Spülmaschine, Salzbehälter mit Wasser befüllt


Ich habe leider gerade in den behälter, wo man Spülmaschienensalz nachfüllen muss Wasser nachgefüllt. Ist die Spülmaschiene jetzt kaputt?


Hallo,

sollte eigendlich nicht kaputt sein.

Die Maschine dürfte nur nicht richtig sauber waschen.

Nimm das Salz und fülle es ein. Es wird das Wasser verdrängen.

Gruß

Highlander


Danke :D

Ich hoffe es ist nicht Kaputt.


Bei meiner Spülmaschine steht sogar in der Bedienanleitung, dass ich in den Salzbehälter vor dem ersten Befüllen Wasser gießen soll.
Wenn die SpüMa anzeigt, dass wieder Salz nachgefüllt werden muss, steht immer auch Wasser im Salzbehälter, obwohl er ordnungsgemäß verschlossen war. Ich schütte das Salz dann vorsichtig in den Behälter, überschüssiges Wasser läuft oben heraus.

Schau doch einfach mal in die Bedienungsanleitung deiner Spülmaschine, da wirds schon drin stehen, ob Wasser mit hinein kann, soll oder nicht.


Kann mich nur anschließen.
Bei mir ist auch immer Wasser im Salzbehälter und ich musste bei erster Inbetriebnahme auch welches einfüllen.


Hallöchen!
War auch bei mir so. Da ist ohnehin Wasser drin. Man soll dann so viel Salz nachfüllen, bis Wasser austritt. Wird halt bei Dir sehr schnell Wasser austreten. Schütte einfach weiter etwas Salz nach, auch wenn schon Wasser ausgetreten ist. Mach Dir keine Sorgen!


NNEEIINN.
Da muß Wasser im Salzbehälter sein. Wäre der Salzbehälter trocken und es wird Salz eingefüllt kann es beim ersten mal Spühlen verklumpen.
ÄÄHH, warum dieses ?
Es wird vom Programm genau die Menge Wasser in den Salzbehälter gedrückt wie an Salzlösung gerade in den Spülraum gelangen soll.
Wäre das Salz in den trockenen Behälter gefüllt worden, entstände nur ein nasser Salzklumpen.
Es soll aber eine Salzlösung über das Geschirr gespühlt werden.
Erst nach einigen Spühlgängen, wenn nicht die Düsen vorher verstopft sind, käme eine Salzlösung aus dem Behälter.
Kurz gesagt Ihr habt fast alle Recht und nichts falsch gemacht.
:trösten:


Zwecks Salzverwendung sollte man in die Bedienungsanleitung schauen.
Die Einstellung/Dosierung sollte unbedingt auf die Wasserhärte vor Ort abgestimmt werden.

Wenn Salz nachgefüllt werden muss, dann macht man dies Zweckmäßigerweise vorm nächsten Spülgang.
Ansonsten greift die übergelaufene Salzbrühe Maschinenteile an.

Bearbeitet von Sparfuchs am 26.03.2012 15:16:48


Genau,
beim erssten Inbeetriebnahme, musss man zuerst Wasser reinfüllen, und danach den Salz- Der Salz drängt dann die überflüssigen Wasser aus.


Zitat (MárkiE @ 08.09.2015 17:13:13)
Genau,
beim erssten Inbeetriebnahme, musss man zuerst Wasser reinfüllen, und danach den Salz- Der Salz drängt dann die überflüssigen Wasser aus.

Nach drei Jahren wird @janfedder das Problem wohl endlich gelöst haben :pfeifen:

in jeder Bedienungsanleitung steht, dass beim erstbenutzung erst Wasser dann Salz reinkommt.!!!!!!


ist ja gut, haben wir auch beim ersten Mal verstanden :trösten: aber der letzte Beitrag hier ist drei Jahre her, das Salz hat sich längst aufgelöst und ist wieder nachgefüllt worden :pfeifen:


Ich muss den Thread nochmal anpacken, denn ich hab auch eine Frage -
ich will in meinem nagelneuen Bosch-Geschirrspüler kombinierte Tabs bzw. Reiniger verwenden, also solche, wo Klarspüler und Salz schon drin sind. In meiner Bedienungsanleitung steht ich kann dann auf zusätzliches Salz im Salzbehälter und Klarspüler verzichten. Muss ich trotzdem bei der ersten Inbetriebnahme Wasser in den Salzbehälter gießen? Oder kann der total leer bleiben, also kein Salz und auch kein Wasser? Kann die Klarspülbehälterkammer auch leer bleiben?
Das ist in der Anleitung nämlich leider nicht erklärt.

Danke für jede Hilfe
-Hans-


Bei mir reichen die 'alles-in-einem-Tabs' nicht aus, es bleiben Flecken am Plastik, die immer dann gut verschwinden, wenn ich Salz und Klarspüler benutze.

Das Klarspülfach musst Du nicht mit Wasser füllen, beim Salzfach würde ich persönlich vermutlich Wasser einfüllen (habe mir da aber bisher auch keine Gedanken drüber gemacht, als ich meine gebrauchte Spülmaschine in Betrieb genommen habe. Einfach angeschlossen und angemacht)


All-in-one Tabs sind teurer Unfug. Salz + Klarspüler sind billiger und funktionieren besser.

Ausnahme: Die Enthärter Einheit ist defekt - dann kann es billiger sein, diese Unsinns Tabs zu verwenden.


Zitat (banjogit @ 11.03.2016 10:16:38)
Ich muss den Thread nochmal anpacken, denn ich hab auch eine Frage -
ich will in meinem nagelneuen Bosch-Geschirrspüler kombinierte Tabs bzw. Reiniger verwenden, also solche, wo Klarspüler und Salz schon drin sind.

Laß das sein mit den All-in-one-Tabs! Das ist nur Geldschneiderei der Hersteller und effektiv sind die Dinger in den wenigsten Fällen!

Gehe ganz einfach auf die althergebrachte Weise vor und nimm das Spülmaschinensalz (Pckg. 0,79 €), Klarspüler (Flasche 0,99 €) und zum Spülen das entsprechende Pulver (Pckg. ca. 2,79 €).

Das alles kannst Du zu den genannten Preisen z. B. beim Feinkost Albrecht kaufen oder auch bei anderen Discountern!

Als ich meine neue Miele-Spülfrau bekam, fragte mich der Miele-Monteur, was ich bisher an Spülmittel und Zubehör verwendet habe und nachdem ich ihm sagte, daß ich eben die obengenannten Mittel benutze, riet er mir dazu, diese Teile unbedingt beizubehalten, denn die SpüMa auf diese Weise mit den Reinigungsmitteln zu benutzen, sei die effektivste und auch beste Art und Weise für die Maschine und auch für das Geschirr!

Bearbeitet von Murmeltier am 11.03.2016 14:42:51

Vielen Dank für Eure Tipps in diesem doch schon recht alten Thread.

Ich habe mir heute für die Erstinbetriebnahme Classic-Salz, -Reiniger und eine Flasche Klarspüler gekauft. Damit werde ich die Maschine wie in der Anleitung beschrieben erstmal betreiben. Ich hab leider noch etliche dieser Kombi-Tabs zuhause und auch eine Packung mit Kombi-Pulver! Soll ich die wegwerfen, oder nach und nach zwischen drin immer wieder mal einsetzen, bis sie verbraucht sind? Schadet das der Maschine, denn - Klarspüler und Salz sind ja somit doppelt vorhanden?


Verschenk die Teile doch einfach an die Nachbarin! Brauchst ihr ja nicht sagen, daß das nicht die Ideallösung für die Spülfrau ist! :pfeifen:

Aber Du kannst sie natürlich ehrlicherwiese auch vorher fragen, ob sie eventuell die Tabs und das Kombipulver übernehmen möchte, falls sie auch eine Spülfrau hat! :yes: :daumenhoch:


Kannst auch Kombitabs mit Klarspüler und Salz mischen, bis die aufgebraucht sind, da passiert nix schlimmes (mache ich auch schon mal, wenn ich irgendwo wieder welche abstaube)


Ich häng mich hier auch mal dran, wir haben im Büro eine alte, kleine Spülmaschine, die nicht anzeigt, ob Salz und Klarspüler nachgefüllt werden müssen. Geht man in so einem Fall nach dem Zeitraum, also dass man z.B. alle zwei Monate Salz einfüllt (die Maschine wird nicht übermäßig viel genutzt)?


beim Salz sieht man meist, dass es leer / wenig ist, dann einfach wieder auffüllen. Beim Klarspüler merke ich es immer, wenn die Plastikteile nicht mehr trocken werden bzw fleckig trocknen, dann fehlt Klarspüler und ich fülle nach...


Meine Minna ist sogar so intelligent und zeigt mir per Leuchtzeichen an, welches Fach mal wieder Nachschub braucht, also muss ich nichts weiter beachten. Finde ich ganz praktisch, denn alle anderen im Entenstall melden sich auch, wenn ihnen etwas fehlt :pfeifen:
Bei der Vorgängerin habe ich es so wie Binefant auch immer an den Flecken gemerkt, wenn Salz fehlte.

Bearbeitet von Kampfente am 14.03.2016 12:09:32


Ja eben, diese Leuchtzeichen fehlen halt. :heul: Aber gut, dann gehe ich jetzt nach dem Spülergebnis, dankeschön!


Ich hab das bei meiner früheren Spülfrau so gehandhabt, daß ich von Zeit zu Zeit in den Salzbehälter hineingeschaut habe. Wenn das Wasser, welches immer dort drin steht, noch trübe war, hatte die Maschine noch genug Salz, war oder wurde das Wasser eher klar, mußte neues Salz nachgefüllt werden.

Der damalige AEG-Monteur hatte mir seinerzeit gesagt, daß ich so verfahren sollte. Das hat auch immer funktioniert. :)

Meine neue Miele-Spülfrau sagt mir auch Bescheid, wenn ihr Klarspüler und/oder Salz fehlt! :yes:v Ist schon praktisch, so eine Anzeige! :pfeifen:


Ich verwende jetzt wieder Pulver statt Tabs.
Da kann ich viel besser dosieren.
Wenn wenig in der Maschine ist und ich das Sparprogramm wähle
kann ich weniger Pulver nehmen und spare somit.
Auch wenn das Geschirr nur leicht verschmutzt ist reicht eine kleinere Menge Pulver.
Die Tabs kann man nicht dosieren.
Ich habe so wie so das Gefühl das Pulver im Verhältnis zu Tabs billiger ist.

LG Gabriele von der sonnigen Nordsee