Zopfmehl


Weiß jemand, wo man Zopfmehl kaufen kann?


Hallo Justme

In der Schweiz, gibt es Zopfmehl bei jedem "Grossverteiler". Aber in Deutschland habe ich das bei den bekannten Geschäften noch nicht gesehen. Aber vielleicht gibt es das in einer Bäckerei zu kaufen?
Gruss Minera


Oder im Bioladen, oder beim Bauern?

:blumen:
Ribbit


Selbst mischen! :lol: Weizenmehl (Weissmehl) 90%, Dinkelmehl (Weissmehl) 10% :P

Zitat (Minerva @ 25.04.2009 21:40:09)


In der Schweiz, gibt es Zopfmehl


Das ist aber ein Internationales:Hergestellt in der Schweiz. Herkunft Rohstoffe: Weizen (Schweiz, Europa, Nord- und Südamerika, Australien) :lol:

Quelle!

Zitat (wurst @ 25.04.2009 21:44:49)
Selbst mischen! :lol: Weizenmehl (Weissmehl) 90%, Dinkelmehl (Weissmehl) 10% :P

Nachtrag:Weizenmehl Type 550, Dinkelmehl Type 630 :lol:

Zitat (Justme @ 25.04.2009 21:35:55)
Weiß jemand, wo man Zopfmehl kaufen kann?

ich kann dir ja eine fuhre voll bringen, wenn du mir dafür nussnougat schoggi
gibst...die finde ich nämlich auch nicht bei uns.

Zitat (bonny @ 25.04.2009 22:39:07)
ich kann dir ja eine fuhre voll bringen, wenn du mir dafür nussnougat schoggi
gibst...die finde ich nämlich auch nicht bei uns.

Oder Eier die unzerbrechlichen :rolleyes:

Zitat (bonny @ 25.04.2009 22:39:07)
wenn du mir dafür nussnougat schoggi
gibst...

:o Das ist ja wie Eulen nach Athen tragen... :lol:

Aber ok, an welchem Grenzübergang treffen wir uns? :ph34r: :lol:

:sabber: :sabber: :sabber:

Ich bin auch eine Eule!!!


Dummfrag für was brauchst du Zopfmehl? :unsure:


Zitat (Heiabutzi @ 25.04.2009 23:41:09)
:sabber: :sabber: :sabber:

Ich bin auch eine Eule!!!

Wohin darf ich dich tragen.... :lol:

Zitat (wurst @ 25.04.2009 23:42:41)
Dummfrag für was brauchst du Zopfmehl? :unsure:

Für einen Schweizer Butterzopf... ;)

Den krieg' ich zwar schon ziemlich gut hin, aber er schmeckt noch nicht ganz so gut wie die echten Schweizer Zöpfe... <_<

Zitat (Justme @ 25.04.2009 23:48:32)
Wohin darf ich dich tragen.... :lol:

...nach Südhessen....im Juni! :lol:

...aber die Schwiiz is au net schlecht...vor allen Dingen wegen der Schoki und der süüüüüßen Kühe mit den Bimmelglocken! :rolleyes:

Zitat (Justme @ 25.04.2009 23:51:17)
Für einen Schweizer Butterzopf... ;)

Den krieg' ich zwar schon ziemlich gut hin, aber er schmeckt noch nicht ganz so gut wie die echten Schweizer Zöpfe... <_<

Vieleicht zu wenig Butter,am Fett spart die Damenwelt als erstes! :P
Was gutes solls sein,schmecken soll,s aber nur nicht Dick machen rofl

Bearbeitet von wurst am 26.04.2009 00:47:01

Zitat (wurst @ 26.04.2009 00:46:37)
Vieleicht zu wenig Butter,am Fett spart die Damenwelt als erstes! :P

Neihein... :labern:

Ich backe ihn nach einem Rezept vom Schweizer Co-op:

500 g Mehl
1/2 Esslöffel Salz
100 g Butter
20 g Hefe
250 ml Milch
1 Ei

Ach ja, für dich:

(IMG:http://www.smileygarden.de/smilie/Schilder/frankenwein-001.gif)

Zitat (Heiabutzi @ 26.04.2009 00:33:12)
...nach Südhessen....im Juni! :lol:

...aber die Schwiiz is au net schlecht...vor allen Dingen wegen der Schoki und der süüüüüßen Kühe mit den Bimmelglocken! :rolleyes:

So weit meine Füße tragen...überall hin... ;)

Zitat (wurst @ 25.04.2009 23:00:16)
Oder Eier die unzerbrechlichen :rolleyes:

ach wurst....jetzt hast du ja wieder was zum darauf rumreiten :lol:
ok...das nächste mal nehme ich hartgekochte eier rofl

Zitat (bonny @ 26.04.2009 11:39:29)


ok...das nächste mal nehme ich hartgekochte eier  rofl

Warum nicht :rolleyes:

6 hartgekochte zerhackstückelte Eier, 200 g Zucker, 400 g Butter, 600 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver
Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen oder ganz einfach Teig in der Hand zu kleinen Kringeln oder Hörnchen formen und aufs gefettete oder mit Backpapier belegte Blech tun und ausbacken. :sabber:

Noch! rofl

Bearbeitet von wurst am 26.04.2009 11:47:29

Danke für eure Antworten. :blumen:

Ich werde mich mal auf die Suche nach den beiden von Wurst ergoogelten Mehltypen machen.


@justme

brauchst Du das Ei nur zum Bestreichen oder machst Du es auch in den Teig? Ei im Teig macht den Zopf etwas trockener.

Ich mach den Zopf so:

1 Kg Weissmehl (so heisst das halt hier in der Schweiz)
1 gestrichene Teel. Salz
30 g Hefe
200 g Butter
6 dl Milch (wobei ich finde er wird am besten mit roher Milch)

Aber die Geschmäcker sind ja auch sehr verschieden. Eine Kollegin macht ihn mit den genau gleich Zutaten wie ich und ihrer wird einfach besser....

Bedenke auch, dass wenn Du den Zopf eben z.B. beim coop kaufst dieser eben unter ganz anderen Bedingungn hergestellt wird als Du sie zu hause hast.


@tabida

Das Ei nehme ich nur zum Bestreichen, weil ich mal gelesen habe, dass es den Zopf trockener macht, wie du ja auch sagst.

Was meinst du mit "roher" Milch?

Jaaaa, die Zöpfe vom coop sind sooooo gut - vor allen Dingen die großen... :sabber:
Und verglichen mit denen wird mein Zopf außen immer leicht "kuchig" oder eben nicht so krustig-weich.


Zwei Fragen habe ich noch:

Warum nimmst du kein Zopfmehl?
Wie lange knetest du den Teig? Ich habe beim letzten Zopf extra lange geknetet (ca. 7 Minuten) und da war er zum ersten Mal gleich am ersten Tag leicht trocken.

Bearbeitet von Justme am 26.04.2009 21:00:39


Vieleicht länger gehen lassen :lol:

Rohe Milch = wie sie aus der Kuh kommt ;)


Das Rezept für die Linzer Törtchen habe ich schon mal ausgedruckt, denn sooo habe ich sie noch nicht gemacht. Mal sehen ob die besser schmecken.

Den Hefezopf würde ich auch gerne probieren, sofern es dieses Zopfmehl so zu kaufen gibt.


Zitat
Warum nimmst du kein Zopfmehl?


Ich habe das Rezept von meiner Mutter und ich denke, da gabs schlicht und einfach noch keine solchen Mehlmischungen zum kaufen. Und ich finde, er wird dadurch auch nicht wirklich besser.
Den Vorschlag von wurst, das Mehl selber zu mischen ist sicher gut, da kannst Du am Verhältnis "schrauben".

Wie lange ich ihn knete, da hab ich noch nie auf die Uhr geschaut - aber ich denke so zwischen 5 - 10 Minuten. Ich knete ihn von Hand.

Rohe Milch, das hat Wurst bereits erklärt. Ich habe mir das vorallem so erklärt, dass sie einfach auch noch viel mehr Fett enthält.

Ich bin eben auch noch auf der Suche....... wie der Zopf wohl am besten wird. Mir reisst er nähmlich oft ein und die Kruste wird eher fest.

Ich war mal beim anderen Grossverteiler in der Bäckerei und da wurde uns gezeigt, wie eben z.B. alle Zutaten auf eine bestimmt Temperatur gebracht werden, alles genau abgemessen und maschinell verarbeitet wird. Im Raum herrscht immer die gleiche Theraperatur. Auch das gehen lassen wird natürlich bei einer ganz bestimmten Themperatur gemacht. Im Backofen herrscht eine ganz bestimmte Luftfeuchtigkeit (das bringst Du in Deinem Backofen so gar nicht hin). - Und dann gibts auch noch Zusatzstoffe die beigemengt werden.

Gruess
Tabida

Zitat (rossi @ 26.04.2009 21:16:05)


Den Hefezopf würde ich auch gerne probieren, sofern es dieses Zopfmehl so zu kaufen gibt.

Ich habe vor zwei Wochen per e-mail bei Karstadt angefragt, weil ich auf ihren Feinkoststadl gehofft habe, aber leider noch keine Antwort erhalten. :(

Jetzt setze ich auf die Mehlmischung à la Wurst. ;)

Vielleicht kaufe ich mir auch noch eine Kuh... :ph34r:

Ich halte dich auf dem Laufenden. :blumen:

Tipp: Vor dem Flechten die Stränge mehrmals falten und wieder lang rollen, damit sich lange Fasern bilden, das gibt eine besonders faserige Struktur - und schmeckt noch besser zum Sonntagsfrühstück. :D

Zitat (tabida @ 26.04.2009 21:28:33)


Ich bin eben auch noch auf der Suche....... wie der Zopf wohl am besten wird.

Vielleicht habe ich da sogar einen Tipp für dich:

Die Butter in einem Pfännchen schmelzen lassen und die kalte Milche dazugießen - dann hat beides genau die richtige Temperatur, um mit der Hefe vermischt zu werden.

(nacherzählt aus dem Rezept "Bärner Züpfe" von Bärner Landfrauen...) ;) :lol:

Die Zutaten sind eingekauft - morgen wird gezöpfelt und berichtet... ;)


Zitat (Justme @ 29.04.2009 19:49:59)
Die Zutaten sind eingekauft - morgen wird gezöpfelt und berichtet... ;)

und, hast du richtiges Zopfmehl? Wenn ja, woher hast du es?

Zitat (rossi @ 29.04.2009 21:26:34)
und, hast du richtiges Zopfmehl? Wenn ja, woher hast du es?

Ich setze auf Wursts Recherche und nehme

Weizenmehl Type 550 (90%)
und Dinkelmehl Type 630 (10%),

was der Zusammensetzung von echtem Zopfmehl entspricht.

Ea gibt auch : 80%-20% :P


Zitat (wurst @ 29.04.2009 22:05:24)
Ea gibt auch : 80%-20% :P

:o Ich sehe eine lange Zopfback-Testreihe auf mich zukommen... :lol:

Zitat (Justme @ 29.04.2009 22:10:37)
:o Ich sehe eine lange Zopfback-Testreihe auf mich zukommen... :lol:

Da sehe ich kein Problem. 27 Meter Zopf fürs Süd-Hessen Treffi und der Käs....ähem... der Kuche is gesse :lol:

Zitat (Bücherwurm @ 29.04.2009 22:13:44)
Da sehe ich kein Problem. 27 Meter Zopf fürs Süd-Hessen Treffi und der Käs....ähem... der Kuche is gesse :lol:

... und der Fisch iss budzd... :lol:

:schlaumeier: Ein Schweizer Butterzopf hat mit Kuchen nix, aber auch gaaaar nix zu tun... B)

Herr Wurst, bitte berechnen Sie die Zutaten für einen 27 Meter langen Zopf... rofl

Na dann werde ich die "Mixtur" wohl auch selber bereiten müssen.

:hmm:


Zitat (Justme @ 26.04.2009 01:15:45)
Neihein... :labern:

Ich backe ihn nach einem Rezept vom Schweizer Co-op:

500 g Mehl
1/2 Esslöffel Salz
100 g Butter
20 g Hefe
250 ml Milch
1 Ei

Ach ja, für dich:

(IMG:http://www.smileygarden.de/smilie/Schilder/frankenwein-001.gif)

und wie gehst du in der zubereitung vor? das ist imens wichtig ;)

Zitat (marcel @ 29.04.2009 22:52:52)
und wie gehst du in der zubereitung vor? das ist imens wichtig ;)

Ich verrühre das Mehl mit dem Salz, gebe die Butter-Milch-Hefe-Mischung dazu, knete die Masse und lasse ich den Teig 1,5 Stunden gehen. Dann flechte ich den Zopf, bestreiche ihn mit Ei und lasse ihn wieder eine halbe Stunde gehen, bestreiche ihn nochmal mit Ei und backe ihn bei 200 Grad 45 Minuten lang.

Wurst, du bist mein Zopf-König! :applaus: :applaus: :applaus:

Die Mehlmischung macht es aus. Der Zopf ist viel fluffiger als früher und duftet und schmeckt... :sabber:

Bringst Du dann einen Zopf mit nach Südfranken? :sabber: :sabber: :sabber:


Zitat (Heiabutzi @ 30.04.2009 23:05:40)
Bringst Du dann einen Zopf mit nach Südfranken? :sabber: :sabber: :sabber:

:aengstlich: Lass das mal nicht unseren Hundi lesen :o
Südhessen, Heiabutzi....., Südhessen :pfeifen:

Zitat (Heiabutzi @ 30.04.2009 23:05:40)
Bringst Du dann einen Zopf mit nach Südfranken? :sabber: :sabber: :sabber:

Wenn du mir sagst, warum ich dahin soll... :lol: ...gerne... ;)

Zitat (Justme @ 30.04.2009 23:11:42)
Wenn du mir sagst, warum ich dahin soll... :lol: ...gerne... ;)

rofl rofl rofl
Ich mach´gleich unter mich...... rofl

Zitat (Freesie @ 30.04.2009 23:15:02)
rofl rofl rofl
Ich mach´gleich unter mich...... rofl

Warum :hmm: :hmm: :hmm:

Zitat (rossi @ 30.04.2009 23:21:23)
Warum :hmm:  :hmm:  :hmm:

Insider... ;)

:o :o :o Mon Dieu! Quel fauxpas!!!

man verzeihe mir als Nordlicht diese topographische Unwissenheit!


Aber trotzdem ist für mich alles, was südlich der Lüneburger Heide liegt, Bayern! :hänseln:


Zitat (Heiabutzi @ 30.04.2009 23:27:03)
:o:o:o Mon Dieu! Quel fauxpas!!!

man verzeihe mir als Nordlicht diese topographische Unwissenheit!



Macht nix! :lol:

Zitat (rossi @ 30.04.2009 23:21:23)
Warum :hmm: :hmm: :hmm:

Rossi,
das ist schwer erklärbar. Situationskomik halt. ;)

Zitat (wurst @ 30.04.2009 23:32:11)
Macht nix! :lol:

Falsch... :ph34r:

Mir komme zu de Hesse... :lol:rofl

Bearbeitet von Justme am 30.04.2009 23:41:19

Zitat (Justme @ 30.04.2009 23:40:51)
Falsch... :ph34r:

Mir komme zu de Hesse... :lol:rofl

Ach so! :lol:

Warnung! B)