Verfärbt: gelbe bluse mit schwarzem streifen


:heul:

Ich habe ne gelbe Bluse, die hat nen schwarzen Streifen unter der Brust. Habe die jetzt das erste mal gewaschen bei 30 grad so wie es dasteht. Jetzt hat der schwarze Streifen die Bluse verfärbt..

Echt super bitte helft mir, wenn es geht ohne Chemie weil ich jetzt nicht mehr weg kann.


Mann wiso produzieren die sowas :angry: :angry:

Danke!!!!!!


Ich würde es mal mit Gallseife versuchen - oder Reklamation :P


Da gibt es nur eins. Geld zurück.


Rumburak sagt es.
Billige und schlechte Produktion aus Dumpinglohnland, hier zu teuren Preisen verkauft. :labern:
Es ist furchtbar, da freut man sich über das tolle neue Teil, und dann sowas.
Laß Dich von den Verkäufern im Laden nicht belabern, sondern verlange Dein Geld zurück.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 15.03.2009 05:25:25


Ich hatte da letztens das Problem bei ner vom schwedischen Möbelhaus. Die ist auf einer Seite rot und auf der anderen weiß, nach dem ersten Mal waschen, war die eine Seite weiß und die andere rosa... naja, nachdems Bettwäsche war, hab ich mir gedacht, ist ja nicht sooo schlimm und sie nicht umgetauscht (vor allem: weiß ich, ob die neue dann nicht wieder verfärbt? Hab nun mal die große 220 auf 240 Decke vom Ikea, da passt nur deren Bettwäsche drauf) sondern halt so benutzt.
Beim nächsten Mal waschen hab ich dann - damits nicht noch schlimmer wird - so Farb- und Schmutzfängertücher mit in die Maschine gegeben.
Ich war erstaunt: nicht nur dass es nicht weiter gefärbt hat, sogar die Verfärbten Stellen sind wieder weiß, zumindest zum Großteil!!! Auf den Versuch kannst dus ja mal ankommen lassen, ansonsten würd ich auch reklamieren.


Zitat (SpookyAngie @ 15.03.2009 11:03:27)
...war die eine Seite weiß und die andere rosa...

ups... die eine Seite war rot und die andere rosa, so natürlich... alles andere wäre seltsam...

Mir hatte mal jemand erzählt, die ein ähnlichesProblem hatte mit verfärbter neuer Wäsche:

Die Verkäuferin hatte die verfärbte Bettwäsche nicht zurückgenommen, weil diese 40 Grad gewaschen worden ist und nicht wie maximum angegeben 60Grad. :angry:

??? Das kann sicherlich nicht der normalfall sein.

Ich hatte mal ein Hemd für meinen Manne gekauft, in knall Orange.

Nach der Handwäsche waren meine Fingernägel unwiederruflich verfärbt - und das Hemd war blass. Und das obwohl ich Essigwasser verwendet habe (zum Fixieren)

Darauf hin meinte die Verkäuferin, der ausgewaschene Look wäre gewollt und kein Umtauschrecht. Aber ich hatte ein Knalloragenes gekauft :heul:


Bin immer wieder erstaunt, mit was die Verkäufer sich Arbeit sparen wollen...
(Wenn die das immer so machen, haben sie wirklich bald das Maximum an Ersparnis, denn dann kommt sicher keiner mehr in den Laden!)

Meine Bettwäsche habe ich übrigens beide Male auf 60°C gewaschen - und kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wo das was mit Verfärben/Entfärben zu tun haben sollte??? Das ist doch nur eine maximal-Angabe, alles was drunter ist, sollte doch sowieso gehen... Hä??
(Außerdem - sieht man das, auf wieviel Grad gewaschen wurde? Im Zweifelsfall hat man halt so gewaschen, wie auf dem Etikett)

Seh ich aber auch so, wenn ich mir was kaufe, dann kaufe ich das so, wie ichs im Geschäft gesehen hab... Könnte man ja auch sagen, wenn das Ding beim Waschen eingeht - ja das war so gedacht, dass man es sich zwei Größen größer kauft, weils noch eingeht...
Ich kauf mir auch immer rote Pullis, weil ich rosarote haben will... :wallbash:

Servicewüste Deutschland sag ich da nur...


Also, beim Umtauschen muß man nur eins, und das ist..... HARTBLEIBEN.
Ich war mal so schlau mir Bettwäsche zu kaufen, die nach dem Waschen ganz feinen Abrieb hatte
Ich hab`s schon irgendwie beim Bügeln gemerkt. Mußte laufend husten. Hab aber im Traum net drangedacht, das das von der blöden Bettwäsche kommt. Dann hab ich die Betten bezogen. Immer ab und zu mal ein Kratzen im Hals gespürt. Hinterher, (ich hab in der Küche gebügelt), hab ich mit der Hand über einen Unterschrank so drübergewischt (kleiner Reflex von mir) und da hab ich es gesehn. Ein hauchfeiner Film hätte sich niedergelassen. Mein Gesicht hätte ich nicht sehen wollen. Ab in die Schlafstube. Auf den Nachttischschränkchen, überall ein ganz feiner Staub drauf( in Farbe der Bettwäsche). Kurzundgut, ich hab´s Geld zurückbekommen und noch einen Gutschein für den Ärger. Also, nicht abwimmeln lassen.


ich habe auch supergute erfahrung mit den schmutzfangtüchern gemacht. allerdings nur mit denen von dr.beck...n. es gibt von dem sogar ein tuch, das kann man 30 mal benutzen. es ist echt super. wenn man wollte könnte man schwarze und weiße wäsche zusammen waschen.
man muß sich wundern,was an farbe aus der wäsche heraus kommt. denn die sitzt dann in den tüchern.
anleitung genau durchlesen und dann kann es losgehen. die investition lohnt sich wirklich.


Zitat (kiki-elsa @ 18.03.2009 11:15:52)
man muß sich wundern,was an farbe aus der wäsche heraus kommt.

Stimmt, bei meiner o.g. Bettwäsche waren die Tüchleins (hab 2 Stück dazugeworfen) knallrot, nicht nur ein bisserl rosa - und das ob wohl die Bettwäsche ja vorher schon mal gewaschen war!!!
Kenne aber nur die Tücher, die man 1x verwendet... das andere ist mir noch nicht übern Weg gelaufen.

Bearbeitet von SpookyAngie am 18.03.2009 14:06:03

sie sind auch von dr. B...mann. ich habe sie mal von der firma zugeschickt bekommen als ich eine reklamation hatte. sie sind aus frotte und können bis zu 30 mal verwendet werden. ich weiß aber nicht, was sie kosten. auf jeden fall lohnt sich die investition.
mein sohn bemalt sich auch manchmal t-shirts und wenn die dann wasche, nehme ich die farb-und schmutzfangtücher.



Kostenloser Newsletter