komische Krabbelwesen: auf Holz und unter Papier


Hallo zusammen.

bin grad am Ausmisten. Auf dem (Holz) habe ich diverse Pappkartons gelagert, innendrin teilweise viel Papierkram. Naja, und zwischendrin, was nicht komplett abgedeckt war, auch ein wenig Staub. :pfeifen:

Jetzt kriechen oder liegen dazwischen teilweise kleine braune Viecher rum, ganz winzig, max. einen mm.

Hab schon gegooglet, aber nichts veregleichbares gefunden.

Habt ihr ne Idee? Kennt ihr sowas?

Bringe das, bedingt durch die Form des Auftretens, mit Holz und Papier im Zusammenhang. Woanders habe ich das noch nicht bemerkt.


Viele Grüße von

koco


Hallo Koco,

erst mal herzlich willkommen.

Diese Krabbelwesen findest du gerne in Dingen, die aus Pappe oder Papier sind. Schau mal im Bücherregal nach dem ältesten Buch und nie gelesen. Schlag es auf und siehe da, da sind sie, die kleinen Kerlchen.

Keine Bange. Die tuen nix. Schüttel die die Käferchen draußen ab und gut ist.
Die ernähren sich wohl von Papier oder Pappe, da aus Holz. Viele sind es auch nicht. Pro Buch vielleicht zwei oder drei. Also auch keine Invasionsgefahr ;)


Hi und herzlich willkommen!

Es könnten kleine Bücherskorpione sein... die sind absolut ungefährlich und sogar noch nützlich, weil sie Hausstaubmilben und anderes Miniviehzeugs vertilgen.

Ich hab auch ab und zu mal einen...


Die Dinger haben einen Namen?

Aber ich glaube auch, dass der Bücherskorpion gemeint ist. Wenn ich das nächste mal so ein Kerlchen in einem Buch finde, gehe ich mal mit der Lupe dran. Würde mich mal interessieren, ob die wirklich so ausschauen.


Hm, die Bücherskorpione scheinen mir nach Wiki ein bißchen größer zu sein als nur 1 mm.
Vielleicht handelt es sich auch um sog. Brotkäfer.
Die Minikäferchen hatte ich früher mal in der Wohnung. Die fressen praktisch ALLES. In einem älteren Tierbestimmungs-Buch habe ich gelesen, daß sich die Viecher sogar durch Blei durchgenagt haben sollen.
:wacko:

Bearbeitet von Herr Jeh am 18.04.2009 14:50:42


Das Internet bildet wirklich weiter... von Bücherskorpionen habe ich noch nie was gehört!
Toll, wenn man mal so nebenbei erfährt, wie diese Bewohner alter Folianten heißen.
Der Haushalt meiner eltern wimmelte von Büchern: urualten, alten, neuen... und stöberte ich darin herum, begegneten mir oft diese kleinen Krabbler.
Man war sie halt gewohnt, sie tun einem nichts. Aber daß sie auch noch nützlich sind, erfahre ich erst jetzt. :)


Vielleicht Buecherwuermer ;) ?


Wow, ich danke euch. (Auch für nette Begrüßung :) )

Hatte schon Angst, das überhaupt zu schreiben, weil ich gleich an Ungeziefer, das für eine dreckige Wohnung spricht, gedacht habe... :huh:

Das beruhigt mich jetzt schon.

Vom Aussehen passen eher die Brotkäfer. Bücherskorpione scheinen größer zu sein, glaube nicht, dass es Zufall ist und ich nur ganz "junge Käfer" gefunden habe. Und Scheren habe ich gar nicht entdecken können.
Aber interessant, was es so alles gibt.


Awatt, Coko,

Ungeziefer in der Wohnung hat so ziemlich jeder.
Hausstaubmilbe findet man immer. Zieh mal deinen Schrank hervor, du wirst dich wundern, was die Spinne - die du nie gesehen hast - da alles an Gewebe hinterlassen hat.

Wir wohnen Fachwerk. Im Sommer, verirrt sich da schon mal ein oder zwei Holzböcke. Bin ja schon froh, wenn es nur zwei im Jahr sind.

Da sind die "Bücherböcke" doch recht harmlose Gesellen....


Gut das ihr diese kleinen Buchkäfer auch habt. Ich hab letztens schon gedacht: Boah,was bist du für eine Hausfrau...hast sogar schon Käfer in den Büchern. Aber ich werde mir auch eine lupe nehmen und mal genauer hinschauen,scheint ja wirklich nützlich zu sein,der kleine Kerl.



Kostenloser Newsletter