Bauknecht-Spülmaschine: reinigt nicht - Hilfe!!


Hallo habe ein Problem Spülmaschine von Bauknecht meine Sprüharme drehen sich nicht.Wer Kann mir einen Rat geben.Was für ein Fehler das sein kann.

Liebe grüsse Hella


Drehen sich die Sprüharme überhaupt nicht, auch nicht wenn du sie anstupst? Oder nur während des Spülganges? Wenn sie grundsätzlich zwar frei beweglich sind, aber es trotzdem nicht tun, kann es sein dass die Düsen verstopft sind.


Spülmaschinenreiniger besorgen, den (ohne Geschirr) nach Vorschrift in der Maschine durchlaufen lassen und dann mal alle Spülarme genau angucken:
Wo stopft irgendwas in den Wasserdüsen herum?
Das dann herausholen. Und alle Siebe im Abfluß kontrollieren: Wo steckt was fest?
Meist ist der (temporäre) "Tod" jedes Spülers, wenn man oft etikettierte Gläser zur weiteren Verwendung mit durchspült. Zum Beispiel, um Marmeladengläser aus alten Wurstgläsern zu bekommen.
Das Papier der abgespülten Etiketten macht im Gerät viel aus. ;)


So , nun brauche ich einmal euren Rat....
ich ärgere mich seit einiger Zeit tierisch über meine Spülmaschine und bin bald soweit, sie ganz still zu legen..
Und zwar wird mein Geschirr einfach nicht sauber, alles ist von Schmier und Schlieren bedeckt... woran kann das nur liegen..
Oft ist auch der Reiniger Tab gar nicht richtig auflöst sondern klebt eklig an den Tellern oder am Rand fest...

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte?


Schonmal den Spülmaschinenreiniger gewechselt, manche kleben so, dass die sich nicht auflösen... :unsure:


Salz und Klarspüler nicht vergessen?


Mir ist vor Kurzem aufgefallen, je nachdem wie herum man den Tab hineinlegt, bleiben entweder Reste in der Spülmaschine oder der Tab wird vollständig aufgelöst.

Ich benutze die Tabs aus'm Lidl (W 5).Gebe ich die violette Seite nach oben, behalte ich Reste. Gebe ich die gelbe Seite nach oben, ist nach dem Waschgang nichts mehr zu sehen.

Vielleicht liegt's daran?


Hallo, Krys!

Das gleiche Problem hatte ich neulich auch, bei mir lag es an der Pumpe; das Wasser wurde zu langsam abgepumpt und deswegen lief das Programm nicht richtig durch.

Bei mir mußte leider der Fachmann ran, denn es hatte sich ein Stückchen vom Stiel eines Weinglases in der Schraube der Pumpe verklemmt. Da leider die meisten Fabrikate (außer Miele) ihre Komponenten aus Kunststoff herstellt, machen die Teile leider solche Zicken. Mein Fachmann meinte, eine Miele hätte das Glas einfach weggeknackt! ;)


Krys, ich würde einfach keine Tabs benutzen, wenn sie sich nicht richtig auflösen.
Ich find das Pulver eh praktischer, weil ich das etwas niedriger dosieren kann.

In meiner Gebrauchsanleitung steht auch, man soll die Klarspüler- und Salzdosierung der Wasserhärte anpassen. Vielleicht das nochmal checken, wegen den Schlieren und Flecken?

Hab ich auch noch nicht gemacht... :rolleyes:

Oder spülst du immer so auf "Spargang" mit niedriger Temperatur? Vielleicht löst sich dann der Schmutz nicht richtig...? :unsure:


ich habe dieses Problem auch mit meiner Siemens Spülmaschine, seit dem Umbau meiner Küche wäscht sie mal tadellos alles sauber, mal ist nur der obere Bereich sauber und unten sieht alles aus als wäre gar kein Wasser dran gekommen, dann ist wieder unten alles blitzsauber und glänzend und oben ist alles schlierig und die Gläser sehen eklig aus. Im Moment funktioniert sie mal wieder einwandfrei.

Ich hab schon überlegt das vielleicht die Schläuche abgeknickt sein könnten, aber das scheint es auch nicht zu sein.

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee.


Ich kenne das Problem.

Das liegt eindeutig am Wasserablauf.
Also: alle Siebe und Filter vom Innenboden raus und gründlich reinigen. Kontrollieren ob weiter unten nicht noch etwas steckt. So wie es Heiabutzi geschrieben hat, versperren oft auch kaputte Gläser den Ablauf. Deshalb wird das Geschirr nicht sauber.

Wenn am Ende des Geschirrspülvorgangs kein Wasser mehr in der Maschine ist, funktioniert die Pumpe.

Und sicherheitshalber, wie die anderen hier schon geschrieben haben, ohne Geschirr einen Maschinenreiniger in die Maschine rein und dann leer laufen lassen.

Jede Wette, beim nächsten Spülgang ist das Geschirr wieder sauber.

:daumenhoch:

Labens


Danke für eure Tips... das hatte ich aber alles logischwerweise schon selber ausprobiert.

1. ich hab alle Siebe und Abflüsse gereinigt.
2. Ich spüle auf 70 ° Intensiv, seit ich dieses Problem habe
3. Es bleibt KEIN Wasser in der Maschine stehen
4. Früher haben sich die Tabs aber aufgelöst, ich verstehe nicht, warum das jetzt auf einmal nicht mehr geht?

Weitere Ideen wären klasse, was die Ursache sein könnte...


Meistens hat doch jede Firma eine Hotline, sicher auch die Hersteller deiner Spülmaschinen-Tabs. Ich würde es mal da versuchen.
Sollte das nix bringen, versuch es doch mal bei der Spülmaschinen-Herstellerfirma.
Viel Glück, meld dich mal wie die Sache ausgegangen ist.


Schau mal nach ob das Kupplungsstück des oberen Korb richtig in das Gegenstück der Rückwand eingeführt ist. Wir hatten das schon, das der obere Korb dann nicht mehr mit Wasser versorgt wurde, da hat sich selbst das Pulver an der Pulverschublade nicht richtig aufgelöst.


Wird die Spülmaschine warm?
Steht genug Wasser im Spülraum?


Zitat (Sparfuchs @ 11.08.2009 07:43:14)
Schau mal nach ob das Kupplungsstück des oberen Korb richtig in das Gegenstück der Rückwand eingeführt ist. Wir hatten das schon, das der obere Korb dann nicht mehr mit Wasser versorgt wurde, da hat sich selbst das Pulver an der Pulverschublade nicht richtig aufgelöst.

Das wars...;)

ich erinnerte mich auch auf einmal, dass das Problem aufgetreten ist, nachdem ich ebenfalls Probleme mit dem oberen Korb hatte, der ist nämlich immer runtergefallen, weil wohl die Halterung ausgeleiert war.
Den Korb habe ich mit einem Draht selber wieder stabil befestigt, aber anscheinend zu weit vorn, so dass er nicht mehr bis ganz hinten geschoben war, wo er ja in diese Kupplung einrasten muss... das hatte ich bisher noch nie gesehen, wie das funktioniert.
Jedenfalls ist der obere Korb jetzt weiter hinten und es GEHT WIEDER

DANKE sehr für die Hilfen :applaus: :applaus: :applaus:

Hatte auch das Problem, dass das Geschirr oben eher dreckiger rauskam als oben. Genauere Analyse ergab, Sprüharm dreht nicht richtig oder gar nicht.
Nach endloser Suche habe ich das Problem gefunden: bei meiner Beko Spülmaschine war der Spülarmanschluss an der Rückseite der Spülmaschine verbogen, so dass sich hier eine Lücke ergab.
Klar kann dann am Spülarm nicht mehr viel Wasser rauskommen.
Jetzt funkts wieder und von Zeit zu Zeit checken ob der billige Plastikschrott noch gerade steht.