Weisskohl: Weisskohlgemüse


Habe versehendlich Weisskohl gekauft ,brauche nun ein ein Rezept für Weisskohlgemüsae :rolleyes:


Schau mal hier , da ist doch sicher etwas dabei ;)


hee wurst lasse das mal nicht den schlamperl lesen rofl :P


Hey sorry, aber wie kann man versehentlich Weißkohl kaufen??? Was wolltest du denn eigentlich kaufen?


meine 2 Favoriten - also daß, was ich gern aus Weißkraut mache:


Kohlsuppe:

Kohl kleinschneiden und in 1 EL Sonnenblumenöl anbraten - soll schön braun werden - Gewürfelte Zeibel mit dazugeben und glasig werden lassen. Mit Gemüsebrühe auffüllen, 1 Handvoll geschnittenen Sellerie dazu, 2 Karotten.
Salzen, Pfeffern, Kümmel dazu und Gemüse bißfest garen.

Wer nicht aufs Gewicht achtet, kann bevor bevor er den Kohl anbrät kleingeschnittenen Bauchspeck auslassen und den Kohjl in dem ausgelassenen Fett braten.

Kohlgemüse: Kohl schnibbeln, mit oder ohne Bauchspeck anbraten, Salzen, Pfeffern, Muskatnuß, Kümmel dazugeben, mit wenig Brühe ablöschen. Am Schluß einen Schuß Sahne dazugeben. Dazu schmeckt beispielsweise ein geräuchertes Ripperl das man schön angebraten hat oder geräuchertes Wammerl (Bauchspeck) - entweder in Pfanne gebraten oder mit dem Gemüse (obendrauflegen) mitgegart.


Na, aber...... Weißkohl kann man nicht versehentlich kaufen. Den kauft man, weil er schmeckt. Und weil man in FM gute Rezepte dafür abstauben kann.

Zum Beispiel leckere Kohlrouladen.

Die großen Blätter des Kohls einzeln vorsichtig von dem Kopf abmachen und in Salzwasser kurz blanchieren. Dann die Mittelrippe parallel zu dem Blatt flachschneiden. Ein Brät herstellen aus lecker Hackfleisch, würzen, falls es ungewürzt ist (gewürztes muss nicht zwingend nachgewürzt werden) mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Majoran. Ein Ei dranklatschen und gut durchmengen. Die Masse portionsweise auf so ein großes Blatt legen und gut einschlagen. Dann mit Küchengarn fest umwickeln und in Fett (ich nehm dazu Butterschmalz) anbraten. Aber vorsichtig, das Kraut wird schnell schwarz, wen zuviel Hitze genommen wird.

Nach dem Anbraten mit Brühe ablöschen, etwas von dem kleingehackten Kraut zugeben und würzen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran. Schmoren lassen. Etwa 30 - 40 Minuten, nicht mehr.

Die Kohlrouladen aus dem Soßenfond nehmen und warmstellen. Den Fond entweder einreduzieren lassen (also offen köcheln lassen, bis eine sämige Soße entsteht), oder mit Mehlschwitze binden. Oder mit süßer Sahne binden.

Und dann Salzkartoffeln dazu.


Oder du machst - versehentlich - einen Krautsalat.

Dazu das rohe Kraut fein schneiden (geht mit nem scharfen, großen Kochmesser oder mit der Brotmaschine).

Pro Kilo Kraut einen Teelöffel Salz unterheben und kräftig kneten, so lange, bis viel Wasser austritt und das Kraut glasig wird. Dann das Wasser abschütten, eine Vinaigrette aus Essig, Öl Pfeffer und Kümmel machen, das Kraut da rein, gut durchrühren und am Besten eine Nacht durchziehen lassen. Eine Zwiebel kleingeschnitten KANN auch rein, muss aber nicht.

Oder du blanchierst das kleingeschnittene Kraut ein, zwei Minuten, schreckst es dann in Eiswasser ab.

Dann machst du eine Soße aus Saurer Sahne mit etwas Essig, Kümmel, Pfeffer und Salz, hebst eine ganz fein gehackte Knoblauchzehe unter unt tust dann das gut abgetropfte Kraut hinein. Auch wieder guuuuut durchziehen lassen.

Wetten, dass das alles lecker ist?


Gruß

Abraxas


Moin,
im Dezember gab's in der "Essen und Trinken" ein geniales Rezept.
Das habe ich zwar nicht mehr, aber ich mache es seitdem so ähnlich:
Den Strunk entfernen.
Den Kohl in 8-10 Spalten schneiden.
Jede Scheibe in 2 scheiben Bacon einwickeln.
Das ganze in eine Auflaufform leicht überlappend verteilen (wie Dachziegel).
Piment, Lorbeer und Pfeffer drüber geben.
Mit 2 Gläsern Weisswein und 1 Glas Weissweinessig angiessen und mindestens eine 3/4 Stunde bei 200° schmoren.
Das wird leicht süßlich und schmeckt zu Fleisch so wie zu Weissbrot grossartig.
Grüße
ZweiterVersuch


Zweiter Versuch, das wird beim nächsten "aus Versehen" absichtlich gekauften Kohlkopp mein erster Versuch!

Datt klingt legga ohne Ende und verlangt erst einen großen, leeren Raaaabenmagen und hinterher einen Darm, der die Winde schnell und lautstark loswird rofl rofl rofl


Grüßla


Abraxas


Bamberger Krautbraten zum reinlegen :sabber::sabber::sabber:

Das Rezept mit den eingewickelten Kohlkopfschnitzen werd ich auch mal ausprobieren. Könnte allerdings sein, dass ich noch eine gewisse Menge Kümmel drübermahle, wegen weil sonst brauch ich Ziegelsteine um die Bettdecke zu beschweren...


Kümmel wäre sicher eine Idee... ansonsten ist das wirklich nichts für den Winter: wenn die Decke nachts 1/2 Meter über einem 'hovert' wird es schon recht kühl. :pfeifen:


Weißkohl kann man super mit hack oder Gulaschfleisch schmoren und dann zu Kartoffeln essen. Ist echt lecker !


Mein Tipp für Weißkohl:

wie schon gesagt: Kohlrouladen, Kohlsuppe

Kohl kann man auch prima geputzt und geschnitten einfrieren und dann bei Bedarf für Suppe /Kohlgemüse verwenden.


Schau mal unter den Tipps von mir nach dem Rezept vom Weißkohleintopf für kalte Tage!

Dieser Eintopf wird sehr gern in Schleswig Holstein, vor allem in der Kohlgegend Dithmarschen gegessen und ist suuuuperlecker, und das ohne die Kalorienmengen sonstiger bekannter Eintöpfe! :sabber: :sabber: :sabber:


Hallo!

Ganz einfach: Fein schneiden (Messer oder Brotschneidemaschine), kräftig kneten. Dazu einige feine Paprikaschnitze (nicht zwingend nötig), und dann dein Lieblingsdressing. Bei mir ist es Essig-Öl-Honig-Senf. Aber Yoghurt geht auch, oder süßes Sahnedressing, oder nur Essig und Öl. Gut vermischen, ziehen lassen.

Wer mag: Heiße Speckwürfel. Ich mische gelegentlich auch Dosenobst wie Pfirsiche oder Ananas unter (Aaaargh! Laßt rote Daumen auf mich regnen), dazu kommen dann aber auch noch grüner Salat sowie Gurken, Tomaten, Paprika. Das schmeckt wirklich gut mit Krautsalat, probiert es mal!

Liebe Grüße, Claudia


bei mir gibt es morgen Krautsalat ... dafür hobele ich einen kleinen Weisskohl, zwei Möhren und einen halben säuerlichen Apfel klein ... dann tut mir der Arm weh ... dann wird das alles kräftig gesalzen und mit den Händen durchgeknetet, um dann ein Stündchen zu ruhen ... dazu gibt es ein Dressing aus Buttermilch mit ein klein wenig Senf und etwas Rapsöl

weil ich allein lebe muss ich dann drei Tage lang Krautsalat essen :rolleyes: aber sonst lohnt sich der Aufwand nicht :) ausserdem ist selbstgemachter Krautsalat sensationell günstig ... die Zutaten für die o.g. Menge kosten kaum mehr als einen Euro :)


Vielleicht noch ein Rezept.
Weißkraut Bayrische Art.
1kg Weipkraut
100 Speckwürfel.
1 gehackte Zwiebel
1 Tl Zucker
1-2Tl kümmel
ca 1/4 l Fleischbrühe (Würfel)
Salz
2 Eßl Essig

Die äußeren Blätter entfernen. Den Kopf vierteln fein schneiden oder hobeln.
Speckwürfel und etwas Öl im Schmortopf erhitzen. Zwiebel mit Zucker und Kümmel andünsten.
Das Kraut dazugeben und unter ständigem Wenden mitdünsten.
Mit Brühe aufgießen, salzen. Zugedeckt bei milder Hitze 30 - 45 Minuten weich dünsten. Mit Essig abschmecken.

Gutes Gelingen



Kostenloser Newsletter