Gasbackofen und Backofenspray: Gasbackofen stinkt


Hallo zusammen.

Habe bislang im Internet und hier keine verwandten Themen zu meinem Problem gefunden.

Um es kurz zu machen:

Ich habe meinen Gasbackofen mit Backofenspray gereinigt und vergessen, dass Spray in die Schächte gelangen kann, aus denen die Flammen kommen. Jetzt habe ich tierisch Angst, dass mir das Ding um die Ohren fliegt beim nächsten Gebrauch.

Außerdem stinkt es erbärmlich nach Chemie und ich komme nicht an den eingetrockneten Schaum.

Hat jemand Erfahrung damit? Vielen Dank im Voraus!!!

Svetta :blumen:


koche doch mal wasser ab, und stelle es rein.
vieleicht noch einen spritzer zitrone dazu.

wenn das wasser dann alles abgedampft hatt, kannst du es sicher aus waschen.


Hm wenn der Reiniger in irgendweöche Schächte und Öffnungen gelaufen ist, weiss ich nciht, ob da Wasserdampf das Zeug wegbekommt. normal ist das primär Brennbare an so nem Backofenreiniger der Schaum mit dem zugehörigen gas, das ensteht.

Ich würd einfach nen Tag oder so warten, bis das Zeug "abgegast" ist un der im Zweifelsfall in den Ritzen entstandene Schaum getrocknet, und dann den Ofen einfach anmachen und die Reste abfackeln.. Das Küchenfenster würd ich dabei mal aufmachen, um evtl kleine Verbrennungsrückstände wegzulüften. In die Luft fliegen wird dir der Backofen sicher nicht, außer du machst ihn an, wenn der Schaum noch ganz frisch ist. :D

Bearbeitet von Bierle am 16.03.2009 18:03:18



Kostenloser Newsletter