Zucchini


Hei Ihr,
ich war jetzt lange Zeit nicht mehr dabei (ich hatte sooooo viel zu tun :( ), aber nun habe ich eine Frage:
Ich habe unheimlich viel Zucchini dieses Jahr im Garten.
Weiß jemand ein Rezept für Zucchinisuppe oder Zucchinicremesuppe ?????? Muß sich zum einfrieren eignen.
Ich habe es schon mit "Suchen" probiert aber leider nichts gefunden.

Grüße von Rhea


So mache ich meine Zucchinisuppe:

3 Knoblauchzehen und 1 große Zwiebel kleinschneiden,
2 große Zucchini schälen (evtl. Kerne rausmachen) und in Scheiben schneiden,
4 Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden,
etwas Wasser und 1 Brühwürfel dabei und alles weichkochen.
Kurz mit dem Kartoffelstampfer durch, und einen Becher Sahne dazu.

Ich gebe zuerst die Kartoffeln rein, weil die ja länger zum weichkochen brauchen als die Zucchinis.
Läßt sich prima einfrieren.


Zucchinicremesuppe

knapp eineinhalb Liter Gemüsebrühe
1 kg Zucchini - schälen und in Scheiben schneiden
1 große Karotte - schälen und in Scheiben schneiden
2 - 3 Kartoffeln - schälen und würfeln.

Die Zutaten alle in die kochende Gemüsebrühe geben, und auf mittlerer Temperatur weich kochen. Dann alles mit dem Mixstab pürieren. Salz, Pfeffer und Paprika ( je nach Geschmack edelsüß oder scharf).

1 Becher süße Sahne unterrühren, kurz aufkochen.

Fertig, und guten Appetit :)


Warum willst Du die guten Zucchinis nur zu Suppe verarbeiten? Du kannst sie auch einwecken. Ob als saurer Gurken Verschnitt oder super pikant mit Chilli, Ingwer und Knofi. Eigentlich ist fast alles Möglich. Und die Dinger halten sich ein gutes Jahr im Glas. Die Action die unsere Omas mit einwecken immer hatten hast Du auch nicht, denn das kann man alles etwas unkomplizierter und einfacher haben.


Wenn Du an einem Grundrezept interessiert bist sag Bescheid.


Grüße Wursthupe


Hier ein Rezept für einen Zucchinikuchen; lässt sich gut einfrieren:

130 gr. Öl
250 gr. Zucker
1 P. Vanillinzucker
3 Eier
60 gr. gemahlene Haselnüsse
1 Teel. Zimt
275 gr. Mehl
1 P. Backpulver
250 gr. grob geraspelte Zucchini mit Schale

Alle Zutaten in der Reihenfolge zu einem Rührteig vermengen, in eine 26er gefettete Springform geben und in den kalten Ofen schieben.

Backzeit:

50 min. bei 175 °C (mittlere Schiene)

Danach Backofen ausschalten und den Kuchen nochmals 10 min. im Backofen lassen.

Lasst es Euch schmecken,
Frank


Hei Ihr,

Danke für die schnelle Hilfe !!!!!!!

dudul: Die Idee mit dem Kuchen ist toll, werde ich auf jeden Fall ausprobieren ;)

Wursthupe: Natürlich bin ich interessiert ! (auf was neues, und auf alles was meine Gefriertruhe entlastet)

Grüße von Rhea


Gegrillte Zucchinischeiben

Eine ca. 5cm dicke Zucchini in ca 8mm dicke Scheiben schneiden.
Die Scheiben von beiden Seiten salzen. auf den Grill legen und die erste Seite leicht Farbe nehmen lassen (Vorsicht mit der Hitze, es geht schnell) Nun die Scheiben umdrehen und jetzt von oben mit Zucker bestreuen, während die 2. Seite von unten gegrillt wird. Der Zucker karamelisiert dabei ganz leicht.

Heiss serviert ist es eine leckere Beilage beim Grillen und der Zucchinibestand wird wieder etwas gelichtet.

LG
Landi

Schöne Rezepte hier!

Ich habe gehört, dass man Zuccinis in Scheiben geschnitten zwar auch einfrieren kann, sie aber im Gegensatz zu anderem Gemüse dabei sehr viele Vitamine verlieren und sich darum nicht so gut eignen. Weiss einer mehr darüber?

Ich tendiere darum eher zum einfrieren in Suppenvariante...

die Schnegge


HHHmmmmm....
Spaghetti mit Zucchini und Knoblauch - legga!


Zitat (Schnegge @ 29.09.2005 - 11:47:59)
Schöne Rezepte hier!

Ich habe gehört, dass man Zuccinis in Scheiben geschnitten zwar auch einfrieren kann, sie aber im Gegensatz zu anderem Gemüse dabei sehr viele Vitamine verlieren und sich darum nicht so gut eignen. Weiss einer mehr darüber?

Ich tendiere darum eher zum einfrieren in Suppenvariante...

die Schnegge

Zucchini haben einen vergleichsweise hohen Wasseranteil. Sie sind deshalb ziemlich matschig, wenn man sie wieder auftaut. So wie bei Erdbeeren u.ä. Sachen. Drum soll man sie wohl besser vorher verarbeiten und dann erst ins Gefrierfach stecken. :)

Falls du noch 2 etwas größere Zucchinie übrig hast, hätte ich noch ein absolutes Highlight

Zucchinie mit Lachsfüllung

2 große Zucchini

ca. 200g Lachsfilet (es reicht das Lidlprodukt)

Salz, weißer Pfeffer

Saft von 1 Zitrone

1/8 l trockener Weißwein

1/8 l Würfelbrühe

1 Lorbeerblatt

2 Bund Petersilie

1/2 kleine Zwiebel

1 Dose Sauce Bearnaise

1 Stück eingelegte rote Paprikaschote

Den Backofen vorheizen. Fischfilet mit Salz und Zitronensaft säuern.

Zucchini waschen, Enden knapp abschneiden und die ganzen Zucchini in Salzwasser 10 Min. Kochen.

Weißwein, Würfelbrühe und Lorbeerblatt in einen Topf mit Deckel geben, das abgetropfte Fischfilet einlegen und im geschlossenen Topf gar dünsten. Die genaue Zeit richtet sich nach der Stärke der Filetscheiben.

Inzwischen Petersilie und Zwiebel sehr fein hacken. Gekochte Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Teel. leicht aushöhlen, indem man das Innere mit den Kernen herauslöst.

Den gegarten Fisch mit einer Gabel fein zerdrücken, mit Petersilie, Zwiebel und 1/3 der Sauce Bernaise mischen, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Die Zucchinihälften mit Fisch füllen, darüber die restliche Sauce Bernaise verteilen und mit Paprikastückchen garnieren. Gefüllte Zucchini auf eine feuerfeste Platte setzen und im vorgeheizten Ofen 10 Min. Backen.

Mit Salzkartoffeln oder Reis und Tomatensalat servieren.

Dieses Rezept hab ich selbst vor 2 Jahren mal im Internet gefunden. Es ist soo lecker, ich hab es schon mehrmals genau so gemacht.

Mein Prädikat SEHR GUT

LG
Landi


Suppen stehen hier ja genug; wenn du dann immer noch zuviele hast, kannst du sie ja Salzwasser kochen (Scheiben), trocknen, in Olivenöl + Knoblauch einlegen und dann als Antipasti servieren.

Außerdem lässt sich mit Zuccini auch eine tolle Tomatensauce zaubern, die in einem Konservierungsglas auch recht lange hält und heißgemacht zu Nudeln prima schmeckt (Knoblauch in Olivenöl anbraten, leicht gesalzene Zucciniwürfel dazu, passierte Tomaten oder geschälte Tomatenstücken dazu, mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken).

Bearbeitet von Minikeks am 30.09.2005 17:03:57


Wenn Du zuwenig Platz im Gefrierfach hast, bereite einfach ein Zucchini-Mus zu, dem du ein paar Spritzer Zitrone oder Ascorbinsäure (Vitamin C) wegen dem Farbenerhalt zugibst und weck dieses Mus dann in Twist-Off Gläsern ein.

Dann kannst Du dir jederzeit Suppe "frisch" zubereiten, denn ich denke, Sahne einzufrieren ergibt dann beim Autauen "Flocken".

Außerdem nehme ich für meinen Salat anstatt der faden Hollandgurken lieber Zucchinischeiben oder Stücke, allerdings immer ohne Kerne.

Noch´n Tipp : Meinen Überschuss aus dem Garten schenke ich immer netten Nachbarn!

Hope it helps ;)


Hallo,
ich möchte das Zucchini-Thema gerne wieder aufleben lassen. Ich habe zwar nicht so eine Zucchini-Schwemme wie letztes Jahr, aber neue Rezepte mit diesem Gemüse sind immer interessant.

Also:
Zucchini-Küchle

500 g Zucchini, fein raspeln
1 große Zwiebel, fein schneiden
viel Petersilie, waschen, fein schneiden
2 Eier
1/2 Teel. Salz
etwasPfeffer
75 g geriebenen Käse
100 g Mehl
100 g Semmelbrösel

Alle Zutaten verrühren, Küchle formen und im heißen Fett ausbraten.

Menge reicht für 4 Personen

Beilage Salat

Für Nicht-Vegetarier kann man auch Bratwürste dazu servieren.

Gutes Gelingen!

Lieber in einem Waffeleisen ausbacken. Ich habs mit Öl in der Pfanne probiert. Die trieften nur so vor Fett. Wie Reibekuchen. *urgh*

Und mit dem Waffeleisen spritzt das Fett auch nicht durch die ganze Küche. ;-)


Gute Idee!

Habe selber diverse Woll-Pfannen :ph34r: :ph34r: :ph34r: , da braucht man sehr wenig oder fast gar kein Fett.

Aber das mit dem Waffeleisen werde ich mal probieren, DANKE!


Ich mach es so wie Bücherwurm, nehme aber etwas Knoblauch dazu.
Ansonsten schneide ich die Zu. in große Stücke, ab in den Beutel und einfrieren. Macht doch nichts, wenn sie etwas matschig werden, ich nehme sie ja dann nur noch für die Suppe.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 12:11:59


Marinierte Zucchini
500 g Zucchini
1 Zitrone
einige Zweige Basilikum
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer etwas Weißwein
1. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen.
Das Basilikum waschen, trockenschütteln, von den Stielen zupfen und
hacken.
3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini goldbraun
braten. mit Salz und Pfeffer würzen und schuppenförmig in eine Form
legen.
4. Den Bratenfond mit dem Weißwein und dem Zitronensaft ablöschen, das
Basilikum dazugeben und über die Zucchini gießen. Zugedeckt
mindestens 6 Stunden marinieren lassen.
Läßt sich im Kühlschrank ca. eine Woche aufbewahren. Zimmerwarm servieren.


Zucchinimarmelade

Zutaten

* 500 g Zucchini
* 500 g Äpfel, säuerliche
* 50 ml Wasser
* 300 g Zucker (evtl. ein Drittel mehr)
* 1 TL Geliermittel (evtl. das Doppelte)



Zutaten wurden für 3 Gläser a 400 ml gerechnet.

1. Zucchini waschen, schälen, längs halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch grob raspeln. Die Äpfel schälen, würfeln.

2. Äpfel und Zucchini mit dem Wasser in einem Topf zugedeckt aufkochen und 8 bis 10 Min. bei schwacher Hitze kochen. Zucker hinzufügen und noch weitere 5 bis 10 Min. kochen. Geliermittel nach Packungsanweisung hinzufügen. Marmelade vom Herd nehmen. Sofort in saubere Gläser füllen und zubinden.

Tip: Wenn die Marmelade fest genug ist, ist es nicht nötig, Geliermittel hinzuzufügen.

Pro Glas: 532 kcal/2.236 kJ.

Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (www.ruhr-uni-bochum.de/kochfreunde)


Das trifft sich gut.
Haben gestern eine gelbe Zucchini geschenkt bekommen und die wollte ich heute mit Hackfleisch füllen und im Backofen garen.

Ist vielleicht eine blöde Frage jetzt :wub: aber ich hatte bis jetzt nur grüne Zucchini:
Kann ich die gelbe Schale mitessen oder muss sie ab *peinlich* und braucht sie im Backofen länger als die Grüne?

:hmm:


Ich habe die mit Schale gemacht.Habe keinen Unterschied gemerkt. :D


Ah ja gut, dann werde ich sie genau so machen wie die Grüne und die Schale auch mitmampfen :lol:

:blumen: Danke Schnute :blumen:


Ich finde, das die gelben Zucchini zarter als die grünen sind.
Beim Anbraten sind die viel schneller durch.
Manchmal schäle ich die Zucchini, manchmal nicht, je nach Gusto.


Und wie lange lasst ihr sie zB im Backofen? Die normale soll man so bis 25 min drin lassen, schließlich muss ja auch das Hackfleisch da drin durchsein, denke mal das ist fast schon zu wenig. Aber wenn die Gelbe zarter ist wird sie dann nicht braun?


Also ich brate das Hackfleisch an bevor ich die Zucchini damit befülle. Ich gebe in die Auflaufform noch ne Tomatensauce dann die gef. Zucchini rein, ger. Käse darüber. Mega lecker :sabber:


Zitat (tastenmaus @ 18.08.2006 08:37:15)
Also ich brate das Hackfleisch an bevor ich die Zucchini damit befülle. Ich gebe in die Auflaufform noch ne Tomatensauce dann die gef. Zucchini rein, ger. Käse darüber. Mega lecker :sabber:

Mache ich genauso.
Außerdem Hackfleisch super gut würzen, sonst schmeckt es fade.

Gelbe Zucchini werden schneller braun, also immer mal nachgucken.

Zitat (sophie-charlotte @ 17.08.2006 10:31:39)
Gute Idee!

Habe selber diverse Woll-Pfannen :ph34r: :ph34r: :ph34r: , da braucht man sehr wenig oder fast gar kein Fett.

Aber das mit dem Waffeleisen werde ich mal probieren, DANKE!

Ich habe das gestern ausprobiert. Teig für Zucchini-"Plätzchen" gemacht und ab in das Waffeleisen. Ich hatte die 1,5 fache Menge Teig, also ca. 750 gr. Zucchini genommen und habe ca. 1/3 kleine Kaffeetasse an Öl verpinselt während der Backerei.

Das war eine absolut saubere Sache. :) Und der Geschmack war genauso gut, wie in der Pfanne. Nur das triefende Fett war weg. :D

Bisher hatte ich mich mit Reibekuchen zurückgehalten, obwohl wir die sehr gern essen. Aber die kommen jetzt auch ins Waffeleisen. :daumenhoch:

Aus gegebenem Anlass (Zucchini-Schwemme)-----


:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Kennt Ihr neue Rezepte ???????



:sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


Das geht auch mit Zucchini!



Schüttelgurken

1kg Gurken schälen, entkernen und in „Bissen“ schneiden. Das Ganze in ein Gefäß schichten, welches mit einem Deckel abgedeckt werden kann, also Topf, Kasserolle oder Deckelschüssel, OK? Ein Tontopf macht sich nicht so gut, ihr werdet am Ende erfahren, warum.

So. Nun müssen schön artig 5 bis 8 EL KRÄUTER(!)essig, 3 bis 5 EL Zucker, 2 TL Salz, Senfkörner, Piment, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Dill und Bohnenkraut (Achtung: dezent!)
auf die Gurkenhappen draufgepackt werden.

Ach ja, 3 gut gebaute Zwiebeln wären auch nicht schlecht, bitte vorher in Scheiben oder Würfel schneiden!

Und wer noch Zitronenmelisse oder andere feine Sachen in seinem Kräutergärtchen hat, darf sehr gern noch weitere Zutaten nach eigenem Geschmack hinzufügen, ganz wie es beliebt.

Und nun: Deckel drauf! UND SCHÜTTELN!!!! Und zwar kräftig! Zwischendurch mal Pause machen und das Grünzeug ziehen lassen, ich meine nicht von dannen, sondern in der Gewürzbrühe. Aber immer wieder ordentlich durchrütteln den Topf, damit auch das letzte Stückchen Gurke Geschmack annehmen kann! :sabber: Dann kalt stellen und schon nach einem einzigen Tag ist die süß-saure Leckerei fertig zum Verputzen.

Und wer partout nicht in der Lage ist, seinen schweren Tontopf zu stemmen oder Angst hat, das gute Erbstück aus der Hand zu verlieren, ja, der darf auch rühren. Aber das sehen kleine Schüttelgurken eigentlich gar nicht gern... rofl

Nochwas: Man kann das auch mit Bohnen machen. Nur sollte man die grünen Stengel vorher großzügig blanchieren.

Bearbeitet von SCHNAUF am 30.07.2007 12:07:00

@ schnauf

:daumenhoch: :daumenhoch: rofl rofl rofl


Und den Sud, wirklich kalt anrühren und drüber schütten. Nichts erhitzen ????


Nee, nichst erhitzen, nur alles kalt vermengen und durchschütteln. :blumen: Das ist ja das Geniale, wenig Aufwand und riesen Geschmack!

Übrigens machen sich ZwiebelSCHEIBEN besser als -Würfel.


Das probier ich auf jeden Fall aus !!! Hört sich ja genial an....

Hier noch ein Rezept:

Blech - Zucchini

Zucchini in Scheiben ca. 1.5 cm schneiden und aufs Backblech legen, mit Kräutersalz, Pfeffer u.s.w. bestreuen, mit Olivenöl überträufeln. Ins Rohr rein und nach ca. 15 min mal wenden. nach weiteren ca. 15 min Ofen auf und Schafskäse drüberstreuen und Baguette mit reinlegen. Nach ca. 10 min is alles fertig, drauf auf den Teller und gib ihm....!!!


Ist schnell fertig und schmeck klasse.

Was auch noch toll ist: Zucchini der Länge nach halbieren, würzen und panieren und in de Pfanne ausbacken. Parmesan in der Panade ist doppelt lecker...

Schmackofatz... :sabber:

Hab übrigens auch noch viele tolle Kürbisrezepte, bin Kürbis - Fan...
Wenns soweit ist, erzähl ich euch die dann, ja ???

Bearbeitet von Violina am 30.07.2007 21:20:26


Sind ja recht hübsche Rezepte in diesem Fred.

Für mich hat die Sache nur n Haken: ich esse keine Zucchini. Gibts da außer Gurken ne andere Alternative?


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 08.08.2007 22:14:22)
Sind ja recht hübsche Rezepte in diesem Fred.

Für mich hat die Sache nur n Haken: ich esse keine Zucchini. Gibts da außer Gurken ne andere Alternative?


Gruß

Abraxas

Auberginen! :P

Auch DIE esse ich nicht!


Gruß

Abraxas


Hier ist meine Zucchinisuppe:

Zutaten für 4-6 Personen:
2 kg Zucchini
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Weinessig
Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Rosmarin
Thymian
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
Öl
Schafskäse zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Zucchini waschen, putzen und gegebenenfalls schälen und entkernen. Die Zucchini grob würfeln. Das Suppengrün und die Zwiebeln würfeln. Den Knoblauch fein hacken.
In einem großen Topf die Zwiebeln leicht bräunen, dann das Suppengrün und den Knoblauch zufügen und ebenfalls unter Rühren gut andünsten, bis das Gemüse beginnt braun zu werden. Die Zucchiniwürfel zugeben und mit andünsten.
Alles mit einem guten Schuß Weinessig ablöschen, kurz aufkochen lassen und mit soviel Brühe auffüllen, dass die Zucchini gerade bedeckt sind. Alles mit Lorbeer, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt so lange köcheln lassen, bis die Zucchini gar sind.
Das Lorbeerblatt aus der Suppe nehmen und die Suppe pürieren. Die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und mit zerbröseltem Schafskäse bestreut servieren.

Zum Einfrieren die pürierte Suppe abkühlen lassen, portionsweise einfrieren und nach dem Auftauen und Erhitzen noch mal abschmecken, dann erst mit Schafskäse bestreut servieren.

Guten Appetit wünscht
Arabärin


Und wieder ist es soweit:

Zucchini wachsen im Garten


Hat noch jemand neue Rezepte ????????


:blumen: :blumen: :blumen:


Ja! ;)

hab auch ein zucchinirezept!

gaaaaanz einfach!!!!!

in dünne scheiben schneiden und dann wie pommes in der friteuse :wub:

megalecker :sabber: :sabber:


Was auch gut ist Zucchini und Rettich halb und halb geraspelt als Salat angemacht! :sabber:
So schmecken die Zucchini nicht mehr so langweilig! ;)


Mit einfrieren von Zuschinnie hab ich keine gute Erfahrung gemacht.

Da ich auch viel Zuchini dahatte - selbst ezogen damals hab ich diese in Scheiben geschnitten und eingefroren. ach dem auftauen waren die Zuchhini leider eklig matschig. und nicht so wie ich sie gern im essen mag - nämlich noch knackig.


Zum verschenken find ich Zuchhini toll - in Scheiben geschnitten, in Ofen oder in Pfanne anbraten, in Öl einlegen, Salzen, Pfeffern und geschnittener Knoblauch dazu. Guten süßen Balsamiko dazugeben - leckere Antipasti zum verschenken :)


habe auch eins.

zuchini und kartoffeln in gleiche stücke schneiden und mit wenig wasser kochen bis sie nicht gans weich sind.
den zauberstab rein halten, nicht gans und gar zerkleinern.
eine schmelzkäseschale dazu, mit etwas trockenbrühe abschmecken( gerne auch schon mit brühe kochen) fertig.

ist ein sehr schnelles und leckeres süppchen.


Das einzige Zucchini - Rezept, das auch bei meinem Mann Anklang findet :rolleyes:

Zucchini in Scheiben schneiden, mit gehacktem Knoblauch in Öl braun anbraten. Salzen und pfeffern.
Inzwischen 1/2 Becher Sahne mit einem großen " Schwapps " Tomatenketchup verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ein Ei zur Bindung hinein. Ordentlich verrühren ^_^ !

Zucchini in eine gefettete Auflaufform geben, Soße drübergießen, evtl. etwas Reibekäse drauf und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180° stocken lassen.


Ich lege Zuccini so wie Schnellgurken ein und gebe noch ordentlich Chilli in die Brühe :sabber:


Zitat (Siggi57 @ 05.07.2008 19:38:35)
Das einzige Zucchini - Rezept, das auch bei meinem Mann Anklang findet :rolleyes:

Zucchini in Scheiben schneiden, mit gehacktem Knoblauch in Öl braun anbraten. Salzen und pfeffern.
Inzwischen 1/2 Becher Sahne mit einem großen " Schwapps " Tomatenketchup verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ein Ei zur Bindung hinein. Ordentlich verrühren ^_^ !

Zucchini in eine gefettete Auflaufform geben, Soße drübergießen, evtl. etwas Reibekäse drauf und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180° stocken lassen.


Das klingt gut, aber wie lange dauert das, so übern Daumen, im Backofen?

Hallo traunfugil !

In meinem Backofen dauert es etwa 20-25 Minuten !


Danke Siggi57 :blumen: :blumen:


Mein Zuchini Rezept lautet:

Zuchine waschen und in gleichmäßige Scheiben schneiden .Mit Öl andünsten und dann

recht weich kochen .Dann mit Salz,Pfeffer und etwas Curry würzen ,zu Schluss

ein Stück Butter unterziehen. Nur soviel Curry,dass es etwas danach schmeckt.

Durch die Butter werden die Zuchini auch gebunden.

Die meisten Fragen dann,was hast Du denn da mit gekocht.

Wenn wir irgendwo zum Grillen gehen,mache ich Vormittags das Zuchinigemüse

fertig und lasse es abkühlen ,dann passt es auch ganz toll zu gegrillten Fleisch oder

Fisch. Eine leckere Beilage . :sabber: