Umzug mit Waschmaschine, Waschmaschinentransport


Hallo Zusammen,

ich plane demnächst mit meiner umzuziehen, und bei den letzten Umzügen, bei denen ich mitgeholfen habe, war die Waschmaschine immer ein rießen Problem. Als ob die Dinger nicht schwer genug wären, mann kann sie irgendwie nicht richtig greifen und rutscht an den Kanten ab. Das letzte mal haben wir zu viert fast ne stunde für 5 Stockwerke gebraucht.

Mit einer Sackkarre gings nicht wirklich, und mit Tragegurten auch nicht. Vielleicht hat jemand eine erprobte Technik?

Ich wunder mich ein bisschen, dass es zu diesem Thema noch keine Tipps gibt. Kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, der schonmal vor diesem Problem stand.

Als ich sie neu gekauft hab, war sie noch verpackt und der eine Lieferant hat sie einfach auf dem Rücken hoch getragen, während der andere zugeguckt hat. Aber unverpackt kann man nirgendwo mehr richtig anpacken, und in meinem Freundeskreis sind leider auch nicht so bullige Typen.

Freu mich auf eure Erfahrungen.


Also ich kenne es von meinen diversen Umzügen auch nur mit Schlepperei, es sei denn, man hat einen Bekannten, der so eine Treppensackkarre besitzt und die borgt.
Damit gehts etwas leichter, aber 5. Stock ist schon happig, :unsure: wenn das Haus keinen Fahrstuhl hat.

Alternativ wäre vielleicht noch ein anderer Kumpel zu nennen, der ganz zufällig einen Kran oder eine große Hebebühne fährt, sodaß Du Dir die Maschine übers Fenster anliefern lassen kannst.
Oder die Hubschraubervariante... beide aber leider sehr ausgefallen und entsprechend teuer... bleibt also doch wieder Schleppen oder Karre. :trösten:

Noch eine Möglichkeit: Wohnung nicht höher als Erdgeschoß oder 1. Stock mieten.


Das wird wohl immer ein großes Problem bleiben, egal, wie man es hinbekommt. Am besten gahts wirklich mit einer stabilen Sackkarre und ganz wichtig, nicht vergessen, die Transportsicherung einzusetzen !!!
Liebe Grüße :blumen:
NaOmi



Kostenloser Newsletter