Ausland


HAllo,

ich studiere BWL und will nächstes Jahr ein Auslandssemester machen.

Weiss aber noch garnicht wo und wie lange.
Ich weiss nur das ich mein englisch gerne verbessern will.

Habt ihr Ideen?? Bzw. selber Erfahrungen gemacht??


;)


Erkundige dich doch mal bei deiner Uni, ob die sowas wie ein Austauschprogramm haben.

In Regensburg gibt es da so was, da werden besonders gute Studenten dann sogar bezuschusst, aber man muss sich halt bewerben und ob man genommen wird steht offen...

Ich kenne aber ehrlich gesagt keinen, der das privat organisiert hat - ist wohl zu teuer und zu kompliziert durchzublicken.


Ja oft haben die Unis doch Partnerunis in allen möglichen Ländern, das kenne ich zumindest von meiner Uni so.
Erkundige dich doch da mal, sowas müsste man ja für den ersten Überblick auch auf der Wirtschaftswissenschaften-Fakultätsseite deiner Uni finden und/oder einen Ansprechpartner für sowas...


Geh mal zu eurer Fachschaft, die haben meistens jemand, der sich speziell damit auskennt. Bei uns hieß das "Auslandsrat".

Zudem bieten viele Lehrstühle spezielle Erasmusprogramme an, die zum Teil auch thematisch spezialisiert sind. Jedenfalls würde ich dir Erasmus empfehlen, da kriegen auch "Durchschnittstudis" ein Taschengeld oder einen Erlass der örtlichen Studiengebühren.

Oder schau nach, ob deine Uni ein Studierendensekretariat hat, und ob sich dort jemand speziell um Auslandsaufenthalte kümmert. Vielleicht hat ja sogar der AStA jemandem "vom Fach".

Viel Glück!

PS: Ich würde, wenn du die Möglichkeit dazu hast, nicht in die 08/15-Regionen wie UK oder USA gehen - da dort so viele hingehen. Sieh dich doch mal nach anderen Unis um, die auch in englischsprachigen Regionen liegen, oder bei denen die Unterrichtssprache englisch ist (teilweise gibts das sogar in Osteuropa - was ja grade für BWLer ein sehr interessanter Markt ist, wg. EU-Erweiterung und -Neuzugängen, oder wenn du dir einen völlig fremden Kulturkreis zutraust: Asien!).

Viel Erfolg und viel Spaß!

PPS: Wenn du schon nächstes Jahr weg willst, dann könnte für die ganzen "Exoten" die Zeit etwas knapp sein... dann würde ich frühestens das Sommersemester '10, eher sogar noch das WS 10/11 anpeilen.

Bearbeitet von Cambria am 03.03.2009 20:30:38


Ich würde mich bei einem Programm wie ERASMUS bewerben, da bekommt man die Studiengebühren an der Partneruni erlassen und zumindest ein bisschen Taschengeld. Ich war mit ERASMUS ein Jahr in Oxford, England und fand es großartig. Für's Studium selbst bringt es aber nur, wenn du sehr früh gehst, sonst bekommst du die meisten Sachen nicht daheim angerechnet.


Ich würde auch ERASMUS empfehlen. Leider ist es nicht ganz so einfach da reinzukommen. Ich würde den Zeitpunkt des Auslandsssemesters oder - jahres auch ganz am Anfang des Studiums wählen oder zu Schluss hin. Ich hab es am Schluss gemacht, hatte den Vorteil, dass ich bereits vieles wusste, den Nachteil, dass ich dann wieder zu Hause neue Lerngruppen suchen mußte für das 2. Examen.

Meine Frau ist, um ihr Englisch aufzubessern für ein halbes Jahr nach Australien gegangen als backpacker und hat in verschiedenen Orten weiterstudiert. Viel Erfolg.

PS: ich war ein Jahr in Madrid

Bearbeitet von markaha am 08.03.2009 15:11:32


Also,

ich würde auch Erasmus empfehlen.

War mit denen, für ein halbes Jahr, in Spanien.

Fand ich sehr gut.
Dir wird finanziell geholfen und außerdem wirst du dort betreut und hast immer Ansprechpartner zudenen du gehen kannst.

Bei uns an der Uni waren die Plätze nach England sehr beliebt und nur schwer zu bekommen.

Wie ist es mit Schweden??

Dort ist die Unterrichtssprache auch englisch.

Ich habe im Internet einige sehr interessante Erfahrungsberichte über Auslandssemester in Schweden gefunden.

Schau mal hier: Stellenboersen.de.

Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung.
;)



Kostenloser Newsletter