Getragene Baby-und Kleinkinderkleidung: was habt ihr damit gemacht?


Hallo


Also wie macht ihr es denn. Ich hab 2 Kisten immer da stehn. Die 1. ist für Kleider die ich gerne behalten möchte und die 2. ist für Kleider die ich weggeben will bzw evtl auf Babybasaren verkaufe. Ich selbst hab nämlich ganz am Anfang die Erfahrung gemacht, das gleich 4 Leute mir Kleider gegeben haben, aber dann nach einiger Zeit gesagt haben, das wäe nur leihweise. Da stand ich nun und musste wieder sortieren was von wem war. Ich habs nicht mehr gepeilt. Man kriegt am Anfang soviel Sachen und geht selbst noch welche kaufen. Und dann soll man noch später wissen was von wem war. Zum Teil wusste ich es noch, aber größtenteils nicht mehr.
Es ist nämlich jetzt so, dass meine beste Freundin im April ein Kind erwartet und ich ihr gleich gesagt haben dass ich nur 3/4 meiner Kleidung hergebe und das ich ihr davon gut 1/3 geben werde, weil ich weiß dass in den nächsten 1-2Jahren auch bei meinem Bruder und bei der Patentante der Kleinen Nachwuchs geplant ist. Und da möchte ich auch was dazu geben.
Also, wie habt ihr es denn gemacht oder macht es denn?


Gruß


cathie


Zitat (cathie @ 12.09.2005 - 08:40:14)
Hallo


Also wie macht ihr es denn. Ich hab 2 Kisten immer da stehn. Die 1. ist für Kleider die ich gerne behalten möchte und die 2. ist für Kleider die ich weggeben will bzw evtl auf Babybasaren verkaufe. Ich selbst hab nämlich ganz am Anfang die Erfahrung gemacht, das gleich 4 Leute mir Kleider gegeben haben, aber dann nach einiger Zeit gesagt haben, das wäe nur leihweise. Da stand ich nun und musste wieder sortieren was von wem war. Ich habs nicht mehr gepeilt. Man kriegt am Anfang soviel Sachen und geht selbst noch welche kaufen. Und dann soll man noch später wissen was von wem war. Zum Teil wusste ich es noch, aber größtenteils nicht mehr.
Es ist nämlich jetzt so, dass meine beste Freundin im April ein Kind erwartet und ich ihr gleich gesagt haben dass ich nur 3/4 meiner Kleidung hergebe und das ich ihr davon gut 1/3 geben werde, weil ich weiß dass in den nächsten 1-2Jahren auch bei meinem Bruder und bei der Patentante der Kleinen Nachwuchs geplant ist. Und da möchte ich auch was dazu geben.
Also, wie habt ihr es denn gemacht oder macht es denn?


Gruß


cathie

Hallo,

Als ich im April meinen Sohn zur Welt gebracht habe, wurde ich von meiner Schwester mit gebrauchter Kleidung unterstützt.
Fand ich ganz toll, zum einen die kleinen tragen die erste Kleidung nicht auf und zum anderen spart man eine ganze menge Geld. Meine Schwester hat aber nicht nur Sachen von Ihrem Kind sondern auch von Kollegenkindern mitgegeben. So dass ich insgesamt von 5 verschiedenen Leuten Bekleidung hatte. Somit auch 5 verschiedene Richtugnen zur Auswahlt.
Mir wurde allerdings von anfang an gesagt, dass die Sachen zurückgehen. Habe damit kein Problem gehabt, den die Sachen waren Teilweise schon makiert entweder mit Filzstift bzw. mit einem eingenähten Buchstaben. Wenn Sie nicht markiert waren, habe ich das mit der gleichen weise wie die Sachen des gleichen besitzers nachgeholt.
Werde mich diesem Tausch- bzw. Verleihring anschließen und meine Sachen makiert weitergeben so dass man immer weiß was von wem ist. Wenn man selber keine Kinder mehr bekommen will oder kann, kann man in seinem Bekanntenkreis aushelfen, ohne jedesmal neue Sachen kaufen zu müssen.
Besondere Stücke wie den ersten eigenen Strampler z.B. werden nicht weggegeben.
Also die Sachen nicht einfach verschenken sondern verleihen, so kann man mehreren helfen und wenn es die Freundin der Freundin der Freundin ist. Denn Babysachen sich teuer und werden ergentlich nur durch waschen verschlißen.


Gruß von Tierfreund

So ähnlich wie Tierfreund lief das bei mir auch:
Viel habe ich von Freunden bekommen und dann, wenn meine Tochter rausgewachsen war, kamen die Sachen zurück an den Absender. Selber gekaufte Babyklamotten hab ich im Secondhand vertickt, da sie alle noch prima im Schuß und meist sehr schnell ausgewachsen waren (großes Kind :D ).
Wo ich wußte, daß echte Not herrschte und das Zeugs auch samt damit gegünstigten Kinden nicht verkam, hab ich vieles auch so hingeschenkt.

Nun wird sie 15 und wir "dealen" und borgen oft untereinander, da wir dieselbe Konfektionsgröße haben B) - klappt prima!


Ich hab von zwei verschiedenen Frauen Babyklamotten gbekommen und hab gleich Stapelweise Fotos gemacht. Wenn ich die jetzt wieder aussortiere, druck ich die Fotos aus und weiß, von wem was ist. Die Damen machen sich nämlich nicht die Mühe, zu mir zu kommen (180 km) und die Kartons durchzusuchen nach ihren Sachen.

Meine Sachen hab ich sortiert in "Behalt ich für ein evtl. Zweites" und "ebay". Verliehen hab ich nix. Eher verkauft. Wobei alle Freundinnen, die nach mir ein Kind bekommen haben, das 2. bekommen haben. Die hatten eh alles.

Wenn z.B. meine Schwester ein Baby bekommt, werde ich ihr von meinem 2. Karton was leihen - und vorher auch ein Foto machen ;)


Zitat (ConnyK @ 20.09.2005 - 09:43:55)
Ich hab von zwei verschiedenen Frauen Babyklamotten gbekommen und hab gleich Stapelweise Fotos gemacht. Wenn ich die jetzt wieder aussortiere, druck ich die Fotos aus und weiß, von wem was ist. Die Damen machen sich nämlich nicht die Mühe, zu mir zu kommen (180 km) und die Kartons durchzusuchen nach ihren Sachen.

Meine Sachen hab ich sortiert in "Behalt ich für ein evtl. Zweites" und "ebay". Verliehen hab ich nix. Eher verkauft. Wobei alle Freundinnen, die nach mir ein Kind bekommen haben, das 2. bekommen haben. Die hatten eh alles.

Wenn z.B. meine Schwester ein Baby bekommt, werde ich ihr von meinem 2. Karton was leihen - und vorher auch ein Foto machen ;)

Oha, viele Bilder... per Digicam???!

Ja - klar!


Hallo,

ich habe viele Kleidung dem Frauenhaus gespendet und die besten Sachen behalten für ein eventuell noch mal 2 Kind oder wenn mal jemand schwanger wird zum weitergeben.

LG
Jasmin :)


ich bekam viele Sachen von meiner Nachbarin geschenkt und habe später alles weiter verschenkt. Mit einer Ausnahme: ein Taufkleid, woran sie 3 Monate jeden Abend gehäkelt hat. Das hebe ich für meine Enkelkinder auf :-))

Don.


bei mir liefs nicht viel anders. vieles von meiner schwester gebraucht bekommen. allerdings konnt ich das behalten, sie war mit der fam. planung fertig.
habe dann, als meine kids rausgewachsen sind entweder günstig verkauft oder verschenkt.
klar, den 1. strampler hab ich heute noch!



Kostenloser Newsletter