Blumen-Diebe in meinem Garten, habe die Nase voll!


So heute muss ich mal fragen ob bei euch auch schon Diebe im Garten waren, obwohl ihr zuhause wart und geschlafen habt.

Heute war es mal wieder bei mir soweit, das ich beim hoch machen der Jalousien einen Schreikrampf bekommen habe. Mitten auf der Terrasse sah ich einen großen Erdhaufen und die Pflanzen aus einem meiner Blumenkübel. Ich schaue weiter 3 Blumenkübel weg, zwei sogar mit Pflanzen. Meine Gartenlilie auch nicht mehr da...ausgegraben? Wo hatten die einen Spaten her? Ich schaue weiter zwei und sehe das selbst vor den Buchsbaumkugeln kein halt gemacht wurde von den vieren fehlen zwei. :o weiter fehlen meine Solarleuchten, eine Dekokugel aus Stein(hoffe die war schön schwer) und eine Teakholzliege.
Habe nun bei der Polizei angerufen, die waren dann auch gleich da. Machen konnten sie nichts. Spuren gab es nicht da es regnet. :( Der Polizist meinte nur das das organisiert gemacht würde und die mit Kleintransportern vorfahren in der Nacht.

Das war nun schon das zweite mal das mir das passiert, das letzte mal waren es nur die Hollywoodschaukel und die Gartenmöbel. Das habe ich ja noch verstanden das mer sowas klauen kann, aber die Pflanzen mit Erde?

So nun brülle ich nochmal, denn ich hab so gar keine Lust die Sauerei die die hinterlassen haben nun aufzuräumen. :labern: :wallbash: Wenn ich euch erwische...


Nachi, dass ist sehr ärgerlich.
Bei uns in der Gegend wird es auch immer mehr mit Diebstall.
Letzte Monat haben welcher unsere Gartenzaun kaputt getreten.
Schmeißen oft Müll in unseren Garten, unseren Nachbarn hat es öfter getroffen.
Obwohl wir hier sehr Ländlich leben.
Ich drücke dir den Daumen das es das letzte mal war.


@Internetkaas, nur noch Vandalen und bekloppte unterwegs...kaufe nachher auf dem Baumarkt Bewegungsmelder....

ach ja Gartenzaun war letztens auch schön bunt angemalt...konnte ich mit dem Hochdruckreiniger schnell aber wieder entfernen....


da ich fast im Zentrum wohne , ist es bei mir fast das selbe <_< , ich hab schon seit Jahren nichts mehr vor der Tür stehen da alles was nicht angekettet/einbetoniert ist irgendwann Füße bekommt oder netter weise einfach rausgerissen wird und dann auf der Straße irgendwo liegt ... es kostet ja auch nix :angry:

selbst die Beete der Stadt werden regelmäßig geplündert

bei einem Bekannten von mir . haben sie auch schon eine uralte Palme samt Kübel geklaut, keiner weiß wie die das geschafft haben die über den Zaun zu heben - das Teil war Sau schwer


Das passier auch sehr oft. Bei uns allerdings noch nicht. Mag es vielleicht damit zu tun haben, dass wir einen riesigen dobermann haben?


Zitat (Jeanette @ 22.06.2009 10:39:47)
da ich fast im Zentrum wohne , ist es bei mir fast das selbe <_< , ich hab schon seit Jahren nichts mehr vor der Tür stehen da alles was nicht angekettet/einbetoniert ist irgendwann Füße bekommt oder netter weise einfach rausgerissen wird und dann auf der Straße irgendwo liegt ... es kostet ja auch nix :angry:




das ist ja auch unfair wenn die die Pflanzen nur mal so aus Zerstörungswut ausreißen :wallbash: Finger sollen blau anlaufen oder abfaulen solchen Spinnern

Zitat
selbst die Beete der Stadt werden regelmäßig geplündert

Stimmt hier auch, das sieht manchmal richtig wild aus was dann stehen bleibt

Zitat
bei einem Bekannten von mir . haben sie auch schon eine uralte Palme samt Kübel geklaut, keiner weiß wie die das geschafft haben die über den Zaun zu heben - das Teil war Sau schwer

genauso eine Geschichte hat der Polizist gebracht als ich sagte das so ein Kübel doch gut 250 Kilo auf die Waage brächte.... er meinte das sie schon aus einem Garten eine Palme geklaut hätten die der Besitzer nur mit Kran bewältigen konnte....

och nachi :trösten: :trösten: womit hast du das bloss verdient :o
da bleibt mir doch glatt die spucke weg, ob so viel dreistigkeit. ja ja, die diebe sind überall, die halten ja nicht mal vor den gräbern halt.

bei mir können sie zum glück nichts klauen von der terrasse, ich wohn in der 3 etage.

nochmals :trösten: :trösten:


Da hilft nur Unkraut züchten :lol:


ja Herr wurst, ich züchte Klettwurzeln :P


Und wilde Möhren :lol:


Bei uns passiert das auch laufend. Meistens auf dem Friedhof. Vorm Muttertag braucht man erst gar keinen Strauß auf die Gräber zu stellen, der wird eh geklaut.
Das gleiche ist z.B. vor Allerheiligen. Da werden Gestecke geklaut und Pflanzen rausgerissen.
Ich möchte mal zuuu gerne einen dabei erwischen, da bräuchte ich keine Polizei... :ph34r:


Ich wär dafür, deinen Garten entsprechend zu "sichern". Anstatt Zaun ne Reihe Riesen-Bärenklau, kombiniert mit Brennnesseln. Das sollte zumindest schmerzhaft werden für die Diebe. Dann vielleicht nen Rasensprenger mit Bewegungsmelder kombinieren. Ganz außenrum würde ich nen elektrischen Weidezaun ziehen ;) :D


Boah Nachi ...., mir schwillt der Kamm :labern: .
Ich werde richtig wütend, wenn ich sowas lese. :wallbash:
Ich glaube ich hätte auch einen großen Hund :angry: oder eine Flutlichtanlage, wenn mir das einmal passieren würde.
Es wird dir kein Trost sein , aber in unserer Gegend ist das noch NIE vorgekommen....kein Vandalismus, kein Gartendiebstahl :unsure: .
Das Einzige sind Einbrüche am hellichten Tag durch organisierte Banden :aengstlich: und meine zwei Kampfschmuser ( Katzen ) werfen sich vor Fremden auch noch auf den Rücken und wollen das Bäuchlein gekrault haben. :lol:

Nachi :trösten: ,
Bewegungsmelder, auf Licht- und Geräuschbasis dienen vielleicht als Abschreckung.
Oder ein Hund.
Oder ´ne Selbstschussanlage...( das war ein Scherz :ph34r: , ehe der moralische Zeigefinger wieder zuschlägt :lol: )

Mist, dass man sich nicht auf die Lauer legen kann..... :wallbash:


@Bierle,

[ironie an] bin gerade auf der Suche im Netz welche Firma Selbstschussanlagen liefern kann, vielleicht gibt es sowas ja auch auf dem Gebrauchtmarkt ;) [/ironie aus]


@Catweazle,
auf Gräbern zu klauen ist in meinen Augen noch schlimmer als das "normale" klauen


Genau und bei euch sollte es doch noch irgentwo ein paar günstige Selbstschussanlagen geben,gut ist auch das auslegen von Tellerfallen :lol:


Armer Nachi :trösten: ,

da widmet man sich mit viel Liebe der Natur - und dann das.

In unserem verschlafenen Ort sind mir solche Dinge, zumal in diesem Außmaß, noch nicht zu Ohren gekommen.

Meiner Schwester haben die aber mal nachts eine riesengroße Palme direkt vor der Haustür geklaut. Wie hier schon erwähnt wurde, scheint etwas Organisiertes dahinter zu stecken. Wenn man eine Palme dieser Größe kaufen wollte, müsste man weit über 100,- € bezahlen. Auch Buchsbaum ist teuer, zumal wenn es sich um größere Exemplare handelt.

Bewegungsmelder sind eine gute Idee.

VG Daddel :blumen:


@Freesie,

ich werde mich nachher mal auf dem Baumarkt beraten lassen. Wird es bestimmt solche "Flutlicht" Geräte geben, mein Nachbar meinte wir stellen große Masten auf und setzen Kameras drauf und zusätzlich überall Schilder sie werden gefilmt.


Gibt es eigentlich so kleine Ortungsgeräte, die man in einem noblen Stück(Liege o.ä.) einbauen könnte und wie teuer sind die?
Die Diebe würden schön blöd kucken. So nach dem Motto:" Runter von meiner Liege, aber schnell."


Zitat (Rumburak @ 22.06.2009 11:40:20)
Gibt es eigentlich so kleine Ortungsgeräte, die man in einem noblen Stück(Liege o.ä.) einbauen könnte und wie teuer sind die?
Die Diebe würden schön blöd kucken. So nach dem Motto:" Runter von meiner Liege, aber schnell."

das wäre mal ne Bastelarbeit. Als Lockmittel meine große Palme in den Vorgarten und ein altes Handy mit Ortungsfunktion und Software bestücken....so ein GPRS Sender sollte es doch aber auch zu kaufen geben...

:glühbirne: Oder "echtes " Hundgebell, am besten von einem Rottweiler vom Band- in einem akkustischen Bewegungsmelder. :ph34r:
Aber Vorsicht :unsure: , da ist vielleicht die Nachbarschaftsklage schon vorprogrammiert, wenn das Teil bei jedem vorbei fliegendem Vogel ausgelöst wird :lol: .


Zitat (Nachi @ 22.06.2009 11:31:43)
[ironie an] bin gerade auf der Suche im Netz welche Firma Selbstschussanlagen liefern kann, vielleicht gibt es sowas ja auch auf dem Gebrauchtmarkt ;) [/ironie aus]

Lego-Selbstschussanlange :pfeifen:

danke fürs Aufheitern :blumen: ich will nun GPRS gesicherte Pflanzen mit Hundegebell gekreuzt und Selbstschussschutz ;)


Zitat (Nachi @ 22.06.2009 11:52:38)
danke fürs Aufheitern :blumen: ich will nun GPRS gesicherte Pflanzen mit Hundegebell gekreuzt und Selbstschussschutz ;)

:labern: Ist das nicht Thema für den Blumen- Fred ? :ph34r:
Unsere Forumsgärtner sollten mal ihre Energien sinnvoll einsetzen. :labern:
Hier und da...ein Gen verändern..., kreuzen.... :pfeifen: :lol: und schon haben wir " die bellende Palme mit Selbstschussanlage, die aber vorher noch das Licht anmacht " ( und Nachis vorher aussortiert :pfeifen: ) :lol:

ja genau die Pflanzenliebhaber sollen mir einen Zuchttipp für im Nahkampf erbrobte Pflanzen schicken ;)


Das ist 'ne Sauerei... ich glaub, wenn mir sowas passieren würde, könnt ich auch zur Furie werden. Da würden mir einige Ideen kommen!

Elektrozaun- da weiß ich nicht, wie weit das erlaubt ist. Heutzutage kann ein Einbrecher ja sogar schon die Geschädigten verklagen, wenn er in deren Haus über 'ne Teppichkante stolpert und sich dabei die Gräten bricht... und Überwachungskameras dürfen nur das aufnehmen, was auf deinem eigenen Grund und Boden ist, aber nichts außerhalb. Die müssten also entsprechend positioniert und eingestellt werden, evtl. mit Bewegungsmeldern, welche die Kamera nur dann einschalten wenn tatsächlich Bewegung da ist.

Und eine durch Bewegungsmelder eingeschalteter Rasensprenger wird Diebe sicher nicht wirklich abschrecken, wenn sie auch bei strömendem Regen unterwegs sind... für die ist das doch nur praktisch, weil Spuren so viel besser verwischt werden.

Was aber bestimmt erlaubt ist: Bewegungsmelder, die dann "Flutlicht" einschalten. Oder man könnte unter den Blumentöpfen Kontakte einbauen, die eine Alarmanlage / Sirene auslösen sobald der Kübel hochgehoben wird.

Gartenmöbel: die sollte man wohl abends immer anschließen: Stühle eng um den Tisch herum stellen, ein Stahlkabel oder eine passende Kette durch die Stühle durchfädeln und mit einem Vorhängeschloss abschließen.


Zitat (Freesie @ 22.06.2009 11:47:41)
:glühbirne: Oder "echtes " Hundgebell, am besten von einem Rottweiler vom Band- in einem akkustischen Bewegungsmelder. :ph34r: ...

Genau! :daumenhoch::

Kam mal im TV: Eine Polizeistreife, war es in Hamburg?, verfolgte einen Einbrecher, der sein Glück darin versuchte, sich in einer Gartenanlage in einem Schuppen zu verstecken. Einer der Polizisten rief: Kommen Sie heraus, oder ich lasse den Diensthund los! Dann hörte man kräftiges Gebell. Ganz kleinlaut stellte sich der Ganove. "Dumm" nur, dass die Streife gar keinen Hund dabei hatte, einer der Polizisten hatte sich als Stimmenimitator betätigt. :hihi:

Erinnert mich an eine meiner Jugendsünden. :pfeifen:


Zitat (Josi-Julius @ 22.06.2009 12:52:02)
Erinnert mich an eine meiner Jugendsünden. :pfeifen:

was hast du denn getan...Sprich ;)

Oh man oder frau, da kann einem die Lust am schönen Garten echt vergehen.

Organisierte Diebesbanden sind echt ein Übel. Da kann man sich kaum gegen schützen. Die Idee mit dem Flutlicht scheint mir noch am vielversprechensten. Normales Licht reicht bei solch dreisten Zeitgenossen sicher nicht aus.

Wie sieht es denn versicherungstechnisch aus? Hast du da eine Chance einen Teil des materiellen Schadens ersetzt zu bekommen?

Trotzdem Kopf hoch und für dich einen nicht klaubaren :blumenstrauss:


Zitat (Nachi @ 22.06.2009 10:24:22)
@Internetkaas, nur noch Vandalen und bekloppte unterwegs...kaufe nachher auf dem Baumarkt Bewegungsmelder....


Nutzt bei uns nichts, hab rund ums Haus Bewegungsmelder.
Drei Bewegungsmelder, ein davon ein riesen Strahler.
Bei jeder Vogel, Katze oder der vorbei kommt springt er an.

Bearbeitet von Internetkaas am 22.06.2009 13:55:19

Ich würde auf jeden Fall ein Schild an den Gartenzaun nageln:

Vorsicht bissiger Hund!

Desweiter würde ich

diesen bellenden Hund mit Bewegungsmelder

mir zulegen. Den Hund jedoch versuchen, irgendwo festzumachen und natürlich verstecken.

Ausserdem am Haus fest eine

Kamera mit Bewegungsmelder installieren

Kostet ca. 40 Euros. Attrappe ginge natürlich auch, ist jedoch meist zu teuer.

Dann nach eine Aussenlampe mit Bewegungsmelder, die sich automatisch einschaltet, wenn sich jemand dem Haus nähert. Das hat eigentlich fast jeder Hausbesitzer.

Letztendlich gibt es noch die Möglichkeit einen Draht um den Garten zu ziehen, den man unter Strom setzt.



Ich selbst habe noch endlos vielen Gartenhauseinbrüchen 3 mal die Täter selbst geschnappt.

Viel Erfolg.

Labens


@sunlight,
den ersten Diebstahl der Gartenmöbel hat die Versicherung bezahlt. Zwar erst nach dem Sommer, Monate später, irgendwann mal, aber es kam. ;)
habe es gemeldet, war für die wohl aber nicht so Interessant, soll das Aktenzeichen der Polizei beilegen....aber was die noch wollen sind Nachweise was die Kübel/Pflanzen Wert waren :o habe ich doch nicht aufgehoben die Kassenzettel...nun recherchiere ich im Internet die Werte und lege denen den Wiederbeschaffungswert halt vor...

PS: Info für alle....nun ist die Terrasse wieder sauber, Nachbar hat mir einen Teil seiner Gartenlilie geschenkt sowie beim Pflanzen geholfen :)


Zitat (labens @ 22.06.2009 13:56:46)
Ich würde auf jeden Fall ein Schild an den Gartenzaun nageln:

Vorsicht bissiger Hund!

Desweiter würde ich

diesen bellenden Hund mit Bewegungsmelder

mir zulegen. Den Hund jedoch versuchen, irgendwo festzumachen und natürlich verstecken.


Nee lieber nicht dann wollen die Hundesteuer von mir oder solche Typen kommen die einen bissigen Hund wollen...
Zitat
Ausserdem am Haus fest eine

Kamera mit Bewegungsmelder installieren

Kostet ca. 40 Euros. Attrappe ginge natürlich auch, ist jedoch meist zu teuer.

über Kamera habe ich auch sofort nachgedacht...

Zitat
Dann nach eine Aussenlampe mit Bewegungsmelder, die sich automatisch einschaltet, wenn sich jemand dem Haus nähert. Das hat eigentlich fast jeder Hausbesitzer.

von der Außenbeleuchtung die an ging hat sich keiner abschrecken lassen, selbst die Solarlampen haben sie ja ausgerissen....

Zitat
Letztendlich gibt es noch die Möglichkeit einen Draht um den Garten zu ziehen, den man unter Strom setzt.

ja ich würde schon...doch was sagt das Gesetz?

Zitat


Ich selbst habe noch endlos vielen Gartenhauseinbrüchen 3 mal die Täter selbst geschnappt.

Viel Erfolg.

Labens

ja das würde ich auch gern schaffen...doch habe leider keine Zeit mich auf die lauer zu legen

Zitat (Nachi @ 22.06.2009 12:27:43)
ja genau die Pflanzenliebhaber sollen mir einen Zuchttipp für im Nahkampf erbrobte Pflanzen schicken ;)

nimm einfach nur noch schöne große stachelige Kakteen :grinsen:

Gib bei Ihpäh mal Artikelnummer: 270410192950 ein, vielleicht wäre das was? :pfeifen:


Zitat
ja genau die Pflanzenliebhaber sollen mir einen Zuchttipp für im Nahkampf erbrobte Pflanzen schicken
Audrey II?

Bearbeitet von Valentine am 22.06.2009 14:31:46

Zitat (Valentine @ 22.06.2009 14:31:13)
Audrey II?

oh schön die will ich! ;) (habe ich ja schon ewig nicht mehr gesehen)

Zitat (SCHNAUF @ 22.06.2009 14:30:36)
Gib bei Ihpäh mal Artikelnummer: 270410192950 ein, vielleicht wäre das was? :pfeifen:

wie jetzt um jede Pflanze so ein Pfeifsignalschloss?

Zitat (Nachi @ 22.06.2009 11:31:43)
@Catweazle,
auf Gräbern zu klauen ist in meinen Augen noch schlimmer als das "normale" klauen

Stimmt, sowas ist das Allerletzte :angry:

Zitat (Nachi @ 22.06.2009 14:35:40)
wie jetzt um jede Pflanze so ein Pfeifsignalschloss?

oder an jede pflanze eine wanze......"basst" schön :lol:

Mir fiele noch ein: alle Pflanzen regelmäßig mit Brennesseljauche zu übergießen :pfeifen: . Ich glaube aber, dass Dir dann der Spaß im eigenen Garten auch vergrämt wird.

Weitere Möglichkeit: Gänse halten - das sind die besten Wächter. Und wenn man eine Vorliebe für Federvieh hat wie ich ... :rolleyes: Aber die müssen ja auch gepflegt werden. Und die kacken alles voll.

Das hier beschäftigt doch viele Leute.
Meine Güte, wahrscheinlich sind meine Pflanzen zu hässlich, um geklaut zu werden. Ist fast ärgerlich.

Alles Gute Deinem Projekt :wub: Und habe trotzdem einen schönen Abend.

VG Dad :blumen:

Bearbeitet von Daddel am 22.06.2009 16:58:08


Armer Nachi , :trösten: das ist wirklich ärgerlich.

Wüsste jetzt auch nicht ,wie man Dir helfen könnte. Ärgerlich ist das schon. Bei uns werden im ärz ein jeden Jahres immer massenweise Fahrräder geklaut. Das ist auch organisiert ,weil es immer um die selbe Jahreszeit ist.

Hier machen sie aus purer Lust am Zerstören jedes WE irgendetwas an Gartendeko kaputt. Auch nicht witzig. Da macht es doch gar keinen Spass mehr ,irgendetwas zu dekorieren. :labern:


Hab auch das Gefühl dass es mit der klauerei immer schlimmer wird :( Wir wohnen hier in nem Dorf,aber draussen stehen lassen kann man nix mehr!Uns hat man mal das Kinderspielzeug nachts aus dem Sandkasten geklaut..war ich auch sprachlos!Mal davon abgesehen was an Dekozeug oä schon verschwunden ist...
Machmal wünsche ich mir einen grossen bösen Hund!!Aber hab nur nen kleinen Mietzekater^^

Der Hammer war mal...hatte mein Fahrrad am Wegesrand abgestellt und angekettet..als ich wiederkam,waren die Fussrasten vom Kindersitz weg :blink:


Das traut sich keiner (aus dem Dorf) bei mir... da würd ich zur Wildsau werden. Ich bin ja friedlich, doch wer bei mir "diebstahlt" bekommt ein AUA!

Machs wie ein Bekannter, der hat ein Schild aufgehängt:

"Werden sie Abends hier angetroffen... werden sie Morgends hier aufgefunden!"
Im Hintergrund ist eine Magnum 3.57 abgebildet... ;)


Das ist ja mal ne geile Abschrecke. rofl

Bei uns - auch im Dorf - wurden schon an der Hauptstraße div. Deko- und Gartenartikel gestohlen. Sehr zum Ärger der Bewohner. In unserem Garten ist noch nichts weggekommen. Allerdings müsste der Dieb über mehrere Gartenmauern flüchten. Ob es dann für ihn lohnt?
Sollte ich aber mal jemanden erwischen, der hat dann auch ein tüchtiges Aua.

Edit: Das tut mir sehr Leid für dich.

Bearbeitet von Eifelgold am 22.06.2009 20:08:06


Zitat (Nachi @ 22.06.2009 14:35:40)
wie jetzt um jede Pflanze so ein Pfeifsignalschloss?

:pfeifen: Naja, war nur so ne Idee von mir... ;)

@SCHNAUF, und am Zaun steht dann Hochsicherheitsgarten ;)


Mensch Nachi, ausgerechnet solch ein Menschenfreund, wie Du, wird beklaut von absoluten Spinnern.
Manche haben wirklich überhaupt kein Unrechtsbewußtsein.
Ich wäre auch für Lichtquellen und ein großes Schild mit Rottweiler oder Dobermann drauf und Warnung vor dem Hunde.
Laß doch auch mal die Jalusetten offen und Licht im Zimmer. Vielleicht hilft das auch, wenn es sich ab und an durch Vorprogrammierung ein- und ausschaltet. Müßte Dir als Technikfreak doch gelingen.
Drücke die Daumen und schicke Dir ein Blümchen durchs Netz.
Velten :wub:

Bearbeitet von velten am 23.06.2009 10:45:50



ach,Nachi,das tut mir leid. :trösten:
scheint aber tatsächlich weitverbreitet zu sein.
in dem gartenforum in dem ich noch bin,ist das
auch immer wieder ein thema.auch im dorf meiner
mutter werden immer pflanzen samt großen steintrögen
oder gartenbänke und ähnliches geklaut.
was sind das bloß für spinner ?
ich wohne ja zum glück ein bißchen versteckt und mein
balu sieht gefährlicher aus als er ist. ^_^



Kostenloser Newsletter