Rosmarin: alternative zu Rosmarin


Hallo ihr lieben Köchinnen und Köche,

da Lamm auf der Speiseliste zu Ostern steht aber ich leider einen Gast habe der auf Rosmarinöle allergisch reagiert, frage ich euch ob ihr eine Pflanze kennt mit der ich den feinen Rosmarin Geschmack ein wenig nachempfinden kann?

auf eurer Hilfe denke ich, kann ich wieder bauen :blumen:


Alternativ passt auch Thymian zum Lamm.

Allergie auf Rosmarin? Frag bitte nach Kreuzallergien... nicht dass du deinen Gast am Ende mit z. B. Karotten in Schwierigkeiten bringst!


estragon ist auch sehr lecker. hat zwar nicht viel mit rosmarin zu tun, gibt aber einen mediterranen touch. sehr beliebt in der mittelmeerküche und natürlich bestandteil von leckerer kräuterbutter. :sabber:


Kräuter der Provence passt immer:Thymian, Lorbeer, Lavendel, Bergbohnenkraut, Oregano und Salbei ;)
Rosmarin einfach weglassen :lol:

Aber Knoffi nicht vergessen :P


Zitat (Valentine @ 09.04.2009 18:38:34)
Allergie auf Rosmarin? Frag bitte nach Kreuzallergien... nicht dass du deinen Gast am Ende mit z. B. Karotten in Schwierigkeiten bringst!

also das ist geklärt was da alles ran darf...die allergische Reaktion äußert sich auch nur bei größeren Mengen alleine dieses Kräuterchens...

Zitat (wurst @ 09.04.2009 19:14:16)
Kräuter der Provence passt immer:Thymian, Lorbeer, Lavendel, Bergbohnenkraut, Oregano und Salbei ;)
Rosmarin einfach weglassen :lol:

Aber Knoffi nicht vergessen :P

ja wurst so geht es...

ich dachte halt nur an ein Ersatz-Kraut ;)

Ich nehm auch Thymian zum Lamm - evtl. Estragonsenf zum Bepinseln, aber ansonsten minimalistisch arbeiten, ich find Lamm hat einen so starken Eigengeschmack, der nicht unter vielen Kräutern untergehen darf.

Ich mach meine Keule mit Knoblauch, Zwiebel, Tymian, etwas Rotwein - herb und lange im ;)


Ich finde, daß Lavendel oder Salbei als Alternative ganz gut geht, weil beide auch diesen 'Blumigen' Geschmack treffen, allerdings hat mir Wikpedia grade verraten, daß auch beide zu den Lippenblütlern gehören, und auch allergene "Rosmarinsäure" enthalten......
Ansonsten ist getrockneter Basilikum auch als Ersatz gut zu gebrauchen, weil er einen anderen Geschmack entwickelt als der firsche, und der auch dieses süßlich-frühlingshafte hat...
Viel mehr fällt mir nicht ein :rolleyes:
Viel Spaß!


Da ich nichts falsch machen will habe ich nun vor den Lammrücken einfach mit einem aus dem übrigen Lamm-Fleisch zubereiteten Lammhack zu füllen und im Petersilienmantel zuzubereiten. Ich muss ja nicht immer der klassischen Zubereitung folgen.

Danke für eure Ideen :blumen: spiele aber lieber den Hasenfuß da ich nix falsch machen will...


Da haste Recht, nachi. Mit Allergien zu pokern wäre fast schon kriminell. Also besser alles weglassen, was schaden könnte.

Ich hoff aber, dass es auch so geschmeckt hat.

Ich bin aber der Meinung, Rosmarin ist durch NICHTS zu ersetzen.

Vielleicht - da Rosmarin ja ein sehr starkes Aroma entwickelt - ließe er sich durch die UNGESPRITZTEN Nadeln einer Tanne ersetzen. Iss vielleicht n Tipp fürs nächste Mal.......





Gruß

Abraxas


Tannennadeln? schmeckt das dann nach Rezina? *brrrrr* da schüttelt's mich aber..... Ich benutze schon keinen Tannenhonig, weil der mir zu 'harzig' ist, ist das mit den Tannennadeln auch so, oder haben die ein anderes Aroma?
Grade habe ich eine Geschmackliche Fantasie die in Richtung 'an Ivar knabbern' geht....:kotz:
Bitte beruhige mich und sag mir, daß das ganz anders ist! :D


also in einen guten Kessel Wildgulasch kommt auch schon mal der Sud von Tannennadelbaum Spitzen.

Bearbeitet von Nachi am 13.04.2009 20:09:03


Wenn die Tannen wieder blühen:Lecker :P


Selbst auf die Gefahr hin als Dilettant da zu stehen, manchmal kommt mir der Gedanke es hier mit lauter kleinen Tim Mälzers oder Bioleks zu tun zu haben.

Perfekt ausgestatte Küche mit div. Ölen und Senfen, dazu Kräuter aller Herren Länder, Rosenblätter und Tannenzweigen zur Abrundung und das alles in einem Singlehaushalt. Ich koche gerne und gut (ob gut, mögen andere beurteilen - ich glaub es jedenfalls), aber eher nach dem Motto weniger ist mehr.

Auf die Idee Rosmarin durch Tannennadeln zu ersetzen, wär ich nie gekommen. Aber was ich schreibe ist vielleicht auch der Neid der Ideenlosen.


Hihi.. markaha,... ich kann dich gut verstehen! Glaub nicht, dass das Neid ist :trösten:

Ich frag mich auch manchmal, wie man an einem normalen Werktag ein Fleischgericht mit 2 Beilagen, Salat und Nachtisch auf den Tisch bringen kann, wenn man berufstätig ist, oder halt sonst ein paar Aufgaben an der Backe hat. Vermutlich bin ich eine unorganisierte Niete rofl ;)

Aber ich les gern, was die Bioleks hier so schreiben B) und ich find eigentlich auch, dass ich gut koche.

Ein Hoch auf die Bioleks dieser Zeit und auf die Haushalte ohne Tannenspitzen, solche muss es auch geben. :lol:


Also, mit Biolek will ich abba gar nie net verglichen werden. Soooooviel sauf ich garantiert net.... rofl

Nein, aber für mich (hab ich mal in nem anderen Fred geschrieben) ist es ein Hobby. Andere Leute setzen sich zur Entspannung nach der Arbeit in den Gartenstuhl. Wieder Andere gehen joggen. Einige setzen sich auf die Couch und kucken Fernsehen.

Ich aber entspanne in der Küche. Ich MUSS nicht. Aber es macht mir eine Wahnsinnsfreude, etwas Leckeres entstehen zu lassen. Für mich ist Kochen eben nicht Arbeit, sondern pures Vergnügen, teilweise sogar der Höhepunkt des Tages.

Nur, wenn ich nach der Spätschicht abends um halb elf von der Arbeit komme, dann bleibt die Küche kalt, dann gibts neuerdings sogar mal ne "Fünf-Minuten-Irene"....... äääähhhh.... Terrinne. Grausam, sag ich euch, aber notwendig.

Aber: meine Tipps, meine Rezepte, meine Leckereien entstehen in meiner Fantasie und werden AUSNAHMSLOS ausprobiert.

Und dann sag ich mir: warum sollte man nicht auch mal Tannennadeln als Gewürz verwenden? Sie sind ungiftig, haben ein starkes Aroma und harmonieren sicher mit vielen Fleischsorten.

Wenn Einige sogar Colabraten machen (brrrrrr...... mich schüttelts bei dem Gedanken....), Preisselbeeren an Wild (sehr lecker), 14 Knoblauchzehen ins Hähnchen stecken (Aprilscherz von wurst, aber durchaus machbar, weil lecker), warum sollte man nicht Rosmarin durch Tannennadeln ersetzen?


Gruß

Abraxas

Tante Edit meint, warum sollte es denn Neid sein?

Ich kann weder malen, noch stricken, bin in der Kellerwerkstatt in Sachen Holz ne absolute Niete, tapeziere nicht gern und hab gartenmäßig nix drauf. Da brauch ich vielleicht auch mal Tipps.........

Bearbeitet von Abraxas3344 am 14.04.2009 19:59:34


@ Rabe

Ich gönn dir deine Leidenschaft von ganzem Herzen - und da haben wir auch was gemein, nämlich das gerne kochen und das gute Essen. Eines unterscheidet uns wohl - ich kann es nicht für mich alleine tun. Es macht mir einfach keinen Spass, wenn ich ein Mahl, das aufwendig ist, für mich alleine verzehren müsste.

Aber ist vielleicht mein Problem - dass ich gerne was für andere tue und mir selbst nichts gönne
Das war jetzt off topic - vielleicht einen threat wert. Für sich alleine kochen oder für andere?

Was Tannennadeln angeht - vielleicht werde ich noch übezeugt ;)

Bearbeitet von markaha am 14.04.2009 20:23:04


Zitat (markaha @ 14.04.2009 20:21:51)
Was Tannennadeln angeht - vielleicht werde ich noch übezeugt ;)

einfach mal was ausprobieren, kann nichts schaden.... ;)


Kostenloser Newsletter