Naphthalin in der Waschmaschine


Hallo zusammen,

ich habe da eine recht komplizierte Frage an euch. Ich habe mir eine alte Wolldecke aus Armeebeständen der italienischen Armee gekauft, weil mir diese als sehr warm von Freunden empfohlen wurde. Die Decke wurde vor Jahren bei der Armee mit Naphthalin gegen Mottenbefall behandelt. Der Händler (Onlineshop) empfiehlt auf seiner Internetseite die Decken zu waschen und gut auszulüften. Als das Paket heute ankam war ich schockiert über den aggressiven Geruch. Ich habe die Decke also gleich in die Waschmaschine geschmissen. Mein Problem ist nun, dass jetzt die ganze Waschmaschine nach Naphthalin stinkt. Ich habe sie danach schon 2 mal bei 95C durchlaufen lassen. Zusätzlich habe ich alles Restwasser durch das Flusensieb ablaufen lassen. Der Geruch ist geblieben. Jetzt habe ich testweise einen Lappen in der Maschine gewaschen. Nach dem Waschen stinkt auch dieser massiv nach Naphthalin.
Was mich neben dem Geruch so beunruhigt ist, dass Naphthalin sehr schädlich sein soll. Außerdem will ich nicht die ganze Zeit danach riechen. Wisst ihr was ich da machen kann?

P.S.
Die Decke stinkt übrigens genauso wie vorher, was eigentlich kein Wunder ist, da Naphthalin, wie ich inzwischen heraus gefunden habe, kaum Wasser löslich ist.

Liebe Grüße
Mandarinebiene


Hallo,

wasche die Decke doch mal mit Essig, das ist ein guter Geruchskiller...


Danke für deine schnelle Antwort, aber die Decke ist nicht das Problem. Die schicke ich sobald sie trocken ist wieder zurück. Mein Problem ist, dass meine Waschmaschine jetzt danach stinkt und alles weiter kontaminiert was in ihr gewaschen wird.


Oh je, du armes Ding! :trösten: :trösten: :trösten:

Es könnte dir eine Intensivreinigung deiner Wama helfen:

Besorge dir pulverförmigen Geschirrreiniger. Es tut den billigen von Aldi. Der ist sogar besser als die teuren Marken.

Gib davon ein Trinkglas voll, ca. 200 ml in die Wama und lasse das 95°C Programm laufen. Falls die Maschine wenig Wasser zieht, gieße ruhig noch 5 Liter oder mehr manuell übers Waschmittelfach nach.

Das Ganze machst so 2 oder 3 mal, dann sollte das schlimmste weg sein.

Nur mit Waschmittel kriegst das nicht so leicht raus. Das ist zu schwach dafür. Da muss schon Geschirrreiniger zweckentfremdet werden.

UND NEIN, es macht der Maschine gar nix aus. Meine uralte gebraucht gekaufte Maschine überstand das auch schadlos. Da musste ich das auch machen, weil die Maschine innerlich total versifft war, weil die jahrelang wohl nur auf 30 und 40 Grad gewaschen hatten. :kotz: :kotz:


mich würde interessieren, ob es bzgl. waschmaschine eine lösung gab,
hab genau dasselbe problem...


Zitat (marty1978 @ 02.03.2015 12:13:38)
mich würde interessieren, ob es bzgl. waschmaschine eine lösung gab,
hab genau dasselbe problem...

Hat Du den Tipp von Knuddelbärchen schon ausprobiert?




(Ist zwar nicht mehr aktuell. Aber ich hätte dem TE geraten die Decke als unbenutzbar an den Verkäufer zurückzuschicken.)

das problem ist abermals die waschmaschine, die decke geht ohnedies an den verkäufer zurück - oder wandert, je nachdem, wie er sich anstellt in den Müll... warte auch noch auf den tipp eines chemikers, den ich erst heutabend oder morgen erreichen kann....


nochmals die Frage: hast Du Knuddelbärchens Tipp schon ausprobiert??


sodala, die waschmaschine tut wieder so, wie es sich gehört... knuddelbärchens tipp wurde zwar nicht eins zu eins übernommen, aber ich habe die maschine mehrfach mit danchlor, geschirrspültabs und waschsoda bei 95 grad laufen lassen. die kontaminierte wäsche, ich hatte eine ladung nach der decke gewaschen, ließ ich nochmals in einem Waschsalon durch und einige stunden an der frischen Luft trocknen.... ich denke, dass letztendlich die fettlösekraft der tags bzw. des sodas ausschlaggebend war... danke für eure tipps... :blumen: :blumen: :blumen:


Zitat (marty1978 @ 04.03.2015 12:15:47)
ich denke, dass letztendlich die fettlösekraft der tags bzw. des sodas ausschlaggebend war...

Denke ich nicht. Naphthalin ist wasserdampf-flüchtig; das lange Kochen mit Wasser hat wohl den Erfolg gebracht.
Die nachfolgenden Waschsalonbenutzer werden dir ewig dankbar sein für den zukünftigen Mottenschutz in ihrer Kleidung ...

Zitat (Dudelsack @ 04.03.2015 12:33:56)
Die nachfolgenden Waschsalonbenutzer werden dir ewig dankbar sein für den zukünftigen Mottenschutz in ihrer Kleidung ...

Ich habe hier schon öfter gelesen, mit welchem Dreckszeug manche Leute in den Waschsalon stiefeln, weil sie es in ihrer eigenen WaMa nicht haben wollen. :wacko:

Das ist für mich ein Grund, niemals einen Waschsalon aufzusuchen. Wer weiß, was vorher in der Maschine war... :kotz:

Na marty, dann ist es ja noch mal gut gegangen.

Bearbeitet von SAHARA am 04.03.2015 13:30:15



Kostenloser Newsletter