Knie-OP, Riss des Innenmeniskus: & inkomplette Ruptur d. Seitenbandes


Ab heute ist es amtlich ....
Ich muß ins Krankenhaus

Durch die häufige knieende Tätigkeit muß ich am Knie operiert werden. Vermutlich Berufskrankheit, da Sportunfall auszuschließen ist.

Witzig ist die Beurteilung im ärztlichen Befund. Die zu verstehen ist schon eine Sache für sich. Da leses ich doch lieber die gesamte VOB/B nochmals.

"Horizontaler Riss des Innenmeniskushinterhorns und inkomplette Ruptur des medianen Seitenbandes mit meniskoligamentärer Läsion an der Basis des Innenmeniskus. Gelenkerguss. Medial-betonte Gonarthrose. Synovialitis. Chondropathie der Patella."


:keineahnung: :verwirrt: :sternchen:

Habt ihr Erfahrungen mit so einem Meniskusanriss? Im Moment kann ich nämlich ganz normal laufen und mich bewegen. Die Knieschmerzen habe ich schon länger, so das es mir kaum noch auffällt. Nur als ich es damals (vor 4 Wochen) bemerkt habe, bin ich Nachts vor Schmerzen aufgewacht, bzw. konnte gar nicht einschlafen.

Jetzt habe ich Schiss, das es super lange dauert, bis ich wieder fit bin.
Es soll wahrscheinlich Ambulant gemacht werden. Die rede ist von mindestens 2 Wochen. Aber eher 6 Wochen und länger :(

Master of Stone


neee, in zwei oder drei oder auch sechs Wochen ist das nicht wieder OK.
Da musst Du mindestens ein paar Monate einplanen. Weiss ich aus eigener Erfahrung. Mir wurde gesagt, "kurze OP und dann ein paar Wochen."
Ich war EIN JAHR krankgeschrieben, Knie_OP's brauchen verflucht lange zu heilen.
Eineln Ellbogen kannst du hochlegen, aber mit nem Knie musst du wieder laufen lernen. Such Dir ne SUPERGUTE Krankengymnastik, und plane mindestens 4-5 Monate "krank" ein, drunter gehts nicht. Kann schmerzhaft werden und man ist danach lange ECHT nicht faehig zu arbeiten. Kauf dir 'nen billigenm Gartenstuhl aus Plastik und stell ihn in die Dusche... in und aus dem Bad wird schwierig, Knie-OP's , da dauerts lange. Meine ist 20 Jahre her und wirdnie wieder "normal". Aber ich kann damit leben, nur solche Jobs in denen stehen, heben und tragen angesagt ist,vergis es. Wichtig, NUR NOCH in Turnschuhen dnahc rumlaufen, N*KE AIR sind die besten. Keinen biligen Mist bei ebay, sondern muesen die echten sein.
Viel Glueck!!! Bin in Gedanken bei Dir, habs hinter mir und ist herbe, aber Ohren anlegen und durch, und dann drn arbeiten. Wiederhole: eine GUTE Krankengymnastik reisst einiges wieder raus. 20% des Erfolges ist die OP, und 80 - 90% haengt von DIR ab und von wlecher Krankengymnastik du hast.
Viel Glueck!


Master, ujjjee.... das klingt ja herb. :o

39 Leute haben schon deinen Post gelesen, und nur einer hat geschrieben... wir sind alle ganz erschlagen von der äußerst beeindruckenden Diagnose. ;)

Ich kann auch garnix dazu sagen, außer: ich wünsch dir nen Operateur mit Engelshänden, und eine ebensolchen Krankengymnast! Knie-OPs sind ja wohl nicht soo lustig.. aber mein Schwager, der ein totaler Schrank ist, und schon über 60, und mit richtig Bauch (also keine kniefreundliche Statur) - hatte auch ne OP am Knie, und das ist super verlaufen.

So wünsch ich dir das auch :daumenhoch:
Grüßle
Ribbit


Ich durfte nach meiner Knie-OP vor rund 2 1/2 Jahren 8 Wochen lang das Bein nicht belasten, danach durfte ich langsam wieder anfangen- drei Wochen danach bin ich mit nur noch einem Gehstock gegangen, zwei weitere Wochen später ging's komplett ohne Gehstöcke. Schmerzen hab ich noch gelegentlich, z. B. wenn ich das Knie überlaste(bergauf kann ich stundenlang gehen, aber bergab- oha!) oder wenn schlechtes Wetter / Kälte kommt. Dagegen hilft z. B. Kytta Salbe oder was anderes aus der Apotheke, das wärmt.

Wichtig ist, wie Clingy auch schreibt, eine gute Physiotherapie. Du wirst bereits im Krankenhaus Rezepte für Lymphdrainage und KG bekommen (soweit nötig). So lang du nicht g'scheit laufen kannst, werden auch Hausbesuche bezahlt. Meine Physiotherapeutin kam dreimal wöchentlich zu uns nach Haus und hat mir Übungen zur Muskelkräftigung gezeigt und das Gehen mit Stöcken geübt.

Ach ja- ich würd übrigens keinen billigen Baumarkt-Gartenstuhl nehmen sondern einen speziellen Duschhocker aus dem Sanitätshaus, den zahlt bei Notwendigkeit (Rezept) die Kasse, ebenso wie die Gehhilfen. Bei Bedarf kannst du dir auch einen Rollstuhl mieten, der ist ganz praktisch für unterwegs.

Ach ja, und- Turnschuhe besitze ich gar nicht und ich kann trotzdem schmerz- und problemfrei gehen... ;)


hallo master
ich habe sowas schon seit jahrzehnten.
als ich 14 wahr wurde ich das erste mal operiert.
dann nach 10 jahren wieder(wegen dummheit) danach etwas weil die schraube wieder raus sollte (wahr aber nur ein stückchen)
das muste 91 korrigiert werden, wegen starker schmerzen.
rechts kahm dann auch noch ein meniskusanriss, dazu.
also habe ich den sch.... beidseitig.
wie valentiene schreibt bei wetter umsturz, aua.
oder über belastung, da nehme ich dann hepatromph salbe für übernacht.
dann geht es wieder.
ach ja solltest dir ein automatik auto zulegen, dann brauchste nicht soviel kuppeln ( wenn es bei dir links ist)
ansonnsten ist alles normal, ich rase immernoch den jungvolk auf dem hof, bei uns weg rofl.


ach du Sch.. :o :trösten:

Mein Meniskus ist zwar heil, die Bänder auch, aber das Kreuzband im Eimer gewesen und das dauert schon 16 Monate :labern: . Ganz wichtig, wie auch schon alle sagen: eine gute Krankengymnastik direkt hinterher!!! Bei mir war die Physio mist, daher dauert es jetzt noch an (jetzt habe ich endlich eine gute und es wird langsam!). Und auch sehr wichtig: Lymphdrainagen nach der OP, hat mein Doc nicht für notwendig gehalten, mein Bein/Knie war knappe 3 Monate dauerdick :blink: (durch Schonhaltung, Schmerzen etc.). A propos Schmerzen: wenn Du welche hast, nicht leiden und denken, es wird schon wieder, nimm die Mittel, die Dir der Doc verschreibt, der Körper hat ein Schmerzgedächtnis! Und dieses zu "löschen" dauert besch..en lange, glaub' mir :(

Ob ambulant oder stationär, da gehen die Meinungen wohl auseinander, ich würde es NIE ambulant machen lassen :nene:. Lieber ein paar Tage im KH und danach nach Hause. Ich hatte 2 Tage die Drainage drin und damit zu Hause rumliegen ist kein Spaß. Aber da ist jeder anders...

Über die Dauer kann ich auch nix sagen, da ist jeder Mensch verschieden. Ich habe von Bekannten gehört, die sind 6 Wochen nach einer Meniskus-OP wieder langsam ins Lauftraining eingestiegen, bei anderen dauerte es länger. Einfach nix über's Knie brechen (tolles Wortspiel *grins*) und es langsam angehen lassen und auf den Körper hören! Sonst dauert es nur noch länger...

Gute Besserung in jedem Fall :trösten: !!

Gruß Bine


Ok, kurze Info

Heute (gestern :o ) war ich im Krankenhaus beim operierenden Arzt. Der hat mir alles erklärt und endlich habe ich auch begriffen was den der Meniskus ist, das Kreuzband und alles andere.
Offensichtlich ist es bei mir wohl Atrose (mit 44 :wacko: ) daher wollen die auch alles machen (außer einen Kreuzbandriss, den ich ja nicht habe)

Am Di. 2.6 komme ich unters Messer.
Vollnarkose und stationär (2-3 Tage)
Danach 4-6 Wochen Krankenschein. mal schauen.

Bin nicht nervös, aber ein mulmiges Gefühl hat wohl jeder bei einer OP

Gruß
Master of Stone


Ach, Masters... :trösten: Das ist gemein und tut weh.
Gute Besserung wünsche ich Dir. :blumen:

Arthrose ist übrigens nicht unbedingt eine "Altersgeschichte", die man erst als Opa oder so kriegen kann.
Es gibt auch einiges an jüngeren Menschen damit. Meist richtet sich die Krankheit nach Erbausprägung zusätzlich zu schwer belasteter körperlicher Tätigkeit viele Jahre und oft mit Kälte verbunden. Knochen und Gelenke "merken" sich das und reagieren irgendwann entsprechend: Frag mal Deinen Doc dazu.
Sportlichkeit und Achten aufs Gewicht und die Ernährung kann einiges zeitlich nach hinten verlagern, aber nicht gänzlich aufhalten.

Es dauert und: Hab Geduld, die brauchst Du jetzt. Besser ist es, rechtzeitig "die Kniee aufräumen zu lassen", als wenn man zu spät danach geht, z. B. wenn der Meniskus völig abgerissen und verschlissen ist.
Du schaffst es, aber es braucht Zeit. Laß Du Dich auch mal ein bißchen pflegen.

Alles Gute und auch ich drücke Dir die Daumen. :blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 27.05.2009 04:10:09)
... Du schaffst es, aber es braucht Zeit. Laß Du Dich auch mal ein bißchen pflegen.

Alles Gute und auch ich drücke Dir die Daumen. :blumen:

hihi, Danke

Irgendwie weiß ich dann in dieser Zeit auch was "Urlaub" ist.
Du weißt doch .... "selbst" & "ständig".
Jetzt ist es zwangsweiser Urlaub und das einzige was ich machen kann ....
schlafen und unsere Homepage erstellen.

OK, is auch Arbeit. Aber wann sollte ich sonst dazu kommen

LG
Master of Stone

Ich drück die daumen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :trösten:
:trösten: :trösten:

Lass dich pflegen mit klingel am bett , mama wetzen sehen :D


Zitat (zickenfarm @ 27.05.2009 16:04:43)
... mit klingel am bett , mama wetzen sehen :D

Nix da, seit 30 Jahren eigene Wohnung,
da schlaf ich nimmer bei den Eltern.

"Schluss mit Hotel Mama" war mit 14 schon Schluss rofl rofl rofl

Zitat (clingylimpet @ 18.05.2009 22:42:49)
Meine ist 20 Jahre her und wirdnie wieder "normal". Aber ich kann damit leben, nur solche Jobs in denen stehen, heben und tragen angesagt ist,vergis es.

:hmm: :hmm: 20 Jahre her, und Du glaubst, die Medizin hat sich nicht geändert??
Tolle Art, jemandem Mut zu machen!!! :angry:

Zitat (Master_of_Stone @ 27.05.2009 16:12:34)
Nix da, seit 30 Jahren eigene Wohnung,
da schlaf ich nimmer bei den Eltern.

"Schluss mit Hotel Mama" war mit 14 schon Schluss rofl rofl rofl

Master!!

Wenn Du wieder kommst, machen wir Dauer-Masterdom!!! :lol: So hast Du Pflegepersonal und Abwechslung in einem!!! :lol:

Ich drück Dir die Daumen, und lass den Kopp nich hängen! Datt wird schon! Die heutige Medizin ist sehr gut!!!Lass Dich nicht verunsichern!!!! :trösten: :trösten:

Zitat (wollmaus @ 27.05.2009 16:29:41)
... und lass den Kopp nich hängen! ...

Du weist doch,

Ich bin ein Stehaufmännchen :pfeifen:

Mich kriegt keiner unter. Ich steh immer wieder auf .. wenn ich dann noch kann rofl rofl rofl

Zitat (Master_of_Stone @ 27.05.2009 21:14:42)

Ich bin ein Stehaufmännchen :pfeifen:


Willkommen im club der arztbesuch gestern war auch nicht so toll bei mir!
Was macht HB-Frauchen : :D :D :D :D

Eben erst gelesen ... *schäm*

Gute Besserung und ich drück dir die Daumen für die OP und
die Zeit danach. :blumen:


mal ganz viel Knuddler an Euch zwei verteilen :trösten: :trösten: :trösten:

Aber ganz ehrlich Master: mach langsam! Glaub mir, zu früh wieder loslegen geht nach hinten los (eigene Erfahrung!!, wenn auch andere Kniegeschichte). Gleich ordentliche KG und das Bein viel hochlegen, nicht ständig drauf rumlaufen...

Besorg Dir vielleicht einen Stuhl mit Rollen drunter, so kannst Du durch die Gegend "rollern" und hast die Hände frei, um Dinge zu transportieren. Du glaubst gar nicht, was man tagsüber so alles trägt, selbst eine Tasse Kaffee wird da zu einem unüberwindbaren Hindernis (auch eigene Erfahrung, habe damals einen Teller Suppe im stehen essen müssen, weil nicht transportabel auf Krücken :P ).

Gute Besserung und für Dienstag alles Gute!!!


Bin auch tief beeindruckt von dieser Diagnose *staun* und wünsche dir für OP und Reha alles Gute!


Master, da wünsche ich Dir mal schon alles alles Gute für die OP und die Zeit danach.

Verdreh nicht allen Krankenschwestern den Kopf! ;)


Quelle: animaatjes.de


Von wegen Mut machen klik ich mich jetzt auch nochmal ein:

Don't worry: so schlimm, wie clingylimpet das beschreibt, muß es nicht laufen im buchstäblichen Sinne.
Mein GG hatte den gleichen Eingriff im linken Knie vor 2 Jahren, endoskopisch. Er brauchte nicht mal (davor hat er sich vorher am meisten gegrault) stationär, das Ganze war eine ambulante Op.
Heraus kam nach "Knieaufräumen": Knorpelschaden 4. Grades, Kniescheibe 3. Grades, Innenmeniskus "am seidenen Faden".
Und oh Wunder: Er kam mir ohne Krücken entgegen, als ich ihn abholte, klagte kaum über Schmerzen und fuhr am übernächsten Tag mit dem Fahrrad quietschfidel :o zu unserem Hausdoc zur Nachuntersuchung.
Mit seinen fast 60 hat er das weggesteckt wie nix (ich fand seinen Anblick mit Stützstrümpfen am tollsten rofl) und fühlte sich wirklich wie neu.
Keine Schmerzen mehr!
Und so ist das geblieben... nun muß nur noch das rechte Knie nochmal irgendwann "gemacht" werden, aber das wird bissel mehr und davor hat er wirklich Bammel, weil das noch deutlich schlimmer ist.
Da hat er bisher niemanden rangelassen.
Aber ich denke, auch da kann unser Knochenbrecher ein kleines Wunder zaubern.

Keine Angst und guck nach vorn, Masters: denk an die niedlichen Schwestern und -helferinnen. :pfeifen:
Du wirst wieder wie neu. :yes:


Zitat (Renate54 @ 28.05.2009 21:05:31)
... Verdreh nicht allen Krankenschwestern den Kopf!  ;)  ...

Nur den Hübschen :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Und wie soll ich die Blonden Singelfrauen(siehe Bild) kennenlernen? !!!! >

Drei Blondinen gehen am Strand Spazieren, dort finden sie eine Flasche.
"Die ist ja noch gut, brauch man bloß sauber machen"
Sie machen die Flasche sauber ... WUSCH erscheint ein Geany
(Wie schreibt man Lampengeist??)
"Ihr drei Frauen habt mich befreit. Ihr habt jetzt jeder einen Wunsch frei"
"Oh,"
meint die Erste. "Ich habe so schönes blondes Haar. Aber ich möchte mal so ein richtig super blondes Haar haben."
"Kein Problem"
meint der Geany und WUSCH hat sie super blondes Haar.
"Was wünscht Du Dir denn?" meint der Geany zur Zweiten.
"Ach," meint die Zweite. " Ich habe ja so schöne blaue Augen. Aber ich möchte mal so ein richtig super blaue Augen haben."
"Kein Problem"
meint der Geany und WUSCH hat sie super blaue Augen.
"Und was wünscht Du Dir?" meint der Geany zur Dritten.
"Ach," meint die Dritte. " Ich weiß nicht. Aber ich bin ja blöd. Aber ich möchte mal so richtig Blöd sein."
"Kein Problem"
meint der Geany und WUSCH war sie ein Mann.


rofl rofl rofl Und ? Habe ich damit Chancen?

So meine Lieben, so langsam ist es soweit
Gleich den Koffer packen
Heute abend die letzte Zigarette
und morgen vormittag gehts loß ....

Ehrlicherweise muß ich gestehen, das ich ein wenig (viel) nervös bin.
OK, das ist ein Eigriff, den die schon viele male gemacht haben und auch Routine dadrin haben, doch , passieren kann allles.
Versuche nicht daran zu denken, um mich nicht verrückt zu machen. Aber so langsam .... in weniger als 24 Std komm ich unters Messer.
Ich stelle mir nicht die Fragen, was sein wird wenn die es verbocken. Wenn das Knie steif bleibt, Wenn ich gar im Rollstuhl sitzen müßte.
Nein, das ist es nicht!!!
Vielmehr eine Angst vor dem Unbekannten
Wie wird das sein? Wie wache ich auf, wieviel Leute sind in dem Zimmer.
Kann ich uberhaupt bei geschlossenem Fenster schlafen, > kriege ich dann Luft?
Schnarche ich? Stört sich jemand an mich? Komme ich mit den anderen klar?
Wie lange muß ich drin bleiben ..... uvm
Fragen über Fragen, doch ich werde darauf keine Antwort finden.
Ich mache mich ein wenig selbst verrückt, aber ich finde das ist normal.
Ein wenig schiss gehört doch schließlich dazu.

Ihr braucht Euch keine Sorgen um mich zu machen. Es wird schon alles gut gehen.
Am Freitag werde ich wohl spätestens hier wieder schreiben. (WEnn mein W-Lan funktioniert ..... >Hey Zickenfarm!!)
Ich werde wohl länger im Bett bleiben und irgendwie fühle ich mich dabei als Verräter, weil ich meinen Vater mit der ganzen Arbeit alleine lassen. Andererseits bin ich froh über ein wenig "Urlaub". Mal entspannen, so weit das möglich ist.

Ihr seid ich bin etwas durcheinander, aber es wird schon klappen.

Bis bald
Master of Stone


Ich wünsche Dir einen guten OP-Erfolg ,nette Mitpatienten ,noch nettere Schwestern
und das Du bald wieder aus dem Krankenhaus raus kommst.
Allerdings fängt dann die Aufbauarbeit wieder an und Du musst zur Krankengymnastik .
Aber ,wenn ich so lese,was Du immer so schreibst,gehts Du die Probleme direkt an und
mit der richtigen Anleitung,kommst Du bald wieder richtig in Schwung .

Vielleicht machst Du dann einen Tanzkurs für Tango oder Salza ,wer weiß . :pfeifen:


Na dann lass dich im KH ordentlich von den Schwestern verwöhnen ;)

Halt die Ohren steif, Master!


Master, lass es einfach mal auf dich zukommen- im Krankenhaus kommst du mit den Mitpatienten, Schwestern und Ärzten sicher gut aus. Wenn du schnarchst und jemand stört sich dran, soll derjenige es halt einfach sagen, dann kann notfalls ein Zimmertausch helfen.

Ansonsten wart einfach mal was kommt, evtl. brauchst du für kurze Zeit mal leihweise 'nen Rollstuhl wenn du für längere Zeit außer Haus willst- lange Einkäufe oder Spaziergänge sind damit machbar, mit Gehstöcken und nur einem belastbaren Bein dagegen kommt man nicht so weit. Und mit Physiotherapie bist du sicher bald wieder auf zwei Beinen! Lass dir von den Therapeuten auch bei Gelegenheit zeigen, wie du "bodennahe" Arbeiten am besten bewerkstelligst, denn direkt knieen wird eine Weile unangenehm sein.

Viel Erfolg für deine OP und gute Besserung!!!


auch von mir Toi, Toi, Toi für die OP und die Zeit danach! Laß Dich nicht unterkriegen, Du machst das schon :yes:!


I`m BACK :D :D

Auf Krücken zwar, doch komme ich damit ganz gut klar.
War auch schon baden, hab nur das Bein rausstrecken lassen. (Wie bekommt man nur die Scheiß OP-Tinte wieder ab? Quälerei ...)
Seh noch wie die Oma aus mit den Strümpfen.
Bin aber gut bei Fuß.
Beugen geht überhaupt nicht, aber morgen früh hab ich nen Termin beim Hausarzt und dann mal sehen.

Für die drei Etagen zu meiner Wohnung habe ich schon nen Stuhl zum ausruhen hingestellt. Damit wird es wohl gehen.
Bin noch ziehmlich platt und könnte die ganze Zeit schlafen. Nachteil ist jedoch, das ich morgens um fünf hellwach bin :heul:
Hatte auch gedacht, das ich per Laptop aus der Wohnung ins Forum komme ... Is natürlich abgestürzt. Nur noch 28k Speicherplatz auf "C" und Windows XP fährt nicht hoch. Man(n) sollte auch Laptop nicht (Frau) verleihen. Oder wie war das? :pfeifen: Ne, ernsthaft. Hat nicht mit Frau oder Mann zu tun, sondern eher auf Computerkenntnisse.

Morgen gibts mehr, dann werden wohl auch PM beantwortet. Jetzt muß ich erstmal wieder in die Heia.

LG
Master

Hallo Master. Toll, dass alles so gut geklappt hat . Jetzt kommt die Zeit der Erholung. Nicht gleich so viel ausprobieren. Schonung ist angesagt.

Viel Glück und Erfolg beim Gesundwerden :blumen:


Schön das Du wieder Zuhause bist und Du ganz gut zurecht kommst.
Ich drücke Dir die Daumen,dass Du bald wieder ganz fit sein wirst. :winkewinke:


Willkommen zurück :blumen:

Schön, dass du die OP gut überstanden hast, du klingst sehr optimistisch. Weiter so :daumenhoch:

Ach ja, zur OP-"Tinte": Außer Säure hilft da wohl nur Geduld :trösten: :hihi:

Bearbeitet von April am 04.06.2009 20:06:43


Hi Master - schön das alles gut gegangen ist - erhol dich gut.

LG

Sparfuchs


Willkommen zurück! :blumen: :blumen: :blumen:

Schön dass Du alles gut überstanden hast! :)

Erhole Dich erstmal richtig und erwarte keine Wunder (auch die dauern etwas länger)!


Na, gute BEsserung jetzt, wo Du's hinter Dir hast. Gute KG ist total wichtig und zum Duschen hab ich mir einen billigen Plastik-Gartenstuhl in die Dusche gestellt. Da konnte ich mich dann draufsetzen und bin nicht in der Dusche rumgefallen....Hoffe, es geht Dir bald besser!! Hab solche OP's auch hinter mir.


hi Master,

klasse dass Du die Operation so gut weggesteckt hast :) nimm dir aber nicht zu viel vor die nächste Zeit und lass es langsam wieder angehen, das ist ganz wichtig (v.a. wenns einem nach der OP erstmal vergleichsweise supi geht, man neigt dann gern dazu, sich mehr zuzumuten als letztendlich gut ist :rolleyes: ).

Also schön die Bälle flachhalten, ne gaaanz ruhige Kugel schieben und sich schööön verwöhnen lassen gell?! :D

Gute und schnelle Genesung :blumen:


Hallo Master, willkommen zurück :blumen: :blumen:

Schön, dass es gut geklappt hat mit der OP. Jetzt ruhige Kugel schieben, wie schon erwähnt ;)

Und mal keine Sorgen machen über Äußerlichkeiten wie Strümpfe... :hihi:
Erhol dich gut und viel Erfolg beim Hausarzt morgen!

Liebe Grüße
Ribbit


Danke, danke für die vielen lieben Genesungswünsche :heul: :) :D

War heute bei meinem Hausarzt.
Der war sehr zufrieden. Hat sich wohl gewundert, das ich kaum eine Schwellung habe und auch die zwei Löcher nicht genäht wurden. Meinte der Operateur wäre gut gewesen.
Der ausführliche OP-Bericht wird angefordert, da ich ja auf die Narkose überhaupt nicht reagiert habe.
Habe ihm dann meine Trombosespritze in die Hand gedrückt. Was für ein Fehler :wallbash: > Er meinte ich sollte sie mir selber spritzen. So ein Scheiss. Seid einer resoluten Krankenschwester (mit 12) habe ich was gegen Spritzen. Eine 20cm Nadel(so schien es mir damals) mit Ruck in meinen zarten Kinderpopo und dann gespritzt auf Teufel komm raus. Wurde noch zwei Etagen unter mir gehört (Mein Schrei) ...
Is nochmal gut gegangen, aber mögen tue ich es trotzdem nicht.

Habe jetzt noch ein Rezept abgeholt und mich bei der KG angemeldet. Am Montag habe ich nen Termin. Allerdings nur 2x die Woche. ??? will doch schnell wieder auf die Beine. Am Ende sind dann schon 4 Wochen Krankenschein um. Und mein Arzt meinte, danach sind weitere Termine Fällig. Kann doch nicht die ganze Zeit Krankfeiern. Habe mit 4, max. 6 Wochen gerechnet.
Trotzdem lasse ich es langsam angehen und lege mich auch zwischendurch immer wieder hin. Laufen tue ich aber auch. Immer mit Krücken und ganz vorsichtig.
Jetzt werde ich mal langsam 3km probieren. 1 Std laufen. Dürfte gut tun. Wenn nicht klappt, kann ich jederzeit abbrechen.

Bis später
Master of Stone


schön, daß alles so gut verlief und Du schnell wieder zu Hause bist! Das mit 2x/Woche KG ist normal, übertreib es mal nicht gleich! Lieber langsam und gut, als schnell und Rückschlag... und immer schön hochlegen das Bein, sonst wird es vielleicht doch noch dick durch die Belastung...

Ach ja, 4 Wochen gelber Schein sind doch nix, ich hatte 6 Wochen und fast wären es noch ein paar mehr geworden. :(

Weiterhin so schnelle und gute Besserung :blumen:


Tag 4 nach der OP

Gestern knapp 4km gelaufen ... hat einigermaßen geklappt. Viele Pausen, aber am Schluß auch keine Schmerzen im Knie.
Den Abend habe ich dann im Bett verbracht. Leider mal zwischendurch ne Stunde geschlafen, daher war ich dann abends sehr lange wach und konnte nicht einschlafen (2:30 uhr). Zwischendurch auch so ein leichtes (kurzes) Stechen, wenn ich mich dann etwas zu schnell bewegt habe.

Heute nach dem Aufstehen (1:00 uhr) und meinem Kaffee, nochmals 4km (bei Regen) gelaufen. Bin ziehlich feucht geworden ohne Regenschirm aber mit Krücken. War aber schon viel besser. Nur noch wenige Pausen eingelegt. Muss mir gleich noch meine Thrombosespritze setzten ... so ein sch...kein Bock drauf.
Muss gleich noch versuchen meinen Laptop in Gang zu bringen, damit ich auch von meiner Wohnung ins Internet (zu FM) komme.

@Binefant
Danke für Deine Wünsche. Werde ich beachten!! Hab mein Knie eh schon wo es möglich ist hochgelegt. Sogar unter meinem habe ich ein Bänkchen wo ich den Fuß etwas hochlege.


:applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Super weiter sooooooooooo


Tag 5 nach der OP

Schei.. geschlafen, Schei.. leichte Druck im Knie, Schei.. nix tun

Heute sehr deprimierend.
Gestern habe ich kein Ende vorm Computer gefunden und promt habe ich Probleme mit beiden Beinen. Die Thrombosestrümpfe drücken in den Kniekehlen und daher habe ich sie des Nachts ausgezogen.
Heute morgen dann natürlich leichte Schmerzen (Mag auch sein weil ich mich gestern nicht traute die Spritze zu setzten ....)
Also wieder die Dinger angezogen. Klätsch Nass und stinkig bis zum Himmel :kotz: Nein, auf ein Muttitreffen gehe ich so nicht.
Badewanne ist schwer mit dem Knie raushängen und ne Dusche habe ich nicht. Will erst wieder Baden, wenn die Wunden komplett verheilt sind. Dauert jedoch länger, da durch die Strümpfe kaum Sauerstoff dran kommt.
Heute bin ich wählen gewesen und daher wieder 3km gelaufen. Macht sich ganz gut.
Treppensteigen geht auch sehr gut, aber runter nur pö a pö .... Kann halt das Gelenk nicht nach hinten einknicken.
Insgesamt fühle ich mich gut und Schmerzen habe ich auch keine. Abgesehen von dem leichten Druck der einen daran erinnert, das da was ist. Wirklich erst 5 Tage nach der OP ???

Für morgen habe ich mir vorgenommen die Strümpfe meiner Mutter zum Waschen zu geben (Ich habe keinen mehr) und dann wieder mal mit dem Waschlappen meines Körpers entgegenzutreten :pfeifen:
Zudem habe ich morgen mittag meine erste Krankengym. ... mal schauen ... 25min!!! Was wohl die Krankenkasse dafür bezahlt?

@zickenfarm
Herzlichen Glühstrumpf zum neuen Nachnamen :wub: Ich hoffe der bleibt Dir lange erhalten....
(Edit : Lese grad in Deiner Signatur das du immer noch Singel bist, oder wie???)

:winkewinke: Master of Stone

Bearbeitet von Master_of_Stone am 07.06.2009 16:10:19


doch erst am 03.07.2009


hallo Master,
habe eben erst gelesen, dass du eine OP hattest. Das tut mir sehr leid.
Ich wünsche dir gute Besserung.

LG Eifelchen


Master, gehs langsam an und übertreibe es nicht.
Auch vom vielen sitzen kann das Bein anschwellen. Kannste Dir den PC nicht so stellen dass Du dabei das Bein richtig hochlegen kannst?

Und sei ein tapferer Master. Augen zu und Spritze rein! Es ist ja nur zu Deinem Besten. Es tut bestimmt nicht oder fast nicht weh! Ich weiß, andere haben immer schlaue Sprüche drauf. :pfeifen:

Tja, Zickenfarm kann nicht heiraten ehe Gitti das Traumkleid nicht fertig hat! :pfeifen: rofl

Weiterhin gute Besserung! :blumen:

Bearbeitet von Renate54 am 07.06.2009 19:36:44


Zitat (Renate54 @ 07.06.2009 19:36:14)

Tja, Zickenfarm kann nicht heiraten ehe Gitti das Traumkleid nicht fertig hat! :pfeifen: rofl


und die spargelsaison vorbei ist, mama bekommt doch deswegen keinen urlaub :heul: :heul:

Zitat (zickenfarm @ 07.06.2009 20:16:58)
und die spargelsaison vorbei ist, mama bekommt doch deswegen keinen urlaub :heul: :heul:

Sie schafft das schon! :trösten: :trösten: :trösten:
Sonst wäre Gitti nicht Gitti! :pfeifen:

Master, du läufst schon kilometerweit!?!?? ich bin beeindruckt :o

Lass dich nicht entmutigen, klar ist zwischendurch mal alles Sch... :pfeifen:
Reich mir die Hand mit den Thrombosestrümpfen... wenn sie dir in die Kniekehlen beißen, einfach wieder schön hochziehen... (oder? bei meinen hilft das).

Aber ich hasse die Dinger auch. Andererseits hab ich ne diiicke Krampfader und am anderen Bein ganz tolle Besenreiser, also bleiben die Teile noch 3 Monate am Bein. <_<

Mach's gut!!!!!!!!!!!!!!
Nicht verzagen... Kopf hoch, wenn der Hals auch dreckig ist... (oder die Füßchen) ;)
Na, reichts mit den klugen Sprüchen? bin schon weg... :mussweg:

Liebe Grüße
Ribbit


Zitat (Master_of_Stone @ 05.06.2009 13:24:29)
Habe ihm dann meine Trombosespritze in die Hand gedrückt. Was für ein Fehler :wallbash: > Er meinte ich sollte sie mir selber spritzen. So ein Scheiss...

Bisschen spät... aber vllt. hilft dir ja der Link! Oder musstest du nur das eine Mal spritzen?

Gute Besserung! :blumen:

Ach ja, lass es langsam angehen! Lieber langsam ung gut verheilt als immer wieder Maleur... und mit dem Knie ist net zu spaßen (vorallem net in deinem Job)!!!

Hallo Master auch von mir Gute Besserung

Die Trombosespritzen habe ich mir bis aufs erste Mal auch selber gesetzt. War zwar damals noch im KH aber da ich Bauchschläferin bin und die Schwestern mich nicht wach bekamen :D , da hat so jeder Schwierigkeiten mit, 5 brauche ich locker, haben sie die Spritzen (2) auf den Nachttisch gelegt und da ich eine pflegeleichte Patientin bin habe ich sie mir einfach selber gesetzt. Ich musste sie damals noch in die Oberschenkel bekommen. Einfach das Fleisch zwischen Daumen und Zeigefinger quetschen und hinein damit. Da Du ja kein Spargel-Tarzan bist sollte auch genügend Fleisch da sein. Wenn Du feste drückst, die Fleischwurst :D , und einen leichten Schmerz dabei verspürst merkst Du den Einstich gar nicht.
Schaffst Du schon, davon bin ich überzeugt :trösten:

Ansonsten lass es ruhig angehen und hör auf die Krankengymnasten. :bigboss:

Zitat (Renate54 @ 07.06.2009 19:36:14)
Master, gehs langsam an und übertreibe es nicht.
Auch vom vielen sitzen kann das Bein anschwellen. Kannste Dir den PC nicht so stellen dass Du dabei das Bein richtig hochlegen kannst? ...

Das sagst du jetzt :labern: :pfeifen:
Leider passt nur ein kleines Höckerchen unterm PC. Daher muss ich einfach mal ein wenig Einschränkung hinnehmen.

Zitat
Und sei ein tapferer Master. Augen zu und Spritze rein! Es ist ja nur zu Deinem Besten. Es tut bestimmt nicht oder fast nicht weh! Ich weiß, andere haben immer schlaue Sprüche drauf.  :pfeifen:


Immer diese dummen Sprüche :labern: :pfeifen:
Es geht ja auch weniger um körperliche, als um seelische Schmerzen.
Mein Hausarzt sprach von "desensibilisieren" .... Super Wort um einem die Angst zu nehmen. Danke, kann ich drauf verzichten.

@gruene Hexe
Zitat
Da Du ja kein Spargel-Tarzan bist sollte auch genügend Fleisch da sein.

ICH BIN NICHT FETT :wallbash: :labern: .... Nur ein wenig zuviel Kilo für meine Größe :pfeifen: rofl

@zickenfarm
Zitat
doch erst am 03.07.2009

Au, Schitt ... Na dann hoffe ich, das Du trotzdem "JA" sagst.

@All
Danke für Eure Anteilnahme und guten Genesungswünschen.

Werde hier auch weiter berichten was ich mache und wie es mir nach der OP geht. In einigen Tagen, Monaten, Jahren werden wohl andere vor so einer OP stehen und das hier ggf. nachlesen.

Tag 6 nach der OP

Die Strümpfe habe ich heute Nacht um drei ausgezogen. konnte nicht schlafen...
Jetzt sind sie in der . mal schauen ob sie es überleben Wo ist die Schere für die Löcher??

Heute morgen in die Badewanne ... Neue Idee, kein Vollbad, sondern nur 10cm Wasser. Dann kann ich das Bein mit reinnehmen und trotzdem Baden. Klappte sehr gut. Warum war ich nur so blöd, das mir das nicht eher eingefallen ist.

Meine Mutter ist heut morgen weggefahren und hat meine Krankengymnastik ganz vergessen. Kein da. Selbst meine Nachbarin (Hausfrau) war weg. Mußte daher unseren Mitarbeiter fragen, ob er mich dahin fährt.
Zur KG war dann eine junge Frau da, die lediglich die Kniescheibe ein wenig bewegt hat und mir eine Übung gezeigt hat, welche ich ab und an machen soll.
Keine Schmerzen gehabt und die 25min waren schnell um.
Anschließend habe ich nochmal versucht meine Mutter zu erreichen.
Die war auf ner Party als Ehrengast und konnte nicht weg. Hatte geglaubt es wäre erst morgen. :wallbash:
Also die geschätzten 10km nach Hause gelaufen.
War ein wenig zuviel. Jetzt hab ich ne leichte Schwellung über der Kniescheibe. Meine Mutter kann sich heut abend was anhören :labern:

Ansonnsten fühle ich mich gut, außer das mein Laptop noch immer nicht funktioniert.

:winkewinke: Master of Stone