Socken stricken: alles rund um die Socke

Neues Thema Umfrage

Zum Verstärken der Ferse - und der Spitze - nehme ich, wenn ich es irgendwie farblich passendes dazu bekommen kann, ein "Stopf- bzw. Beilaufgarn"! Bei der Ferse: einfach mit dem normalen Strickgarn mitstricken (daher auch der Name "Beilaufgarn"), solange man in hin und her gehenden Reihen strickt. Und bei der Spitze das Garn mitstricken ab der ersten Maschenabnahme. Dies könnte man evtl. auch etwas später anfangen, aber bei meinen Socken hat sich das sehr bewährt.
Denn auch unter der Ferse lauert die schnellste Abnutzung, und beim Käppchen bzw. der 2. Hälfte der Bumerangferse wird so auch der untere Teil verstärkt. Die "Patent"-Lösung kenne ich auch, finde aber meine Idee besser, weil das Beilaufgarn die Ferse nicht so viel dicker macht.
Man kann natürlich je nach Lust und laune auch farblich kontrastierendes Garn nehmen.

Zitat (Cherry, 01.10.2009)
Aber immerhin hab ich die Socken von der Spitze aus mal ausprobiert, man soll ja nichts unversucht lassen ;).

Hi,

das habe ich auch gemacht. Und ich fand's ganz nett, sonst habe ich entweder Schweißausbrüche, ob das Garn reicht, oder ich lasse soviel über, daß dann eben vieeel über ist... So kann man doch ganz entspannt alles in den Schaft (jelängerjelieber) verstricken. Mein Problem dabei ist eher, einen elastischen Abschluß am Bündchen hinzukriegen, habe schon mehrere Versuche wieder aufribbeln müssen :wallbash:

(gegen die Problematik mit dem "nach dem ersten Socken schon keinen Bock mehr auf den zweiten" habe ich ein zweites Nadelspiel und ziehe die Teile immer parallel hoch. Immer ein spannender Wettkampf zwischen Socke A gegen Socke B :D )
Zitat (lucky ohne strike, 03.10.2009)


(gegen die Problematik mit dem "nach dem ersten Socken schon keinen Bock mehr auf den zweiten" habe ich ein zweites Nadelspiel und ziehe die Teile immer parallel hoch. Immer ein spannender Wettkampf zwischen Socke A gegen Socke B :D )

G E N I A L !!!!!!!!!!!

rofl rofl rofl :blumen:
Zitat (sophie-charlotte, 03.10.2009)
G E N I A L !!!!!!!!!!!

rofl  rofl  rofl  :blumen:

yep, das unterschreib ich *lach* :D . es gibt ja auch ne methode, wo man irgendwie mit rundstricknadeln 2 socken auf einmal strickt (gibts auch bücher zu), das wäre dann allerdings schon wieder ne methode, die ich noch nicht ausprobiert hab :pfeifen:

Lucky ohne strike, genauso mache ich es auch und beide Socken sind zur gleichen Zeit fertig.

Hm, ich hätte da auch noch mal einen tipp...

ich stricke immer die bunten Socken wo sich das Muster aus der Wolle ergibt, ergo hab ich dann immer Reste von den fertigen Paaren.

Nach einigen Jahren hatte ich ein beachtliches Sortiment dieser Miniknäule, die ich so gut wie nie doppelt stricke, also immer auf der Suche nach neuen Farben.

Aus Faulheit hab ich dann mal angefangen Sneaker-Socken zu stricken, da ich meist nur den Fuss kalt hab, und hab dazu die ganzen kleinen Wollreste verstrickt.
D.H. man hat zwar Socken wo nicht eine wie die andere ist, aber bei meinem akuten Geiz war es mir einfach unmöglich diese kleinen Reste zu schrotten, und ich hab nun Socken die ich dann einfach nur daheim trage, und da isses ja unerhebelich wie sie aussehen, hauptsache nen warmen Fuss :lol:

Zum Thema Reste:
Die nehme ich immer um damit die Ferse und/oder die Spitze zu stricken. Bei einfarbigen Socken die bunten Reste und umgekehrt. Beides bunt könnte aber merkwürdig aussehen. Also Vorsicht.

wie gern würde ich auch socken stricken können. :(

in der schule versuchte ich es zu lernen. doch die lehrerin war arg unfreundlich. und so verlor ich die lust. nun fehlt mir die geduld. :hihi:

aus wollresten stricken viele frauen gern regenwürmchen. da man nur sehr wenig material dafür benötigt. und sie rasch fertig sind. krankenhäuser nehmen sie immer gern an.

oder babyschühchen. ich habe schon recht viele geschenkt bekommen. :wub:

Bearbeitet von seidenloeckchen am 09.10.2009 22:07:38

Zitat (seidenloeckchen, 09.10.2009)
doch die lehrerin war arg unfreundlich. und so verlor ich die lust. nun fehlt mir die geduld. :hihi:


Da weiß ich jetzt echt nicht , ob ich es bedauern oder die Lehrerin verfluchen soll. Verdient hat sie es.
Versuch es aber nochmal. Vielleicht findest du eine nette Nachbarin oder eine liebe Freundin, die dir hilft. Wenn man erst mal den Dreh raus hat ist es gar nicht so schwer.
Ein Tipp für alle Anfänger: nehmt helles oder farbig gemustertes Garn. Bei dunklem kann man schlecht die Reihen oder Maschen zählen.

Bei Weltbild gibts verschiedenen Bücher zu dem Thema, die preislich auch noch angehen, und die Anleitungen sind verständlich geschrieben, sogar meine Freundin steht mittlerweile mit dem Nadelspiel nicht mehr auf Kriegsfuss :lol:

Zitat (Polarlicht, 15.10.2009)
Da weiß ich jetzt echt nicht , ob ich es bedauern oder die Lehrerin verfluchen soll. Verdient hat sie es.
Versuch es aber nochmal. Vielleicht findest du eine nette Nachbarin oder eine liebe Freundin, die dir hilft. Wenn man erst mal den Dreh raus hat ist es gar nicht so schwer.
Ein Tipp für alle Anfänger: nehmt helles oder farbig gemustertes Garn. Bei dunklem kann man schlecht die Reihen oder Maschen zählen.

beim anblick der langen anleitungen verliere ich bereits die lust, mit der arbeit zu beginnen. :hihi:

doch ich würde es schrecklich gern lernen. da ich auch gern etwas für meine familie fertigen würde. bisher nähe ich nur.

stricken kann man überall. ohne strom. und bekleidung für kinder ist recht schnell fertig. oder socken.

mein mann kennt viele alte damen aus dem altenheim. die ihn kennen, seit er ein baby war. und sie stricken mit wonne für unser kleines. da es im winter zur welt kommen wird, benötigt es warme jäckchen und söckchen.

sie beherrschen es alle noch recht gut. und tun es gern. doch es würde arg lange dauern, wollten sie es mir erklären. :hihi:

ich habe mir schon recht viele bücher angeschaut. doch bisher waren die anleitungen zu kompliziert für mich. *schäm*

Frag doch mal bei den Damen nach. Die können dir auch gleich helfen, wenn was schiefgehen sollte. Da brauchst du nicht großartig im Buch zu suchen. Stricken ist was praktisches. Das geht nicht aus Büchern. Nicht am Anfang. Später wenn das Grundprinzip sitzt schon.
Besorg dir doch ein Knäuel von der neuen bunten Wolle, ein passendes Strickspiel und geh ins Altersheim. Die Damen dort werden dir sicher gern helfen. Sie sind doch froh über Abwechslung und geben ihre Erfahrung gern weiter. Du tust also auch ein gutes Werk. Fang mit Kindersöckchen an. Da hast du auch ein schnelles Erfolgserlebnis.

Ich häng mich mal kurz mit einer Frage dran:

Ist dieses Rundstricken eigentlich schwierig? Man braucht vier Nadeln, wenn ich mich recht erinnere..?

Ich würde mich ja so gerne an ein paar Handarbeiten begeben, eine Nähmaschine hab ich, weiß aber nicht was ich nähen soll.

Jetzt hab ich mir überlegt, vielleicht ein paar Stulpen zu stricken (Wollsocken hab ich genug), aber ich hab bloß etwas Topflappen- und Schalstrickerfahrung.

Jinx - du kannst diese Stulpen auch auf normalen Nadeln - nicht zwingend auf nem Nadelspiel - stricken, du musst sie dann eben nur zusammennähen, vielleicht ist das dann einfacher für dich ?

meinst du Stulpen als Legwarmer oder die für die Arme ? da hab ich mir schon etliche von in vielen Farben gestrickt und lasse immer ein Daumenloch drinnen, weil ich immer saukalte Hände hab B)

Zitat (Polarlicht, 16.10.2009)
Frag doch mal bei den Damen nach. Die können dir auch gleich helfen, wenn was schiefgehen sollte. Da brauchst du nicht großartig im Buch zu suchen. Stricken ist was praktisches. Das geht nicht aus Büchern. Nicht am Anfang. Später wenn das Grundprinzip sitzt schon.
Besorg dir doch ein Knäuel von der neuen bunten Wolle, ein passendes  Strickspiel und geh ins Altersheim. Die Damen dort werden dir sicher gern helfen. Sie sind doch froh über Abwechslung und geben ihre Erfahrung gern weiter. Du tust also auch ein gutes Werk. Fang mit Kindersöckchen an. Da hast du auch ein schnelles Erfolgserlebnis.

das würde ich gern tun. doch im moment würden sie es falsch verstehen.

da sie so viel für mein kleines stricken. und denken würden, ihr gestricktes gefiele mir nicht. sie sagten mir auch schon, sie seien so glücklich, etwas für mein baby fertigen zu dürfen. und so ginge der tag auch recht schnell herum.

mein mann hat recht schnell gemerkt, dass diese alten damen arg eigen sein können. sie bestehen darauf, die wolle selbst zu bezahlen. da es sonst kein richtiges geschenk sei.

sie ließen sich muster von verschiedenen wollen geben. und ich musste aussuchen, was mir gefiel. diese wollen kaufen sie bei ausflügen mit meinem mann in der stadt. es ist immer ein großes abenteuer für sie, etwas einzukaufen. und auswärts kaffee zu trinken.

bisher habe ich 16 paar strickschühchen erhalten. 18 paar söckchen, vier fäustlinge und sieben jäckchen. alles in verschiedenen größen. :wub:

eine dame ist recht schnell. an einem abend bekommt sie ein unifarbenes paar söckchen fertig. so kann ich beinahe froh sein, dass sie nicht nur für mein kleines strickt. :hihi:
Zitat (DarkIady, 16.10.2009)
Jinx - du kannst diese Stulpen auch auf normalen Nadeln - nicht zwingend auf nem Nadelspiel - stricken, du musst sie dann eben nur zusammennähen, vielleicht ist das dann einfacher für dich ?

meinst du Stulpen als Legwarmer oder die für die Arme ? da hab ich mir schon etliche von in vielen Farben gestrickt und lasse immer ein Daumenloch drinnen, weil ich immer saukalte Hände hab B)

Stimmt, das ginge auch. Da bin ich jetzt noch nicht draufgekommen.

Für die Arme hab ich schon welche, aber die benutze ich fast nicht.
Also solltens diesmal welche für die Beine sein, da meine neuen Winterschuhe nur knöchelhoch gehen. Sonst frierts mich.

für die Beinchen also - die hab ich mir meistens im Muster 2 links 2 rechts gestrickt, so leiern sie nicht so aus und man hat das Gefühl es wär ein Gummi mit eingearbeitet ;)

So, heute habe ich mir ein Nadelspiel gekauft. Habe mir sämtliche Beiträge und Seiten angeschaut, Mann gibt es tolle Stricksachen !!. Meine Kollegin erzählte mir kürzlich von einer Spiralferse. Kennt die jemand ?. Angeblich soll es recht einfach sein, denn mit der Ferse hatte ich immer Probleme. Deshalb habe ich auch noch nie einen einzigen Socken vollendet, trotz einiger Erklärungen.
Aber ich möchte es unbedingt wieder probieren. Morgen fang ich mal an.

Hallo Zartbitter

Hier zu Deiner Anfrage Spiralferse die Anleitung die ich mal aus meinem Sockenbuch herausschreibe - hab die auch schon gemacht - is witzig - aber als Fan der Bumerangferse bleib ich lieber bei dieser Variante.

So denn:

Grundmuster:
Maschenzahl teilbar durch 8 (nehm meistens 64Maschen)
4 Maschen rechts, 4Maschen links im Wechsel stricken.
In dieser Einteilung 4 Runden stricken und in der 5. Runde das Muster um 1 Masche versetzen, die nächste Runde mit 3 Maschen rechts beginnen, * 4 Maschen links, 4 Maschen rechts, ab *stets wiederholen und enden mit 1 Masche rechts.

Das Muster in jeder 5. Runde stets um 1 Masche versetzen.

Anleitung
64 Maschen anschlagen und 5 cm im Bündchenmuster stricken. Danach wird Schaft, Ferse und Fuß als einfacher Schlauch im Grundmuster bis zu einer Gesamtlänge von ca 45 cm gestrickt.
Dann die Bandspitze oder was auch immer Du für eine Spitze bevorzugst, anfertigen.
Beide Socken gleich arbeiten.

Quelle: Das Mega-Sockenbuch von Beate Hilbig und Milla Schoen

Hoffe ich konnte helfen, solltest Du noch Fragen haben steh ich gern zur Verfügung.

;)
Du hast dir ja grade ein Nadelspiel gekauft, ich stricke auf Bambusnadeln in 21cm Länge, die sind was kürzer aber auch handlicher und die Bambusteile quietschen auch nicht irgendwann wenn Du Schwitzefingerchen entwickelst ...

Danke Darklady !. Werde so bald als möglich anfangen und dann Bericht erstatten.

Zitat (seidenloeckchen, 17.10.2009)



bisher habe ich 16 paar strickschühchen erhalten. 18 paar söckchen, vier fäustlinge und sieben jäckchen. alles in verschiedenen größen.  :wub:


:lol: :lol: :lol:
Soviel zu Deinen Damen.

Ich weiß ja nicht ob du überhaupt stricken kannst, wenn nicht, rede trotzdem mit ihnen. Es kann ja auch ein Schal o. ä. für dich selbst rausspringen.

stricken kann ich nicht besonders gut. :(

es ist bereits einige jahre her, dass ich pullover strickte. und schaffte es nur, weil ich es meistens mit anderen tat. die viel mehr erfahrung als ich hatten. und mir halfen.

doch einen schal kann ich immer noch stricken. :hihi:

das tue ich auch sehr gern. am liebsten für kinder und meine familie.

die alten damen freuen sich immer schrecklich über besuch. dabei wird recht viel geklönt. zum stricken während des besuchs wären sie viel zu aufgeregt. :hihi:

in meinen geburtsvorbereitungskurs gibt es eine mutter, die bereits drei kinder hat. und in einem altenheim arbeitet.

sie sagte, sie kaufe immer nur recht wenig strickware für das kind. da sie recht viel selbstgefertigtes von den bewohnern dort erhält.

es muss typisch für altenheime sein. dass dort so viel für kinder gestrickt wird. und es macht mein gewissen ein wenig leichter, dass die damen meinem kind so viel schenken. :hihi:

einige würden gar zu gern erfahren, ob ich ein mädchen oder einen jungen erwarte. da sie so mehr in rosa oder blau stricken könnten. und versuchen stets, mich zu überreden, es ihnen zu sagen.

da ich es selbst nicht weiß, müssen sie noch beinahe drei monate geduldig sein. und in weiß, gelb und grün stricken. :hihi:

Huhuuu :-)

Ich habe heute auch das Sockenstricken begonnen und eine Socke ist schon halb fertig.

Bisher stand ich mit dem Stricken auch auf dem Kriegsfuß, aber folgende Seite hat mich dann doch gepackt und es klappt hervorragend :

www.nadelspiel.com

Wegen der vielen Videoanleitungen ist die Seite auch für Leute geeignet die bisher mit den schriftlichen beschreibungen nicht zurecht kamen.

Lg, Katjes

Bearbeitet von Katjes79 am 21.10.2009 02:14:36

@katjes79: Danke für den Link - mein Tag fäng bestens an, wiel ich auf dieser Seite noch das gefunden haben.

Das ist soooooo cooooool

Bearbeitet von tabida am 21.10.2009 10:23:31

Zitat (seidenloeckchen, 19.10.2009)
stricken kann ich nicht besonders gut. :(


Wenn´s für nen Schal oder Pullover langt, reicht es auch für Socken. Ich finde es schön, dass so alte "Künste" noch leben und weitergegeben werden.

Juhuuuuuu ... Mein erster Strumpf ist fertig :applaus:

Ich habe gedacht mein erster Strumpf sähe wie aus einem schweizer Käse geschnitzt aus rofl Aber er sieht aus als wenn er den Fuß meines Sohnes warm halten könnte ^_^
Jetzt noch einen in der Größe und dann kommen meine Füße dran und dann die meines Freundes, dann die meiner Patentante ... :pfeifen:

@Seidenlöckchen ... Versuch es doch mal mit den Anleitungen hinter meinem Link. Ich habe auch so meine schwierigkeiten schriftliche anleitungen zu verstehen, aber die Videoanleitungen von Elizzza sind fantastisch leicht zu verstehen.

@ Katjes

Großartig, vielen Dank für diesen Link!

Die ganze Zeit hab ich versucht rauszkriegen, wie man die Maschen auf die vier Nadeln kriegt. Und da ist die Antwort in nem Video.

Ich glaub, morgen besorg ich mir mal Wolle und Nadeln und versuch mich an meinen Stulpen. Zumindest in der Theorie hab ichs verstanden.

Huhu, Ihr lieben Strickerinnen!

Beim Aldi Nord gibt es heute Socken-Stricksets (Wolle für zwei Paar plus Nadelspiel) sowie Strickbuch für Socken im Angebot.
Die Stricksets fand ich von der Farbzusammenstellung ganz passabel, so daß ich mir gleich eins gekauft habe! :pfeifen:

So hoffe ich, mal ein paar Abende ohne die obligatorische Tüte Chips vor der Glotze über die Runden zu kommen! :lol:

Viel Spaß! :blumen:

Bin auch gerade wieder dabei... ^_^

@ Jinx ... Die Frau ist super. Ich bin eigentlich ein richtiger Dau was Stricken an geht, aber sie hat es geschaft das ich jetzt frohen mutes am zweiten Socken sitze ^_^

Ich hab vor ca. 30 Jahren das Strümpfestricken von meiner Oma gelernt,
einige Jahre hab ich gar nicht bzw. nur wenig gestrickt. Seit ca. 20 Jahren
stricke ich wieder- meist im Winter - aber da schon heftig. Ich selbst hab ca. 70 Paar Socken - die schönsten behalte ich immer selbst. ;)
Hm und ich stricke die noch immer so wie ich es einst erlernt habe. -_-
Im Winter so ca. 40 Paar - die meisten im Auftrag oder als Geschenke, aber unser
eigener Bedarf ist auch recht groß - mein Mann trägt die das ganze Jahr, es gibt da so
tolle Wolle extra für "Sommerstrümpfe". :wub:

Mich beruhigt und entspannt das einfach - ist einwenig wie ne Sucht. ^_^

Irgendwie steh ich gewaltig aufm Schlauch.

Ich hab jetzt beschlossen, mir selber Stulpen zu stricken. Heute will ich Nadeln und Wolle kaufen.

Bloß, wieviel brauch ich? Ich will recht dicke Wolle nehmen und die Stulpen sollen für die Beine sein.

Kann mir jemand behilflich sein?

Lass Dich im Geschäft beraten...

Hi Jinx

mit 150-200g solltest du auskommen denke ich - besorge dir aber lieber Wolle, die du auch bestimmt nachkaufen kannst, sollte die Mengenangabe nicht reichen.

Hey Jinx,

das ist prima, dass du dich ran traust! :) Bevor du anfängst zu stricken, misst du deinen Knöchelumfang und schaust, dass du mindestens 1 cm für die Maschenaufnahme dazu gibst. Dann kannst du bedenkenlos in die Stulpen reinschlüpfen. Nützt ja nix, wenn das Bündchen zu eng wird.

Wünsche dir viel Spaß! :blumen:

@ tabida
Eigentlich hast du recht, da hätte ich auch selber drauf kommen können.

@ DarkIady
Ok, mit der Angabe werde ich mal losgehen, aber nachfragen werde ich wohl auf jeden Fall.

@
Ja, diesen Tipp hatte ich auch schon irgendwo gelesen. Wär ja blöd, wenns nach der ganzen Arbeit nicht passen würde.

Danke an alle! :blumenstrauss:

Ich berichte dann wies so läuft.

Mir fällt grad wieder auf, warum ich mich mein Lebtag so selten mit Handarbeiten beschäftigt hab. Ich bin irgendwie zu doof dazu.

Gestern abend hab ich mich hingesetzt und Maschen angeschlagen. Das klappte gut. Dann kam der zweite Maschenanschlag. Das klappte gar nicht.

Beim erneuten Versuch ging gar nichts mehr. Nur Chaos.

Nach etwas einer dreiviertel Stunde rumprobieren gings dann doch und ich konnte richtig stricken: zwei rechts, zwei link.

Ergebnis: Kein Muster, aber Chaos.

Und nachdem ich vorhin auch noch die falsche Nadel rausgezogen hab, hab ich einfach alles wieder aufgemacht, ums nochmal ordentlich zu machen.

Und jetzt krieg ich den Maschenanschlag wieder nicht hin.

Das ist doch eigentlich nicht schwer, aber ich denke wohl zu viel. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Willkommen im Club, Jinx Augusta. :)

Ich kann nur sagen, Du bist nicht allein. Ich gehöre auch dazu. Ich kann nichtmal mehr den Anfang.

Ok, jetzt hats doch geklappt.

Bei mir ist das Problem, dass ich immer die Fäden verwechsele und die dann falsch um die Finger lege.

Edit: Von meiner Fähigkeit Maschen herzuzaubern, mal ganz abgesehen. :D

Bearbeitet von Jinx Augusta am 24.10.2009 12:13:34

Hallo Jinx *schmunzel

ich erkenne mich gut wieder in deinem Geschriebenen.

Pass auf, zur Erleichterung:
Schlag die gesamte Maschenzahl erstmal auf eine lange Nadel auf, danach nimmst du dann dein Nadelspiel und strickst schön die Maschen runter auf das Spiel, danach verbindest du die Nadeln miteinander in Runde.

Nun sollte es dir leichter fallen zum Ziel zu kommen.

Viel Spass dabei :hmm:

Zitat (DarkIady, 24.10.2009)
Pass auf, zur Erleichterung:
Schlag die gesamte Maschenzahl erstmal auf eine lange Nadel auf, danach nimmst du dann dein Nadelspiel und strickst schön die Maschen runter auf das Spiel, danach verbindest du die Nadeln miteinander in Runde.


Hey, vielen Dank.

Kam leider etwas zu spät, ich habs dann doch geschafft, alle Maschen ordentlich anzuschlagen und sie auf die Nadeln zu verteilen.

Und mit etwas Konzentration klappts auch mit dem Muster, es sieht zumindest nicht so unordentlich aus wie vorher.

Jetzt wird erst mal gekocht, nachher gehts dann weiter. ^_^

@Jinx ... Das erinnert mich an meine allerersten Strick - und Häkelversuche :pfeifen:

Zitat (Yellow64, 22.10.2009)


Mich beruhigt und entspannt das einfach - ist einwenig wie ne Sucht. ^_^

Heißt ja auch nicht umsonst Yoga für die Finger, oder so.

Übrigens ist meine erste Stulpe seit dem Wochenende fertig.
Wer sie sehen will, kann einen Blick in meinen Blog werfen.

Kann das Bild hier leider nicht einstellen, da schon mein anderer Nickname drauf steht. ;)

Hi Jinx :)

Hab mich mal auf deinen Blog geschlichen und die erste Stulpe bewundert - fein haste das hinbekommen - is doch nich so schwer oder ? :applaus: :applaus: :applaus:

Freue mich dass es dir gelungen ist und hoffe du hast auch weiterhin Spass daran

gehts dann demnächst an die Socken ohne Ferse ? *gespanntguck ;)

Zitat (Yellow64, 22.10.2009)


Mich beruhigt und entspannt das einfach - ist einwenig wie ne Sucht.  ^_^

geht mir ähnlich - manchmal lass ich die Sockenwolle wochenlang links liegen,
aber wehe mich "erwischt das Strickfieber" :pfeifen:

dann wird im Haushalt vorgearbeitet, so das ich ja genügend Zeit zum Stricken hab B)


bis jetzt habe ich mir meine Sockenwolle immer aus Dänemark mitgebracht
- ok, einige Knäuel hab ich auch hier gekauft, aber die aus DK ist halt mein Favorit :blumen:


nun habe ich den Zauberball entdeckt - hat von euch schon jemand damit gearbeitet?
Zitat (DarkIady, 03.11.2009)
Hi Jinx :)

Hab mich mal auf deinen Blog geschlichen und die erste Stulpe bewundert - fein haste das hinbekommen - is doch nich so schwer oder ? :applaus: :applaus: :applaus:

Freue mich dass es dir gelungen ist und hoffe du hast auch weiterhin Spass daran

gehts dann demnächst an die Socken ohne Ferse ? *gespanntguck ;)

Danke! :D

Die ersten Socken sind tatsächlich geplant, eine Freundin hat sich welche gewünscht. Aber ich denke, die werden auch eine Ferse haben.
Ich will mir bei Gelegenheit die Bumerangferse beibringen.


Mein Problem ist nur grad, dass ich bei der zweiten Stulpe das Gefühl habe irgendwas falsch zu machen. Es sieht alles genauso aus wie bei der ersten, aber mir sind die Nadeln plötzlich im Weg. Die ganze Zeit. Und ich krieg einfach nicht raus, woran das liegt.

Hi Jinx

sollteste Hilfe brauchen bei der Bumerang-Ferse - sag Bescheid - hab ne einfache Anleitung dafür.

Die Sache mit den Nadeln die im Weg sind:
Versuchs mal so:
Die Nadel von der du runterstrickst, die die du quasi in der linken Hand hälst, achte mal auf das Ende der Nadel - es sollte auf der anderen Nadel aufliegen und nicht unter ihr sein beim Stricken - probier mal ob es so besser geht. :)

Zitat (missmocca, 04.11.2009)
...
nun habe ich den Zauberball entdeckt  - hat von euch schon jemand damit gearbeitet?

Damit gearbeitet hab ich noch nicht, aber schon fertige Socken gesehen. Schönes Material und die Socken sahen echt klasse aus B)

---

Jinx, Glückwunsch zur Stulpe; die schaut gut aus! :blumen: Und viel Spaß bei der zweiten! :)

Bearbeitet von Wecker am 04.11.2009 17:24:16
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter