Balkonfliesen sollen nicht zerkratzt werden! Gibt es Untersätze für Plastik-Stühle?


Liebe Muttis,

bei mir wurde vor kurzem der Balkon mit ganz neuen Fliesen ausgelegt. Nun habe ich aber Balkonstühle aus Plastik und die Bodenfliesen sollen aber nicht zerkratzt werden.

Frage: Gibt es für die Füße meiner Balkon-Stühle eventuell Gummi-Untersätze etc..., damit die Bodenfliesen nicht zerkratzt werden? Oder kann jemand von Euch mir einen anderen Tipp geben?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und verbleibe

mfG

Ricardo!


Ich hätte jetzt ganz spontan diese Filz- oder Silikongleiter zum Drunterkleben empfohlen, wenn die Füße deiner Stühle breit genug sind. Welche zum drunternageln sind wahrscheinlich eher ungeeignet, wenn de Stuhlbeine aus Plastik sind.

Die bekommt man in vielen Geschäften, bevorzugt in der Kategorie "1-Euro-Laden" :D
Kann aber durchaus sein, dass man die ab und zu wechseln bzw neu drunterkleben muss , wenn der Kleber nicht mehr hält.

Edit: Kann mir aber ehrlich gesagt bei normalen Platikstühlen nicht vorstellen, dass die Stein- oder Keramikfliesen wirklich zerkratzen. Das gibt eher einen Abrieb des Plastiks auf den Fliesen, den könnte man wegputzen.

Bearbeitet von Bierle am 10.06.2009 11:05:50


Könnte man eventuell auch Teppichreste unter die Plastikfüße kleben? Wenn ja: Was für einen Kleber bräuchte man da?


Oder wäre es auch möglich, ein altes Mousepad zu zerschneiden und es dann seines Zweckes zu entfremden?

Als "gelernter DDR-Bürger" musste man ja erfinderisch sein!


Können Kunststoffstühle Fliesen überhaupt beschädigen??


Zitat
Können Kunststoffstühle Fliesen überhaupt beschädigen??


Weiß ich nicht! Aber ich möchte lieber auf "Nummer sicher" gehen!

Plastik ist meines Wissens weicher als Keramik, also sollte den Fliesen nichts passieren. Du kannst ja mal an unauffälliger Stelle testen... die Mühe mit Gleitern würd ich mir sparen.

Du könntest ja, um die Fliesen auch vor Regen, Schnee, Schuhsohlen etc. zu schonen im Gartencenter oder Baumarkt Kunstrasen kaufen und den verlegen.

Bearbeitet von Valentine am 10.06.2009 13:08:22


Man könnte ja auch sämtlichen Beinen Söckchen verpassen. ;)

Gehäkelt, gestrickt, genäht, ... - aus Filz, aus Wolle, ...

Zitat (Gruene_Hexe @ 10.06.2009 14:06:22)
Man könnte ja auch sämtlichen Beinen Söckchen verpassen. ;)

Gehäkelt, gestrickt, genäht, ...  -  aus Filz, aus Wolle, ...

Die Idee finde ich super. ABS Socken waeren auch gut.

Bearbeitet von Mikro am 10.06.2009 14:10:39

Aber bitte auf Ökotest achten - bereits Markenartikel sind unglaublich Schadstoffbelastet :-) Nicht das die Stuhlbeinchen Hautausschlag kriegen. :hirni:


Die Stühle an sich würden die Fliesen sicher nicht zerkratzen. Aber so´n Balkon ist ja nie ganz staubfrei. Und der Dreck zwischen Stuhl und Fliesen der kratzt dann schon. Aber das wird sich auch mit Schonern nicht 100 % vermeiden lassen.

Ich würde auch zu Filzgleitern raten. Die sind selbstklebend. Solltest du wirklich noch einen extra Kleber brauchen, würde ich im Baumarkt fragen.
Als einfachste Lösung kannste auch nen Rasenteppich verlegen, dann schonst du deine Fliesen am besten :pfeifen: . Sieht halt leider nicht so schön aus. Mehr Rat weiß ich leider auch nicht.


Zitat (Zartbitter @ 10.06.2009 16:33:39)
Die Stühle an sich würden die Fliesen sicher nicht zerkratzen. Aber so´n Balkon ist ja nie ganz staubfrei. Und der Dreck zwischen Stuhl und Fliesen der kratzt dann schon. Aber das wird sich auch mit Schonern nicht 100 % vermeiden lassen.

Das würde ich soooo nicht stehen lassen.

Sicherlich, ich habe auch zunächst gedacht, keramische Fliesen werden nicht durch Kunststoffstühle zerkratzt. Was soll dieser Thread also ....

Im Nachhinein fiel mir ein, das sehrwohl manche Fliesenleger es mit der Beratung nicht so genau nehmen.
Es gibt tatsächlich keramische Fliesen die eine Oberflächenbeschichtung haben, wo zwar nicht die Fliese zerkratzt, aber diese Beschichtung auf Dauer geschädigt wird.
Es muß nicht unbedingt der Kunststoffabrieb sein, auch Schmutzpartikel unter den Stühlen in Verbindung mit dem Druck des Menschen führt ggf. zu Schäden.

Auch bei einem Hartgestein (Granit) habe ich mal einen Schaden begutachten. Die Politur war nach einem halben Jahr schon sehr stark zerkratzt und ich wußte nicht wieso. Bis ... ich den Dobbermann (oder Rotweiler, oder was weiß ich) um die Ecke flitzen sah. ... Die Krallen waren ganz schön scharf.

Also Riki ....
Laß es einfach gut sein mit der Überlegung und nehme kleinere Kratzer als Patina und natürliche Eigenschaft des Materials hin. Ich weiß, der erste Kratzer im Autolack ist der Schlimmste, aber bei dem richtigen Pflegemittel (z.B. FZ - Schutzfilm baut sich ein gewisser Schutzfilm auf, der das meiste doch abhalten sollte.

LG
Master of Stone


Kostenloser Newsletter