verblühte Zwiebelpflanzen, wie: Tulpen, O-Glocken, Hyazinthen.....


....
Hallo Muddies,

die kann man doch sicherlich nächstes Jahr im Frühling wieder austreiben oder ?

Wie ist da zu verfahren, denn mittlerweile sehen die einstmals niedlichen Ostertöpfen in der Wohnen echt nicht mehr wirklich hübsch aus.

Bitte um Info und Danke im Voraus !

Taline


... würde jetzt mal spontan sagen: Zwiebeln aus der Erde raus, trocknen lassen (am Besten abgedunkelt, wenn die getrocknet sind das restliche Grünzeug bzw dann eher Braunzeug -_- abschneiden und dann abgedunkelt bzw lichtdicht aber luftdurchläsig verpackt kühl lagern (Keller o.ä.).

Wenn dann wieder Zeit zum eintopfen ist (je nach Blumensorte unterschiedlich, meist im Oktober) wieder rein in die Töpfe/Kästen/Beet, und das Spiel beginnt von vorne :-)

Bearbeitet von Bierle am 15.04.2009 18:11:53


Wenn die Blumen verblüht sind, bitte nur die Blütenstängel abschneiden und die Zwiebeln am besten mit etwas Dünger ins Freiland pflanzen, ersatzweise im Kübel weiter pflegen. Erst wenn das Grün vergilbt und vertrocknet ist, soll man es entfernen- die Zwiebel braucht das Grün, um Kraft für die nächste Saison zu sammeln.

Wenn die Zwiebeln im Freiland sind, kann man sie dort belassen- sie können gut dort überwintern und treiben im nächsten Jahr an Ort und Stelle wieder aus. Alternativ kann man sie nach dem Einziehen (also wenn das Laub vertrocknet ist) auspflanzen, Erdreste abstreifen und die Zwiebeln im kühlen, dunklen Keller "übersommern" bis man im Herbst die Zwiebeln (mit Düngervorrat) wieder auspflanzt.


Ich lasse auch alle Zwiebeln in der Erde, habe sie allerdings in Schutzkörbchen(solche von Physalis zum Beispiel :P ), damit sie von den Mäusen nicht gefressen werden können. Dort können sie aus den Blättern Kraft für des nächste Frühjahr schöpfen und dann blühen sie von Jahr zu Jahr üppiger.

Ich habe mal vor Jahren 400 Zwiebeln im Herbst gesteckt- zwei Jahre später war nicht mehr viel davon zu sehen. Seit ich sie aber in Körbchen gebe
und so geschützt in die Erde setze, habe ich keine Probleme mehr.

Hyazinthen und Narzissen die ich jedes Jahr für Dekorationszwecke in den vier Wänden kaufe, setze ich nach der Blüte in die Erde und entferne die Blätter erst, wenn sie völlig verblüht sind.


Die Zwiebeln bleiben bitte in der Erde, bis sie anfangen, einzuziehen (Blätter vertrocknen). Erst dann kann man sie ausgraben (Juni/ Juli), abtrocknen lassen und neu stecken (August/ September/Oktober).
Elsterchen, Du machst das prima! :)

Von den Frühblühern schneidet man generell nur das Verblühte ab und läßt sie sonst, wie sie sind.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 17.04.2009 03:46:42


Halli Hallo,

ich werde aus den Forumsbeträgen nicht so ganz schlau. Ich habe noch einen ganz ganz hellgrünen Daumen also seid nett zu mir :D

Also letzten Herbst habe ich auf dem urnengrad von meinem Papa schwarze und weiße Tulpen gepflanzt, die nun auch wunder wunerschön blühen... Was mache ich jetzt wenn die abgeblüht sind? Zwiebeln auspflanzen, drinn lassen??? bin verwirrt... :wacko:

vielen Dank schonmal :wub:
der Wombat


Hallo Wombat!
Genauso wie die Bi(e)ne macht das mein Vater (seineszeichens Gärtner) auch immer und jedes Jahr sind die Blüten wieder eine wahre Pracht!

:blumen:


Hallo
Du hast Recht Valentine, ich mach das auch so und es funktioniert.

Bearbeitet von ktina39 am 02.05.2011 19:22:10



Kostenloser Newsletter