Welche Schuhe? Keine passen :-(: Vorderfuß breit, schmale Ferse


Hallo,

bin mir nicht sicher, ob ich hier so ganz im richtigen Forum und im richtigen Board bin, ich versuch´s einfach mal (ggf. mit löschen/verschieben, danke!).

Ich bin einigermaßen verzweifelt,, weil ich keine passenden Schuhe finde. Ich habe einen relativ breiten Vorfuß, aber einen schmalen Mittelfuß und eine schmale Ferse. Gerne würde ich auch einmal ein paar schicke Pumps tragten, aber ich rutsche einfach hintern im Schuh raus. Wirklich "richtig" passen eigentlich sowieso nur flache Schnürschuhe. Leider habe ich mittlerweile auch einen (tlw. schmerzhaften) Senkfuß bekommen, was das Problem verschärft.

Ja, ich bin eher ein "Turnschuh-Birkenstock-oder-gleich-Barfuß"-Typ... . Aber auch ich würde gerne einmal etwas Eleganteres tragen.

Mein letzter Versuch waren Schuhe von El naturalista, da die relativ robust sind (kommt mein sonstigen Tragegwohnheiten entgegen) und ein Wechselfußbett haben. Aber leider auch hier Fehlanzeige: Ich rutsche immer hinten raus, und wenn ich eine kleinere Größe nehmen, sind sie vorne einfach zu eng. Camper sehen bei mir aus als würde ich in der Schuschachtel stehen... .

Hat jemand eine Idee, was ich probieren könnte??

Herzliche Grüße,

Keyah


Hallo Keyah,
es gibt so Silkonstreifen für schubbernde Schuhe, die man hinten an der Ferse in den schuh kleben kann... das hab ich bei meinen Pumps gemacht, damit ich nicht rausrutsche. Ich hab nämlich ungleich große Füße, und links rutsch ich immer mal... mit den Dingern passiert mir das nicht mehr. Und sind keine große Anschaffung, gibts im Schuhgeschäft oder auch in der Drogerie für n paar Euro.
Aber es hilft halt nur bis zu einer gewissen Differenz, da die Dinger recht dünn sind.

Ansonsten gibts auch schöne Schuhe die noch so Band oder Riemchen um die Knöchel haben. Da gibts auch kein Problem mit rausrutschen.

Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen weiterhelfen.

:blumen:
Phoenixtear


Gleiches Problem auch hier, noch dazu finden meine Fuesse alles mit Absatz bloed und ich hab ne zarte 36. Es hilft nur ein langer Atmen und ein gutes Schuhgeschaeft. Spontan fallen mir an Marken ein Bama, Trippen, Hartjes (die sind aber so orthopaedisches Werk, also eher aehm... unfoermig, aber auch fuer Einlagen geeignet). Think! hat m.E. auch Schuhe gehabt, in die ich reinpasste, da stoerte nur der Absatz.

Ich drueck dir die Daumen, dass du noch Erfolg hast.


Also, grundsätzlich ist es schon so, dass man Pumps eher knapp kauft (sie treten sich ja noch etwas aus, grad wenns echtes Leder ist, und dann soll frau trotzdem nicht rausrutschen), da kanns schon sein, dass einem die recht eng vorkommen, wenn man es nicht gewohnt ist, ging mir als alten Doc Martens-Latscher (zu Pubertäts-Zeiten) auch so. Aber das musst du selber wissen, ob es nur "ungewohnt eng" ist oder "definitiv zu klein".

Ansonsten würde ich auch die Geleinlagen (z.B. von Scholl) an der Ferse hinten versuchen - die beugen dann zugleich auch Blasen von dem neuen Schuhwerk vor :D
Meine Füße sind für viele Schuhe auch immer zu schmal (aber von vorne bis hinten!), da hilft oft auch nur Tricksen mit Einlagen, damit man nicht Aschenputtel spielt :rolleyes:



Kostenloser Newsletter