Was kann ich gegen weiße Blätter an der Zucchinipflanze tun


Hallo,
meine 3 Zucchinis -die Blätter- haben alle einen weißen Belag bekommen. Weiß vielleicht jemand was ich dagegen machen kann? Soll ich die stark befallenen Blätter abschneiden? Es sieht fast so aus als ob die Ernte bereits abgeschlossen ist. Dabei hatte es so toll angefangen.
Liebe Grüße und Danke
Monika


Hilfreichste Antwort

Meine Zucchini hatten immer Mehltau, wie auch die Gurken und Kürbisse.
Ich habe jeweils nur die am schlimmsten befallenen Blätter entfernt und im Restmüll -nicht auf dem Kompost- entsorgt.
Der Ernte hat das nicht geschadet, die Früchte waren ok.

Dieses Jahr war zum ersten Mal der Salbei befallen.
Da bin ich genauso vorgegangen und alle neuen Blätter sind gesund. Das ist auch gut so, denn mit dem Pilz drauf würde ich sie in der Küche nicht verwenden wollen.

Zur Behandlung von (echtem) Mehltau hatte ich im Net folgenden Tipp gefunden:
Milch im Verhältnis 1 : 5 mit Wasser verdünnen und die Blätter damit mehrmals im Abstand von einer Woche einsprühen, auch die Unterseite nicht vergessen.
Aber, wie oben gesagt, das war gar nicht nötig.

Bearbeitet von Jeannie am 07.08.2017 21:15:00


Guck mal nach Mehltau im Internet, könnte es das sein? Meine Rosen behandel ich dann so: alle befallenen Blätter abschneiden, meist habe ich nach einer Weile Ruhe davor. Es gibt auch noch andere Behandlungsmöglichkeiten, man kann gegen Mehltau spritzen. Ob das an Nutzpflanzen geht, weiß ich allerdings nicht.


Danke. Aber wenn ich die Blätter alle abschneide, dann sind fast keine Blätter mehr an den Zucchinipflanzen.
Liebe Grüße
Monika


dann googel mal, ob es a.) überhaupt Mehltau ist und b.) wie man es noch behandeln kann.


Meine Zucchini hatten immer Mehltau, wie auch die Gurken und Kürbisse.
Ich habe jeweils nur die am schlimmsten befallenen Blätter entfernt und im Restmüll -nicht auf dem Kompost- entsorgt.
Der Ernte hat das nicht geschadet, die Früchte waren ok.

Dieses Jahr war zum ersten Mal der Salbei befallen.
Da bin ich genauso vorgegangen und alle neuen Blätter sind gesund. Das ist auch gut so, denn mit dem Pilz drauf würde ich sie in der Küche nicht verwenden wollen.

Zur Behandlung von (echtem) Mehltau hatte ich im Net folgenden Tipp gefunden:
Milch im Verhältnis 1 : 5 mit Wasser verdünnen und die Blätter damit mehrmals im Abstand von einer Woche einsprühen, auch die Unterseite nicht vergessen.
Aber, wie oben gesagt, das war gar nicht nötig.

Bearbeitet von Jeannie am 07.08.2017 21:15:00


Angeblich soll es helfen, die Blätter mit einer Mischung aus 1 Teil Milch und 9 Teilen Wasser zu besprühen. Das hatte ich früher schon mal gelesen, hier steht es aber auch nochmal:
http://grüneliebe.de/echter-mehltau-erfol...milch-bekampft/
An dem Bild erkennst du ggf. auch, ob deine Blätter so aussehen.
Ausprobiert habe ich es selbst aber noch nicht.

Bearbeitet von Schelmin am 07.08.2017 21:15:45


Zitat (Schelmin @ 07.08.2017 21:14:08)
Angeblich soll es helfen, die Blätter mit einer Mischung aus 1 Teil Milch und 9 Teilen Wasser zu besprühen.

Das hattest du schon gepostet, als ich noch beim Editieren war. :D :daumenhoch:
Ja, die Empfehlungen für das Mischungsverhältnis variieren.
Vielleicht probiere ich es im nächsten Jahr tatsächlich mal aus.

Hallo,
zunächst einmal danke für Eure Antworten. Heute habe ich alle Blätter mit 250 ml Vollmilch (keine haltbare), 250 ml Wasser, 1 Spritzer Spüli und 1 EL Rapsöl alles zusammen vermischt, abgespritzt. Bin gespannt, wie die Blätter morgen aussehen. Die Pflanzen selbst sehen momentan katastrophal aus. Vielleicht konnte ich noch etwas retten. Diese Mischung soll ich alle 2-3 Tage auf die Blätter spritzen.
LG Monika