Kochbücher, Was sind eure Lieblingskochbücher?


Hallo,

welches sind eure favourite cookbooks?

Meins ist das dtv-Küchenlexikon.
Da steht alles ganz genau drin, auch die exotischeren Sachen.

Cheers, euer

Jamie :-)


ich finde die von GU nicht schlecht.
sind meistens einfach zum nachkochen, die zutaten bekommt man auch leicht oder man hat oft schon alles zu hause+ es schmeckt immer gut.(die haben auch jede menge themenbücher von kaffeerezepten bis hin zu thailändisch). :)


Hi Jamie,

Favoriten hab ich gar nicht unter meinen Kochbüchern.... habe ein ganzes Regal voll und suche mich da dusselig.... mittlerweile finde ich Rezepte im Netz. Diejenigen, die mir gefallen und die ich nachkochen will, drucke ich mir aus. Und wenn datt Janze watt jeworden is, sprich geschmecket hat, dann wandern sie in einen speziellen Ordner, der immer mal wieder zur Rate gezogen wird. :D


Aha mein Lieblingsthema “Kochbücher“.
James Oliver habe ich nicht, aber dafür reichlich anderen Favoriten.
In mein Sammlung sind Holländischen und Deutscher Kochbücher.
Davon Nostalgie Küche, aus denn Klosterbereich, Kinderkochbücher, Frieschische Küche, Dr. Oetker, vom Lebensmittel die Sonderausgabe Kochbücher ausgebracht haben u.a. Brandt, Kölner Zucker Bärenmarke u.s.w
Und jetzt neu ein sehr altes König Bilderrezepte ca. 1960


Bearbeitet von internetkaas am 11.02.2005 05:43:29

Zitat (chilli-lilli @ 10.02.2005 - 18:28:01)
ich finde die von GU nicht schlecht.
sind meistens einfach zum nachkochen, die zutaten bekommt man auch leicht oder man hat oft schon alles zu hause+ es schmeckt immer gut.(die haben auch jede menge themenbücher von kaffeerezepten bis hin zu thailändisch). :)

Stimmt Lilli, wenn ich mal was Normales koche, sind die GU-Bücher toll.

Zitat (internetkaas @ 11.02.2005 - 05:30:44)
Aha mein Lieblingsthema “Kochbücher“.
James Oliver habe ich nicht, aber dafür reichlich anderen Favoriten.
In mein Sammlung sind Holländischen und Deutscher Kochbücher.
Davon Nostalgie Küche, aus denn Klosterbereich, Kinderkochbücher, Frieschische Küche, Dr. Oetker, vom Lebensmittel die Sonderausgabe Kochbücher ausgebracht haben u.a. Brandt, Kölner Zucker Bärenmarke u.s.w
Und jetzt neu ein sehr altes König Bilderrezepte ca. 1960

Hab auch Frau Antje Kochbücher, sind auch gut.

Wir kochen sehr viel aus den "Frau Antje" Kochbüchern und aus den Trennkostbüchern. Sonst habe ich viele, nie ausprobierte Bücher, die sprechen mich einfach nicht an oder dort werden Zutaten benutzt, die ich normal nicht in meinem Gewürzschrank habe.

lg die Kaffeedurstige Ulli, werden jetzt erstmal ein schlürfen und ein schönes Stück Kuchen dazu essen.

Bearbeitet von Ulli am 11.02.2005 14:46:13


Ich finde auch die von GU am Besten.
Gruß Tulpe


Ich hab viele kleine Koch- un d Backbuechlein von TUPPERWARE. Finde ich sehr gut.
"Alle von Mutti bekommen". (Darf ich ja jetzt nichtmehr vergessen zu erwaehnen) :huh:

Fledermaus


Zitat
(Darf ich ja jetzt nichtmehr vergessen zu erwaehnen

:lol: :lol: :lol: das hatt man nun davon, wenn man keine Geheimnisse vor Mutter hatt. ;)
Gruß Tulpe

Kaufe mir schrecklich gerne Kochbücher und nehme dann doch meistens die Rezepte aus meiner Ordnerrezeptesammlung. Habe mir allerdings kürzlich das Tim Mälzer Kochbuch gekauft und werde daraus sicher in absehbarer Zeit etwas mehr kochen, sind nicht so abgehoben, die Rezepte.


Also unter meinen mittlerweile ca. 70 Kochbüchern ein Favourite rauszufinden ist schon ziemlich schwer. Aber ich hab mir da mal ein paar Gedanken gemacht.

An erster Stelle steht: Wie man ein teutsches Mannsbild bey Kräfften hält. Eigentlich eines DER Mittelalter-Kochbücher. Wenn man mal etwas ausgefallenes sucht (z.B. Frischlingsrücken in Salbei-Kruste) sucht, ist man hier richtig. Ist aber mehr was für diejenigen, die auch etwas Aufwand nicht scheuen.
Als nächstes habe ich ein Kochbuch für Indische Currys ... hmjammjamm. Von sehr aufwendig bis ganz einfach, aber immer lecker.

Bei den anderen kann ich leider keine richtige Reihenfolge reinbringen, ich koche eh meistens "kreativ" und hole mir meist nur Anregungen aus den Kochbüchern ... aber sammeln ist sowas schönes ... ;)

Leckere Grüße
Lady Khaos


Die besten Kochbücher sind von GU!! :rolleyes:


Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, von jedem Land, das ich besucht habe, ein typisches Kochbuch mitzubringen. Das Nachkochen bei Rezepten z.B. aus der Türkei oder Ägypten ist natürlich nicht so einfach, aber ich habe mir die Rezepte, die mir von den Bildern her am leckersten ausgesehen haben, übersetzen lassen.

Was mir sehr gut gefällt, sind ein paar Kochbücher mit den Rezepten der Haushälterin George Washingtons - nur die Mengenangaben... damit könnte ich das ganze Dorf satt kriegen :D

So richtig nach Rezept koche ich auch eher selten, aber die Bücher sind immer gut, um Anregungen zu holen.


Bei uns ist im Moment viel Indische Küche angesagt. Im Gewürzschrank richt es schon wie auf dem Markt in Bombay. Die Küche ist leider ziemlich aufwendig, Gewürze zerstoßen, anrösten u.s.w. aber schmeckt köstlich.
Deswegen unser momentaner Favorit "Das große Indische Kochbuch" von Julie Sahni
Für´s Backen und für schwäbische Standards(falls nötig) Oma´s Kochbuch
"Kochen und Backen" von Luise Haarer.
Aber meistens holen wir uns Anregungen aus den Kochbüchern und kochen frei Schnauze.


Die Tupperwarenbücher nutze ich auch gerne, z. B Dresdner Stollen ist dem ursprünglichen Rezept recht ähnlich :)
Wenn meine Kiddies da sind, muss ich den Mohmtassenkuchen in " 3-facher Ausfertigung " backen : einen gleich, einen zum mitnehmen und einer für mich zum späteren Essen. Gott sei Dank habe ich nen Umluftherd, da können dann gleich alle drei rein. Rezept wurde aber etwas verändert von mir.
Bei uns in der fränkischen Schweiz haben viele Kindergärten eigene Rezepte erstellt und Bücher binden lassen. Da sind auch ganz tolle , vor allem erprobte , Rezepte drin.
Schmatz, miam, Hunger
Ich glaub, ich frühstücke jetzt erst mal besser. Moin, moin :rolleyes:

Pumuckll


Zitat (Jamie Oliver @ 10.02.2005 - 17:29:37)
Hallo,

welches sind eure favourite cookbooks?


Ich besitze in meiner Sammlung inzwischen wohl an die 80 Koch- und ca. 20 Backbücher, aber das EINE Buch, das ich im Ernstfall
"mit auf die einsame Insel" nehmen würde gehört meinem Mann ( btw.: es ist das einzige Kochbuch, das ER besitzt!)
Es heisst:"Ich helf´ Dir kochen" von Hedwig Maria Stuber aus dem BLV-Verlag.

In diesem Buch findet man zwar nicht ganz so viele schöne Fotos, aber man kann da nahezu alles nachschlagen, was man kochen oder backen möchte.
Die Rezeptbeschreibungen sind verständlich und Grundbegriffe aus der Küchenpraxis werden auch für Ungeübte nachvollziehbar beschrieben. Allerlei Grundrezepte sind selbstverständlich vorhanden und Variationen daraus schließen sich an.

DIeses Buch habe ich übrigens zu Weihnachten der Freundin meines Ältesten geschenkt
(Hintergedanke: Dass nit nur der "arme Bub" am Herd stehen muss, wenn die beiden ab Mai zusammen kochen und wohnen)
(So sind sie nun mal. die Muttis!!!!)

Viele Grüsse von der
Hausfee

Ja, so sind nun mal die Muttis.Hab mir auch schon mal überlegt ob ich für meine Kinder ein Kochbuch selber zusammenstelle mit all ihren Lieblingsgerichten.
(Schritt für Schritt Idiotensicher aufgeschrieben) :unsure: Aber das würde doch sehr viel Arbeit machen.


@Annette das hatte ich wie die Kinder ausgezogen sind gemacht, zwar nicht wie ein richtiges Buch gebunden.
Aber Rezepte, Haushalttipps u.s.w.
War viel arbeit gewesen und am ende vom Lied anrufen war ja einfacher
:angry:

Bearbeitet von internetkaas am 23.02.2005 10:33:41

@internetkaas
Ja, so hab ich es mir gedacht.Wollte das für meine Tochter auch machen, aber "Fauli" greift bestimmt auch nur zum Telefon. :angry:
Am besten ich schicke ihr den "Frag-mutti" Link und den soll sie sich unter den Favoriten abspeichern. :lol: :lol: :lol:

Beta


Ich kucke jetzt manchmal bei

www.usa-kulinarisch.de

da stehen ganz nette Rezepte .


Also mein Freund hat sich ein Kochbuch von Knorr gekauft :P und das find ich auch ganz klasse. Ist auch alles sehr einfach erklärt und wird eben mit den Produkten von Knorr gekocht :P :P :P (wen wunderts? :lol: )

Und da eine Menge Aufläufe darin stehen (die ich ja auch leidenschaftlich gern esse) werd ich es mir einfach zu Ostern wünschen :lol: :lol: :lol: :lol:

Ansonsten benutze ich ein Grundkochbuch mit 2000 Rezepten, da steht alles drin, von Soßen bis Fleisch, sehr gut beschrieben und zum Nachschlagen wunderbar :rolleyes:
[/SIZE]

Meine Lieblingskochbücher sind von Betty Bossi.
Gibt nix besseres ;)
Kann man auch hier schaun: www.bettybossi.ch

sonst such ich im Internet,da hab ich mittlerweile so viele Favoriten,das ich gar nicht mehr durchblicke ;)


Tolle Seite habe ich erst mal auf Favoriten gesetzt.

Zitat (internetkaas @ 24.02.2005 - 18:39:10)
Tolle Seite habe ich erst mal auf Favoriten gesetzt.

Ich auch. Habe direkt was leckeres gesehen.

lg Ulli

Ich habe mal zwei Kochbücher bekommen welche ein Frauenbund geschrieben hat.
Da sind sehr viele alte Rezepte und Ratschläge drinnen.
Die Gerichte sind leicht zu machen.

Vor allem aber sind die Zutaten in jedem Geschäft erhältlich. Bei manchen Kochbüchern sind Zutaten oder Gewürze dabei, die keiner kennt.


O das ist interessant vom Frauenbund.
Die können sehr gut kochen und backen.

Wie wäre es, wenn ihr mal die genauen Titel, und Autorenagaben zu den Kochbüchern hier hineinsetzt? Sonst kann man sich die nämlich nicht besorgen!

Eigentlich habe ich bis heute nicht das richtige Kochbuch gefunden. Die dicken teuren Bücher mit den schönen Bildchen haben oft einen lausigen Text. Die Zeitangaben für Braten oder anderes aus dem Backofen stimmen nie.
Ich hätte gern ein Kochbuch in dem grundsätzliche Angaben zu den verschienen Zubereitungstechniken angegeben werden.
Also z.B. ein Braten.
Welche verschiedenen Zubereitungstechniken gibt es?
Welches Fleisch wird vorzugsweise wie gewürzt?
Wie bereite ich eine gute Sauce dazu.
Da gäbe es noch so manche andere Wünsche, die ich an so ein Kochbuch hätte.
Gruß
Eike


Da kann ich mich Eike nur anschließen!
Solche Kochbücher suche ich nämlich auch.

Das schönste Kochbuch was ich habe heißt "Männerwirtschaft". Da steht alles drin, vom Spiegelei braten bis "Tafelrunden". Vor allem sind die meisten Rezepte für eine Person geschrieben und nicht wie üblich für 4 Personen, da erspart man sich die lästige Umrechnerei. Und wenns ganz schief gehen sollte,dem Buch liegt ein Dosenöffner bei! :D


Zitat (fiona123 @ 10.02.2005 - 18:28:59)
Hi Jamie,

Favoriten hab ich gar nicht unter meinen Kochbüchern.... habe ein ganzes Regal voll und suche mich da dusselig.... mittlerweile finde ich Rezepte im Netz. Diejenigen, die mir gefallen und die ich nachkochen will, drucke ich mir aus. Und wenn datt Janze watt jeworden is, sprich geschmecket hat, dann wandern sie in einen speziellen Ordner, der immer mal wieder zur Rate gezogen wird. :D

Ich habe auch einen Ordner mit Rezepten aus dem Internet. Der wird meistens benutzt. Wenn ich sonst etwas suche, schaue ich im Dr. Oetker Schulkochbuch nach. Alle anderen (67) Kochbücher stehen nur rum und nehmen Platz weg.

der Paradiesvogel

Wozu ein Besuch in einem Buchladen gut ist? Ich schmökerte da herum und entdeckte ein Lieblingsbuch, das seit zwei Jahrzehnten auf meinem Regal steht, Rücken am Rücken mit 6 anderen Bänden dieses Autors. Ihm ist es zu verdanken, dass ich aus dem köchelnden Hausmann ein - selbst schreibender - Hobbykoch geworden bin.

Die Kochschule für Anspruchsvolle von und mit Wolfram Siebeck

ist jetzt neu verlegt worden. Es gehört in die Kategorie der „Bettkochbücher“, welche man auch dann weiterliest, wenn das Essen daraus gekocht, gegessen und die Utensilien abgespült worden sind. Siebeck hat einen brillanten Stil, wenn man sich erst an seinem leicht nörgelnden Ton gewöhnt hat. Er war Kolumnist bei der Zeit.

Fazit: Siebeck bringt uns in einem belletristischen Ton bei, warum anspruchsvolles Kochen nur mit anspruchsvollem Werkzeug und ebensolchen Zutaten möglich ist. Er lehrt uns das Kochen und gleichzeitig das Denken beim Kochen zu lieben. Ein Standardwerk, das man vererben sollte.

Guten Morgen Buchweizenpfannkuchen!
Ja, von Siebek habe ich noch aus alten Tagen aus der Zeitung "Die Zeit" einige Rezepte, die ich nicht missen möchte.

Mein Lieblingsrezept ist sein schlichtes Rezept für Fischfilet.
Von ihm habe ich auch die 80 Grad Methode für den Braten.

Doch, daß Hausfrauen grundsätzlich mit stumpfen Messern arbeiten, oder ihre Familie angeblich täglicch mit schrecklichen Mehlschwitzen mästen und viele andere Seitenhiebe auf die "dummen" Hausfrauen, die täglich am Herd stehen, haben mich immer bei ihm gestört.

Von GU habe ich das Buch "Kochen heute" von Annette Wolter und Arne Krüger, eine Sonderausgabe für Tchibo von 1973. Das ist schon ganz übersichlich, und hat neben Grundtechniken und Gartabellen auch eine Einteilung Für Schnelle Küche, Alltagsküche, Festtagsküche, usw. Vieles ist nicht mehr so ganz zeitgemäß, aber trotzdem greife ich immer mal wieder dazu.
Noch älter ist mein Dr. Oetker Kochbuch von etwa 1956, (hat meine Großmutter meiner Mutter geschenkt, weil meine Mutter nie gut kochen konnte, und meine Omi Angst hatte, daß ihr Sohn verhungert :lol: )

Ansonnsten habe ich auch arabische, türkische, schwedische und ähnliche Kochbücher, also ein wildes Sammelsurium. Das Aldikochbuch "Kochen für viele" ist auch nicht schlecht.

Mein Mann hat mir mal ein Reprint vom "Universallexikon der Kochkunst " von ca. 1888 geschenkt. das ist auch spannend!

Als Hausfrau habe ich halt dann doch meist nur so etwa 30 Grundgerichte, die ich meiner Familie anbieten kann, und von denen ich ausgehen kann, da sie auch von allen (außer meinem Jüngsten :angry: ) gegessen werden.

Gruß,
Eike

Welche Links habt ihr noch auf Rezeptseiten im Internet, oder gibt es dazu einen alten Thread?

Bearbeitet von Eike am 08.03.2005 11:54:30


btw: hat jemand vielleicht

"Den großen Pellaprat"

parat und will es mir käuflich überlassen? :rolleyes:


Zitat (BuckwheatPancake @ 08.03.2005 - 18:20:28)
btw: hat jemand vielleicht

"Den großen Pellaprat"

parat und will es mir käuflich überlassen?  :rolleyes:

Also ich habe "EIN GROSSEN PRELLAPPERAT" aber den brauche ich selber. Sorry gruss aus dem Wald

Und ich hab es heute wieder getan....
Bin doch Kochbuchsüchtig.
War im Liddl und hab mir 4 (leider nur 4) von ich weiß nicht genau 10? Kochbüchern gekauft. Stück 3.99
Müßte jetzt eigentlich im Bett liegen und sie lesen.
Aber da ich auch Frag Mutti süchtig bin...


Über mein Lieblings-Kochbuch habe ich mich bei ciao ausgelassen:

http://www.ciao.de/Bayerisches_Kochbuch_Ho...t__Test_2823543


Zitat (blackhe @ 17.03.2005 - 15:15:18)
Über mein Lieblings-Kochbuch habe ich mich bei ciao ausgelassen...

Weia... und so ausführlich.... da haste ja quasi Dein Abitur damit gemacht :lol:

Plachutta Wagner - Die gute österreichische Küche

Wer die - durchaus gute - österreichische Küche schätzt, und diese Speisen auch entsprechend geniessen möchte, der ist mit diesem Kochbuch bestens beraten.

Ewald Plachutta führt in Wien einige exzellente Restaurants die sich der Pflege traditioneller Wiener Küche verschrieben haben; also weiss dieser Mann sehr gut wo´s lang geht.

__________________________________________________________________

Das grosse Buch der Asiatischen Küche

Wann immer ich der Küche meines Heimatlandes (siehe oben) entkommen kann, flüchte ich "Richtung Asien". - Insbesondere die Küche Thailands hat es mir, mit seiner Vielfalt und Ausgewogenheit der Zubreitungen, schwer angetan.

Wer immer schon mal in Thailand war, weiss wovon ich spreche. Leider sind thailändische sowie viele viele andere Köstlichkeiten der südostasiatischen Küche in unseren Breiten so gut wie nicht authentisch nachzuvollziehen, da es bei uns einfach häufig an den notwendigen, frischen Zutaten mangelt.

:)

Sehr begeistert bin ich vom Klassiker "Kochen - die neue große Schule" (Zabert Sandmann Verlag). Ist eigentlich alles drin was man als Hobbykoch wissen kann und braucht :)

Bearbeitet von RockX am 18.11.2005 01:27:27


Eine meiner Lieblingsrichtungen beim Kochen ist die asiatische Küche.
Da man als Sauerländer aber nicht unbedingt das Wissen dafür in die Wiege bekommt hab ich mir dieses Buch zugelegt. Mein großes Grundkochbuch - der asiatischen Küche
Das Buch ist einfach genial. Ob Schwierigkeitsgrade, Kostenspiegel oder Warenkunde. Alles ist super aufgeführt. Die Rezepte sind leicht verständlich geschrieben. Viel bebilderte HowTo's sind auch dabei.
Fazit, die 12,95 für das Buch sind echt gut angelegtes Geld. Ich kann es nur weiter empfehlen.

Liebe Grüße
Landi

P.S. Die ganze Kochbuchreihe dieses Verlages ist Spitze


Hallo zusammen,

ich hab mir ein neues Kochbuch gekauft, da sind so irre schöne Rezepte drin, so richtig professionell.
Darf ich hier einen Link dazu reinhängen?
Bin weder verschwägert noch verwandt mit der Autorin :huh:

Gruss
Pollina


so, ich mach das jetzt einfach mal: Aroma pur, Meine fröhliche Weltküche. Von Tanja Grandits.


Hab mal Pollinas Thread und den bestehenden Kochbuch-Fred in eine Pfanne gehauen B)

Bitte die Suche nutzen :)


oute mich ebenfalls als GU Fan! :P


Danke Wecker. Mir ging es eigentlich mehr um die Frage, ob ich überhaupt für ein Kochbuch "werben" darf, deswegen hatte ich nicht erst gesucht. Hätte man aber natürlich trotzdem machen können.
Und um Euch den Mund wässrig zu machen, hatte aus dem besagten Buch die Zitronengras-Panna Cotta mit Passionsfrucht-Salsa gemacht. Lecker!


Denke mal kannst du ruhig rein setzen. Sind doch so viele Links drin da wären ja alle verboten und es dürfte keiner was rein setzen.


hihi, schon geschehen. Ich bin ganz begeistert von dem Buch, das ist echt mal was anderes. Und Eindruck kannst du damit schinden, wow.


Zitat (Pollina @ 03.08.2007 14:15:10)
Danke Wecker. Mir ging es eigentlich mehr um die Frage, ob ich überhaupt für ein Kochbuch "werben" darf...


Einen Link hast du ja nicht eingestellt ;) Gegen kleine (Produkt-)Tipps ist übrigens nichts einzuwenden :) Näheres zum Thema "Werbung" findest du in den Forumregeln.

hmmmm.......
habe nun wirklich viele kochbücher..

die liebsten sind mir die von

alfons schuhbeck
jamie oliver
tim mälzer

und ein paar kochbücher, die das thema asiatische küche behandeln.

ich weiß, dass sind viele verschiedene richtungen, aber mit diesen büchern decke ich nahezu alles ab...

und nicht zu vergessen.......
mein "neues" DDR - Kochbuch...
(erstaunliches buch, mit vielen anekdoten und wirklich leckeren rezepten, die allerdings von der zusammenstellung her manchmal abenteuerlich anmuten....und den ausdruck "fettigkeit" kannte ich bis dato nun gar nicht...)

Bearbeitet von sheriff1954 am 12.08.2007 20:07:49


Ob ich viele Kochbücher habe, weiß ich nicht genau aber es sind auf jeden Fall 135 Stück. Mit backen habe ich nicht viel am Hut, aber kochen ist meine Welt. Ich blättere auch regelmäßig in meinen Büchern und koche auch nach den Rezepten.